Co-kreativer Aufbruch ins »New Normal«: branchenübergreifende Digitalplattform CIXX

Gemeinsam mit der Kölner Eventagentur Klubhaus ruft die Managementberatung Detecon das virtuelle CIXX-Eventformat ins Leben und will so eine neue Art des Austauschs und der Co-Creation für Macher und Vordenker aller Branchen schaffen.

Die Kölner Eventagentur Klubhaus und Detecon, die Digitalberatung der Deutschen Telekom-Gruppe, das Eventformat riefen  CIXX ins Leben. CIXX steht für Cross Industry Xchange und Xperience und schafft eine neue Dimension der digitalen Co-Creation und des vernetzten Denkens. Das Format verzichtet auf Frontbeschallung und ermüdende Webinarmethoden und setzt von Beginn an auf Dialog und das Mit- und Voneinander-Lernen.

Anzeige

Die Premiere des virtuellen Events CIXX fand am 23. April 2020 statt – die Teilnehmer stellten sich im offenen Dialog ihren wirtschaftlichen Herausforderungen von heute und tauschten sich intensiv, sowohl im Plenum als auch in themenspezifischen Breakout-Sessions, darüber aus, wie konkrete Lösungsansätze von morgen aussehen können.

Anzeige

Ralf Pichler, CEO von Detecon, zur Idee von CIXX: »Die aktuelle Krise macht in einer sehr drastischen Weise deutlich, dass bewährte Drehbücher und Rezepte ihre Gültigkeit verlieren. Deshalb bringen wir Experten unterschiedlicher Branchen und mit ähnlichen Problemstellungen zusammen und fördern den Wissens- und Best-Practice-Austausch. Denn gerade jetzt müssen wir teilen: Ideen, Erfolge, aber auch Misserfolge. Wir müssen gemeinsam mutig sein und neue Wege gehen. Und das funktioniert nur über Unternehmens- und Branchengrenzen hinaus.«

Oliver Malat, CEO der Eventagentur Klubhaus, fügt hinzu: »Wir wollten mit CIXX ein Online-Event als Live-Plattform schaffen – weg von klassischer Einbahnstraßen-Kommunikation, hin zur Mitmach-Konferenz über alle Branchen und Funktionen hinweg. Die durchweg positive Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestätigt unser Vorhaben.«

Zu Beginn des Events sollten sich die Teilnehmer in das Jahr 2021 versetzen und im Plenum definieren, welche Faktoren ausschlaggebend dafür waren, erfolgreich die aktuellen Herausforderungen zu meistern. Zu den am häufigsten genannten Aspekten zählten

  • Partnerschaften und Ökosysteme ausbauen
  • Innovationsgeist und Freude am Experimentieren fördern
  • Arbeits- und Führungsmodus der Zukunft finden
  • Kundenschnittstelle erfolgreich gestalten
  • Digitalisierungsrückstände abbauen

Im nächsten Schritt konnten die Teilnehmer aus den zuvor entwickelten Inhalten die für sie relevanten Themen auswählen – auf organisationaler Ebene, mit Blick auf Markt und Kunden sowie aus technologischer Perspektive. In anschließenden Break-Out Sessions diskutierten die Teilnehmer im kleinen Kreis ihren entsprechenden Themenschwerpunkt und entwickelten erste Lösungsansätze. Zurück im gemeinsamen Abschlussplenum wurden alle Erkenntnisse und Ergebnisse praxisnah verdichtet.

Am exklusiven Auftaktevent nahmen mehr als 50 Experten aller Branchen und Unternehmensgrößen teil, gemeinsam haben sie sich auf die Suche begeben nach ersten Antworten für eine neue Gegenwart. Alexander Hildenbrand, Leiter Business Applications bei dem weltweit operierenden deutschen Chemiekonzern Wacker Chemie, beschreibt seine Event-Erfahrung: »CIXX ist ein super neues Format. Wir sind mit hoher Geschwindigkeit durch interessante Themen gewandert und trotzdem blieb Zeit für intensive Interaktion mit den Teilnehmern auf unterschiedlichen Ebenen.«

Anzeige

Detecon und Klubhaus arbeiten bereits an einer Fortsetzung des Formats und dem Ausbau der CIXX-Community. Volker Rieger, Mit-Initiator des Events und Managing Partner bei Detecon, fasst zusammen: »Wir sind davon überzeugt, dass das ›Next Normal‹, nach dem wir heute alle suchen, schon längst da ist. Und das neue Normal heißt Change. Wir leben in einer Zeit der ständigen radikalen Veränderung und Disruption des Gewohnten. Nur gemeinsam kommen wir durch die aktuelle Krise und wappnen uns für die weiteren Herausforderungen. CIXX war hier erst der Anfang.«

 

278 Artikel zu „New Normal“

Extremwetter wird Normalität

Wochenlange Hitze gefolgt von heftigen Niederschlägen: So skizzieren Klimaforscher den deutschen Sommer in einer zwei Grad wärmeren Welt. Was heute noch außergewöhnlich erscheint, wird völlig normal. Extreme Wolkenbrüche im Wechsel mit lang anhaltender Trockenheit: So wie 2018 könnten die Sommer künftig öfter aussehen, wenn die globale Temperatur um zwei Grad zunimmt.   Wer nach Wetterrekorden…

Mit dem Risiko leben: die neue Normalität

Es klingt wie eine Binsenweisheit zumindest für diejenigen, die sich täglich mit nichts anderem befassen als mit den Herausforderungen der IT-Sicherheit: die Risiken sind omnipräsent und sie treffen (fast) unterschiedslos alle. Allerdings hat der soeben veröffentlichte 2019 Thales Data Threat Report – Global Edition auf Basis der Erhebungen und Analysen von IDC auch andere Erkenntnisse…

New Ransomware Surge 165 Percent in First Quarter of 2015

Report Reveals Massive Growth in New Ransomware and Praises Adobe Security Team’s Speed in Addressing 42 Adobe Flash Vulnerabilities in Q1 2015 News Highlights: New ransomware surges 165 percent in Q1 2015 largely due to proliferation of the CTB-Locker family and its »affiliate« program, a new ransomware family called Teslacrypt, and new versions of CryptoWall,…

Higher education institutions must grow the strategic role of IT

Factors such as rising costs, declining affordability, disruptive technologies, and for-profit competitors mean that now is the time for institutions to grow the strategic role of IT to differentiate themselves in the market. Institutions cannot remain static and expect to survive; they must assess the changing environment and take timely action in collaboration with IT…

Initiative Cloud Services Made in Germany: Neues Update der Schriftenreihe

Die Initiative Cloud Services Made in Germany gibt die Veröffentlichung der aktuellen Ausgabe ihrer Schriftenreihe – Stand April 2020 – bekannt. Band 1 der Reihe trägt den Titel »Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch« und enthält eine Sammlung von mittlerweile mehr als einhundert Interviews mit Vertretern der an der Initiative beteiligten Unternehmen zum…

Dank Advanced Analytics dem Kunden einen Schritt voraus

Die Bedeutung von Datenanalysten wird weiter zunehmen, Anwendungsbeispiele sind vielfältig. Mithilfe von künstlicher Intelligenz lassen sich beispielsweise Abwanderungspotenziale von Kunden frühzeitig identifizieren – und somit rechtzeitig verhindern. Ähnliches gilt für Bestandsprognosen, einen kosteneffizienten Lagerbetrieb und eine höhere Kundenzufriedenheit. Advanced Analytics kann Unternehmen also in vielerlei Hinsicht unterstützen.

Dokumentenaustausch in der Pharmabranche – Manipulationssicher und nachvollziehbar

Sei es während der Produktionsprozesse von Medikamenten, im Rahmen klinischer Studien oder im Austausch mit dem Großhandel: Wann immer es in der Pharmabranche um den Transfer von Daten geht, sind Sicherheit und Diskretion in besonderem Maße gefordert. Dokumente müssen korrekt und nachvollziehbar übermittelt, Fehler auf ein Minimum reduziert werden und vertrauliche Patientendaten besonderen Schutz erfahren. Unterstützung bieten intelligente Unified-Communications-Lösungen wie OfficeMaster Suite 7DX von Ferrari electronic, die für einen revisions- und manipulationssicheren Dokumentenaustausch in IP-Umgebungen sorgen.

Interoperabilität – der Schlüssel zu effizientem Datenmanagement in Healthcare und Medtech: Datensilos aufbrechen

Sammeln, sichern und analysieren: Der optimale Umgang mit einer immensen Flut von Daten stellt die Gesundheitsversorgung in Zeiten bekannter Volkskrankheiten sowie neuartiger Infektionswellen vor große Herausforderungen. Worauf es insbesondere ankommt, ist eine digitale Strategie für das Management medizinischer Daten. Dabei gilt es nicht zuletzt, eine Lösung zu finden, wie sich Datensilos für eine reibungslose, vernetzte Zusammenarbeit von Systemen in der Gesundheitsversorgung erschließen lassen. Ein Überblick verdeutlicht das enorme Potenzial einer interoperablen Datenplattform.

Corona Malware Report: #NotFlattenedTheCurve

Während sich die Covid-19-Pandemie ausbreitet, haben Cyberkriminelle umgehend damit begonnen, die Krise für ihre Zwecke zu missbrauchen. Bereits im März wurde ein starker Anstieg von Malware, Phishing-Mails und Online-Betrug verzeichnet, der die Sorgen der Menschen und den gestiegenen Informationsbedarf ausnutzt. Bitdefender hat in einem aktuellen Report die Online-Bedrohungen rund um das Coronavirus in den Monaten…

Deutlicher Zusammenhang zwischen Ransomware, Kaufverhalten und Markentreue der Verbraucher

  Umfrage deckt auf, dass Verbraucher in der Regel Unternehmen meiden, die bereits einen Cyberangriff erlebt haben. Konsumenten tolerieren keine durch Ransomware verursachten Service-Unterbrechungen oder Sicherheitsverletzungen. Mehrheit der Verbraucher wendet sich bereits nach einer einzigen fehlgeschlagenen Online-Transaktion oder unzulänglichen Informationen an Konkurrenzanbieter.   Arcserve veröffentlichte die Ergebnisse einer neuen Studie, die den Einfluss von Cyberkriminalität…

IT-Sicherheit – Das »smarte« Krankenhaus richtig absichern

Die Digitalisierung bietet der Gesundheitsbranche enorme Chancen. Doch immer öfter kommt es zu einer Störung der digitalen Abläufe. Mit gravierenden Folgen: Erst kürzlich legte ein Hacker-Angriff den gesamten Krankenhausbetrieb im Klinikum Fürth lahm. Um sich besser vor solchen Attacken schützen zu können, brauchen »smarte« Krankenhäuser neue IT-Sicherheitskonzepte und den Einsatz innovativer IT-Sicherheitslösungen.

Augen auf beim Einsatz von Third-Party-Komponenten – Risikofaktor Open Source

Im Zuge der Digitalisierung entwickelt sich Open-Source-Software auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem wichtigen Baustein agiler Entwicklungsumgebungen. Der quelloffene Code ermöglicht es Unternehmen, wirtschaftlicher zu agieren und ihre Anwendungen schneller zur Marktreife zu führen – doch er birgt auch Risiken. Mittelständler, Konzerne und Regierungseinrichtungen sind daher gut beraten, passgenaue Strategien für eine sichere Open-Source-Nutzung zu entwickeln.

Fünf Handlungsempfehlungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen IT-Strategie

Die Sicherung von Innovations- und Wettbewerbsstärke steht üblicherweise in jedem Lastenheft von Unternehmenslenkern. Doch auch die Entwicklung von Strategien zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in weniger rosigen Zeiten nimmt an Bedeutung zu. Die jüngsten Ereignisse zeigen, dass dies für viele Unternehmen bedeutet, die Digitalisierung mit Nachdruck voranzutreiben und dabei auch die eigene IT-Strategie auf den Prüfstand…

Zoom-Bombing: Auch Unternehmen im Visier von Cyberkriminellen

  Der Boom der Videokonferenz-Software Zoom hält weiter an: Nach Angaben des Unternehmens sind täglich mehr als 300 Millionen Nutzer weltweit aktiv – trotz diverser Datenschutzvorfälle. Das sogenannte »Zoom-Bombing« hat dabei drastisch zugenommen, sei es aus reinem Unfug oder zu kriminellen Zwecken. Die Sicherheitsforscher von Malwarebytes sehen in Zoom-Bombing gerade auch für Unternehmen ein gefährliches…

Die vier größten Fehleinschätzungen zum Privileged Access Management

Privileged-Access-Management-Lösungen, die den Zugang zu kritischen Geschäftsinformationen sichern, sind ein elementarer Bestandteil eines effektiven Cyber-Security-Programms. Allerdings gibt es nach wie vor Fehleinschätzungen rund um die Sicherung privilegierter Konten und Zugangsdaten. Die überwiegende Mehrheit der »erfolgreichen« Cyberangriffe ist auf die missbräuchliche Nutzung privilegierter Zugangsdaten zurückzuführen. Privileged-Access-Management-Lösungen (PAM) bieten hier eine wichtige Verteidigungsschicht. Doch obwohl die Sicherung…