Jeder vierte Arbeitnehmer war schon mal Opfer von Mobbing

60 % der Arbeitnehmer in Deutschland erleben Mobbing am Arbeitsplatz. Fast jeder Dritte glaubt, dass Führungskräfte mit Mobbing durchkommen könnten.

https://pixabay.com/de/

Mobbing am Arbeitsplatz ist nach wie vor ein weitläufiges Problem, dass sich durch alle Branchen und Karrierestufen hindurchzieht. Das bestätigt nun auch eine neue repräsentative Studie des Büroherstellers Viking unter 1.000 deutschen Arbeitnehmern, die in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut OnePoll entstanden ist.

Insgesamt gaben mehr als 60 % der Teilnehmenden an Mobbing an ihrem derzeitigen Arbeitsplatz erlebt zu haben:

  • fast jeder vierte Arbeitnehmer (24 %) berichtete selbst Opfer von Mobbing gewesen zu sein
  • weitere 37 % gaben an, bereits Zeugen von Mobbing gewesen zu sein.

 

Überraschenderweise war kein signifikanter Unterschied zwischen den Geschlechtern im Mobbingverhalten am Arbeitsplatz erkennbar. Denn 25 % der Frauen, sowie fast jeder vierte Mann gaben an am Arbeitsplatz gemobbt geworden zu sein. Jedoch laufen Millennials am Arbeitsplatz fast doppelt so häufig Gefahr gemobbt zu werden, als die über 55-jährigen Babyboomer.

 

Des Weiteren zeigten die Studienergebnisse auch, dass….

  • die Hälfte der Befragten glaubt, dass Mitarbeiter in ihrem Unternehmen in Zukunft mit Mobbing durchkommen würden,
  • darunter befinden sich auch, mit 30 % an der Spitze, die eigenen Vorgesetzten und CEOs.

 

Besonderen Fokus legte die Studie auf die Führungsebene in deutschen Unternehmen und wie fähig Vorgesetzte sind Mobbingsituationen am Arbeitsplatz zu erkennen und fair aufzulösen. Wie die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage zeigten….

  • glaubt fast jeder vierte Arbeitnehmer, dass die eigenen Vorgesetzten nicht imstande wären Mobbing am Arbeitsplatz zu identifizieren.
  • hat nur jeder sechste Manager ein starkes Vertrauen darin, Anzeichen von Mobbing erkennen zu können.
  • wurden 27 % der Führungskräfte spezielles Training zum Thema Mobbing am Arbeitsplatz angeboten.

 

Immerhin glauben 53 % der Personalverantwortlichen, dass sie verhindern könnten, dass Mobbing am Arbeitsplatz überhaupt erst auftritt. Erstaunlich sind auch die unterschiedlichen Ergebnisse in den verschiedenen Alterskategorien. So wünschen sich beispielsweise 30 % der Millennials, dass Vorgesetzte mehr auf das Verhalten ihrer Mitarbeiter achten, während sich 40 % der Babyboomer Weiterbildungsmöglichkeiten im Umgang mit Mobbing wünschen.

 

Insgesamt finden 30 % der befragen Studienteilnehmer, dass Mobbing am Arbeitsplatz von Arbeitgebern nicht ernst genug genommen wird. Aus diesem Grund hat Viking mit dem Vorstandsvorsitzenden des Bündnisses gegen Cybermobbing e.V., Uwe Leest, gesprochen, um herauszufinden warum das so ist:

»Eine Erklärung könnte sein, dass viele Arbeitgeber das Thema Mobbing nicht mit ihrem Unternehmen in Verbindung bringen möchten, da sie der Meinung sind, dass ein solches Problem unter ihrer Führung nicht existiert. Arbeitgeber schauen somit gezielt weg oder reihen sich im schlimmsten Fall noch mit in das Verhalten ein, um das Opfer schneller aus dem Unternehmen zu bekommen.«

Als Lösung und Präventionsmaßname schlägt der Experte vor, dass man den mobbingfördernden Strukturen innerhalb eines Unternehmens, wie etwa dem Aufbau von konkurrenzorientiertem Klima oder starren Hierarchien ansetzt. Weiter erläutert Uwe Leest:

»Allein eine Sensibilisierung mittels einer innerbetrieblichen Aufklärung und Informationen zu dieser Problematik sind wichtige Schritte hin zu einem konfliktfreien Betrieb. Eine weitaus höhere Wirkung hat die Etablierung institutioneller Strukturen wie etwa eine Anlaufstelle mit geschulten Mitarbeitern für Mobbingvorfälle, schriftlich kodifizierte Leitlinien zum Umgang mit Konflikten und die Einsetzung von ausgebildeten Konfliktlotsen.«

 

https://blog.viking.de/entspannt-arbeiten/studie-mobbing-am-arbeitsplatz/

 

22 search results for „Mobbing“

Eltern sorgen sich wegen Cyber-Mobbing

Jede vierte Familie kennt Opfer im persönlichen Umfeld. Am häufigsten wird über soziale Netzwerke gemobbt. Cyber-Mobbing hat viele Gesichter. Vom Beleidigen und Beschimpfen über die bewusste Bloßstellung etwa durch peinliche Fotos bis hin zur Androhung von Gewalt sind die Übergänge oft fließend. Besonders perfide: Die vermeintliche Anonymität des Netzes begünstigt Angriffe. Und was einmal im…

Cybermobbing trifft viele Jugendliche

14 Prozent der 10- bis 18-Jährigen sind im Internet gemobbt worden Peinliche Fotos oder Beschimpfungen belasten die Jugendlichen BITKOM gibt Hinweise zum Umgang mit Cybermobbing   Jeder siebte Jugendliche (14 Prozent) im Alter von 10 bis 18 Jahren ist im Internet gemobbt worden. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM hervor. In absoluten…

Mehr Zeit mit dem Smartphone ist für Kinder verlockender als Süßigkeiten

Studie zeigt auf, wie Eltern darum ringen, ihre Kinder online zu stärken und zu schützen, allerdings befürchtet die Hälfte von ihnen, als schlechtes Beispiel voranzugehen und zu viel Zeit mit mobilen Endgeräten zu verbringen. Eltern haben ein schlechtes Gewissen wegen der Zeit und der Häufigkeit, mit der sie in Anwesenheit ihrer Kinder online gehen. Diese…

Endstation Depression: Wenn Schülern alles zu viel wird

Immer mehr Sechs- bis 18-Jährige psychisch krank. Kopfschmerzen, Magendrücken und am Ende erschöpft und depressiv: Immer mehr Schüler leiden an psychischen Erkrankungen und klagen über Beschwerden, die keine organischen Ursachen haben. Das geht aus einer aktuellen Datenerhebung der KKH Kaufmännische Krankenkasse hervor. Rund 26.500 Sechs- bis 18- jährige KKH-Versicherte sind demnach bundesweit betroffen. Hochgerechnet auf…

Cyberkriminalität hat Konjunktur: Die Qualität der Angriffe nimmt stetig zu

  Dass die Auswirkungen von Cyberangriffen nicht nur virtueller Natur sind, hat das vergangene Jahr gezeigt: Im Mai 2017 legte die Erpresser-Software »WannaCry« hunderttausende Computersysteme lahm. Die Auswirkungen dieses Angriffs waren für viele Menschen auch in der »analogen Welt« spürbar, denn unter anderem hatte die Software die Ticketautomaten und Anzeigetafeln der Deutschen Bahn abgeschaltet. Lange…

Familienfoto mit Folgen – Die Gefahren von Online-Posts

Umfrage zu Risiken von Bildern und Online-Posts über Familienmitglieder und wie man sich davor schützen kann. Eltern laden gerne Bilder ihrer Liebsten hoch, jedoch in den meisten Fällen (56 Prozent), ohne sie vorher um Erlaubnis zu fragen. Das hat eine aktuelle Umfrage von McAfee ergeben, in der 1.000 Eltern zu ihrem Verhalten im Internet befragt…

43 search results for „Glückliche Mitarbeiter“

Studie: Glückliche Mitarbeiter leisten bessere Arbeit

In keinem anderen europäischen Land geben so viele Menschen an, mit ihrem Job zufrieden zu sein, wie in der Bundesrepublik. Das zeigt die aktuelle Studie »Die Zeit ist reif. Glücklich arbeiten.« des Personaldienstleisters Robert Half – die neben Deutschland in sieben weiteren Staaten durchgeführt wurde [1]. Deutsche Angestellte arbeiten überwiegend glücklich. Auf einer Glücksskala von…

Studie untersucht die wichtigsten Faktoren für ein glückliches Arbeitsumfeld

Wie glücklich sind deutsche Arbeitnehmer und welche Faktoren aus den Bereichen Unternehmenskultur, Vergütung und Team-Zusammenarbeit sind dafür ausschlaggebend? Dies untersucht der Arbeitsmanagement-Experte Wrike im Happiness Index 2019. In der Studie wurden rund 4.000 Arbeitnehmer aus Unternehmen mit mehr als 200 Mitarbeitern in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA befragt; 1.002 davon in Deutschland.   Das…

Paare dreimal glücklicher als Singles

Diese 3 Dinge können sich Alleinstehende abschauen. Deutsche Paare sind dreimal glücklicher als Singles. Das belegt eine bevölkerungsrepräsentative Studie von LemonSwan in Zusammenarbeit mit Statista. Zwei Drittel der Befragten sind demnach aktuell glücklich in ihrer Beziehung. Knapp drei von vier würden sich noch einmal für ihren derzeitigen Partner entscheiden! Weniger happy sind die 23 Millionen…

Lieber reich als glücklich: Deutsche priorisieren das Gehalt bei der Job-Wahl

Wie glücklich sind Arbeitnehmer in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA und welche Rolle spielt dabei die Vergütung ihrer Arbeitsleistung? Dies untersucht der Arbeitsmanagement-Experte Wrike im »Happiness Index 2019«. Die Studienteilnehmer bewerteten harte Faktoren wie Gehalt oder Urlaub, aber auch Zusatzleistungen wie Team-Events, ein unternehmenseigenes Fitness-Studio oder die Möglichkeit, von Zuhause aus zu arbeiten. Für…

Der Pfad zur Harmonie: Wie Unternehmen ein produktives Umfeld schaffen

Unternehmen bestätigen ihren Mitarbeitern gerne lautstark und öffentlich, sie seien »das wahre Kapital des Unternehmens«, und dass »glückliche Mitarbeiter zu einem gesunden Unternehmen führen«. In der Praxis ist dies oft kaum mehr als ein Lippenbekenntnis. Das Arbeitsumfeld – von Misstrauen und Konflikten geprägt – ist vielfach frustrierend und demotivierend. Verwundern mag das nicht, denn (Allzu-)Menschliches…

Auf der Suche nach dem Glück

Wer gerne hilft, sich für die Familie engagiert und religiös lebt, ist zufriedener als andere – Das Streben nach Geld und Karriere macht hingegen eher unglücklich.   Menschen, die anderen gerne helfen, denen ihre Familie sehr wichtig ist oder ihr Glaube, sind im Durchschnitt mit ihrem Leben zufriedener als andere. Das belegt eine Studie auf…

Trotz hoher Risiken sicher mobil arbeiten

Egal, ob BYOD oder klassische Firmenhandys, der Einsatz von Smartphones und Tablets ist mittlerweile auch in Unternehmen üblich. Unternehmen ist es durchaus bewusst, dass es Risiken beim Einsatz von mobilen Geräten gibt, doch mit der richtigen Lösung kann sicheres mobiles Arbeiten gewährleistet werden. Virtual Solution erklärt, worauf Anwender unbedingt achten müssen. Mobile Endgeräte stehen ganz…

Sinngebung in der digitalen Welt: Weil es nicht um die Technik, sondern um den Menschen geht

Riskieren wir einen ehrlichen Blick auf unser Arbeitsleben, stellen wir schnell fest: Wir sind produktiver geworden. Erreichbarer und schneller. Doch sind wir dadurch auch glücklicher oder zumindest zufriedener geworden?  Ganz klar: Nein! Digitale Transformation, disruptive Technologien, Change und Agilität sind Schlagworte, um die sich das  Business im Moment dreht. Dank der sich schnell entwickelnden Technik,…

Weitere Artikel zu