Kommentar

Der Bodyguard darf seinen VIP nicht in den Keller sperren

Statement von Dr. Wieland Alge, Vice President und General Manager EMEA Barracuda Networks   Eines war mir immer klar: IT-Sicherheit wird niemals ein Thema sein, das das Top-Management wirklich interessiert. Falsch. Was ich jahrelang verbreitet habe, stellt sich nun als ein Irrtum heraus. Mittlerweile interessieren sich nicht nur Geschäftsführer, CEOs und Vorstandsvorsitzende für IT-Sicherheit, sondern…

Der digitale Binnenmarkt: Für ein Europa ohne digitale Grenzen

Die am 6. Mai 2015 vorgestellte Strategie der EU-Kommission für einen digitalen Binnenmarkt bietet nach Ansicht des Digitalverbands BITKOM die historische Chance, die europäische IT- und Telekommunikationsbranche international wettbewerbsfähiger zu machen und zugleich die Einheit Europas voranzutreiben. »Die Digitalbranche kann Vorreiter für eine echte und umfassende europäische Wirtschaftspolitik werden. Es muss uns gelingen, dass Europa…

Kommentar: Digitaler Wandel macht Unternehmen smarter

Die Hannover Messe 2015, die wichtigste Messe der Technik-Branche Deutschlands, stand in diesem Jahr ganz im Zeichen von Smart Factories, Grids und Products. Verantwortlich dafür ist die unter dem Begriff Industrie 4.0 gefasste Digitalisierung von Produktionsprozessen. Stephan Brandes, Senior Consultant und Themenverantwortlicher für Industrie 4.0 bei der H&D International Group, über den digitalen Wandel in…

Für ein offenes und wettbewerb-intensives Internet

Als einen ersten Schritt für ein offenes und wettbewerbliches Internet sieht der SUMA-EV, Verein für freien Wissenszugang [1], die Ankündigung der EU-Kommission, dem »Quasi-Monopol Google« künftig Auflagen zu machen. »In einer freien Welt darf es nicht sein, dass die DNA der Wissensgesellschaft, nämlich, das Wissen, wo was im Netz zu finden ist, in den Händen…

Plädoyer für die Generation Y

Gastkommentar von Nadia Bischof, Geschäftsführerin Matrix42 Helvetia AG. Heute macht die sogenannte Generation Y ein Viertel der Mitarbeitenden in den Unternehmen aus. In zehn Jahren aber stellt diese Generation 75 Prozent der Arbeitskräfte. Oder anders ausgedrückt: Sie sind die Zukunft unserer Unternehmen, unserer Wirtschaft. Sie werden es sein, die schon bald über den Erfolg unserer…

Self-Service bei Embargos: Unpräzise Sanktionen lähmen Exportunternehmen zusätzlich

Ende Februar gab die Bundesregierung bekannt, dass die deutsche Wirtschaft zwar vorerst nicht mit weiteren Sanktionen gegen Russland rechnen müsse. Eine Lockerung sei aber angesichts der gegenwärtigen Lage nicht zu erwarten. Somit ist es für viele Unternehmen in Deutschland weiterhin Pflicht für die Ausfuhr bestimmter Export-Güter Sondergenehmigungen einzuholen. Und das führt für einige Export-Firmen zu…

IT-Security: kein Grund zum Hyperventilieren

Der kürzlich veröffentlichte Vierteljahresbericht IBM X-Force Threat Intelligence Quarterly kommt zu dem Ergebnis, dass Cyberkriminelle im Jahr 2014 mindestens eine Milliarde digitale Datensätze mit persönlichen Informationen stahlen. Zudem haben die IBM-Forscher nach eigenen Angaben noch nie so viele Vorfälle registriert wie im vergangenen Jahr. Diese Ergebnisse unterstreichen den allgemeinen Medientenor: Es gibt kein Entrinnen mehr…

IT-Sicherheit: Mittelstand nur Mittelmaß

Am 16. April gab der IT-Branchenverband BITKOM die Ergebnisse seiner Studie zur IT-Sicherheit im Geschäftsumfeld bekannt: Jedes zweite Unternehmen ist bereits Opfer von digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage und Datendiebstahl gewesen. Tim Cappelmann, Leiter Managed Security bei AirITSystems, im Kommentar zur IT-Sicherheitslage im Mittelstand. Die von BITKOM veröffentlichten Zahlen sind besorgniserregend: Innerhalb der letzten zwei Jahre wurden…

Hannover Messe 2015: Wasser auf die Mühlen der CIOs

Die am vergangenen Freitag zu Ende gegangene Hannover Messe 2015 wird vom Veranstalter Deutsche Messe AG zu Recht als klarer Erfolg gewertet. Es kamen nicht nur deutlich mehr Besucher als im Vorjahr, die Messe war auch ein großartiger Beleg dafür, dass die Industrie ihre Zukunftsaufgaben Industrie 4.0, Internet der Dinge und Digitalisierung mit Begeisterung und…

Hacking-Angriff auf Gemalto: ein unbehagliches Déjà-vu-Gefühl

Kürzlich wurde bekannt, dass der US-Geheimdienst NSA und sein britisches Pendant GCHQ das Digital Security-Unternehmen Gemalto gehackt und dabei Millionen Verschlüsselungscodes von SIM-Karten gestohlen haben. Es soll der IT-Security- und Kommunikationsindustrie verziehen sein, wenn sie dabei ein starkes Déjà-vu-Gefühl überkommt. Weniger als zwei Jahre zuvor, seit den ersten Enthüllungen von Edward Snowden, kommen die Neuigkeiten…

WLAN-Wüste Deutschland: Nachbesserungsbedarf für die Bundesregierung

Zu dem am 12. März vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie veröffentlichten Gesetzesentwurf zur Änderung des Telemediengesetzes, der eine Klarstellung der rechtlichen Bedingungen für WLAN-Betreiber bezweckt, veröffentlicht eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. eine entsprechende Stellungnahme. eco befürwortet grundsätzlich die bereits im Koalitionsvertrag von der Bundesregierung angekündigte Initiative der Bundesregierung zur Erschließung der Potenziale…

Das iPad und der E-Commerce

  Am 3. April 2010 wurde das erste iPad in den USA verkauft. Der anfänglich als Nischenprodukt belächelte Hybrid zwischen Handy und Computer entwickelte sich schnell zum fest etablierten Alltags-Begleiter. Wie haben Tablets die Internetnutzung und E-Commerce verändert? Das iPad feiert seinen fünften Geburtstag. An diesem Jubiläum ist besonders bemerkenswert, wie das iPad in so…

Kommentar: Zeitbombe Reaktionszeit

Zeit ist ein wichtiger Faktor der IT-Sicherheit. Wie schnell wird die Viren-Datenbank aktualisiert, das System gepatcht? Wie lange dauert es, einen Alarm zu untersuchen? Und so weiter, und so fort. Márton Illés, Product Evangelist beim Sicherheitsspezialisten BalaBit, gibt es zu denken, dass Unternehmen – wie etwa kürzlich das Transportunternehmen Uber – oft Monate brauchen, um…

WLAN-Gesetzentwurf – weiterhin keine Rechtssicherheit für WLAN-Betreiber

Der am 12. März 2015 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie veröffentlichte Gesetzesentwurf zur Änderung des Telemediengesetzes soll für eine Klarstellung der rechtlichen Bedingungen für WLAN-Betreiber sorgen. Dieses Ziel wird mit dem vorliegenden Gesetzentwurf nicht erreicht. Er enthält ferner Regelungen, die sich für Hosting Anbieter deutlich negativ auswirken können. eco [1] sieht daher am Entwurf noch…

Mindestlohn: Haftung des Auftraggebers verursacht große Kettenbrief-Aktion

Das Mindestlohngesetz zieht auch zwei Monate nach Inkrafttreten neue, weitreichende Konsequenzen nach sich. Jetzt meldet sich einer der führenden Hersteller betriebswirtschaftlicher Software und die Nummer zwei im Markt für Lohnsoftware, Sage Software, zu Wort. Das Softwarehaus macht auf eine derzeit stattfindende Kettenbrief-Aktion aufmerksam – ausgelöst durch die im Gesetz beschriebene »Haftung des Auftraggebers«. Sage CFO…

Internet der Dinge – Datenschutz ist Pflicht

Wer über die Umsetzung des Internet der Dinge (IoT) redet, kommt am Thema Datenschutz nicht vorbei – oder an Sicherheit, Interoperabilität, Governance und der Hautverträglichkeit von Wearables. Die Bedenken zum Datenschutz und zur Privatsphäre werden besonders hartnäckig wiederholt; doch was trägt das Internet der Dinge wirklich dazu bei? Ping Identity zeigt die drei häufigsten Bedenken…

Legal, illegal, nicht egal

Ein Kommentar von Richard Werner, Regional Solution Manager beim japanischen IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro. VirusTotal, vielen als kostenloser Web-Dienst zur Überprüfung von Dateien auf Malware bekannt, hat nun Unternehmen aufgefordert, auch legale Software zur Erstellung sogenannter »Whitelists« einzureichen. Dies soll verhindern, dass die »übereifrige« Heuristik von AV-Lösungen legale Software fälschlicherweise als Malware identifiziert – und so…

Kühler Kopf statt fiebriges Herz

Das Rechenzentrum ist das Herz eines jeden Unternehmens, so kolportiert man. Doch dieses Herz ist oft alt und leidet regelmäßig unter fiebrigen Anfällen, also unter zu hohen Temperaturen. Noch weit über die Hälfte der Rechenzentren (60 Prozent) wartet mit einem Power Usage Effectiveness (PUE) von 2,0 und schlechter auf. Das bedeutet, für jedes Kilowatt an Rechenleistung muss nochmals ein Kilowatt nur für die Kühlung, Klimatisierung und die Stromverteilung aufgewendet werden. Dabei sind technisch heute Rechenzentren mit einem PUE von 1,2 realisierbar.