Der Weg in das neue digitale Zeitalter: Technologie mit Prozess-, Business- und Strategiedenken verknüpfen

  • Der Reifegrad des SAP-HANA-Anbietermarkts ist deutlich gestiegen
  • SAP-S/4HANA-Referenzprojekte ausbaufähig
  • Multi-Service-Provider als auch Spezialisten mit Technologie- oder Prozess-Know-how gefragt
  • Experton Group und West Trax veröffentlichen die zweite Auflage ihres unabhängigen Anbietervergleichs »SAP HANA Vendor Benchmark 2017«.

»Think Digital« lautet die Devise auch für SAP-Anwenderunternehmen. Gerade für sie bietet SAP mit der In-Memory Datenbank HANA und der neuen Generation ihrer Software S/4HANA starke Vehikel in das digitale Zeitalter. Die Herausforderungen für Kunden und Dienstleister sind jedoch groß. Zu sehr waren sie in den letzten Jahren beim Thema SAP auf IT fokussiert. Jetzt gilt es, die Brücke zwischen IT und Business zu schlagen, denn HANA-Projekte sind keine reinen IT-Projekte. Nur wer den Spagat schafft, Technologie mit Prozess-, Business- und Strategiedenken zu verknüpfen wird erfolgreich den Weg in das neue digitale Zeitalter schaffen.

Auch ermöglicht der digitale Wandel neue Geschäftsmodelle, die es zu erkennen und umzusetzen gilt. Hier sind vor allem die Dienstleister gefordert, ihre Kunden mit Skills und Erfahrungen zu unterstützen. Rasend schnell jagt in den letzten Jahren und Monaten eine Neuentwicklung die andere – zu schnell für viele Endanwender, um selbst am Ball zu bleiben. »Hier ist jetzt der richtige Partner gefragt, um in Zusammenarbeit mit den SAP-Anwenderunternehmen eine oftmals individuelle Roadmap zu entwickeln, Use Cases zu erarbeiten und die benötigten Fakten (Aufwand, Kosten, geforderte Skills, »Etappenziele« etc.) für eine zukunftssichere Entscheidung bereitzustellen.«, so Diana Bohr, Projektleiterin des Benchmarks und CTO von West Trax.

In der unabhängigen Studie »SAP HANA Dienstleister im Vergleich« untersucht die Experton Group in Kooperation mit West Trax nun bereits zum zweiten Mal die Leistungsfähigkeit der in Deutschland derzeit aktiven Dienstleister im Umfeld von SAP HANA. Die Positionierung der Anbieter erfolgte im Rahmen eines unabhängigen Research- und Bewertungsprozesses von Juni bis August 2016. Der Vendor Benchmark »SAP HANA Dienstleister im Vergleich« bietet Anwendern einen einheitlichen Marktüberblick und konkrete Entscheidungsunterstützung bei der Beurteilung der Leistungsfähigkeit der Dienstleister im SAP HANA Umfeld im deutschen Markt. Stärken und Schwächen der Anbieter werden transparent.

»Kunden verlangen von ihren Dienstleistern nicht nur technische Kompetenz, sondern einen ganzheitlichen Ansatz von der Ideenfindung, Vision und Strategie bis hin zum Prozess-Redesign und der Umsetzung auf Basis von On-Premise- oder Cloud-Lösungen bei gebotener hoher Sicherheit. Vor allem das Thema »Business Case« ist wichtiger denn je, da die zu erwartenden Investitionen dringend einen Return voraussetzen.«, so Frank Schmeiler, Projektleiter des Benchmarks und Research Director bei der Experton Group.

Viele Dienstleister bieten daher heute End-to-End-Unterstützung bei HANA- und S/4HANA-Projekten an, das heißt sie decken alle oder einen Großteil der benötigen Services und Leistungen ab. Allerdings gibt es auch Anbieter, die sich auf Teilbereiche fokussiert haben und hier nicht minder erfolgreich am Markt unterwegs sind.

Um dieser Situation Rechnung zu tragen und allen Dienstleistern mit ihren jeweiligen Stärken gerecht werden zu können, beinhaltet der vorliegende Benchmark die folgenden fünf Auswertungskategorien.

  1. SAP HANA – Multi-Service Provider
  2. SAP S/4HANA – Service Provider
  3. SAP HANA – Technologie Provider
  4. SAP HANA – Prozess-Service Provider
  5. SAP HANA – Mittelstands-Service Provider

Übersicht Marktkategorien – SAP HANA Vendor Benchmark 2017

 

grafik-experton-sap-hana

Abbildung 1: Marktkategorien SAP HANA Vendor Benchmark 2017

SAP HANA – Prozess-Serviceprovider

In Zeiten der digitalen Transformation müssen etablierte Prozesse neu überdacht und im Zweifelsfall auch losgelassen werden, um in der neuen digitalen Welt wettbewerbsfähig bleiben zu können. Mit der Bereitstellung von Lösungen wie der »Business Suite on HANA« oder S/4HANA treibt SAP die Unterstützung von business-relevanten Geschäftsprozessen auf Basis der HANA-Technologie massiv voran.

Damit können Geschäftsszenarien abgebildet werden, die einem Unternehmen deutlichen Mehrwert liefern und mitunter wettbewerbsentscheidend sein können. Hier geht es um mehr als nur die reine Beschleunigung von bestehenden Prozessen; vielmehr werden völlig neue Businessmodelle möglich, die noch vor ein paar Jahren nicht realisierbar gewesen wären. Umso anspruchsvoller sind die Erwartungen an die Dienstleister.

grafik-experton-sap-hana-vendor-benchmark-psp

Abbildung 2: Experton Market Insight – SAP HANA Vendor Benchmark 2017 – SAP HANA Prozess- Serviceprovider

Endanwender fordern von ihren Providern nicht nur tiefes Prozess- und Branchenwissen, sondern auch die Fähigkeit, sich in kürzester Zeit in die individuelle Situation des Kunden versetzen zu können, ohne monatelange Ressourcenbindung. Für Anbieter ist es entscheidend, den Kunden mit seiner kundenspezifischen Historie und Zukunftsplanung »abzuholen« und nicht auf Standardumgebungen zu setzen, denn diese wird man nicht vorfinden. Zu vielfältig sind die Entwicklungsprozesse, die SAP-Landschaften bei Endanwendern erfahren haben.

Dem gilt es ganz besonders beim Prozess-Redesign Rechnung zu tragen. Auch das Verstehen und Vermitteln von Innovationen, mitunter sogar die Bereitstellung eigener Innovationen, nimmt bei der Wahl des richtigen Dienstleisters einen hohen Stellenwert ein, da es für Kunden transparent sein muss, wo nun tatsächlich ihr spezifischer Nutzen liegt. Viel zu oft kommt es zu Aussagen wie »der Nutzen in dem Zusammenhang ist klar, aber bei uns passt das nicht«.

»Für den erfolgreichen Einsatz von HANA ist eine ausführliche und kundenindividuelle Strategieberatung auf Basis von belastbaren Fakten nicht nur unabdingbar, sondern auch Voraussetzung für verlässliche Business-Case-Szenarien«, so Diana Bohr. HANA-Dienstleister, die diese Fähigkeiten mit dem notwendigen Prozess- und Branchen-Know-how kombinieren können und zudem über nachweisbare Erfahrungen mit diversen Use Cases verfügen, werden künftig gefragte Player unter den SAP HANA Prozess-Serviceprovidern sein.

Die Experton Group und West Trax identifizierten im deutschen Markt 43 Unternehmen als relevante SAP HANA Prozess-Serviceprovider. Davon konnten sich 22 Provider im Leader-Quadranten positionieren: Accenture, All for One Steeb, Atos, BearingPoint, Camelot, Capgemini, Consenso, CSC, Dell, Deloitte, Deutsche Telekom (TSI), FIS Gruppe, Freudenberg IT, Fujitsu, HPE, IBM, Innovabee Group, itelligence, MHP, Q_PERIOR, Scheer und Sopra Steria Consulting.

SAP HANA Dienstleister in Deutschland: http://www.experton-group.de/research/studien/sap-hanar-dienstleister-vendor-benchmark-2017/anbieter.html
Weitere Informationen zum Projekt http://www.experton-group.de/research/studien/sap-hanar-dienstleister-vendor-benchmark-2017/ueberblick.html?L=0&tx_ttnews%5Btt_news%5D=


Studie »SAP S/4HANA«: Strategische Bedeutung oder lediglich das nächste Release

SAP S/4HANA: Das Ende der Softwarearchitektur des 20. Jahrhunderts

SAP S/4HANA: Was bringt SAPs neue Softwaregeneration?

Neue Handlungsempfehlungen im SAP-Technologie-Umfeld veröffentlicht

Optimierungspotenziale bei Service- und Instandhaltungsprozessen

ROI-Kalkulator für Serviceprozesse

Schnellere und bessere Erkenntnisse durch Self-Service-Analytics

Realtime Analytics – SAP HANA und Hadoop eröffnen neue Wege

Kritische Cyber-Sicherheitslücken bei SAP HANA

Der »SAP HANA Dienstleister Vendor Benchmark 2016«

Innovationen für SAP HANA ebnen den Weg in die digitale Wirtschaft

Handlungsempfehlung zu HANA Analytics: Leitfaden zum Einsatz von SAP HANA veröffentlicht.

Industrie 4.0: Bosch und SAP kombinieren Expertise

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar