Berlin schon vor dem Brexit Europas Start-up-Hauptstadt

»Dear start-ups, keep calm and move to Berlin!« – Mit diesen Worten, plakatiert auf der Werbefläche eines Lkw, versuchte die FDP in Folge der Brexit-Abstimmung in London junge Unternehmen nach Berlin zu locken. Mit Erfolg, wie sich herausstellt. Laut der Berliner Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer hat sich die Zahl der Anfragen britischer Jungunternehmen deutlich erhöht. Doch auch ohne Brexit hat Berlin London mittlerweile den Rang als Europas Start-up-Hauptstadt abgelaufen. Wie die Grafik zeigt, überstiegen die Investitionen in Berlin die in London im vergangenen Jahr um mehr als 300 Millionen Euro. Felix Richter

grafik statista start-up städte investitionen

https://de.statista.com/infografik/5395/start-ups-in-berlin/


Zwei Drittel der Lehrer würden Schülern von Start-up-Gründung abraten

Die wertvollsten Start-ups der Welt

Geld für Gründer: Neue Wachstumsfonds für Start-ups

Start-ups im Internet of Things (IoT) und Industrie 4.0 (I4.0)

Bundesregierung plant neue Hürden für Start-ups

Start-up-Politik: Bundesregierung muss Tempo erhöhen

Deutsche Start-ups sind ihrem Standort meist treu

Nur jedes dritte deutsche Start-up peilt den Weltmarkt an

Die häufigsten Sorgen der Start-Ups

Berlin wird zum Mekka der Start-ups

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar