Wie wird sich 5G auf Mobile Gaming auswirken?

 

Glaubt man den Mobilfunkanbietern in Deutschland, ist die Einführung der 5G-Technologie ein Segen ohnegleichen. Dank dem neuen Standard für die Datenübertragung sollen sich für die deutsche Wirtschaft ungeahnte Wachstumschancen ergeben. Handynutzer sollen außer Haus mit glänzenden Augen auf die HD-Videos auf ihrem Bildschirm starren. Und das Internet der Dinge wird endlich Einzug in jeden erdenklichen Bereich des Alltagslebens erhalten.

Wer die überzogenen Werbeversprechen der Unternehmen sieht, kratzt sich oft zu Recht am Kopf und fragt sich, was das Ganze eigentlich soll. Denn die Realität dürfte anders aussehen. Die Vorteile für Privatnutzer dürften sich in Grenzen halten, die Kosten des Netzausbaus müssen sie hingegen über ihren Handytarif mittragen. Eine der Branchen, die oft als ein Beispiel für den Nutzen von 5G zitiert werden, ist das Mobile Gaming. Wie wird sich der neue Mobilfunkstandard auf Gamer auswirken?

Anzeige

 

Mobile Gaming heute

Online-Gaming setzt eine stabile Internetverbindung voraus. Denn auch eine kurze Unterbrechung der Verbindung kann zum Verlust von Daten führen. Dennoch ist Mobile Gaming in vielen Bereichen des Alltags heute kein Problem. Und das nicht nur, weil es auch unterwegs zahlreiche WLAN-Netze gibt, in die sich Nutzer einloggen können. Auch die aktuell verfügbaren Geschwindigkeiten im Mobilfunknetz reichen vielerorts problemlos aus, um im Online Casino Book of Ra zu spielen. Schwierig kann es allerdings im ländlichen Raum werden, denn dort gibt es immer noch zahlreiche Funklöcher. Auch wenn das Hochgeschwindigkeits-Datenvolumen aufgebraucht ist, blickt so mancher Gamer in die Röhre. Ihm wäre sicherlich mit mehr Datenvolumen eher geholfen als mit einer höheren Geschwindigkeit.

Anzeige

 

Potenzial des Cloud-Gaming

Eine weitere Technologie, die aktuell in der Gaming-Szene im Gespräch ist, ist das Cloud-Gaming. Cloud-Gaming bedeutet, dass ein Spiel auf einem Server statt dem Endgerät ausgeführt wird. Dadurch können auch auf mobilen Geräten Games mit hohen Hardware-Anforderungen gespielt werden. Besonders wichtig ist für diese Art des Spielens eine geringe Latenzzeit. Die soll durch die 5G-Technologie ermöglicht werden. Allerdings ist unklar, ob größere Spielräume bei der Hardware tatsächlich ein entscheidender Faktor für das Online-Gaming sind. Schließlich ist die Bildschirmgröße ohnehin gering, so dass eine hohe Auflösung oder ein hoher Detailgrad nur sehr bedingt zur Geltung kommen. Und auch die Möglichkeiten zur Spielsteuerung sind im Vergleich zu Konsolen oder PCs eingeschränkt. Schließlich werden mobile Spiele auch zu einem großen Teil zwischendurch gespielt, etwa während auf den Bus gewartet wird oder während einer kurzen Kaffeepause. Dafür eignen sich komplizierte Spielkonzepte, die besonders vom Cloud-Gaming profitieren würden, nur bedingt.

 

Größere Werbeeinnahmen

Einen Punkt gibt es allerdings, von dem die Entwicklerstudios profitieren können. 5G könnte helfen, die Einnahmen von werbefinanzierten Spielen zu steigern. Schließlich lassen sich durch eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit wunderbar hochauflösende Werbeclips oder ähnliche Inhalte verbreiten. Diese sind deutlich teurer für Anzeigenkunden als etwa die Einblendung eines Werbebanners. Für Gamer dürfte eine solche Entwicklung allerdings eher lästig sein. Wie sehr sich Nutzer über zusätzliche Werbevideos freuen, lässt sich aktuell hervorragend am Beispiel der Video-Plattform Youtube beobachten.

Natürlich ist es dennoch möglich, dass im Laufe der Zeit Ideen entstehen, die mithilfe der höheren Übertragungsgeschwindigkeit bessere Inhalte für Mobile Gamer schaffen. Bislang sieht es allerdings eher danach aus, als sei die große Offensive der Netzbetreiber ein Sturm im Wasserglas.

 

161 Artikel zu „Gaming“

Immer mehr Geld: Die Gaming-Trends 2019

Das Smartphone ist noch vor der Konsole das beliebteste Gerät zum Spielen. Gamer geben mehr Geld für ihr Hobby aus. Ob per Konsole mit Dutzenden anderen Spielern oder allein mit dem Smartphone beim Warten auf den Bus: Gaming ist zu einem sozialen und kulturellen Phänomen geworden und in großen Teilen der Gesellschaft beliebt. 43 Prozent…

Cloud Gaming: Wie sich der Internet-Traffic der Zukunft verändern wird

Welche Trends werden von der Gaming-Branche geprägt? Zum Start der weltgrößten Computerspiele-Messe Gamescom in Köln wird Cloud Gaming und die Ansprüche an vernetzte Computer sowie der schnelle Austausch großer Datenmengen eines der Top-Themen sein. Mit den Streaming-Diensten Google Stadia oder Microsoft xCloud bereitet sich die Gaming-Industrie auf eine ansteigende Internet-Traffic-Nachfrage vor und steht gleichzeitig vor…

So starten Sie Ihre eigene Online-Gaming Webseite

Sie wollen Ihre eigene Online-Gaming Webseite starten, wissen aber nicht, wo und wie Sie damit anfangen sollen? Wir verraten Ihnen, wie Sie sich Ihre eigene Online-Gaming-Plattform aufbauen können. Und weil es einiges zu tun gibt, sollten wir keine Zeit verlieren. Die folgenden Tipps werden Ihnen bei der Verwirklichung Ihrer eigenen Webseite helfen.   Als erstes…

iGaming-Anbieter in Deutschland schließen sich im Deutschen Online Casino Verband zusammen

Lange Zeit galten die Anbieter von Glücksspielen hierzulande als Einzelkämpfer und mussten sich nicht selten den Widerständen aus Politik und Gesellschaft erwehren. Doch dies soll jetzt ein Ende haben, denn nun schließen sich die Glücksspielbetreiber hierzulande erstmals unter dem Dach des Deutschen Online Casino Verbandes zusammen. Das dürfte zur Folge haben, dass sich dieser Verband…

Microsoft: keine Angst vor Stadia Cloud Gaming

Obwohl Mountain View von der Präsentation von Google Stadia beeindruckt war, gab es rund um den Big G Streaming Service Zweifel und Skepsis, ob er in der Lage ist, die in der Ankündigung gemachten Zusagen zu erfüllen, so dass nicht jeder bereit ist, ALLES SPITZE MERKUR zu tun oder seine Konkurrenz zu fürchten. Unter den…

Mit Stadia revolutioniert Google die Gaming-Welt

Sony, Microsoft und Nintendo (wie auch andere PC-Hardwarehersteller) stehen vor einer echten Herausforderung. Nach vielen Gerüchten ist Google mit dem Cloud-Service Stadia nun offiziell in die Arena des Spielemarktes gestiegen und wir wetten, ganz wie bei Casinohandy, darauf, dass das große G in den kommenden Jahren eine führende Rolle spielen wird. Also keine Konsole und…

Video- und Computerspiele: Die wichtigsten Gaming-Plattformen 2019

Google stellte am Dienstag im Rahmen der Game Developers Conference in San Francisco seinen neuen Streamingdienst für Videospiele vor, der die gesamte Branche revolutionieren könnte. Stadia [1], so heißt der cloud-basierte Gaming-Service, soll eine Art Netflix für Videospiele werden und den Nutzern erlauben, auch anspruchsvollste Spiele auf nahezu jedem Gerät spielen zu können. Kompatible Geräte…

19 Gründe warum Gaming gut ist

So viel steht fest: Für Gamer gibt es nichts Schöneres, als richtig gemütliches (und ausgiebiges) Zocken. Aber können sie ihre Leidenschaft immer vor anderen rechtfertigen? Oft hört man die Sprüche, dass Gaming nur Zeitverschwendung ist, oder sogar die Augen kaputt macht. Diese Infografik von only4gamers gibt Spielern 19 geniale Argumente an die Hand, dass Gaming…

Mobil und vernetzt: Die Gaming-Trends 2017

■  43 Prozent der Deutschen spielen Video- oder Computerspiele. ■  Bekanntheit von Virtual Reality rapide gestiegen. ■  Fast jeder Dritte schaut anderen beim Gamen zu. Daddeln, spielen, zocken, gaming – wie auch immer man es nennen mag: Video- und Computerspiele sind aus dem Alltag vieler Jugendlicher und Erwachsener nicht mehr wegzudenken. 43 Prozent der Bundesbürger…

Gaming: E-Sport wird Milliarden-Geschäft

E-Sport ist auf dem Weg, ein Milliarden-Markt zu werden. Das geht aus dem im Februar 2017 veröffentlichten »Global Esports Market Report« von Newzoo hervor. Demnach soll der Umsatz bis 2020 auf rund 1,5 Milliarden US-Dollar steigen. Noch ist es aber nicht soweit: Für das laufende Jahr gehen die Analysten von Erlösen in Höhe von 696…