IT-Security

Analyse der Finanz-Sicherheitsbedrohungen 2014

Finanz-Trojaner, die Online-Bank-Transaktionen abfangen und umleiten, waren bei Cyberkriminellen schon immer populär. Auch in Zukunft werden solche Angriffe vorherrschen – denn sie sind weiterhin erfolgreich. Nicht nur die Sicherheitsfunktionen wie Zweifaktor-Authentifizierung (2FA) und mobile Banking, sondern auch Finanz-Malware hat sich weiterentwickelt – und zwar um genau diese zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen und nichts ahnenden Verbrauchern…

Studie: Konsumenten glauben nicht, dass Unternehmen oder Behörden genug für den Datenschutz tun

Datenschutzverletzungen rund um Verlust, Diebstahl oder Überwachung bestimmen weiterhin die Schlagzeilen, und die Sicherheit ihrer Daten stellt für Endverbraucher inzwischen ein wichtiges Kriterium bei Kaufentscheidungen dar. Für den »State of Privacy Report 2015« wurden 7.000 Personen in Europa, davon 1.000 in Deutschland befragt [1]. Die Studie zeigt, dass 57 Prozent der Europäer besorgt darüber sind,…

2014 war nur der Anfang: Sicherheitsbericht belegt wachsende Auswirkungen der Cyberkriminalität

Mit dem Hackerangriff gegen Sony ging ein Jahr zu Ende, das aus Sicht der Cyberkriminellen eines der »bedeutendsten« der Geschichte war: Allein bei dem schlagzeilenträchtigen Angriff auf das Filmstudio im Dezember entstand ein Schaden von fast 100 Millionen US-Dollar und es wurden knapp 100 Terabyte an vertraulichen Daten entwendet, dazu kommt noch der nicht zu…

Studie zur CeBIT: Was hilft am besten gegen Spähattacken?

Wie sich Unternehmen am effektivsten vor Spähattacken schützen können, hat eine aktuelle Studie untersucht, die die NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. auf der diesjährigen CeBIT (16. bis 20. März 2015 in Hannover) präsentiert. Demnach liegt das wichtigste Mittel zur Prävention vor Cyberangriffen in der genauen Prüfung des Cloud-Services-Anbieters. 88 Prozent der befragten…

Der Nutzer selbst ist das größte Sicherheitsrisiko

Die Angst der Anwender, sich auf dem Smartphone oder Tablet einen Virus einzufangen, ist groß. Streng genommen bedeutet das eigentlich: 96 Prozent der Deutschen haben Angst vor sich selbst. Denn wenn es um den Schutz persönlicher Daten geht, ist häufig der Nutzer selbst das größte Sicherheitsrisiko – das zeigt der aktuelle Report zur »Norton Mobile…

Digitale Angriffe auf jedes dritte Unternehmen

Nahezu jedes dritte (30 Prozent) Unternehmen in Deutschland verzeichnete in den vergangenen zwei Jahren IT-Sicherheitsvorfälle. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM unter 458 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern ergeben. Damit lag der Anteil der betroffenen Unternehmen exakt auf dem gleichen Niveau wie bei der entsprechenden Umfrage im Vorjahr. »Deutsche Unternehmen sind zu…

Cyber-Security: Viele fürchten sich vor Datenmissbrauch und verwenden trotzdem zu einfache Passwörter

Deutsche Computernutzer sorgen sich um die Sicherheit im Internet. Rund 58 Prozent befürchten, dass ihre persönlichen Daten missbraucht werden; 45 Prozent machen sich Sorgen um die Sicherheit von Online-Zahlungen. Das ergab das Eurobarometer Cyber Security der Europäischen Kommission [1]. Dennoch nutzen nach Angaben des Branchenverbandes BITKOM nur 25 Prozent Passwort-Manager wie RoboForm oder LastPass, um…

Unternehmen entdecken Sicherheitsverletzungen schneller, aber nicht einmal ein Drittel kann sie selbstständig erkennen

Der M-Trends-Report bietet Einblicke in Ergebnisse und Erfahrungen, die Mandiant-Berater bei der Untersuchung fortschrittlicher Bedrohungen im Jahr 2014 zusammengetragen haben. »M-Trends 2015: A View from the Front Lines« beschäftigt sich detailliert mit aktuellen Trends und neuartigen Vorgehensweisen von Bedrohungsurhebern, die weltweit bei Angriffen auf führende Unternehmen zum Einsatz kommen [1]. »Wie die Geschehnisse von 2014…

Zahlreiche mobile Apps ungeschützt

Intel Security informiert in seinem aktuellen McAfee Labs Threats Report Februar 2015 über die aktuelle Sicherheitslage bei mobilen Anwendungen. Dem Report zufolge haben es Entwickler zahlreicher mobiler Apps versäumt, kritische Secure-Socket-Layer-Lücken zu schließen. Die Folge: Millionen Smartphone-Nutzer sind einem erhöhten Datenklau-Risiko ausgesetzt. Der Report weist außerdem auf die wachsende Beliebtheit des Angler Exploit Kit hin…

Unternehmen zu einseitig bei der Wahl ihrer IT-Sicherheitsstrategie

Auch wenn mehr als jedes dritte Unternehmen Cloud-Lösungen nutzt oder einen Einsatz plant, befassen sich bislang zu wenige mit den Vorteilen einer Cloud-basierten Lösung zur Abwehr von Cyber-Attacken [1]. Cloud-Lösungen spielen in den befragten Unternehmen bereits eine beachtliche Rolle für den allgemeinen Business-Einsatz. Für 36 % der Befragten ist Cloud Computing bereits fester Bestandteil im…

Gefahr: Trojaner und Schadsoftware in allen elektronischen Geräten denkbar

Datenrettungsspezialisten zeigen sich über Manipulationen von Festplatten nicht überrascht. »Unsere Datenrettungs-Ingenieure manipulieren jeden Tag die Firmware von dutzenden Festplatten«, berichtet Nicolas Ehrschwendner, Geschäftsführer der Attingo Datenrettung. Bei einer Firmware handelt es sich um die Betriebsprogramme von Hardwarekomponenten, unter anderem von Festplatten. Sehr oft liegen die Ursachen bei Datenverlust neben defekten Schreib-/Leseköpfen oder Oberflächenschäden bei den Magnetscheiben…

Cyber-Angriffe wie Carbanak durch verhaltensbasierte Früherkennung von Malware verhindern

In den letzten Tagen wurde von einem großen Cyber-Angriff unter dem Namen »Carbanak« berichtet. Demnach gelang es Unbekannten aus über 100 Banken bis zu eine Milliarde US-Dollar abzuziehen. Die Angriffswelle begann Ende 2013 und ist weiterhin aktiv. Carbanak wurde in der Presse als die »modernste« oder bislang »anspruchsvollste« Cybercrime-Kampagne beschrieben. Formulierungen wie diese werden immer…

Beim Thema Risikoeinschätzung im Internet gibt es keine relevanten Altersunterschiede

Die Deutschen verfügen unabhängig von Alter und Geschlecht in etwa über denselben Kenntnisstand zum Thema Sicherheitsrisiken im Internet wie eine Umfrage zum allgemeinen Kenntnisstand in Bezug auf Internet-Sicherheit ergab [1]. Die Studie bestätigt außerdem: Die Deutschen sind relativ gut über die Gefahren eines Datendiebstahls informiert Sie sind besorgt darüber wie sie ihre Identität im Internet…

Studie: Verfügbarkeit von Apps wichtiger als Sicherheit

Der Bericht »2015 State of Application Delivery« gibt erstmals Einblicke in den Status quo in Sachen Applikationsbereitstellung und -nutzung in Unternehmen. Die Studie untersucht, wie IT-Verantwortliche 2015 Themen wie Verfügbarkeit, Sicherheit, Programmierbarkeit und Software Defined Networking (SDN) im Zusammenhang mit Applikationen angehen [1]. Wichtigste Ergebnisse Im aktuellen Report wurden mehr als 300 US-Unternehmen aus unterschiedlichsten…

10 kleine Handgriffe mit großer Wirkung für mobile IT-Sicherheit

Beim Thema »sicheres Verhalten im Netz« ist der erhobene Zeigefinger oft ebenso gut gemeint wie müßig. Sicherheitsspezialisten [1] haben zehn konkrete Handlungsanweisungen zusammengestellt, die vor allem Unternehmen und Mitarbeiter aber auch Privatpersonen vor den ärgerlichsten, schädlichsten und gleichermaßen vermeidbaren Fallen für Mobilgeräte schützen können. Verhaltensregeln für die Nutzung von Handy, Smartphone & Tablet In der…

Der große Bankraub: Cybergang »Carbanak« stiehlt eine Milliarde US-Dollar von 100 Finanzinstituten weltweit

Kaspersky Lab, Interpol, Europol und Institutionen verschiedener Länder haben gemeinsam die Geschichte eines beispiellosen Cyber-Bankraubs aufgedeckt. Dabei wurde bis zu eine Milliarde US-Dollar innerhalb von zwei Jahren von Finanzinstituten weltweit gestohlen. Laut den Experten ist eine internationale Gang von Cyberkriminellen aus Russland, der Ukraine, Teilen Europas sowie China für den Raubzug verantwortlich. Geld direkt von…

Cyberangriffe 2014: Identitätsdiebstahl hat dramatisch zugenommen

Die Finanzbranche und der Einzelhandel sind die beliebtesten Ziele von Cyberkriminellen im Jahr 2014. Auch der zunehmende Diebstahl von Identitäten ist eine neue Entwicklung gegenüber dem Vorjahr. Zusammenfassend gibt der Breach Level Index an, dass im vergangenen Jahr weltweit über 1.500 Cyberangriffe ausgeübt wurden [1]. Im Vergleich zum Jahr 2013 verzeichnet dies einen Anstieg des…

Cyberkrieg durch Advanced Persistent Threats – Präventive IT-Security reicht nicht mehr aus

Die Erfahrung zeigt, dass bei mehrstufigen Advanced-Persistent-Threats-Angriffen mit klassischen Filter- und Präventivmaßnahmen kein Land zu gewinnen ist. Schutz bietet nur ein ganzheitlicher IT-Security-Ansatz, der sich auf eine umfassende Lifecycle-Defense gründet und bekannte und unbekannte Bedrohungen zuverlässig stoppt.

Neue Chancen für den IT-Standort Deutschland – Unternehmen setzen wieder auf »IT made in Germany«

Jürgen Walter – Fujitsu

Die deutlich erhöhte Sensibilität der IT-Entscheider bezüglich Sicherheit und Datenschutz sorgt für eine wachsende Nachfrage nach IT-Dienstleistungen aus deutschen Rechenzentren. Doch auch bei IT-Lösungen punktet der Entwicklungs- und Produktionsstandort Deutschland. Im Interview mit »manage  it« spricht Jürgen Walter, Senior-Vice President und Head of Central Europe bei Fujitsu sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der Fujitsu Technology Solutions GmbH Deutschland über veränderte Kundenanforderungen, die Vorteile von »IT made in Germany« sowie hierzulande entwickelte gänzlich neue IT-Sicherheitskonzepte.