Der CDO als Reiseführer der digitalen Transformation

foto cc0 pixabay werner22brigitte vancouver

Während ich darauf warte, endlich mein Motorrad aus seinem Winterschlaf zu holen, habe ich mir noch einmal »Long Way Round« von Ewan McGregor und Charley Boorman angesehen. Darin dokumentieren die beiden Schauspieler, wie sie 19.000 Meilen von London nach New York auf ihren Motorrädern zurücklegen. Vielleicht ist Motorradfahren nicht Ihr Ding, aber die atemberaubenden Landschaften, die die beiden auf ihrem Weg durchqueren, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Anzeige

Während ich nun die Stationen der Reise mit verfolgte, fiel mir auf, wie ähnlich doch der Weg von Unternehmen ist, die sich zu einer datengesteuerten Organisation entwickeln wollen. Hier lautet der Name der Reise »Digitale Transformation«, und dafür braucht es genauso viel Vorbereitung und Beratung wie zur Planung der eigenen Weltreise. Doch an wen wenden sich Unternehmen dazu, wer berät sie?

Was verändert sich?

Digitale Transformation ist eine geschäftliche Notwendigkeit und fest in der Agenda der meisten CEOs verankert. Natürlich spielen Daten eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung dieser Verwandlung. Richtig ausgewertet, liefern Daten Einsichten für Innovation und Differenzierung in einer immer stärker wettbewerbsorientierten Welt. Datengesteuerte Unternehmen haben den großen Vorteil, dass sie bessere Entscheidungen treffen können und sich diese unmittelbar auf die Endergebnisse auswirken: Organisationen mit datenbasierter Entscheidungsfindung haben vier Prozent höhere Produktivitätsraten und sechs Prozent höhere Gewinne.

Doch für den Weg vom Status Quo ins gelobte Land reicht es nicht aus, ziellos alle möglichen Daten zu sammeln und dann zu glauben, damit wäre es getan. Vielmehr sind ein Rahmenwerk zum Verarbeiten der Daten und Erkenntnisse notwendig: eine robuste Informationsarchitektur, eine solide Governance sowie eine passende Plattform für Innovationen (wobei Open Source, Cloud und DevOps wie von selbst kommen). Damit können Unternehmen Daten jeglicher Größe und Art dazu nutzen, bahnbrechende Lösungen für die Hauptprobleme ihrer CxOs zu finden.

Die Rolle des CDO im Veränderungsprozess

Organisationen haben erkannt, dass dies keine leichte Aufgabe ist. Anfangs versuchten Abteilungen oder Arbeitsgruppen, den digitalen Wandel in ihren eigenen Bereichen umzusetzen. Die Erfolge waren begrenzt, eben genau deshalb, weil es sich um vereinzelte und nicht um firmenweite Initiativen handelte. Das Management muss im Rahmen eines Top-down-Ansatzes Vorgaben und Richtlinien durchsetzen, um die Verschiebung der Unternehmenskultur voranzutreiben, beispielsweise durch eine C-Level-Position für Datenstrategie.

Diese Rolle beinhaltet die Festlegung strategischer Unternehmensprioritäten für den Bereich der Datensysteme und der Datennutzung, die Identifikation neuer Geschäftsfelder mit Datenbezug sowie die Optimierung der Gewinnerzielung durch Daten. Außerdem unterstreicht sie am Vorstandstisch ganz allgemein die Bedeutung von Daten als strategisches Betriebsvermögen. Fortschrittliche Unternehmen haben bereits vor mehr als 15 Jahren einen Chief Data Officer eingesetzt. CDOs schlagen die Brücke zwischen Betrieb und IT und stehen in engem Kontakt mit anderen Managern aus den Bereichen Information, Technologie und Risiko.

Vision und Praxis in einem

Welchen Herausforderungen sich der CDO stellen muss, zeigt die fundamentale Umwälzung, wie datengesteuerte Organisationen Zugriff auf Daten und Analysen bereitstellen, oft als Demokratisierung bezeichnet. Der Vorteil liegt auf der Hand: Früher hing der Geschäftsbetrieb davon ab, wie schnell die IT-Systeme neue Daten und Berichte bereitstellen konnten. Heutzutage ermöglicht IT agilere Wege zum Arbeiten, indem sämtliche Daten jeder Art zur Analyse verfügbar gemacht werden, so dass Unternehmen sich jederzeit auch den größeren Fragen zuwenden können.

Doch genau hier liegt das zentrale Problem: Können oder sollten alle Daten jedem in der Organisation zur Verfügung stehen? Wie sieht es mit Compliance und Regulierungen aus? CDOs müssen eine Balance finden, zwischen Technologie und Fortschritt auf der einen Seite sowie Dateneigentum und Sicherheitsrisiken auf der anderen. Deshalb arbeiten sie eng mit dem Chief Risk Officer zusammen, um die ethisch korrekte Nutzung von Daten und Analysen sicherzustellen. Das ist die Karte für die Reise der digitalen Transformation hin zu einer datengesteuerten Organisation.

Welchen Effekt hat das?

Als Mischung aus Visionär und Praktiker sind CDOs unersetzliche Führer von Organisationen auf diesem Weg. Sie lösen nicht nur individuelle Probleme; sie organisieren und steuern, wie Organisationen Daten sammeln, aufbewahren und auswerten, und für welche Zwecke sie die Daten nutzen. Sie verbinden agile Ansätze mit neuen Fähigkeiten und Technologien, nicht zuletzt einer Plattform zum Verarbeiten der Daten – und zwar aller Daten.

Unternehmen, die sich zu einer datengesteuerten Organisation entwickeln wollen, erhöhen ihre Chancen auf Erfolg um ein Vielfaches, wenn sie einen CDO ernennen und seine Rolle fest im Unternehmen verankern. CDOs, die noch nicht über eine Plattform verfügen, aus denen ihr Unternehmen auf sichere und kontrollierte Art geschäftliche Erkenntnisse aus Daten ziehen kann, benötigen qualifizierte Unterstützung. Dann finden sie sicher auch eine Abkürzung für ihren langen Weg.

foto autor cloudera Wim StoopWim Stoop

Wim Stoop, Senior Technical Marketing Manager, Cloudera

 

 

 

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Die fünf Faktoren für den Erfolg des Chief Digital Officers (CDO)

Das digitale Wunderkind: Die vielen Gesichter des CDOs und ihr Einfluss auf das Marketing von heute

CDO-Umfrage: Governance und Analyse unter den Top-Prioritäten 2016

Chief Digital Officer (CDO) – Bewahren oder gestalten?

CDO? Haben wir nicht, brauchen wir nicht

Blick in die (digitale) Glaskugel: Sieben IT-Vorhersagen für 2017

In einem Jahr zum Datenprofi – ein echter Business-Skill für den Lebenslauf

Data Analytics wird in den kommenden fünf Jahren zum kritischen Faktor für die Industrie

Digital fortgeschrittene Unternehmen steigern acht Mal wahrscheinlicher ihren Marktanteil

Das Internet der Dinge geht weit über Technologie hinaus – Die »Digitale Revolution«