Seine Zeit mit mobilen Spielen verbringen

»Es ist schon beeindruckend, wie sehr Mobile Games ein Teil des täglichen Lebens für Millionen von Menschen geworden sind ohne dass ein Sättigungspunkt eintritt. Vielmehr wird sogar weiter großflächig expandiert.« – Nicolas Beraudo, App Annie

 

Zehn Jahre sind seit der Markteinführung des iPhones vergangen und neun Jahre ist die Inbetriebnahme des iOS App Stores her, der 2008 mit 500 Apps den globalen App Markt begründete. Super Monkey Ball, Crash Bandicoot und Nitro Kart 3D hießen die Titel, die bei Eröffnung der ersten App Stores zu den beliebtesten Spielen zählten. Heute gibt es weltweit über 5,5 Millionen Apps, die über den iOS App Store sowie den Google Play Store bezogen werden können. Eines der weltweit populärsten Spiele ist – nach Downloadzahlen – Pokémon GO. Es ist das Spiel, das am schnellsten nach Markteinführung die Milliarden-Dollar-Grenze erreicht hat, nämlich in weniger als 200 Tagen. Die Konsumausgaben über iOS und Google Play beliefen sich netto auf mehr als 1,25 Milliarden US-Dollar weltweit (Stand: 5.6.2017).

Deutschland rückt auf Rang vier auf

Japan, die USA und Südkorea bildeten auch im 2. Quartal 2017 die drei Top Märkte hinsichtlich Konsumausgaben im Google Play Store. Angetrieben von einem starken Quartalswachstum im Bereich Spiele-, Gesundheits- und Fitness-Apps, stieg Deutschland im 2. Quartal 2017 um einen Platz auf und eroberte Rang vier. Für das 1. Halbjahr 2017 konnte in Deutschland bei den Erträgen durch Gaming-Apps sowohl im Google Play als auch im iOS App Store ein Betrag von 350 Millionen US-Dollar umgesetzt werden. Das entspricht einem Zuwachs von 85 Prozent seit dem 1. Halbjahr 2014. Dies wird derzeit nur noch von Großbritannien knapp überboten – dort wurden 360 Millionen US-Dollar im selben Zeitraum erwirtschaftet.

Der globale App-Gaming Markt boomt

Im Jahr 2016 verbrachte weltweit die Gesamtanzahl der Nutzer 1,6 Billionen Stunden in Apps. Das sind durchschnittlich zwei Stunden pro Tag und auf das Jahr gerechnet ca. ein ganzer Monat. Für das Jahr 2021 wird eine Zahl von 3,5 Billionen Stunden weltweit prognostiziert. Während in Deutschland die Top 10 Prozent der Spieler mehr als eine Stunde täglich für Mobile Games aufbrachten, nahm diese Zahl in Japan und Südkorea weiter zu. Dort verbringen die Leute mittlerweile drei Stunden täglich in ihren Spiele-Apps.

Zum Konsumentenverhalten sagt Nicolas Beraudo, App Annie Managing Director für EMEA: »Es ist schon beeindruckend, wie sehr Mobile Games ein Teil des täglichen Lebens für Millionen von Menschen geworden ist ohne dass ein Sättigungspunkt eintritt. Vielmehr wird sogar weiter großflächig expandiert. Beispielsweise verbringen die obersten zehn Prozent der Mobile Gamer weltweit mehr und mehr Zeit mit Mobile Games – nämlich im Durchschnitt mehr als eine Stunde pro Tag. Die Nutzungszahlen zeigen, dass die boomende Spieleindustrie diesen Trend weiter befeuert, denn der Löwenanteil der App-Store-Einnahmen ist weiterhin dem Gaming anzurechnen. Dieser Trend wird sich in den kommenden vier Jahren sogar noch mindestens verdoppeln.«

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein um weitere Artikel zu finden.

 

Umsatz mit Computer- und Videospielen wächst im ersten Halbjahr 2017 um 11 Prozent

Crowdfunding: Das meiste Geld wird für Spiele investiert

Spieleumsatz wird immer mobiler

2017: Unternehmen müssen jetzt bei künstlicher Intelligenz aktiv werden, um auch künftig eine Rolle zu spielen

Lernspiele und Tablets beliebte Weihnachtsgeschenke für Kinder

Siri, Cortana & Co. – Nützlich oder Spielerei?

Spielen für die Demenzforschung

Beispiele aus der Wirtschaft: Diese Geschäftsmodelle sind mit Beacons möglich

Weitere Artikel zu