Alle Jahre wieder – diesmal wirklich entspannt ins neue Jahr!

Kurz vor Weihnachten: Schnell die letzten Geschenke besorgen und die letzten Vorbereitungen für das große Fest und den Jahreswechsel treffen. Auch im Job ist oftmals noch einiges zu tun. Zwei Wochen vor Weihnachten fangen viele an, Ordnung zu schaffen. Liegengebliebenes soll noch schnell vorm Jahreswechsel erledigt werden, damit das neue Jahr entspannt beginnen kann. Das ist nicht immer einfach. Nicht selten verschätzt man sich in der zeitlichen Planung.

 

Nicole Ottersböck, wissenschaftliche Expertin des ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft gibt Tipps, wie die letzten Tage vorm Weihnachtsurlaub gelingen:

Anzeige

Prioritäten setzen

Legen Sie eine Prioritätenliste an. Was muss noch im aktuellen Jahr erledigt werden? Je mehr Sie davon vor dem Jahreswechsel abschließen, desto eher können Sie mit einem »freien Kopf« in den Weihnachtsurlaub gehen und entspannt in 2020 starten.

 

Anzeige

Reflexion der Jahresziele

Haben Sie alles erreicht, was Sie sich für 2019 vorgenommen haben? Wenn nicht, überlegen und notieren Sie woran das wohl gelegen hat. Zuviel vorgenommen? Falsche Prioritäten gesetzt? Oder ist andauernd noch etwas Ungeahntes dazwischengekommen? Diese Reflexion hilft Ihnen Hinweise zu finden, was Sie im nächsten Jahr anders und besser machen können. Darüber hinaus kann Ihnen dies auch als Vorbereitung für das anstehende Jahresmitarbeitergespräch dienen.

 

Ziele für das neue Jahr

Schmieden Sie ganz fokussiert Pläne für das neue Jahr. Beispielsweise haben Sie im vergangenen Jahr immer wieder feststellen müssen, dass Sie neuen, veränderten Aufgaben und technischen Mitteln nicht gewachsen sind. Dann gilt es zu überlegen, wie Sie Ihr Ziel »Fit für die Arbeitswelt der Zukunft zu sein« langfristig erreichen.

Die Ziele sollten SMART sein:

  • S-spezifisch: Benennen Sie so spezifisch wie möglich das angestrebte Ziel!
  • M-messbar: Stellen Sie Kriterien auf, mit denen die Zielerreichung gemessen werden kann!
  • A-attraktiv: Das Ziel sollte attraktiv für Sie sein und für Sie einen Mehrwert darstellen. Dann lohnen sich Ihre Mühen und Sie bleiben dran.
  • R-realistisch: Setzen Sie sich nur Ziele, die Sie auch tatsächlich erreichen können. Unrealistische Ziele demotivieren!
  • T-terminiert: Schauen Sie in Ihren Terminkalender und legen Sie fest, wann Sie das Ziel erreicht haben müssen.

 

Letzte To-dos vor dem Weihnachtsurlaub

Sie haben fast alles geschafft und können bald in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub starten. Damit Entspannung und Erholung garantiert ist sollten Sie folgendes nicht vergessen:

  • Weisen Sie Ihre Kollegen und Kolleginnen rechtzeitig auf Ihren Urlaub hin, so dass diese wesentlichen Aufgaben oder Anliegen noch vorab mit Ihnen besprechen können und Sie nicht deswegen in Ihrem Urlaub kontaktieren müssen.
  • Keine hektische Urlaubsübergabe in letzter Minute: Planen Sie eine Übergabe am besten ein paar Tage vor Ihrem letzten Arbeitstag. So können Dinge gegebenenfalls noch besprochen werden.
  • Informieren Sie Ihre Ansprechpartner und Kunden über Ihre Abwesenheit und an wen Sie sich in dringenden Fällen wenden können.
  • Vereinbaren Sie möglichst wenige Termine in den ersten Tagen nach Ihrem Urlaub. So bleibt mehr Zeit entspannter zurück in den Job zu finden und Aufgaben, sowie Anfragen, die sich während Ihres Urlaubs angehäuft haben, abzuarbeiten.
  • Stellen Sie eine Abwesenheitsnotiz in Ihrem Mailprogramm ein und aktivieren Sie die Telefonumleitung.
  • Ganz wichtig: Wünschen Sie allen Kolleginnen und Kollegen sowie Kunden frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!!

 

1949 Artikel zu „Arbeit Tipps“

5 Tipps gegen Weihnachtsstress: Zufriedene Mitarbeiter und glückliche Kunden

Ob Sie ein Kaufhaus, einen Flughafen, ein Restaurant oder ein Hotel betreiben – Weihnachten ist wahrscheinlich die arbeitsreichste Zeit im Jahr. Unter diesen Bedingungen ist es für Ihre Mitarbeiter nicht immer einfach, ihre Kunden bis in den Januar hinein glücklich zu machen – und auch nachher noch am Ball zu bleiben. Doch wenn es einen…

Hier ist Maßarbeit gefragt – Tipps für erfolgreiches Retargeting

So können auch kleine Werbebudgets sinnvoll eingesetzt werden. Anzeigenwerbung ist aufwendig und kann schnell kostenintensiv werden – auch im Web. Denn bei Medialeistungen gilt oft das Motto: Viel hilft viel. Die wenigsten Kaufentscheidungen werden spontan beim ersten Website-Besuch getroffen. Allein sieben Kontakte sind nötig, damit eine Marke überhaupt im Gedächtnis des Nutzers bleibt. Doch gerade…

Acht Tipps für produktiveres Arbeiten

Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist eine hohe Produktivität entscheidend für die Zukunftssicherheit von Unternehmen. Doch viele, vor allem kleinere Firmen leiden unter Produktivitätsverlust durch administrative Aufgaben. Und jetzt verursacht auch noch die DSGVO zusätzlichen Aufwand. Rainer Downar, Executive Vice President Central Europe bei Sage, gibt Tipps, wie Unternehmen produktiver werden können. Kleine und mittlere…

6 Tipps für Conferencing und Online-Zusammenarbeit

Wie sich gute Online-Collaboration-Tools identifizieren lassen. Arbeit ist heute immer weniger ortsgebunden. Dezentral organisierte Teams und Abteilungen arbeiten über Ländergrenzen und Zeitzonen hinweg zusammen an Projekten, bearbeiten und teilen Dokumente und Dateien oder stimmen sich per Video- und Audiokonferenz ab. Entsprechende Online-Collaboration- und Conferencing-Lösungen gibt es mittlerweile viele. Doch nicht jede Software hält in der…

Mit diesen 5 Tipps erreichen Unternehmer und Mitarbeiter ihre Ziele.

Erhöhte Neukundenquoten, mehr Umsatz, eine Beförderung. Auch im Berufsleben fassen Unternehmer und Mitarbeiter regelmäßig zum Jahresende gute Vorsätze und Ziele für die kommende Zeit. Damit die anvisierten Vorhaben leichter gelingen, gilt es ein paar Dinge zu beachten. Oliver Kerner, Erfolgs- und Vertriebstrainer aus Bremen und Gründer von OK-Training, weiß, worauf es bei der Zielsetzung und…

Tipps: So können Mitarbeiter zur IT-Sicherheit im Unternehmen beitragen

57 Prozent der Angestellten in deutschen Unternehmen, die das Internet nutzen, würden sich mit Fremden in sozialen Netzwerken verbinden, 60 Prozent haben keine Zugriffsbeschränkungen auf ihren Social-Media-Profilen. Das ergab eine aktuelle Yougov-Studie [1]. Erkenntnisse aus Sozialen Netzwerken wurden in der Vergangenheit vermehrt genutzt, um Passwörter zu manipulieren oder Nutzer dazu zu verleiten, sensible Geschäftsinformationen preis…

Tipps für die ergonomische Einrichtung des Computer-Arbeitsplatzes

Viele Bundesbürger verbringen im Büro oder zu Hause mehrere Stunden täglich vor dem Computer. Das kann negative Folgen für die Gesundheit haben. »Wer lange vor Computer oder Notebook sitzt, sollte seinen Arbeitsplatz ergonomisch einrichten«, sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Auch bei der intensiven Nutzung von Tablet Computern und Handys beziehungsweise Smartphones sollten User ihre Gesundheit…

Arbeiten am Limit: Überlastet und ausgebrannt?

Hoher Zeitdruck und zunehmende Arbeitsverdichtung, aber auch zu viel Arbeit für die eigentlich vereinbarte Arbeitszeit sind Faktoren, die bei vielen Beschäftigten hierzulande zu Überlastung führen. Wie der aktuelle DGB-Report »Arbeiten am Limit« zeigt, geben 10 Prozent der Beschäftigten an, dass sie die Arbeitsmenge sehr häufig nicht in der vorgesehenen Arbeitszeit schaffen [1]. Bei 16 Prozent…

Teamarbeit – Welche Typen braucht ein erfolgreiches Team?

Ein gut funktionierendes Team ist ein Schlüsselfaktor, um Vorhaben zum Erfolg zu führen – das gilt im Sport genauso wie in der Wissenschaft oder Wirtschaft. Millionen brillanter Entwicklungen haben nie den Weg in die Produktion oder den Verkauf gefunden, weil dem genialen Techniker jemand fehlte, der Geldgeber finden, das Management überzeugen oder das Marktpotenzial aufschlüsseln…

OECD-Daten: So produktiv ist eine Arbeitsstunde

Aktuelle Daten der OECD zeigen, in welchen Ländern die durchschnittliche Arbeitsstunde am meisten zum BIP beiträgt [1]. Demnach sind die Arbeitskräfte in Chile mit 29 US-Dollar gemessen am BIP am unproduktivsten. In Irland sind es mit gut 102 Euro dagegen deutlich mehr. Wie die Grafik zeigt, stehen auch die deutschen Erwerbstätigen nicht schlecht da: Sie…

Neue Technologien verändern den Arbeitsplatz: Arbeitnehmern fordern Unterstützung von ihren Arbeitgebern

Laut einer Studie von Ricoh Europe sind Arbeitnehmer zuversichtlich, dass sie über die Fähigkeiten verfügen, die sie benötigen, um in ihrer beruflichen Laufbahn erfolgreich zu sein, erwarten aber auch, dass ihre Arbeitgeber ihnen helfen, sich an die sich verändernden Arbeitsbedingungen anzupassen. Die Studie stützt den neuen von Arup erstellten Bericht »Future of Work«, der untersucht,…

Praxistipps: Kontinuierliche Innovation und ständiges Lernen

In den vergangenen Jahren wurden in vielen Unternehmen der CIO und die IT-Führungskräfte mit der Umsetzung von Transformationsprojekten beauftragt. Die Erwartung an die IT ist, dass sie zu einem transformativen »Business Enabler« wird. Dies erfordert, sich von der alten Denkweise eines einfachen Modells der Bereitstellung von IT-Services zu verabschieden. Es geht um aktuelle Technologietrends, denen…

13 Tipps rund um den Cyber Monday – sicheres Schnäppchenjagen und Daten schützen

Der vorweihnachtliche Shopping-Orkan tobt … Black Friday, Cyber Monday, Black Friday Week und viele ähnliche Kampagnen sollen die Schnäppchenjäger auf Touren bringen. Dabei erfolgen Jahr für Jahr immer mehr Einkäufe online, mit den entsprechenden Folgen für Daten- und IT- Sicherheit. Experten von Palo Alto Networks geben daher 13 Tipps, worauf man für einen sicheren und…