Video- und Computerspiele: Die wichtigsten Gaming-Plattformen 2019

Google stellte am Dienstag im Rahmen der Game Developers Conference in San Francisco seinen neuen Streamingdienst für Videospiele vor, der die gesamte Branche revolutionieren könnte. Stadia [1], so heißt der cloud-basierte Gaming-Service, soll eine Art Netflix für Videospiele werden und den Nutzern erlauben, auch anspruchsvollste Spiele auf nahezu jedem Gerät spielen zu können. Kompatible Geräte – das können Smartphones, Tablets, Fernseher mit Chromecast oder auch normale Laptops sein – benötigen nur eine stabile Internetverbindung um Spiele zu spielen, die bisher teuren Spielkonsolen oder High-End-Gaming-PCs vorbehalten waren. PlayStation und Co. könnten damit bald ausgedient haben, zumal Microsoft Ende 2018 bereits einen ähnlichen Dienst vorgestellt hatte.

Die Zukunft des Gamings scheint also in der Cloud zu liegen. Doch wo liegt die Gegenwart? Laut einer Umfrage unter professionellen Spieleentwicklern ist der PC auch 2019 noch die Gaming-Plattform Nummer 1. Zwei Drittel der befragten Profis entwickeln derzeit Spiele für den PC und immerhin 60 Prozent halten ihn auch für die interessanteste Plattform. Auf Rang 2 der interessantesten Spielesysteme liegt überraschend die Nintendo Switch, die als innovativer Hybrid aus tragbarer und Heimkonsole scheinbar nicht nur Spieler sondern auch Entwickler überzeugt hat. Felix Richter

[1] https://www.blog.google/products/stadia/stadia-a-new-way-to-play/?utm_source=tw&utm_medium&utm_campaign=og

https://de.statista.com/infografik/17420/bevorzugte-plattformen-aus-sicht-von-spieleentwicklern/

https://de.statista.com/infografik/17420/bevorzugte-plattformen-aus-sicht-von-spieleentwicklern/

 


 

56 search results for „Gamer“

Computerspiele: 465.000 Jugendliche sind Risiko-Gamer

  In Deutschland spielen rund drei Millionen Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren regelmäßig am Computer. Nach einer neuen DAK-Studie gelten 15,4 Prozent der Minderjährigen als sogenannte Risiko-Gamer. Damit zeigen rund 465.000 aller Jugendlichen dieser Altersgruppe ein riskantes oder pathologisches Spielverhalten im Sinne einer Gaming-Sucht. Die Betroffenen fehlen häufiger in der Schule, haben mehr emotionale…

VR für Non-Gamer: dafür kann die Technologie noch eingesetzt werden

  Die meisten kennen VR aus dem Bereich des Gaming – Spiele wie League of Legends sollen dadurch viel realistischer werden und Genres wie Horrorspiele machen die virtuelle Realität noch intensiver erlebbar. Natürlich gibt es dies auch in VR-Casinos und die besten mobilen Casinos profitieren ebenfalls von der Technologie. VR beschränkt sich also nicht nur…

Videospiele: Der Otto Normalgamer

Verpickelte Jugendliche mit Kellerbräune, geringer sozialer Kompetenz und einer Schwäche für Energydrinks. So sieht für viele auch heute noch der Stereotyp eines Zockers aus. Doch wie Daten des Verbandes der deutschen Gamer-Branche zeigen, handelt es sich dabei lediglich um ein Vorurteil. Der Max Mustermann der Gamer könnte mit beinahe genauso hoher Wahrscheinlichkeit auch Erika Mustermann…

Vom Jäger zum Gejagten: Angriffe von Cyberkriminellen auf Gamer

Gamer sind heutzutage mehr denn je im Visier von Cyberkriminellen. So steigen die Fälle von Diebstahl digitaler Währungen und In-Game-Items kontinuierlich an. Der Security-Software-Hersteller ESET skizziert im folgenden Beitrag die Angriffswege der Betrüger, damit sich Spieler durch Vorsichtsmaßnahmen bestmöglich vor diesen Gefahren schützen können. DDoS-Attacken legen Spiele-Server lahm: »Game Over« für Online-Gamer Denial-Of-Service- (DoS) oder…

Diese Fieslinge bedrohen Gamer

Die Gaming-Industrie erfreut sich eines permanenten Wachstums. Diese Entwicklung ruft Bösewichte auf den Plan, die sich hier das große Geld versprechen. Dabei bedienen sie sich verschiedener Angriffsarten, die speziell auf Gamer abzielen: von Bitcoin-Mining über Keylogger bis hin zu Exploits. Bitcoin-Miner In den vergangenen Jahren ließ sich die Verbreitung von Bitcoins, Digecoins und anderen digitalen…

Die meisten Passwörter wurden schonmal geknackt: Wie Sie sich selbst online schützen

Hier gibt es Ratschläge, wie potenzielle Datenschutzverletzungen bemerkt werden und man online gesichert bleibt. Datenpannen sind auf einem Allzeithoch und es ist sehr wahrscheinlich, dass viele Passwörter diesen ausgesetzt sind. Sie werden jetzt im Dark Web zusammen mit allen Nutzerinformationen verkauft. Schlagzeilen über massive Datenpannen, die Millionen von Nutzern betreffen, waren noch nie so häufig…

Bundeshaushalt enthält erstmals 50 Millionen Euro für Games-Förderung

50 Millionen Euro wurden in den Bundeshalt 2019 für die Einführung einer Games-Förderung eingestellt. »Jetzt muss es darum gehen, das konkrete Förderprogramm schnellstmöglich zu entwickeln und von der EU notifizieren zu lassen«.   Historischer Schritt für die Games-Förderung in Deutschland: Der Bundeshaushalt für 2019 enthält Mittel in Höhe von 50 Millionen Euro für die Einführung…

»Mein Kind geht zum E-Sport!«

Jeder Zehnte hätte Interesse, ein E-Sport-Event live vor Ort zu besuchen. Sportwettkampf per Mausklick: Für knapp jeden dritten Bundesbürger (29 Prozent) ist E-Sport mittlerweile eine ganz normale Sportart wie Fußball, Volleyball oder Schwimmen. Unter den Gamern sagt das mehr als ein Drittel (34 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands…

Virtual Reality: Was die Menschen in der virtuellen Realität anstellen

89 Prozent der Bundesbürger haben schon einmal von der Virtual Reality gehört – doch nur jeder sechste hat sie schon einmal besucht. Das zeigt eine Studie des Digitalverbands Deutschland. Doch was machen die Deutschen, wenn sie sich in dieser virtuellen Realität befinden? 72 Prozent der Befragten, die schon einmal eine VR-Brille ausprobiert haben, nutzten diese,…

Virtual Reality: Tragekomfort entscheidet über die Akzeptanz von Datenbrillen

Dieselbe Technologie, die es Gamern erlaubt, ganz in die Welt ihres Videospiels einzutauchen, revolutioniert die Arbeitswelt: Virtuelle Prototypen erlauben es Ingenieuren und Architekten ihre Planungen realitätsnah zu betrachten und zu optimieren. Auf Messen werden Maschinen, die ganze Werkhallen füllen, als virtuelle Modelle bis ins Detail dreidimensional präsentiert. Datenbrillen unterstützen Techniker bei der Montage und Wartung…

So werden unsere virtuellen Abbilder den Alltag verändern

Wie lebensechte 3D-Avatare von Menschen künftig Wirtschaft und Privatleben umkrempeln.   Fotorealistische 3D-Avatare von Menschen werden eine entscheidende Rolle für den breiten Durchbruch der Virtual Reality spielen. Sie ermöglichen eine personalisierte VR, in die lebensechte Abbilder von jedermann eingebunden sind, und ebnen damit den Weg zu zahlreichen Anwendungen für den Massenmarkt. Die Voraussetzung zur einfachen…

Dauerbrenner Desktop-PC: trotz Technikfortschritt (noch) unersetzbar

Ob faltbare Smartphones, ultra-leichte Tablets oder Handys mit integrierter KI – jeden Monat fluten Hersteller den Elektronik-Markt mit Produktneuheiten. Doch wer glaubt, dass mobile Endgeräte den Desktop-PC vertreiben, irrt. Laut einer repräsentativen Umfrage von reichelt elektronik im März 2018 haben sich 71 Prozent der Deutschen noch nicht von ihrem Desktop-PC getrennt. Warum hängen viele noch…

Spielend reich: Die größten Preisgeldpools im E-Sport

KuroKy, MinD_ContRoL, Cr1t, Aui_2000 oder NOtail – das sind keine obskuren Computerviren, Spionageprogramme der NSA oder Satelliten der Nasa, sondern die Namen von hochdotierten Spitzensportlern. Sie alle haben im E-Sport, genauer gesagt in der Disziplin Dota 2, bereits Preisgelder in Millionenhöhe gewonnen und verdienen damit besser als DFB-Spieler bei einem möglichen WM-Sieg in Russland. Wie…

Weitere Artikel zu