Alle Artikel zu Angst

Fünf Schritte zur kulturellen Transformation am Arbeitsplatz

Angst vor dem Unbekannten: Fehlender Dialog zu den Auswirkungen von KI und Automatisierung verunsichert Mitarbeiter und bremst die Digitalisierung. Laut World Economic Forum wird die technologische Revolution die Art und Weise in der wir leben, arbeiten und interagieren grundlegend verändern [1]. Bekannt als die vierte industrielle Revolution (Industrie 4.0) werden diese Veränderungen sehr bald in…

Erwartungen für das Jahr 2030 – Das Land der Skeptiker und Pessimisten

Angst vor Internetkriminalität. Erwartung steigender Mieten. Klimawandel nicht gelöst, aber Sonnen- und Windenergie verlässlich etabliert. Informelle Bildung auf dem Vormarsch. Familie ist das Wichtigste im Leben.     Es gibt kurzfristige Fragen, die das laufende oder nächste Jahr betreffen. Wer wird Deutschland zukünftig regieren? Bleibt die Wirtschaft stabil? Wer gewinnt die Fußball-Weltmeisterschaft? Wie entwickelt sich…

Zwei Drittel der Internetnutzer verzichten auf bestimmte Online-Aktivitäten

Aus Sicherheitsgründen versendet jeder Zweite keine vertraulichen Informationen per Mail. Jeder Vierte nutzt keine Sozialen Netzwerke, Cloud-Angebote oder Online-Banking. Größte Sorgen sind Infektion mit Schadprogrammen und illegale Nutzung privater Daten. Angst vor Hackern im E-Mail-Konto, Datendiebstahl in der Cloud oder Betrug beim Online-Banking: Zwei von drei Internetnutzern (67 Prozent) geben an, dass sie aus Sicherheitsgründen…

Digitalisierung: Jeder Zweite hat Angst vor Cybercrime

Jeder zweite Internetnutzer in Deutschland hat Angst vor Cyberkriminalität: Zu diesem Ergebnis kommt das Forschungsinstituts Ipsos in einer aktuellen Umfrage. Doch die Deutschen sehen auch positive Aspekte an der Digitalisierung. In der Befragung unterschied Ipsos nach Internetexperten und Internetanfängern. 56 Prozent der Anfänger gaben an, dass sich durch die Digitalisierung ihre Angst vor Cybercrime erhöht…

Zuversicht statt Angst bei der Digitalisierung

Studie attestiert Human Resources positive Einstellung gegenüber Digitalisierung. HR-Experten müssen verbindendes Glied sein und Vorreiterrolle übernehmen. Weibliche Führungskräfte entschlossener als männliche Entscheider. Eine entscheidende Voraussetzung für die Digitalisierung in Unternehmen ist die positive Einstellung der Mitarbeiter. Wenn sich Mitarbeiter jedoch mit Entscheidungen allein gelassen fühlen, akzeptieren sie kaum Veränderungen, sondern gehen in Wartestellung. Laut einer…

Zukunftsforscher Janszky: »2017 wird ein gutes Jahr«

Trotz AfD, intelligenten Smartphones und komplexer Weltlage schaut der Chairman des Zukunftsforschungsinstituts »2b AHEAD ThinkTank« optimistisch ins neue Jahr. Im Interview prognostiziert er die wichtigsten Trends, Chancen und Risiken für das kommende Jahr 2017.   Viele von uns haben das Jahr 2016 als Chaos-Jahr empfunden: Terror, Brexit, Trump-Wahlen … Wird es 2017 genauso weitergehen? Ehrlich…

Jeder Zweite hat Angst vor Gedächtnisverlust im Alter

Im Alter nehmen die körperlichen Beschwerden oft zu: Laut einer aktuellen GfK-Studie haben 52 Prozent der befragten Internetnutzer in Deutschland Angst, ihr Gedächtnis im Alter zu verlieren beziehungsweise geistig weniger fit zu sein. Außerdem nennen sie die Sorge, körperlich nicht mehr in der Lage zu sein, sich selbst zu versorgen (46 Prozent), gefolgt von der…

Die Angst der Manager vor der Digitalisierung

Deutsche Manager haben Angst vor Fehlern und falschen Entscheidungen. Das sagt der Internet-Experte Tim Cole. Betrachtet man den Digitalisierungsgrad hiesiger Unternehmen, hat er (leider) recht, denn anderen Nationen hinkt Deutschland hier hinterher. Lesen Sie in unserem Interview, was Cole über das Ende der analogen Zeitrechnung und dringende Digitalisierungsprojekte zu sagen hat.   Aktuelle Studien stellen…

Angst ist kein Geschäftsmodell

Kommentar von Prof. Dr. Thomas Druyen [1]. Der Trendindex 2016 von 2bAhead dokumentiert, dass sich die Stimmung in den befragten deutschen Unternehmen vorsichtig in Richtung Innovationsbereitschaft bewegt. Gleichzeitig zeigt die Untersuchung eindrücklich, dass dennoch Angst als größter Innovationsverhinderer sein Unwesen treibt. An dieser Stelle eröffnet sich für die Zukunftspsychologie eine Kommentierungsoption, die ich gerne weiter…

Angst vor Terrorismus hat sich seit 9/11 verdoppelt

Das Thema Sicherheit ist bei der aktuellen EM vor allem nach den Anschlägen im November in Paris ganz oben auf der Tagesordnung. Strenge Einlasskontrollen, Sicherheitskontrollen jedes einzelnen Angestellten bei den Veranstaltungen und möglicherweise sogar Geisterspiele nannten Frankreichs Innenminister und der Turnier-Chef als Maßnahmen gegen möglichen Terror. Und auch hierzulande wird nicht jeder so sorglos feiern,…

Furcht vor Datenmissbrauch ist weit verbreitet

Knapp 70 Prozent der Deutschen sorgen sich um den Schutz ihrer persönlichen Daten. Sie befürchten durch Datenklau vor allem finanziellen Schaden, Identitätsdiebstahl und den unerlaubten Eingriff in die Privatsphäre. Im Vergleich zur Befragung vor zwei Jahren wurden die Bedenken nicht weniger. Einen deutlichen Anstieg gab es bei der Angst, dass Daten zur Planung von Terroranschlägen…

Angst vor Industrie 4.0 hemmt deutsche Unternehmen

Die Industrie 4.0 kann für Deutschland zur großen Erfolgsgeschichte werden, wenn es gelingt die noch bestehenden Hürden zu überwinden. »Wenn die Probleme klar benannt werden, können Maßnahmen entwickelt werden, um die Ängste und Befürchtungen abzubauen«, betont Dr. Bettina Horster, Direktorin Mobile im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und Vorstand der VIVAI Software AG.…

Angst wegen Computer oder Roboter den Job zu verlieren ist noch gering

Laut einer Studie der Universität Oxford ist in den USA knapp die Hälfte der Arbeitsplätze in Gefahr. Sie könnten noch innerhalb der kommenden 20 Jahre überflüssig werden, weil Computer und Roboter sie besser ausführen können. Für Deutschland kommt eine ähnliche Studie der London School of Economics auf entsprechende Werte. Damit verglichen machen sich deutsche Arbeitnehmer…

Industrie 4.0: Gut jeder dritte Arbeitnehmer ist durch die Digitalisierung der Wirtschaft verunsichert

21 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland befürchten, dass ihr Job aufgrund von Digitalisierung und Industrie 4.0 schon mittelfristig überflüssig werden könnte. Ein weiteres knappes Fünftel traut sich noch nicht zu, die Auswirkungen der anstehenden Umbrüche auf den eigenen Arbeitsplatz einzuschätzen. Angst und Unsicherheit sind unter den Arbeitnehmern also weit verbreitet. Dass die Veränderungen sich nicht…

Einer von sechs Büroangestellten fürchtet bei falschen Entscheidungen den Job zu verlieren

Laut einer Studie [1] führt der Druck, trotz mangelnder Informationen Geschäftsentscheidungen treffen zu müssen, bei vielen Büroangestellten in Deutschland zu Stress und lässt sie befürchten, nicht die geforderte Leistung zeigen zu können. Die Studie, die im Auftrag von Epicor Software Corporation von ICM durchgeführt wurde, zeigt, dass mehr als drei Viertel (81 %) der deutschen…

Angst überlagert Chancen der Digitalisierung im Mittelstand

Über drei Viertel der mittelständischen Unternehmen in Deutschland erwarten eine digitale Transformation der Wirtschaft und sehen ohne zunehmende Digitalisierung ihre eigene Wettbewerbsfähigkeit in Gefahr. Dennoch ist nur bei jedem zweiten Unternehmen Digitalisierung Bestandteil der Unternehmensstrategie, für fast die Hälfte der Unternehmen spielt die Digitalisierung der Geschäftsprozesse derzeit sogar noch überhaupt keine oder nur eine geringe…

Deutsche PC-Nutzer fürchten Zugriff auf private Daten und Finanztransaktionen

Mehr als die Hälfte der PC-Nutzer in Deutschland hat davor Angst, dass jemand auf private Daten zugreift, die auf der Festplatte gespeichert sind. Fast ebenso viele fürchten betrügerische Finanztransaktionen vom eigenen Konto. Dies hat eine aktuelle repräsentative Studie von TNS Infratest im Auftrag des Sicherheitsanbieters Bitdefender ergeben. Keine Angst hat dagegen nicht einmal jeder Zehnte.…

Angst vor Cyber-Kriminalität wächst stärker als Sorge um Leib und Leben

Immer mehr Menschen befürchten, Opfer von Internetkriminalität zu werden. Für jeden Zweiten stellen Cyber-Gefahren inzwischen eine persönliche Bedrohung dar. Fasst man die vier Risiken »Datenbetrug«, »Datenmissbrauch durch Unternehmen«, »Computerviren« und »Datenmissbrauch durch andere Nutzer in sozialen Netzwerken« zusammen, so gehen 91 Prozent der Deutschen davon aus, dass diese zunehmen werden. Das ergab eine Befragung des…