Lösungen

Zukunft des Handels liegt in strategischer Verbindung von Ladengeschäften mit digitalen Technologien

Eine gute Nachricht für deutsche Einkaufsmeilen: Der Kunde von morgen kommt weiterhin persönlich ins Geschäft. Die These vom nahenden Tod des stationären Handels bleibt damit ein Mythos, so das Fazit der aktuellen Umfrage des BearingPoint Institute. Die Forschungseinrichtung hat 1.000 Konsumenten aus Deutschland, Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Schweden und den USA zu ihrem Kaufverhalten befragt.…

Softwareanbieter und Hersteller von intelligenten Geräten treiben die »Appification« von Unternehmen voran

Laut einer Studie bieten Hersteller von Enterprise Software zunehmend aufgabenspezifische, benutzerfreundliche Lizenzmodelle an, um den Anforderungen der Consumerization of IT besser zu entsprechen [1]. Aus dem privaten Umfeld kennen Mitarbeiter ein überwältigendes Angebot an aufgabenspezifischer Software – bekannt unter dem Motto »There is an App for that«. Die Übertragung dieser Benutzerfreundlichkeit auf Unternehmensanwendungen verlangt nach…

(Digitales) Einkaufsverhalten in Deutschland 2014

Die digitalen Technologien erobern das Privat-, Freizeit- und Berufsleben der Bevölkerung. Dieser Trend zeigt sich auch in der Einzelhandelsbranche. Mit dem technologischen Fortschritt verändert sich der Einzelhandel rasant. Die Einzelhändler werden immer stärker gefordert, sich in die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden einzufühlen. Das Einkaufserlebnis soll schnell und einfach sein, es soll hochwertige Produkte zu…

Die häufigsten Kündigungsgründe bei Laufzeitverträgen

24 % aller Befragten tun dies aufgrund zu hoher Kosten. Ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis beklagen 14 Prozent und ganze 11 Prozent geben schlicht Zeitmangel an. Erst an vierter Stelle – also 8 Prozent – attestieren die Verbraucher ihren Vertragspartnern einen schlechten Kundenservice. Vertragslotse.com hat dafür einen Querschnitt der typischen Laufzeitverträge, die der Verbraucher abschließt, ausgewertet. Dazu…

Digitalisierung stellt den Einkauf vor neue Herausforderungen

Die digitale Transformation ist in vollem Gang und verändert Märkte und Unternehmen grundlegend. Dies betrifft auch Ziele und Prämissen, unter denen der Einkauf bisher erfolgreich agiert hat. Der Einkauf muss sich deshalb den Herausforderungen der digitalen Transformation stellen und neue digitale Kernfähigkeiten entwickeln. »Einkaufsleiter müssen proaktiv die Transformation und Weiterentwicklung zum digitalen Einkauf vorantreiben«, empfiehlt…

Wie Technologie Teams erfolgreich macht

Die erfolgreichsten Teams haben im Vergleich zu weniger erfolgreichen Teams zwei- bis viermal so häufig Zugang zu Collaboration-Technologie und setzen sie auch ein [1]. »Virtuelle Geschäftsumgebungen befinden sich im Wandel. Es ist unerlässlich, dass wir Teams dafür Technologien in den Bereichen Echtzeit-Kommunikation und Collaboration an die Hand geben, um den New Way to Work zu…

Sicherheitsausverkauf zu Weihnachten, nein danke!

Black Friday und Cyber Monday mögen den Titeln eher nach Science-Fiction-Serie klingen, tatsächlich verbergen sich aber dahinter die umsatzstärksten Tage vor dem Weihnachtsfest. Der Schwarze Freitag wird in den Vereinigten Staaten der Freitag nach Thanksgiving genannt und mit ihm beginnt traditionell die vorweihnachtliche Einkaufssaison. Der Cyber Monday am darauffolgenden Montag ist die Antwort des Online-Handels…

Fünf gute Gründe für eine Integration von Content und Commerce

E-Commerce und Content Management führen in Unternehmen häufig noch eine Parallelexistenz. E-Business-Experten erläutern, warum sich eine Verschmelzung der beiden Welten Content und Commerce unbedingt lohnt.   Online-Käufer erwarten heutzutage nahtlose Marken- und Produkterlebnisse. Dem stehen aber oft die historisch gewachsenen Strukturen und eine heterogene Systemlandschaft der Händler im Weg. Die E-Business- und Marketing-Teams arbeiten losgelöst…

Sind EAM-Tools Silos in der IT-Landschaft?

Tools und Software Suites für das Enterprise Architecture Management (EAM) sind häufig nur schlecht in die IT-Landschaft der Unternehmen integriert. Oft sind sie weder mit anderen Business-Applikationen verbunden, noch werden sie für globales Stammdatenmanagement verwendet [1]. Die Folge ist, dass EAM-Konzepte in der Praxis nur ansatzweise umgesetzt werden und somit weit hinter ihren Möglichkeiten bleiben.…

Vier Voraussetzungen für Datensicherheit

Die Sicherheitsbedrohungen für unternehmenskritische Daten werden immer komplexer. Ganzheitliche Sicherheitskonzepte sind deshalb unerlässlich [1]. Hier vier Grundvoraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um die Sicherheit zu erhöhen. Unachtsamkeit der Mitarbeiter, Cyber-Attacken, verlorene oder gestohlene mobile Geräte: die Gefahren für vertrauliche Unternehmensdaten lauern an sehr vielen Stellen. Wirkungsvollen Schutz bieten nur umfassende, durchgängige Sicherheitsstrategien und -lösungen, die…

Sind Sie sicher, dass Sie sicher sind?

Checkliste zu Sicherheitsmaßnahmen und Herausforderungen bei den gängigsten Angriffspunkten in Unternehmen. Die Schlagzeilen um Cyberkriminalität und IT-Sicherheitslücken reißen nicht ab. Laut einer Umfrage des ITK-Branchenverbands Bitkom wurde in den vergangenen zwei Jahren fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland Opfer eines Angriffs aus dem Netz. Viele Unternehmen fühlen sich mit der Aufgabe, alle Aspekte der IT-Sicherheit…

Telematik: Branchen erschließen neue Geschäftsdimensionen

Telematiksysteme sind zurzeit einer der aktuellsten Trends in einer Vielzahl völlig unterschiedlicher Branchen. Die im Zusammenhang mit aktuellen Telematik- / Connected Car-Lösungen gewonnenen Daten bieten insbesondere für Automobilhersteller und -zulieferer, aber auch für zahlreiche Anwendungsbereiche außerhalb der Automobilindustrie neue Profitmöglichkeiten. Experten schätzen: 20 Milliarden US-Dollar Potenzial Neben bereits vorhandenen Internet- und Smartphone-Anwendungen sollen dabei vor…

M2M-Analyse: Neue Märkte durch die Nutzung von Daten als Produkt

Die Analyse »Der Nutzen von M2M-Lösungen für den Mittelstand« zeigt potenziellen Anwendern und Anbietern die Möglichkeiten von Machine-to-Machine-Kommunikation und stellt den vielseitigen Nutzen von M2M dar [1]. Im Fokus steht dabei der tatsächlich realisierte Nutzen von M2M-Lösungen für Unternehmen aus dem Mittelstand.   Demnach wird M2M bei 87 Prozent der Projekte für operative Aufgaben genutzt,…

Responsive Webdesign oder doch eine App?

Das Internet ist längst mobil: Smartphones und Tablets, noch vor wenigen Jahren Statussymbole, sind heute alltägliche Begleiter. Unternehmen müssen sich in ihrer Kommunikation darauf einstellen. Um ihre Zielgruppen zu erreichen, müssen sie ihre Inhalte so aufbereiten, dass sie auch auf Mobilgeräten leicht konsumierbar sind und ansprechend dargestellt werden. Das lässt sich zum einen über eine…

Umfassend überwachte Informationsrisikostrategie

Informationen sind für Ihr Geschäft wie die Luft zum Atmen – sie ist unverzichtbar und überall. Sie umfasst Wissen und Lernen, vom System erstellte Daten, Produkt- und Kundeninformationen, die alltägliche Kommunikation, archivierte Dokumente in Papierform sowie das geistige Eigentum des Unternehmens. Aber mit umfangreicheren, vielfältigeren und verschiedenartigen Geschäftsinformationen entstehen auch Risiken – und zwar weitreichende…

Mangelhafte Umsetzung der Reiseprozesse bei über 60 Prozent der Unternehmen

Die Optimierung von Reisemanagementprozessen gewinnt in den letzten Jahren zunehmend an Relevanz. Zum einem liegt dies an den stetig steigenden Reisekosten, die durch Organisation und Koordination rund um den Reisemanagementprozess entstehen. Laut einer Studie »Geschäftsreise Benchmark Deutschland 2014« [1] stiegen in den vergangenen Jahren bei 29 Prozent der befragten Anwenderunternehmen die Reisekosten an, wodurch dieses…

Alternativen zu klassischen Banken

Für Finanzgeschäfte würden viele Verbraucher künftig auf ihre Hausbank verzichten. Jeder fünfte deutsche Internetnutzer (22 Prozent) ab 14 Jahren kann sich vorstellen, etwa Darlehen oder die Vermögensverwaltung über Finanzdienste von Technologieunternehmen abzuwickeln. Das entspricht 12 Millionen Bundesbürgern. Klassische Filial- und Direktbanken blieben dabei außen vor. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des…

E-Commerce in der Vorweihnachtszeit: Gesteigerten Traffic nutzen und erhöhten Kaufabbruch verhindern

Vorweihnachtszeit, besinnliche Zeit? Nicht für den Online-Handel, der in jedem Jahr aufs Neue vor seinen größten Herausforderungen steht. Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für ihre Lieben tummeln sich vermehrt Käufer im Netz. Doch geht mit einem Anstieg der Käuferzahl in der Regel auch ein Anstieg der Kaufabbrüche einher. Um dies zu verhindern, sollten Online-Händler rechtzeitig…

Beschaffung umweltfreundlicher Drucksysteme: Gemeinsamer Leitfaden von Wirtschaft und Verwaltung

Die Ausschreibung und der öffentliche Einkauf umweltfreundlicher IT-Hardware werden einfacher. Ab sofort ist ein Leitfaden zur Beschaffung umweltfreundlicher Drucker und Multifunktionsgeräte auf www.itk-beschaffung.de verfügbar. Die Publikation bezieht sich auf Tintenstrahl- und Lasergeräte. Sie wurde erstellt durch eine Arbeitsgruppe des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern, der Bundesagentur für Arbeit, des Umweltbundesamtes (UBA) und des Hightech-Verbandes BITKOM.…

Ein Viertel der Internetnutzer verwendet Passwort-Safes

Fast ein Viertel (24 Prozent) aller Internetnutzer in Deutschland verwendet sogenannte Passwort-Safes, um den Zugang zu Computern und Online-Diensten zu verwalten. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM hervor. »Passwort-Safes sind für Internetnutzer ein gutes Mittel, um viele Kennwörter mit einem hohen Sicherheitsniveau zu generieren und zu speichern«, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr.…