Trump vs. Medien: Wem vertrauen die Amerikaner?

Das Verhältnis des neuen US-Präsidenten zu den Medien ist, gelinde gesagt, schwierig. Donald Trump steht auf Kriegsfuß mit Zeitungen, TV-Sendern und Journalisten ganz allgemein. Nachrichten, die ihm nicht gefallen, bezeichnet er pauschal als »Fake News« und sein Pressesprecher verbreitet »alternative Fakten«.

Doch Trump hat die republikanischen Wähler auf seiner Seite. In einer Umfrage der Quinnipiac University unter gut 1.300 amerikanischen Wählern sagten 78 Prozent der Rep-Wähler, sie würden im Zusammenhang mit wichtigen Themen eher Trump vertrauen, die Wahrheit zu sagen. Bei den Wählern der Demokraten vertraut die große Mehrheit (86 Prozent) der Berichterstattung der Medien, wie die Grafik von Statista zeigt. Im Durchschnitt zeigt sich dasselbe Bild eines politisch gespaltenen Landes, wie bei den meisten Umfragen in Zusammenhang mit Trump: 52 Prozent vertrauen den Medien, 37 Prozent Trump. Zehn Prozent sind unentschlossen. Hedda Nier

https://de.statista.com/infografik/8256/trump-vs-medien_-wem-vertrauen-die-amerikaner/


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Medien: Was tun gegen Fake News?

Fake News und Hate Speech: Schmaler Grat zwischen Meinungsfreiheit und strafrechtlich relevanten Äußerungen

Wer soll gegen Fake News vorgehen?

Soziale Netzwerke: Gemeldete Hassbeiträge im Internet nehmen rasant zu

Wie zuverlässig sind soziale Medien?

Gute Zeiten für Autokraten?

Potenzial für politische Umbrüche: Weltweit glauben Menschen, ihr Land sei im Abstieg und das System gegen sie

Trump wird schon nach 8 Tagen mehrheitlich abgelehnt

Trotz Trump: Deutsche Exporteure optimistischer

Michal Kosinski: Haben seine Methoden Donald Trump zum Sieg verholfen?

Politik in 140 Zeichen? Twitter ist »Trump(f)«

Weitere Artikel zu