Alle Artikel zu Klimawandel

Das außergewöhnliche Wetter-Rekordjahr 2018

2018 war ein auffälliges Wetterjahr, wie aus Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hervorgeht. Laut Pressesprecher Andreas Friedrich stand das Jahr ganz im Zeichen des Klimawandels, war es doch das wärmste, sonnigste und niederschlagsärmste Jahr seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen 1881. Im Mai und den ersten beiden Juniwochen entluden sich zwar zahlreiche schwere Gewitter im Süden…

Der Kampf gegen den Klimawandel wird auch digital geführt

Jeder zweite Bundesbürger setzt auf Digitalisierung beim Klimaschutz. 43 Prozent halten den Klimawandel für das drängendste Problem unserer Zeit. Bitkom zum UN-Klimagipfel in Kattowitz: Intelligente Netze fördern Nutzung regenerativer Energien.   Fast die Hälfte der Bundesbürger hält den Klimawandel für das drängendste Problem unserer Zeit – und jeder Zweite ist sich sicher, dass die Digitalisierung…

Welt-Klima-Konferenz: Katarer sind die größten CO2-Sünder

Das Emirat Katar hat laut International Energy Agency mit rund 31 Tonnen CO2-Emissionen den höchsten Kohlendioxid-Ausstoß pro Kopf der Welt [1]. Grund dafür ist vor allem die Gas-Industrie: Katar ist weltweit der größte Produzent von verflüssigtem Erdgas, eine Technologie mit hohem CO2-Ausstoß. In Deutschland lag der Ausstoß je Bundesbürger im Jahr 2016 im Schnitt bei…

Klimawandel: So schnell muss die Welt den CO2-Ausstoß reduzieren

Der Weltklimarat hat errechnet, wie stark die Reduzierung der Emissionen in den kommenden Jahrzehnten ausfallen muss, damit die Erderwärmung auf anderthalb Grad im Vergleich zum Beginn des Industriezeitalters begrenzt werden kann. Wie die Infografik zeigt, sollte der Ausstoß bis 2050 auf Null reduziert werden [1]. Bislang ist es noch nicht einmal gelungen, den Anstieg der…

Grüne Logistik: Wie Transportunternehmen Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil nutzen

41 Prozent der CEOs aus der Transport- und Logistikbranche sind sich sicher: Der Klimawandel beeinflusst das Geschäft und den Wettbewerb maßgeblich [1]. Moderne Anforderungen von Kunden inklusive transparenter, schneller und individueller Auftragsbearbeitung stehen wachsenden Energiepreisen und stetigen Veränderungen auf dem Markt gegenüber. »Der organisatorische Aufwand im Bereich Containerlogistik ist in den letzten Jahren gestiegen«, weiß…

Klimawandel verursacht hohe Ernteschäden

Wetterextreme wie Hagel, Trockenheit oder Überschwemmungen verursachen in Deutschland im Schnitt Ernteschäden von rund 511 Millionen Euro im Jahr. Hierzulande gibt es etwa 285.000 landwirtschaftliche Betriebe, die von solchen Wetterextremen betroffen sein können. Das geht aus der Publikation zur »Landwirtschaftlichen Mehrgefahrenversicherung« hervor, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) heute in Berlin vorgestellt hat [1].…

Dürre und Hitze: Trockenheit verursacht größte Ernteschäden

Teurere Pommes, fehlendes Futter für Tiere, vertrocknete Felder – die andauernde Trockenheit führt in der Landwirtschaft zu Ernteausfällen und anderweitigen Engpässen. Der Deutsche Bauernverband befürchtet schlechte Ernten und fordert Dürrehilfe. Wie eine Studie der GDV zeigt, belief sich der durchschnittliche Schadenaufwand durch Wetterextreme im vieljährigen Mittel von 1990 bis 2013 auf 510 Millionen Euro pro…

Klimawandel: Deutsche Emissionen stagnieren

Bis 2020 sollten der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß (CO2) gegenüber dem Jahr 1990 um 40 Prozent reduziert werden. Dieses ehrgeizige Ziel wird Deutschland wohl verfehlen. Zahlen des Umweltbundesamts zeigen warum: die CO2-Emissionen stagnieren bereits seit fast einem Jahrzehnt. Damit ist Deutschland indes sicher nicht allein. Erst kürzlich gab die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) bekannt, dass die CO2-Konzentration in…

Klimawandel: Es wird wärmer auf der Erde

2016 war das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen Ende des 19. Jahrhunderts. Laut Daten der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) belief sich die Abweichung von der weltweiten Durchschnittstemperatur des 20. Jahrhunderts im vergangenen Jahr auf 0,94 Grad. Ursache für den Temperaturrekord ist der Klimawandel. Allerdings dürfte auch der besonders heftige Verlauf des Klimaphänomens…

Klimawandel: Extreme Wetterereignisse und wirtschaftliche Schäden weltweit

Seit Montag treffen sich in Bonn Vertreter von Regierungen und internationalen Organisationen, um auf der UN-Klimakonferenz COP 23 die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens auszuhandeln. Nach Angaben des Projekts »The Lancet Countdown« [1], das die Auswirkungen des Klimawandels dokumentiert, ist die Zahl der Naturkatastrophen in den vergangenen Jahren gestiegen. Wie unsere Infografik zeigt, waren es vor…

Die Mehrheit lehnt Lebensmittelverschwendung ab

Heutzutage ist die Lebensmittelverschwendung neben den Begriffen »Klimawandel« und »Nachhaltigkeit« immer wieder Schlagwort in den Medien. Dies zeigt sich auch in der Einstellung der Deutschen: Fast jeder Deutsche (91 Prozent) ist der Meinung, es werden zu viele Lebensmittel weggeworfen. Besonders für Supermärkte kann das Entsorgen noch genießbarer Produkte zum Imageverlust führen. Kompromisse möchte allerdings jeder…

Künstliche Intelligenz: Kommen die maschinellen Songschreiber?

Wir schreiben das Jahr 2025, soeben hat Helene Fischer den Echo für ihr letztes Nummer-1-Album bekommen. Doch etwas ist anders als sonst: das Album wurde komplett von Silveriron 1.0, einer künstlichen Intelligenz (KI), geschrieben. Unsinn? Vielleicht, aber 23 Prozent der rund 1.100 Befragten einer aktuellen Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC können sich ein solches Szenario durchaus…

Künstliche Intelligenz – die Antwort auf all unsere Probleme?

Die Mehrheit der Deutschen sieht in der rasanten Entwicklung von künstlicher Intelligenz (KI) eher eine Chance als eine Bedrohung. Zu diesem Ergebnis kommt eine PwC-Umfrage unter gut 1.000 Bundesbürgern [1]. 77 Prozent der Befragten stimmen der Aussage zu, dass künstliche Intelligenz den Menschen helfen wird, ihren Alltag besser zu organisieren. 72 Prozent hegen zudem die…

Erderwärmung: Die Welt heizt sich auf

2016 war das wärmste Jahr seit Beginn seit Beginn der flächendeckenden Wetteraufzeichnung im Jahr 1880. Daten der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) belief sich die Abweichung von der weltweiten Durchschnittstemperatur des 20. Jahrhunderts auf 0,94 Grad. Ursache für den Temperaturrekord ist der vornehmlich durch den Menschen verursachte Klimawandel. Allerdings weisen Wetter-Experten darauf hin, dass…

Smart Cities arbeiten an Indikatoren für Klimawandel, Widerstandsfähigkeit und Nachhaltigkeit

Gartner-Analysten untersuchen wie IoT-Technologien die Städte transformieren. Bis zum Jahr 2020 wird die Hälfte der Zielsetzungen für Smart Cities Schlüsselindikatoren für Klimawandel, Widerstandsfähigkeit und Nachhaltigkeit beinhalten, so das IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner. Hierfür definieren die Städte neue Ziele und setzen diese in konkrete Programme ein. So entstehen messbare Ergebnisse, um die vereinbarten Ziele zur Reduzierung…

Das IKT-Potenzial zur Umsetzung des Klimaschutz-Abkommens von Paris

Der Report »The role of ICT in reducing carbon emissions in the EU« unterstreicht die zentrale Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT, engl.: ICT) für die Bekämpfung des Klimawandels bei gleichzeitiger Förderung von Wachstum und Wohlstand in der Europäischen Union [1]. Der Bericht erscheint zu einem entscheidenden Zeitpunkt: Im vergangenen Dezember, während der 21. UN-Klimakonferenz…

Digitalisierung und Klimaschutz: IT kann globalen Kohlendioxid-Ausstoß senken

Im Straßenverkehr oder im Büro, in der Industrie oder im Energienetz: Digitale Technologien können in zentralen Bereichen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens die Effizienz erhöhen und Ressourcen schonen und damit maßgeblich zum Klimaschutz beitragen. Dieses Potenzial muss noch stärker als bisher ausgeschöpft werden, fordert der Digitalverband Bitkom. Globale CO2-Emissionen senken Wie wichtig digitale Technologien sind,…

Serious Game »Wassermanagement im Klimawandel« zeigt, wie unsere Umwelt in 50 Jahren aussehen kann

Wie sieht unser Leben in 50 Jahren aus und wie beeinflusst unser Handeln das Klima und unseren Alltag? Bürgerinnen und Bürger über die Folgen der Nutzung von Landschaft und Agrarfläche zu informieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen – das ist es, was den Forscherinnen und Forschern am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) und Kooperationspartnern…