Studie: Fußball-Bundesliga ist weltweiter Exportschlager

Anzeige

Konkurrenz im Heimmarkt kommt von anderen europäischen und den großen U.S.-Ligen.

Altman Solon, Strategieberatung für TMT (Telekommunikation, Medien und Technologie), ermittelt in der Studie »2020 Sports and News Survey« die Mediennutzung unter Sportfans in zehn Ländern. Daraus geht hervor, dass die deutsche Bundesliga auch außerhalb Deutschlands zu den beliebtesten Sportligen zählt. Während diese etwas Konkurrenz von anderen europäischen Ligen bekommt, fällt es den U.S.-Ligen NFL, NBA und MLB schwer, Aufmerksamkeit der deutschen Sportfans auf sich zu ziehen.

Fußball-Bundesliga – 88 Prozent der deutschen Sportfans geben an, dass die Bundesliga eine ihrer Lieblingsligen ist oder dass sie »etwas interessiert« sind. International betrachtet hat sich Bundesliga-Fußball zu einem Exportschlager entwickelt: In Polen, Kolumbien und Chile zeigen über 50 Prozent Interesse, in Großbritannien und den USA etwa 20 Prozent der Sportfans. Die Ergebnisse legen nahe, dass sich Initiativen wie die Bayern München Summer Tour 2019 durch die USA für Teams und Ligen auszahlen. Das internationale Interesse spiegelt sich auch im jüngsten Deal zwischen der Bundesliga und dem U.S.-Streaming-Anbieter ESPN+ wider. Pläne für ein direkt an den Endkunden gerichtetes Streaming-Angebot könnten die internationale Fangemeinde weiter wachsen lassen.

Europäische Ligen – Deutsche Sportfans zeigen auch Interesse an europäischen Ligen. Am beliebtesten sind die britische Premier League (EPL) und die spanische La Liga für die sich 36 Prozent beziehungsweise 27 Prozent interessieren. Allerdings sind deutsche Fans im Vergleich zu anderen Ländern weniger für ausländische Fußball-Ligen zu begeistern, da das Interesse an nationalem Fußball sehr groß ist.

»Die großen europäischen Sportmärkte werden im Gegensatz zum Multi-Sport-Modell in den USA von nationalen Fußball-Ligen dominiert«, sagt Christian Esser, Partner bei Altman Solon. »Was Bundesliga und EPL gemeinsam haben, ist der erfolgreiche ›Export‹ ihrer Ligen sowie der weltbesten Teams und Spieler in die USA. Doch es gibt auch Unterschiede: Während es in Großbritannien und Frankreich neben Fußball populäre Sportarten wie Rugby oder Darts gibt, sind Deutschland und Italien fußballbegeisterte Nationen und so die Märkte weniger dicht besetzt.«

U.S. Ligen – Das Interesse an NFL, NBA und MLB ist in Deutschland eher gering (15 Prozent, 12 Prozent sowie 7 Prozent). Die »Big Three« haben jedoch Verträge mit deutschen Free-TV-Sendern (wie zum Beispiel ProSieben MAXX) und Streaming-Plattformen abgeschlossen. So sind Live-Übertragungen aller drei U.S.-Ligen aktuell in Deutschland auch über DAZN zu sehen, was die Fangemeinschaft stärken und anwachsen lassen könnte. Zudem sind europäische Fans der U.S.-Ligen jünger als amerikanische Fans. Bei den 18-24-Jährigen liegt das Interesse für die NBA in Deutschland bei 29 Prozent, mehr als fünf Mal so hoch wie bei den über 55-Jährigen (fünf Prozent). Auch die NFL und MLB wecken stärkeres Interesse der Jungen mit immerhin 19 Prozent beziehungsweise 10 Prozent.

»Die Big-Three-Ligen in den USA sehen sich zu Hause einem stärkeren Wettbewerb ausgesetzt – insbesondere um jüngere Zuschauer – was Europa zu einem logischen Ort für eine Expansion macht«, sagt Matt Del Percio, Director bei Altman Solon. »Während die Ligen in Europa noch viel Arbeit vor sich haben, gibt es dank neuer Übertragungs-Deals und einer jüngeren Fangemeinde solides Wachstumspotenzial.«

 

Weitere Ergebnisse der Studie von Altman Solon zum deutschen Markt:

  • Sportfans sind nach wie vor wichtige Kunden für Pay-TV: 31 Prozent der regelmäßigen Sportzuschauer abonnieren Pay-TV, verglichen mit 13 Prozent der Nicht-Seher.
  • Sportfans sind begeisterte Medienkonsumenten und eine attraktive Zielgruppe für Videospiele und Streaming-Angebote: 39 Prozent der regelmäßigen Sportzuschauer nutzen täglich soziale Medien, 24 Prozent spielen täglich Videospiele und 22 Prozent streamen täglich.
  • Lieblingssportarten sind altersgruppenspezifisch: Während Fußball in allen Altersgruppen die am häufigsten im Fernsehen gesehene Sportart ist, folgt Biathlon für die älteren Altersgruppen sowie Autorennsport, Leichtathletik und Tennis für die Jüngeren.
  • Interesse an Sport nach wie vor groß: Deutsche Fans geben im Durchschnitt an, dass sie etwa sechs Lieblingssportligen/-turniere haben und sich für etwa sechs weitere Ligen/Turniere interessieren. Mit der Rückkehr des Live-Sports sind 76 Prozent der deutschen Sportfans genauso daran interessiert, Live-Sport zu sehen wie vor der Pandemie, wobei 14 Prozent sogar mehr als zuvor interessiert sind.
  • Covid-19 hat die Live Sport Gewohnheiten mancher Fans verändert:

o        Elf Prozent sagen, sie würden fünf Monate warten, bevor sie wieder ein Stadion besuchen, um live an einem Spiel teilzunehmen, während 16 Prozent sagen, sie würden innerhalb der ersten fünf Monate nach der Wiedereröffnung in die Stadien zurückkehren.

o        Nur fünf Prozent der Sportfans, die vor der Pandemie Spiele besucht haben, geben an, dass sie warten wollen, bis ein Impfstoff entwickelt ist, bevor sie in die Stadien zurückkehren.

 

Altman Solon führte die Studie »2020 Sports and News Survey« im August und September 2020 mit mehr als 14.000 Befragten in zehn Ländern in Europa, Nord- und Lateinamerika durch. Dabei wurde auf das Fachwissen in Europa und Amerika aufgebaut, das durch die Fusion der in den USA ansässigen Altman Vilandrie & Company und der in Europa ansässigen Solon Management Consulting zur weltweit größten Beratungsfirma für Telekommunikation, Medien und Technologie in diesem Sommer entstanden ist.

 

241 Artikel zu „Fußball“

Die DFL testet neue Wege der Fußballübertragung

Foto: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann Deutschland versucht als »Land der Innovationen« immer wieder neue Wege zu gehen. Zwar behaupten einige Zweifler, dass Deutschland »abgehängt wurde« und der technologische Fortschritt nicht schnell genug voran ginge, doch trifft dies nicht allgemein zu. So hat die DFL, die höchste Autorität des Deutschen liebsten Sport Fußballs, schon im Dezember…

Die beliebtesten Fußballvereine Deutschlands

Fußball ist ein Milliardengeschäft – umso wichtiger für die Vereine, sich beim Marketing gut zu positionieren. Eine Studie der TU Braunschweig untersucht seit 2012, welche Bundesliga-Vereine bei den Fans am besten abschneiden in puncto Bekanntheit, Markeneinstellung und Markenstärke. Befragt wurden für die Ausgabe 2019 mehr als 4.000 Erwachsene zwischen 18 und 69 Jahren. Demnach ist…

Fußball-WM 2018: Deutschland vs. Schweden – das sagt die Statistik

Am Samstag trifft die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Russland auf den Gegner Schweden. Wie der Blick auf die Statistik zeigt, sind die bisherigen Aufeinandertreffen ausgeglichen verlaufen – beide Mannschaften haben jeweils 15 Partien für sich entscheiden können. Auf das Team von Bundestrainer Joachim Löw kommt also ein ungleich schwierigerer Gegner zu als im…

Mit Datenanalysen die Fußball-WM gewinnen: Warum Deutschland doch im Endspiel steht

Ob Orakel aus der Tierwelt oder Big-Data-Analysen: Vor großen Fußballturnieren gibt es interessante Ansätze, um einen möglichen Gewinner vorherzusagen, wenngleich die datenbasierten Methoden bislang immer bessere Ergebnisse lieferten. Im Fußball werden aber auch Training und Taktik immer stärker von Datenanalysen geprägt. Unternehmen sollten sich die innovativen Methoden aus der Sportwelt genauer ansehen, da hier das…

Fußball-WM-Prognose: Favoriten Frankreich und Spanien liegen sehr eng beieinander

Wer wird Fußball-Weltmeister? Mit Hilfe der Marktwerte der Spieler der teilnehmenden Teams konnten die Gewinner der Fußball-WM der Männer 2006 und 2010 richtig prognostiziert werden (Italien und Spanien). Im Jahr 2014 gelang dies nicht, da die teuerste Mannschaft, das spanische Team, vorzeitig ausschied – aber immerhin wurde mit Deutschland die zweitteuerste Mannschaft Weltmeister. Die Prognose…

Russische Bevölkerung zeigt kaum Interesse am Fußball

Der Anpfiff der FIFA Weltmeisterschaft 2018 war am Donnerstag und in den meisten Ländern scheinen die negativen Stimmen zum Austragungsort Russland langsam verstummt zu sein. Laut einer weltweiten Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos in 27 Ländern, sind drei Viertel der Menschen, die zumindest schon etwas von der bevorstehenden WM gehört haben, der Überzeugung, dass…

WM 2018: Die wertvollsten Spieler der Fußball-Weltmeisterschaft

Am Donnerstag begann die Fußball-WM 2018 in Russland mit dem Eröffnungsspiel des Gastgebers gegen Saudi-Arabien. Von den wertvollsten Spielern der WM stand noch keiner auf dem Platz, denn die spielen vor allem für Argentinien, England, Frankreich und Brasilien, wie die Grafik zeigt. Angeführt wird das Ranking der wertvollsten Spieler laut Daten von Transfermarkt von Lionel…

FIFA Fußball-WM 2018: Fußball-WM als Produktivitätsbremse?

Am Donnerstagnachmittag wurde in Moskau die Fußball-Weltmeisterschaft eröffnet, und während Fußballfans sich auf einen Monat voller spannender Spiele freuen, sorgt sich so mancher Arbeitgeber um die Konzentration seiner Angestellten. Tatsache ist: Auch während dieser WM werden einige Spiele in die Arbeitszeit fallen, und wer ein richtiger Fußballfan ist, lässt sich auch fußballerische Leckerbissen wie beispielsweise…

Fußball-WM: Jeder Vierte will online um Tore und Titel wetten

■ Männer sind doppelt so oft dabei wie Frauen. ■ Zwei Drittel der Tippspieler nehmen online an privaten Tipprunden teil. ■ Am 14. Juni beginnt die Fußball-WM in Russland. Bald beginnt wieder das Tippen und Wetten um Tore und Titel: Bei der Fußball Weltmeisterschaft in Russland will jeder vierte Internetnutzer (24 Prozent) sein Glück bei…

Fußball Live-Streaming: So machen Sie Ihr Netzwerk fit

Am Donnerstag fällt der Startschuss des wohl wichtigsten Turiners für die Fußball-Nationalmannschaften. Fans haben immer mehr Möglichkeiten, auch ohne Ticket nah am Geschehen zu sein, denn Live-Streams bei Sport-Großereignissen sind stark im Kommen. Durch die immer bessere Abdeckung mit schnellem Internet und immer leistungsfähigeren Rechnern ist es oft ohne Qualitätsverlust möglich, Fußballspiele zu streamen. Vorausgesetzt…

7 reale Cyberbedrohungen während der Fußball-WM in Russland

Das bevorstehende Fußball-Turnier in Russland diesen Sommer zählt zu den größten Sportereignissen der Welt und Deutschland hat seit 1994 erstmals wieder die Chance, den Titel zu verteidigen. Das größte Fußball-Ereignis der Welt verbindet Menschen aller Nationen, die globale Aufmerksamkeit bei solchen Großevents ist jedoch auch prädestiniert für Cyberattacken aller Art, die zum einen Profitmaximierung, aber…

Fußballübertragungen: Fußball am liebsten im Free-TV

Wenn am Wochenende die Bundesliga in die neue Saison startet, müssen sich die Fans auf einige Änderungen gefasst machen. Neben neuen Anstoßzeiten – erstmals wird auch in der ersten Liga am Montag gespielt – sorgte im Vorfeld vor allem die Neugestaltung der TV-Übertragungen für Irritationen. So werden erstmals seit dem kurzen Intermezzo von Arena in…

Big Business Bundesliga – Fußballfans im Marketingfokus

Deutsche sehen Bundesliga-Clubs als Wirtschaftsunternehmen – nicht als reine Vereine. Deutschland ist und bleibt Fußballland: Knapp 80 Prozent der Bundesbürger interessieren sich in irgendeiner Form für diesen Sport – optimale Basis für einen gigantischen Markt. Die Umsätze im deutschen Profifußball liegen längst im Milliardenbereich, und das wirkt sich auf die Wahrnehmung aus: Für 74 Prozent…

Die wertvollsten Fußballclubs Europas

Ist der Fußball zu kommerziell? Diese Debatte ist hierzulande nach dem Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Finale entbrannt. Die Fußballvereine sind milliardenschwere Unternehmen, deren Wert weiterhin steigt, wie die Grafik von Statista zeigt. Beim Champions League-Finale 2017 traten Real Madrid und Juventus Turin gegeneinander an – also ein Spiel mit einem Gesamt-Unternehmenswert von gut vier…

Abseits der Millionenverträge: Was Fußballer verdienen

Aktuelle Enthüllungen zeigen, dass es nicht ganz einwandfrei zugeht im Milliardenbusiness Fußball. Es ist von Steuerhinterziehung und Briefkastenfirmen die Rede. Eine aktuelle Studie der internationalen Spielergewerkschaft FIFPro zeigt aber auch: Weltweit kassieren nur zwei Prozent der Profis mehr als 720.000 US-Dollar im Jahr. Ronaldo, Özil und Co. sind also eher die Ausnahme. Für die Studie…

Fußballer, Models und Musiker sind die glaubwürdigsten Testimonials

Repräsentative Studie mit 5.020 Befragten untersucht Glaubwürdigkeit von Testimonials nach den Berufen der Prominenten. Die Glaubwürdigkeit prominenter Testimonials hängt mit deren Beruf zusammen. Vor allem Fußballer, Models und Musiker schaffen Vertrauen zwischen Verbrauchern und Unternehmen. Sportler anderer Sportarten und Comedians sind weniger glaubwürdig. Signifikant die Käufe steigern kann Glaubwürdigkeit jedoch nicht. Das Testimonial-Forschungsinstitut »Human Brand…

Wie sich das Image von Schauspielern, Musikern und Fußballern unterscheidet

In verschiedenen Befragungen wird immer wieder deutlich, dass sich die Menschen am häufigsten für Schauspieler interessieren (54 Prozent), gefolgt von Musikern (50 Prozent) und, etwas weiter dahinter, Fußballern (35 Prozent). Diese drei Berufsgruppen unter den Prominenten stehen darüber hinaus auch klar für unterschiedliche Eigenschaften und Images. In einer Analyse der Datenbank-Daten von www.grieger-cie.de/onlinemarktforschung zu diesen…

Fußball-Bundesliga: Die besten Vereine und Sponsoren

Welchen Mehrwert erzielen Marken durch Sponsoring und wie kommt ein solches Engagement bei den Konsumenten an? Das analysiert der »Deutsche Sponsoring-Index«, der zum vierten Mal vorliegt und der den Fokus diesmal auf die Fußball-Bundesliga richtet: Untersucht wurden insgesamt 119 verschiedene Sponsoren sowie die 36 Vereine der Bundesliga und 2. Bundesliga in der Saison 2015/16. Das…

Gehalt: Fußballspieler versus Manager

Das Interesse daran, wer was verdient, ist groß. Vor allem, wenn es sich um die Gehälter von Spielern auf dem Fußballfeld und Managern in der freien Wirtschaft handelt. Wie die Grafik zeigt, verdienen die Top-Fußballprofis im direkten Vergleich mehr als die Vorstände deutscher Dax-Unternehmen. Ein präziser Vergleich ist aufgrund der verschieden Vergütungsmethoden natürlich nicht möglich,…