69 % der derzeitigen Routinearbeiten von Managern werden bis 2024 vollständig automatisiert

Anzeige

Künstliche Intelligenz (KI) und neue Technologien wie virtuelle persönliche Assistenten und Chatbots halten immer stärker Einzug am Arbeitsplatz. Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner prognostiziert, dass diese Technologien bis 2024 fast 69 Prozent der Arbeitsbelastung von Managern ersetzen werden.

 

»Die Rolle des Managers wird sich in den nächsten vier Jahren komplett neu gestalten«, sagt Helen Poitevin, Research Vice President bei Gartner. »Derzeit verbringen Manager oft Zeit damit, Formulare auszufüllen, Informationen zu aktualisieren und Arbeitsabläufe zu genehmigen. Durch den Einsatz von KI zur Automatisierung dieser Aufgaben müssen sie weniger Zeit für Verwaltung von Transaktionen aufbringen und können mehr Zeit in Weiterbildung, Performance Management und in die Festlegung von Zielen investieren.«

 


 

Gartner Predicts 69 % of Routine Work Currently Done by Managers will Be Completely Automated by 2024

 

Artificial intelligence (AI) and emerging technologies such as virtual personal assistants and chatbots are rapidly making headway into the workplace. By 2024, Gartner, Inc. predicts that these technologies will replace almost 69 % of the manager’s workload.

 

»The role of manager will see a complete overhaul in the next four years,« said Helen Poitevin, research vice-president at Gartner. »Currently, managers often need to spend time filling in forms, updating information and approving workflows. By using AI to automate these tasks, they can spend less time managing transactions and can invest more time on learning, performance management and goal setting.”

AI and emerging technologies will undeniably change the role of the manager and will allow employees to extend their degree of responsibility and influence, without taking on management tasks. Application leaders focused on innovation and AI are now accountable for improving worker experience, developing worker skills and building organisational competency in responsible use of AI.

»Application leaders will need to support a gradual transition to increased automation of management tasks as this functionality becomes increasingly available across more enterprise applications,« said Ms Poitevin.

 

AI to Foster Workplace Diversity

Nearly 75 % of heads of recruiting reported that talent shortages will have a major effect on their organisations. Companies have been experiencing critical talent shortage for several years. Organisations need to consider people with disabilities, an untapped pool of critically skilled talent. Today, AI and other emerging technologies are making work more accessible for employees with disabilities.

Gartner estimates that organisations actively employing people with disabilities have 89 % higher retention rates, a 72 % increase in employee productivity and a 29 % increase in profitability.

In addition, Gartner said that by 2023, the number of people with disabilities employed will triple, due to AI and emerging technologies reducing barriers to access.

»Some organisations are successfully using AI to make work accessible for those with special needs,« said Ms Poitevin. »Restaurants are piloting AI robotics technology that enables paralysed employees to control robotic waiters remotely. With technologies like braille-readers and virtual reality, organisations are more open to opportunities to employ a diverse workforce.«

 

By 2022, organisations that do not employ people with disabilities will fall behind their competitors.

 

Gartner clients can read more in the report »Predicts 2020: AI and the Future of Work. More predictions on all aspects of the IT industry can be found in the Gartner Special Report »Predicts 2020: Barriers Fall as Technology Adoption Grows,” a collection of research aimed at helping CIOs and IT leaders understand how emerging technologies are moving past barriers to widespread adoption at scale.

https://www.gartner.com/account/signin?method=initialize&TARGET=http%253A%252F%252Fwww.gartner.com%252Fdocument%252F3975989%253Fref%253DsolrAll%2526refval%253D235410663

 

962 Artikel zu „Arbeitsplatz Zukunft“

Projekt »Arbeitsplatz der Zukunft« – Wie gelingt der Wandel?

Digitalisierungsexperten sehen in ihm eine Grundvoraussetzung für die digitale Transformation; Personaler betonen den starken Wettbewerbsvorteil, den er im Kampf um begehrte Talente in Zeiten des Fachkräftemangels mitbringt. Der »Arbeitsplatz der Zukunft« ist eine Herausforderung, die stark an Bedeutung gewinnt und der sich Unternehmenslenker schnellstmöglich stellen müssen.

Flexibler Arbeitsplatz der Zukunft: Coworking-Spaces fördern Austausch und Vernetzung

Der Trend zu Gemeinschaftsbüros hält ungebrochen weiter an. Immer mehr Unternehmen setzen heutzutage auf sogenanntes Coworking. Bei diesem Konzept arbeiten Start-ups, Kreative und auch immer mehr internationale Unternehmen in großen Räumen zusammen und teilen sich einen Arbeitsplatz. Der Trend dieser Arbeitsform hat seinen Ursprung in den USA und kam vor einigen Jahren nach Europa, wo…

Arbeitsplatz der Zukunft: Ausstattung des Arbeitsplatzes und die Arbeitsbedingungen als zentrale Wettbewerbsvorteile

In der Hälfte der Unternehmen existiert bereits eine Strategie für die Umsetzung neuer Arbeitsplatzkonzepte, 15 Prozent planen eine solche. Vom Großraumbüro über Home-Office bis hin zu Shared-Desk-Lösungen – die Frage nach dem idealen Arbeitsplatz der Zukunft beschäftigt heute mehr Unternehmen denn je. Insbesondere im Wettbewerb um die besten Talente spielt die Arbeitsumgebung eine immer wichtigere…

3D-Drucker, Datenbrille, Drohne: So sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus

■ Große Unternehmen rechnen mit schnellem technologischen Fortschritt in Büros. ■ 69 Prozent erwarten Ablösung klassischer Büro-Computer. ■ In der IT wird ein Viertel des Arbeitsvolumens von Freiberuflern geleistet. Modelle aus dem 3D-Drucker, virtuelle Rundgänge mit der Datenbrille und Kurierdienste von der Büro-Drohne: Innovative Technologien werden in weniger als 15 Jahren in vielen großen Unternehmen…

Wie sich die Automotive-Mitarbeiter ihren zukünftigen Arbeitsplatz wünschen

Schnelle Datenverbindungen, einfache Bedienbarkeit und Social-Media-Funktionen vorne im Ranking. Die Mehrheit plädiert zudem für mobile Endgeräte und flexiblere Arbeitszeitmodelle. Die gegenwärtigen Computer am Schreibtisch der Büroangestellten erzeugen beim digitalen Wandel der Automotive-Unternehmen offenbar Bremseffekte. Vielfach entsprechen sie noch nicht den veränderten Anforderungen. Zu diesen Erkenntnissen kommt eine Befragung der msg services ag von über 2.200…

Wie sich Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz der Zukunft wünschen

Schnelle Datenverbindungen, einfache Bedienbarkeit und Social-Media-Funktionen vorne im Ranking. Die Mehrheit der Befragten plädiert zudem für mobile Endgeräte und flexiblere Arbeitszeitmodelle. Die gegenwärtigen Computer am Schreibtisch der Büroangestellten erzeugen beim digitalen Wandel der Unternehmen offenbar Bremseffekte. Vielfach entsprechen sie noch nicht den veränderten Anforderungen. Zu diesen Erkenntnissen kommt eine Befragung der msg services ag von…

Deutsche Wirtschaft auf »digitalen Arbeitsplatz der Zukunft« schlecht vorbereitet

Die Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland stellt ihren Chefs ein schwaches Zeugnis aus, wenn es um die Weichenstellungen für den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft geht. Befragt nach den aktuell größten Stolpersteinen am IT-Arbeitsplatz bemängeln knapp 60 Prozent einen schlechten Datenzugriff von unterwegs, 58 Prozent kritisieren einen zu langsamen IT-Störungsdienst und 55 Prozent erleben die IT…

Das Büro und der Arbeitsplatz der Zukunft

Studie: KMU liegen vorn bei virtuellem Arbeiten, On-Demand-Werkzeugen und freiberuflicher Tätigkeit. 5.000 Wissensarbeiter in kleinen und mittleren Betrieben geben Einblick in ihre aktuelle Arbeitssituation, das Büro und den Arbeitsplatz der Zukunft. Rund zwei Drittel (60 %; Deutschland: 67 %) der Wissensarbeiter [1] in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland, den USA und Großbritannien nutzen…

Arbeitsplatz der Zukunft

Jens Brauer, Area Sales Vice President DACH and Central Europe bei Polycom, spricht im Interview mit manage it über den Arbeitsplatz der Zukunft und wie sich unsere Arbeitsweisen zukünftig verändern werden.   Herr Brauer, der Arbeitsplatz der Zukunft ist in aller Munde. Wann wird er denn kommen beziehungsweise ist er nicht schon längst da? Wir…

Future Workshop – Arbeitsplatz der Zukunft im digitalen Zeitalter

»Innovation beginnt auf sozialer Ebene. Technologie ist nur ein Werkzeug.« Selbstbestimmtheit im Umgang mit Technik ist das Wichtigste, denn der digitale Raum ist immer schneller als wir. Geht es den Menschen gut, stimmt auch die Leistung. Leistung ist Qualität. Denn Arbeit richtet sich nach Stärken, nicht nach Norm. Das verdeutlichten die Referenten und drei Teilnehmerprojekte…

Flexibilität, Autonomie und Bedienungsfreundlichkeit: Drei Top-Kriterien für Technologien am Arbeitsplatz der Zukunft

Neue Technologien sind die Basis für den Arbeitsplatz der Zukunft, der in vielen Unternehmen bereits heute Realität ist. Im nächsten Schritt ist es jetzt wichtig, die Nutzung der Lösungen bei den Mitarbeitern zu erhöhen, damit das volle Potenzial der IT-Investitionen ausgeschöpft werden kann. Welche Voraussetzungen müssen Technologien erfüllen, damit Arbeitnehmer sie tatsächlich einsetzen? Laut Sir…

Ausbau der agilen Arbeitsorganisation: Investitionen in den Arbeitsplatz der Zukunft

Neue Software für weltweit 240 000 Computer. Next Generation Workplace: Einführung neuer IT-Lösungen. Online-Chats und Videotelefonie orientieren sich an privaten Social-Media-Gewohnheiten. Geschäftsführer Asenkerschbaumer: »Modernste Büro-Software stärkt unsere Agilität und Wettbewerbsfähigkeit«. Mit dem Projekt »Next Generation Workplace« erreicht Bosch auf dem Weg zum weltweit vernetzten und agilen Unternehmen den nächsten Meilenstein. Dazu stattet das Technologie- und…

Sich auf den Arbeitsplatz der Zukunft vorbereiten

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren, tiefgreifend. Die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern mobile Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, steigt stetig. Dass Mitarbeiter von unterwegs oder an verschiedenen Firmenstandorten per Laptop, Smartphone und Tablet schnell und flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen können, wird für Organisationen immer…

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus?

Die Art und Weise des Arbeitens verändert sich. Vor allem Collaboration-Technologien werden den Arbeitsplatz der Zukunft noch produktiver und effizienter gestalten und Unternehmen jeglicher Größe zu Kosteneinsparungen verhelfen. Neue, mobile Geräte ermöglichen es den Mitarbeitern, von überall aus zu arbeiten – Arbeit ist längst nicht mehr an das Büro gebunden. Polycom hat folgende sieben Top-Technologie-Trends…

Arbeitsplatz der Zukunft: Langsamere Übernahme neuer Technologien im öffentlichen Sektor

Europäische Angestellte im öffentlichen Sektor sehen voraus, dass an ihren Arbeitsplätzen innerhalb der nächsten 20 Jahre hochentwickelte Technologien zum Einsatz kommen werden, durch die sich ihre Arbeitsweise sehr stark verändern wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine von Ricoh Europe in Auftrag gegebene und von Coleman Parkes durchgeführte Studie, die sich mit dem Arbeitsplatz der Zukunft…

Wie europäische Arbeitskräfte den Arbeitsplatz der Zukunft sehen

Vorstellung des nicht Existenten. Acht von zehn Arbeitnehmern sind der Ansicht, dass sich im Jahr 2036 die Arbeitsplätze in Europa durch Technologien und Prozesse verändert haben werden, die heute noch nicht einmal existieren. Eine neue von Ricoh Europe [1] in Auftrag gegebene und von Coleman Parkes durchgeführte Studie fordert vorausdenkende Arbeitnehmer auf, sich ihre künftige…

Die Zukunft der Arbeit

Globale Trends wie Robotik und künstliche Intelligenz werden die Art und Weise, wie wir arbeiten, auf den Kopf stellen. 18 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland könnten automatisiert werden. Aber nicht nur durch die Technik befindet sich die Belegschaft im Wandel: Der Wunsch nach flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeit oder Selbstständigkeit nimmt bei den Arbeitnehmern zu. Seit 2016…

Künstliche Intelligenz und deren Zukunft

Wir leben in einer Zeit, in welcher der technische Fortschritt sich jede Minute weiter ausbreitet. Unsere Wissenschaftler arbeiten unter anderem im Bereich der künstlichen Intelligenz, um dort große Errungenschaften zu verbuchen. Diese Form der Technik kann zum Beispiel im Gebiet der Medizin moderne Wunder bewirken. Dort sind Roboter bereits seit einigen Jahren Hilfsmittel, die immer…

New-Work-Konzepte für die Mitarbeiter der Zukunft

Der Dienstwagen hat ausgedient: So werben Arbeitgeber um neue Mitarbeiter. Unternehmen locken neue Mitarbeiter mit Vergünstigungen und Annehmlichkeiten. Neueste digitale Technik, Gratisverpflegung und flexibles Arbeiten: In Zeiten des Fachkräftemangels zeigen sich Arbeitgeber großzügig, um neue Mitarbeiter zu gewinnen und an sich zu binden. Mehr als die Hälfte der Arbeitgeber (55 Prozent) lockt Mitarbeiter mit der…