Alle Artikel zu Arbeitszeit

iPhone-Kosten: So viel Arbeitszeit kostet ein iPhone X

Ein Berliner muss im Schnitt 89,2 Stunden arbeiten, um sich ein iPhone X kaufen zu können. Das geht aus der Studie »Cost of living in cities around the world« von UBS hervor (Angaben zur Methodologie finden sich hier: https://www.ubs.com/microsites/prices-earnings/en/methodology/). Grundlage für die Erhebung ist das Durchschnittseinkommen 15 verschiedener Berufsgruppen. Den geringsten Aufwand, um den Betrag…

Vier von zehn Unternehmen erlauben Arbeit im Home Office

■  39 Prozent lassen Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten. ■  Jedes Zweite erwartet steigenden Home-Office-Anteil. ■  Bitkom: Heimarbeit erfordert klare Regeln.   Home Office wird in immer mehr Unternehmen zum Alltag. Vier von zehn Arbeitgebern (39 Prozent) lassen ihre Mitarbeiter ganz oder teilweise von zu Hause aus arbeiten. Innerhalb eines Jahres stieg der Anteil…

Schlechte Arbeitsgewohnheiten und überforderte Millenials werden zum wirtschaftlichen Problem

Studie: Deutsche und Franzosen übertreffen Briten bei der Produktivität am Arbeitsplatz.   Britische Arbeitnehmer liefern nicht ab – jedenfalls nicht im Vergleich zu Kollegen aus dem restlichen Europa. Laut einer neuen Studie von The Workforce Institute Europe at Kronos Incorporated arbeiten sie schlicht weniger produktiv: Briten verbringen mehr Zeit auf Social Media, nehmen mehr Arbeit…

71 Prozent arbeiten im Krankheitsfall – obwohl es der Chef nicht erwartet

»So arbeitet Deutschland«-Umfrage ergibt: Fast drei Viertel der Berufstätigen in Deutschland wollen ihre Arbeitszeit völlig frei wählen.   Für mehr als die Hälfte der Festangestellten und Freelancer in Deutschland sind Überstunden selbstverständlich. Ein Großteil fühlt sich sogar verpflichtet, im Krankheitsfall zu arbeiten – obwohl ihnen die negativen Folgen bewusst sind. Zum zweiten Mal in Folge…

Die Beschäftigten wollen weniger arbeiten

Die Deutschen wollen weniger arbeiten. In einer groß angelegten Befragung der IG Metall gab zwar die Mehrheit an, mit ihrer vertraglich geregelten Arbeitszeit und der geforderten Flexibilität zurechtzukommen. Wenn es aber um die Arbeitszeitrealität geht, zeigt sich, dass es eine Wunscharbeitszeit gibt, die jeder zweite anstrebt: Die 35-Stundenwoche. Die ist zwar bei fast jedem Zweiten…

Arbeitsvolumen lag im ersten Quartal 2017 bei über 15 Milliarden Stunden

Im ersten Quartal 2017 arbeiteten die Erwerbstätigen in Deutschland insgesamt 15,3 Milliarden Stunden. Das entspricht einem Plus von 3,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal, berichtete das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Mittwoch. »Das Arbeitsvolumen ist gegenüber dem Vorjahresquartal kräftig gestiegen, aber die Arbeitsproduktivität lag sogar niedriger als ein Jahr zuvor«, sagte Enzo Weber,…

Mehr als die Hälfte der Deutschen befürworten den Sechs-Stunden-Arbeitstag – auch ohne Lohnausgleich

In Deutschland würde eine Mehrheit der Arbeitnehmer eine Verkürzung ihres Arbeitstags begrüßen. Rund 53 % befürworten ein reduziertes sechsstündiges Arbeitszeitmodell, ähnlich dem, dass in einem Pilotprojekt in einem staatlichen Altersheim über zwei Jahre im schwedischen Göteborg getestet wurde. Das geht aus einer neuen Studie hervor, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Büroartikel-Lieferanten Viking vorstellt…

Lebensarbeitszeit : So lange dauert ein Arbeitsleben

Um 2,4 Jahre ist die Lebensarbeitszeit in Deutschland seit 2005 gestiegen. In Deutschland nahm die Zeitspanne mit 2,4 Jahren überdurchschnittlich zu und lag 2015 bei 38,0 Jahren. Das geht aus einer aktuellen Mitteilung des europäischen Statistikamtes Eurostat hervor. EU-weit können die Menschen davon ausgehen, fast zwei Jahre länger zu arbeiten als noch vor zehn Jahren.…

Jedes zweite Büro startet früher ins Wochenende

Jeder zweite Bundesbürger kann Freitags eher das Büro verlassen. Quelle: »obs/Indeed Deutschland GmbH/Indeed.com«   Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland kann früher ins Wochenende starten. Das ergab eine repräsentative Befragung [1] unter Vollzeit-Angestellten. Unter denen, die Freitags früher das Büro verlassen, sind 94,4 % vor 16 Uhr im Feierabend. Der Großteil der Arbeitnehmer macht Montag bis…

Arbeitsvolumen und Beschäftigung steigt weiterhin

Im zweiten Quartal 2016 arbeiteten die Erwerbstätigen in Deutschland insgesamt 14,3 Milliarden Stunden. Das entspricht einem saison- und kalenderbereinigten Plus von 1,1 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Jahres, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres beträgt die Zunahme 3,3 Prozent. Beim Vorjahresvergleich ist zu beachten, dass Ostern…

Starre Grenzen von Arbeitszeiten und Arbeitsorten lösen sich auf

Die Arbeit im Team rückt immer mehr in den Fokus der Arbeitsstrukturen. Für Anwender ist es wichtig, dass Office-Lösungen, neben den Standardprogrammen wie Excel, Word und Powerpoint, auch insbesondere Funktionen für Team- und Gruppenarbeit bieten. Wünschenswert sind Funktionen, die das zeitgleiche Arbeiten an Dokumenten, leichtes Editieren und ein einfaches Versionsmanagement bieten. Dies ergab eine vom…

Deutsche arbeiten immer mehr

Die Deutschen arbeiten laut Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung immer mehr. Insgesamt schufteten Erwerbstätige hierzulande im vergangenen Jahr 59 Milliarden Stunden. 1,1 Prozent mehr als noch 2014. Damit liegt das Arbeitsvolumen auf dem höchsten Stand seit 1992. Allerdings hat auch die Erwerbstätigkeit im Land mit 43 Millionen Personen einen neuen Höchststand erreicht, sodass…

Jeder zweite Wissensarbeiter verbringt die Hälfte seines Arbeitstages mit unproduktiven Tätigkeiten

Mehr als 80 Prozent können Arbeitszeit und -ort bereits frei wählen 70 Prozent empfinden mobiles Arbeiten als produktivitätssteigernd Nahezu jeder hat Spaß an seiner Arbeit »How we will work« – wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Ein zentrales Thema auf der Digitalkonferenz NEXT15, die am 24. und 25. September als Teil des Reeperbahn Festivals in…

Produktivitätsschwund im Büro: Deutsche Angestellte verschwenden fast ein Viertel ihrer Arbeitszeit

Die Ergebnisse der Studie »Arbeit heute in Deutschland: Der Produktivitätsschwund« belegen, dass Angestellte fast ein Viertel ihrer Arbeitszeit wöchentlich für unnötige Admin-Tätigkeiten verwenden. Dabei handelt es sich um Aufgaben, die typischerweise nicht zu ihren Kernaufgaben zählen. Eine Verschwendung, die sich auf exponentielle Weise negativ auf Umsatz und Gewinn eines Unternehmens auswirken kann. Auch die Mitarbeiterzufriedenheit…

Arbeitsalltag von Fachkräften ist komplex und anspruchsvoll

Digitale Arbeit ist mittlerweile die am weitesten verbreitete Form der Erwerbstätigkeit. Rund zwei Drittel aller Arbeitnehmer nutzen heute regelmäßig einen Computer, mehr als die Hälfte sind zu beruflichen Zwecken im Web unterwegs – Tendenz steigend. Die StepStone-Trendstudie zeigt: Schon heute ist der Arbeitsalltag von Fachkräften komplex und anspruchsvoll. Eine durchschnittliche Fachkraft in Deutschland verschickt und…

Zeitverschwendung schadet Unternehmen

Neue Studie zeigt: Führende Unternehmen steigern Produktivität mit modernen IT-Lösungen – Nachzügler büßen. Eine unabhängige internationale Studie zeigt, dass verschwendete Arbeitszeit meist aus ineffizienten Prozessen und unnötigem Aufwand resultiert [1]. Demnach leiden unter diesem Effekt insbesondere Unternehmen ohne IT-gestützte Produktivitätsstrategie. Die Folge: erhebliche Einbußen bei der Kundenzufriedenheit und der Mitarbeitermotivation. Zentrale Ergebnisse der Studie: Ineffiziente…

Zeitgemäßer Arbeitsplatz fördert Produktivität und Motivation

Zeitgemäße Arbeitsplätze fördern Produktivität und Motivation – und sind damit zu einem zentralen Wettbewerbsfaktor geworden. Das ist eine der Kernaussagen einer Umfrage unter 125 Fachbereichsleiter aus mittleren und großen deutschen Unternehmen [1]. Demnach halten 80 Prozent der Manager die Gestaltung der Arbeitsplätze für einen zentralen Produktivitätshebel, drei Viertel sehen zudem einen großen Einfluss auf die…