Alle Artikel zu Cyberangriffe

Zielgenaue und diversifizierte Cyberangriffe: Vier IT-Sicherheitstrends 2023

Rund um den Jahreswechsel haben prominente Angriffsziele wie Thyssenkrupp, die Universität Duisburg-Essen oder die Stadtverwaltung Potsdam gezeigt, wie gezielt Hacker ihre Opfer in den verschiedensten Bereichen aussuchen oder angreifen. Betroffen ist nicht mehr allein die private Wirtschaft, sondern zunehmend auch Bereiche des öffentlichen Lebens wie Schulen, Universitäten oder Behörden.   Vier Trends prägen die IT-Sicherheitslage…

2022 war in Sachen Cybersicherheit eine Achterbahnfahrt. Schnallen Sie sich an, 2023 wird noch zulegen….

Der Krieg in Europa und die Demokratisierung von Ransomware haben dazu geführt, dass die Zahl der Cyberangriffe immens angestiegen ist. Gleichzeitig haben die Attacken qualitativ zugelegt, was teilweise verheerende Auswirkungen hatte. Schnallen Sie sich an – 2023 wird das Tempo anziehen!   Das Jahr 2022 ist zu Ende. Und was für ein Jahr: Krieg, Energiekrise,…

2022: Was hat uns dieses Jahr gelehrt? Best Practices für 2023

Der rasche Übergang zu einer Cloud-basierten Infrastruktur hat die Angriffsfläche für Cyberangriffe und die Zahl der kritischen Fehlerquellen deutlich erhöht. Das gilt für Unternehmen, Behörden und Regierungsinstitutionen gleichermaßen.   Tatsächlich nutzen laut Cloudwards.net 94 % der Unternehmen Cloud-Dienste, während Techjury.net angibt, dass 67 % der Unternehmensinfrastruktur heute Cloud-basiert sind. Welche Statistik auch immer die zutreffendere sein mag,…

Sieben IT-Sicherheitstrends für 2023

Das Jahr 2022 war geprägt von globalen Krisen. Allem voran der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat die europäische Gemeinschaft ins Wanken gebracht. Die Folgen: Rohstoffverknappungen sowie soziale und wirtschaftliche Spannungen. Zudem stieg die Anzahl erfolgreicher Cyberangriffe an. Immer häufiger wurden Unternehmen der kritischen Infrastruktur sowie Politikerinnen und Politiker Ziel von gezielten Cyberattacken. Auch im…

Cybersicherheit: Drei Wege, um Cyberangriffen vorzubeugen

Die Fußball-WM in Katar ist in vollem Gange und die Zeit der Besinnlichkeit wartet bereits vor der Tür – viel Trubel für das letzte Quartal dieses Jahres. Doch ist es genau dieser Trubel, der während internationaler Sport-Events und Festtage entsteht, den Cyberkriminelle gezielt auszunutzen wissen. Das Hauptziel: ahnungslose Menschen und ihre Begeisterung, Neugier und Hilfsbereitschaft.…

Digitalbarometer 2022: Weiter leichtes Spiel für Cyberkriminelle

Studie von BSI und Polizei zeigt: Kenntnisse zum Schutz vor Cyberangriffen sind vorhanden, werden jedoch noch unzureichend umgesetzt.   Ein aktuelles Virenschutzprogramm, sichere Passwörter und eine aktuelle Firewall sind die Maßnahmen, die Bürgerinnen und Bürger am häufigsten nutzen, um sich vor Angriffen im Netz zu schützen. Zu einem grundlegenden Basisschutz gehört aber auch, Sicherheitslücken mit…

4 Gründe für ein Security Operations Center

Die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht Unternehmen mehr Flexibilität dabei, wie sie ihre Geschäfte führen, wie ihre Angestellten miteinander, mit Kunden und Partnern kommunizieren, und wie sie neue Ideen und Innovationen entwickeln. Gleichzeitig waren sie aber auch noch nie so sehr gefährdet, Opfer einer Cyberattacke zu werden. Prävention, Erkennung, Einschätzung und Reaktion sind jetzt gefragt: Patrick Paulsen,…

Cyberangriffe: Spieler im Fokus

Der Umstieg der Gaming-Branche in die Cloud hat zu einem Anstieg der Web/API- und DDoS-Angriffe geführt. Cyberangriffe auf Spieler und Gaming-Unternehmen nehmen weltweit weiter zu.   Wie im SOTI-Gaming-Bericht von Akamai beschrieben, führten Covid-bedingte Lockdowns und Social Distancing zu einem erheblichen Anstieg im Gaming-Bereich. Nun, da viele Länder die Pandemiemaßnahmen lockern, zeigen die Daten jedoch…

Fünf Kriterien, die virtuelle Datenräume zu sicheren Datenräumen machen

Die Lage der IT-Sicherheit ist weiterhin angespannt und die Zahl der Cyberangriffe steigt stetig. Betroffen sind neben Privathaushalten vor allem Unternehmen, Organisationen und Behörden. Das bestätigt auch die aktuelle Studie des Branchenverbands Bitkom: 9 von 10 Unternehmen wurden im vergangen Jahr Opfer eines Cyberangriffs. Eines der größten Einfallstore für Cyberkriminelle ist dabei der ungesicherte Austausch…

Internetsicherheit im Unternehmen: So schützen Sie sich vor Cyberangriffen

Cyberangriffe, die immer ausgefeilter, komplexer und gezielter ausfallen und von langer Hand vorbereitet sind, bringen nicht nur den Mittelstand in eine schwierige Lage. Diese kann er meistens nicht allein bewältigen und ist deshalb auf Hilfe durch externe Dienstleister angewiesen, um die sicherheitsrelevanten Aufgaben zu meistern.   Angriffspunkte und Gefahren in der IT In der IT…

BSI warnt: Bedrohung durch Cyberangriffe steigt weiter

Die Sicherheitsbehörden sehen aktuell zwar keine akute Gefährdung der Informationssicherheit in Deutschland im Zusammenhang mit der Situation in der Ukraine. Doch die Bedrohungslage verschärft sich – und das nicht nur abstrakt. »Die Bedrohung durch Cyberangriffe in Deutschland hat sich nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine weiter verschärft. Bereits im vergangenen Herbst habe man in…

Verhaltensbasierte KI – Automatische Sicherheit trotz(t) Diversität

Seit Jahren wächst die Zahl der Cyberangriffe auf die IT-Systeme von Unternehmen. Um die stetig expandierende Bedrohungslandschaft in den Griff zu bekommen, setzen IT-Sicherheitsteams zunehmend auf automatisierte, über eine KI operierende Tools und Plattformen – lange Zeit mit Erfolg. Dank der immer vielfältigeren Angriffsvektoren haben Lösungen auf Basis traditioneller KI-Verfahren aber mittlerweile die Grenzen ihrer Belastbarkeit erreicht. Zu beschränkt ist die Flexibilität symbolischer KI-Systeme. Einen Ausweg bieten automatische Sicherheitslösungen, die auf verhaltensbasierten KI-Systemen basieren.

Krieg in der Ukraine: Was Unternehmen jetzt dringend für die IT-Sicherheit tun sollten

Unternehmen sollten Schutzmaßnahmen nachziehen, klare Verantwortlichkeiten festlegen und die Mitarbeitenden sensibilisieren.   Die russische Offensive begann im digitalen Raum bereits einige Zeit vor dem Einmarsch in die Ukraine. »Während Cyberangriffe auf militärische Zielsysteme, Behörden und Institutionen bereits seit längerem stattfinden, spielte der digitale Raum in den ersten Tagen des russischen Angriffskriegs nur eine nachgelagerte Rolle.…

Priorität auf Wiederherstellung legen, nicht auf Backup

Angesichts der zunehmenden Verbreitung von Cyberangriffen benötigen Unternehmen eine moderne Datensicherungsstrategie, die kritische Systeme schützt und auch so schnell wie möglich wiederherstellt.   Die Welt der Datensicherungslösungen ist voll von Versprechungen verschiedener Anbieter zur Verhinderung und Erkennung von Ransomware und der Wiederherstellung nach einem Angriff. Ein Unternehmen hat sogar eine 5-Millionen-Dollar-Garantie für die Wiederherstellung von…

5 Schritte für eine stärkere IT-Sicherheit

Fast neun von zehn Unternehmen (88 Prozent) wurden laut einer Bitkom-Umfrage in den Jahren 2020/2021 Opfer von Cyberangriffen. Starke IT-Sicherheitsvorkehrungen müssen damit für Unternehmen Priorität haben, um sich und ihre Anwendungen vor Bedrohungen zu schützen und Schwachstellen auszumerzen. Tobias Fischer, Advisory Sales Engineer bei AppDynamics erklärt, durch welche fünf Schritte sie ihre Sicherheitsumgebung stärken können.…

Cyberangriffe – Hacker werden immer schneller und präziser

Die Gefahr Opfer einer Cyberattacke zu werden nimmt stetig zu – das untermauert der neueste OverWatch-Report von CrowdStrike. Allein im vergangenen Jahr beobachteten die Threat Hunter 60 Prozent mehr Angriffsversuche als im Vorjahreszeitraum. Aber nicht nur die Zahl der Angriffsversuche ist gestiegen – der Report zeigt außerdem auf, dass sich E-Crime-Angreifer dreimal schneller als noch…

Cyberbedrohungen und wie sie aufzuspüren sind: Entdecken, nachverfolgen, bekämpfen

Microsoft Exchange, Colonial Pipeline und jüngst Kaseya: Die Liste von Unternehmen, die allein in diesem Jahr Cyberangriffen zum Opfer fielen, wird jeden Tag länger. Die Entwicklung zeigt: Präventive Security reicht längst nicht mehr aus – für optimalen Schutz sind neue Ansätze nötig. Ein smartes, KI-gestütztes Netzwerkmonitoring als ergänzender Baustein des IT-Sicherheitskonzepts spürt solche Bedrohungen auf, bevor Unternehmen oder Behörden geschädigt werden.

Mit Deep Learning präventiv statt reaktiv – Warum geben wir uns nur mit Schadensbegrenzung zufrieden?

Die einzige Möglichkeit, mit neuen und sich ständig weiterentwickelnden Cyber­angriffen Schritt zu halten, besteht darin, immer auf dem neuesten Stand der Innovation zu bleiben, sowie proaktiver und weniger reaktiv zu handeln. ­Organisationen sollten in Lösungen investieren, die einen Cyber­angriff abwehren, bevor er stattfindet.