Geschäftsprozesse

Deutsche-Bank-Strategie 2020

Die Deutsche Bank hat ihre Konzernstrategie und die Transformation des Geschäftsmodells für den Zeitraum bis 2020 angekündigt. Mit ihrer »Strategie 2020« reagiert die Deutsche Bank auf Druck von Investoren, nachdem sich die Ziele ihrer 2012 angekündigten »Strategie 2015+« als unrealistisch erwiesen hatten. Die Deutsche Bank bekennt sich grundsätzlich zum Geschäftsmodell der Universalbank, also der Verbindung…

Fünf Tipps für die IT: Mit weniger Ressourcen mehr erreichen

Rund 74 Prozent aller IT-Verantwortlichen erwarten für dieses Jahr einen gesteigerten Bedarf an IT-Diensten. Nur 56 Prozent davon allerdings aus, dass dafür auch das IT-Budget erhöht werden wird – so das Ergebnis einer Studie der amerikanischen Informationweek [1]. Folglich lautet das Mantra für IT-Abteilungen dieses Jahr: »Trotz weniger Ressourcen mehr erreichen«. Um unternehmensweit wirkungsvolle Services…

Mit Business Process Management fit für die digitale Zukunft: Kundenorientierung steht im Fokus

Die Digitalisierung vieler Branchen macht Änderungen an traditionellen Geschäftsmodellen unerlässlich. Der Schlüssel auf dem Weg in eine erfolgreiche digitale Zukunft heißt Business Process Management: die aktive Gestaltung, Steuerung und Messung von Prozessen innerhalb einer Organisation. So das Ergebnis einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung BearingPoint und der Prozessmanagement-Beratung BPM&O [1]. Befragt wurden knapp 300 Unternehmen verschiedener…

Jetzt Bilanzierung nach neuen Regeln prüfen

Spätestens für das Geschäftsjahr 2016 gelten neue Bilanzierungsrichtlinien. Unternehmen dürfen die Umstellung aber auch vorziehen. Wann es sich lohnt und was dabei zu beachten ist. Der Jahresabschluss ist für Firmenlenker oft eine ungeliebte Pflicht. Gleichwohl bieten sich viele attraktive Gestaltungsoptionen. Wer die gesetzlichen Möglichkeiten systematisch nutzt, kann mit Art und Form der Bilanzierung mitunter kräftig…

Content, Communication, Commerce: So bewältigen Unternehmen den digitalen Wandel

Die einen nennen es Industrie 4.0, andere sprechen von digitaler Transformation, und manche entwerfen gar neue Begriffe wie d!conomy, das Motto der diesjährigen CeBIT. Fest steht: Der digitale Wandel hat Unternehmen, Verbraucher und Co. fest im Griff. Ein bekannter Anbieter einer ERP-Lösung [1] hat Tipps zusammengestellt, die Firmen helfen, sich für neue Kunden- und IT-Anforderungen…

Hohes Umsatzpotenzial für Ratenkauf im Onlinehandel

Während sich flexible Zahlungsmodelle wie die Null-Prozent-Finanzierung im stationären Handel längst etabliert haben, kämpfen sie im E-Commerce mit Imageproblemen. Onlinehändler treibt beispielsweise die Sorge vor zahlungsunfähigen Kunden und steigenden Retourenquoten um. Laut der Studie Ratenkauf im E-Commerce von ibi research liegt oft eine schlichte Verwechslung vor: Während ein Kunde beim Ratenkredit einen echten Kredit mit…

Die Versicherungsbranche will den Weg zur »Assekuranz 4.0« ganz allein gehen

Entgegen dem Trend in vielen anderen Branchen hält die Versicherungswirtschaft trotz der hohen Veränderungsdynamik durch die Digitalisierung am traditionellen Wertschöpfungsmodell mit einer hohen Leistungstiefe fest. Laut der aktuellen Studie »Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt« wird die Wertschöpfungstiefe mit 74 Prozent (aktuell 84 Prozent) auch in fünf Jahren noch immer sehr hoch sein [1].…

Digitale Transformation: Die IT-Abteilung in der Beraterrolle

In der Digitalen Transformation kommt der IT unternehmensintern eine immer größere Bedeutung in strategischen Fragen zu. Dadurch ändert sich auch das Profil der Mitarbeiter: Neben IT-Know-how sind vor allem Beraterfähigkeiten, Kundenzentrierung und Innovationsimpulse gefragt. Strategisch geschulte IT-Mitarbeiter in den eigenen Reihen werden immer wichtiger für den Geschäftserfolg: Glauben aktuell 67 Prozent der Entscheider in deutschen…

Studie: KMUs scheuen Investments in Technologien beim Kundendatenmanagement

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sehen Vorteile darin, professionelle Kundendatenmanagement-Lösungen einzusetzen. Allerdings herrscht die Annahme vor: technologische Lösungen seien zu teuer, zu komplex und der ROI sei nicht bezifferbar. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Studie »Kundendatenmanagement in KMUs«, die von Uniserv in Auftrag gegeben wurde. Fast jede zweite befragte Führungskraft (47 Prozent) in der…

Studie identifiziert Ursachen für Produktivitätsschwund in Unternehmen

Überflüssige administrative Aufgaben, komplexe Prozesse, ineffiziente Abteilungen und zu viele E-Mails hemmen die Leistungsfähigkeit. Manager in Unternehmen verbringen wöchentlich fast zwei volle Tag mit Verwaltungsaufgaben, die für Ihre Arbeit nicht essenziell sind, so das Ergebnis einer Studie unter 1.000 Führungskräften in den USA und England. Die Ergebnisse der Studie »Today’s State of Work: The Productivity…

Einkauf im Handel: Dringender Handlungsbedarf durch Prozessdefizite

Mit der Fachbereichsstudie Einkauf im Handel legt das Analystenhaus techconsult den zweiten Bericht zur neuen Reihe der Fachbereichsstudien zum Business Performance Index Mittelstand D/A/CH vor. Ziel dieser Berichte ist, Fachbereichsverantwortlichen in komprimierter Form die aktuell im Zusammenhang mit den Fachbereichsprozessen stehenden Umsetzungsdefizite und dringendsten Handlungsfelder, in ihrer Branche aufzuzeigen. Sehr deutlich wird, wo die Handelsunternehmen…

Die vernetzte Welt ist nicht sicher

Die weltweite Vernetzung ist seit Jahren unverzichtbar, um den Geschäftsbetrieb und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen egal welcher Größe aufrecht zu erhalten. Doch moderne Informationstechnologien bedeuten Segen und Fluch zugleich. Einerseits ermöglichen sie Kosteneinsparungen und Produktivitätssteigerungen durch innovative Tools und Ressourcen sowie den einfachen, weltweiten Zugriff auf Informationen. Nichtsdestotrotz fördern sie auch neue Arten von Bedrohungen.…

Die mobile IT-Arbeitswelt benötigt eine Neufassung der Unternehmensrichtlinien

Die »Generation Mobile« befindet sich in einem mobilen IT-Zwiespalt. Die Vermischung von Arbeits- und Privatleben als Folge des umfassenden Einsatzes von Smartphones und Tablets, erzeugt bei einer Mehrzahl der Arbeitenden moralisches Unbehagen. In einer neuen Studie gaben 58 % der befragten Arbeitnehmer, bei denen Smartphone oder Tablet zentrale Arbeitsgeräte sind, an, dass sie bei der Vermischung…

Studie: Digitale Revolution schwerwiegender als gedacht

Die »Digitale Revolution« wird einen größeren Umbruch in Gesellschaft und Beruf nach sich ziehen, als bisher vermutet. Das lässt sich aus den aktuellen Ergebnissen der »Trendstudie: IT- und Technologiereport 2020« der Technologie- und Beratungsgesellschaft Invensity GmbH schließen. 68 Prozent der im Rahmen der Studie befragten Fach- und Führungskräfte der IT erwarten durch die Digitalisierung der Wirtschaft…

Manage the Internet of Things! – Aber wie?

Das Internet der Dinge (IoT) eröffnet eine Vielzahl neuer Chancen für innovative Geschäftsmodelle. Doch was ist beim Entwickeln und Betreiben von loT-Geschäftsmodellen zu beachten? mm1, die Beratung für Connected Business, veröffentlicht dazu das Quick-Guide-Poster »Manage the Internet of Things«. Alles mit allem vernetzt: Das Internet der Dinge hat das Potenzial, in den kommenden Jahren weite…

Ohne Innovationen riskieren Handelsunternehmen ihre Zukunft

Im internationalen Vergleich mit den USA und UK hinken deutsche Handelsunternehmen bei der Adaption von Innovationen meist drei bis fünf Jahre hinterher. So werden Innovationen erst mit großer Zeitverzögerung umgesetzt oder es kommt gar zum Scheitern. In der Praxis lassen sich dafür insbesondere hausgemachte Ursachen beobachten. Das ist das Ergebnis einer Studie der Management- und…

Know-how-Schutz: Geistiges Eigentum deutscher Firmen auf dem Präsentierteller

Finanzkennzahlen, Konstruktionsdaten und Verträge – noch immer werden sensible Daten schutzlos per E-Mail übermittelt. Dabei gehört das Ausspionieren von solchen Nachrichten für Hacker mittlerweile zu den leichtesten Übungen. In den meisten Unternehmen wird dieses Problem allerdings nicht sonderlich ernst genommen [1]. Demnach sind nur 52 Prozent der Befragten der Meinung, dass ihre Unternehmensexistenz durch den…

Stationärer Handel ist und bleibt wichtige Einnahmequelle für Multichannel-Händler

Trotz steigender Umsatzzahlen im Online-Handel spielt das stationäre Geschäft für Multichannel-Händler in Deutschland eine große Rolle. Im Auftrag eines Online-Marktplatzes hat das Marktforschungsinstitut Innofact eine Befragung unter kleinen und mittelständischen Online-Händlern durchgeführt, von denen 60 Prozent auch ein stationäres Geschäft betreiben [1]. Die Ergebnisse zeigen: Der stationäre Handel ist und bleibt eine wichtige Einnahmequelle. Für…

Studie: ERP-Software Zugpferd im ITK-Markt – doch Cloud-ERP kommt nicht in Tritt

ERP-Software als Rückgrat der Unternehmens-IT zählt zu den Zugpferden im ITK-Markt. Die ERP-Hersteller vergrößern ihre Produktpalette, indem sie weitere Module an die Warenwirtschaft anbinden. Das Angebot an Cloud-Lösungen im Bereich ERP stagniert mangels Nachfrage hingegen weiter. Die ERP-Software-Studie [1] analysiert 176 Lösungen hinsichtlich Funktionalität, Technik und Bezugsmöglichkeiten. ERP-Software ist das Kernstück der Unternehmens-IT. Mit Hilfe…

10 Best Practices für Business Agility: Flexibilität sichert den Erfolg

Dave Sobel [1] gibt Tipps, wie IT-Dienstleister nicht nur ihre geschäftliche Agilität steigern, sondern auch ihre Kunden besser sowie erfolgreicher beraten und damit die Kundenbindung stärken können. Hierzu hat er die zehn besten Maßnahmen zusammengefasst, mit denen Managed Service Provider (MSPs) ihr Service Portfolio ausbauen und damit ihre Geschäftsergebnisse verbessern können. In der heutigen, ständigem…