Gartner: 9 Top-Trends für die Digital Experience für das Jahr 2020

https://pixabay.com/de

 

Anzeige

Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner hat neun Trends für die Digital Experience bestimmt, die Unternehmen im Jahr 2020 auf dem Schirm haben müssen. CIOs sollten diese Trends in ihre strategische Planung für die nächsten 12 Monate aufnehmen, da die Bandbreite der digitalen Touch Points immer größer wird.

 

Die Digital-Experience-Trends von Gartner lassen sich in zwei große Kategorien einteilen – wie die digitale Technologie erlebt wird und wie digitale Erfahrungen gestaltet werden. Die Art und Weise, wie ansprechende digitale Erlebnisse gestaltet werden, wird zunehmend systematisiert. Digitale Erlebnisse, die ein messbares Ergebnis gewährleisten, werden deshalb künftig sowohl kreative Kompetenz als auch konsequente Prozessausführung erfordern.

 

Anzeige

Brian Prentice, Research Vice President bei Gartner sieht die digitale Erfahrung als einen Schlüsselaspekt der digitalen Gewandtheit der Mitarbeiter – also für die Fähigkeit und den Wunsch, neue und bestehende Technologien für bessere Geschäftsergebnisse zu nutzen – und damit als Voraussetzung, um die Qualifikationslücke zu schließen und Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

 

»Die Bereitschaft, sich mit der digitalen Technologie zu beschäftigen, wird ein Schlüsselfaktor für die Fähigkeit eines IT-Systems sein, erfolgreich Geschäftsergebnisse zu liefern«, so Brian Prentice. »Digital Experience ist nicht mehr nur für pure Digitalunternehmen oder Ausreißer in bestimmten Branchen zentral. CIOs müssen sicherstellen, dass ihr Unternehmen nicht nur in Tracking-Technologie investiert sondern versteht, wie Menschen mit digitaler Technologie interagieren und sie erleben.«

 

Weitere Informationen dazu finden Sie im englischen Text unten.
Das aktuelle Zahlenmaterial von Gartner finden Sie unter diesem Link: https://docs.google.com/spreadsheets/d/e/2PACX-1vSxg7QKnqJyZItlibhFM2i0B8aB0CSS-nCsw1_IZ5IIwxnZbPtI5G8RXwu85soqpTdMSCKQljPiKvNh/pubhtml

 

 

Gartner Identifies Top Digital Experience Trends for 2020

 

 

Gartner’s top digital experience trends for 2020 (in no particular order) are:

 

  1. Multiexperience

Multiexperience refers to the various permutations of modality (touch, voice and gesture), device and app with which users interact on their digital journeys. A multiexperience strategy involves creating fit-for-purpose apps based on touchpoint-specific modalities, while at the same time ensuring a consistent and unified user experience (UX) across web, mobile, wearables, conversational and immersive touchpoints.

 

  1. Interfaceless Machines

Manufacturers across industries are abandoning on-machine controls or traditional interface models in favour of apps that run on their customers’ mobile devices. Larger screens on mobile devices, high resolutions and rich device APIs allow for device control experiences far beyond what can be achieved with on-machine interfaces. This opens up whole new avenues for advances in a product’s industrial design, while still allowing manufacturers to compete on new functionality made possible by added microprocessors.

 

  1. Agent Interfaces

Agent interfaces employ artificial intelligence (AI) to predict what users intend to do from user input and other contextual cues. This information is then used to assist by either easing or automating the execution of those efforts. It shifts the attention of users from how a tool works to what they want to achieve with the tool. Agent interfaces represent a whole new paradigm of human-computer interaction and have broad implications that will greatly influence how organisations interact with customers, offer services and provide tools to employees. Conversational UIs (or chatbots) are good examples.

 

  1. Facial Recognition Payment

This is a digital experience trend emerging in China, which will disrupt the widespread use of QR code payments and further diminish the use of bank cards and cash. Facial recognition payment is already happening outside China, particularly through Apple’s Face ID with Apple Pay, with the trust existing between the user and the ecosystem provider (such as a bank). In China, however, consumers are required to give up privacy for an added level of convenience, with the trust primarily between the organisation taking payment and the ecosystem provider. Facial recognition payment offers CIOs a whole new perspective on enhancing digital CX and driving business growth.

 

  1. Inclusive Design

Inclusive design is the principle that the best way to serve the needs of the broad community is to consider the special needs of all possible communities. Originating as an approach to design for people with disabilities, inclusive design will expand to accommodate cultural sensitivities and behaviour patterns. Designers need to consider features and capabilities that accommodate all segments that are potenzial customers or users of their products.

 

  1. Insourced Digital Design Services

Digital design is the process organizations use to create the best digital experience for their customers, employees and other stakeholders. It has been undergoing a shift from being a service delivered almost entirely by external agencies to a capability provided by internal digital design teams. This trend is most pronounced in industries facing a rapid rate of digitalisation. As digital touchpoints increase, insourcing digital design reduces costs and supplier complexity while increasing operational efficiency and digital experience innovation.

 

  1. UX Research Renaissance

UX research and associated testing methodologies uncover human insights that are essential for successful design, development and innovation initiatives. Increasingly, the value of understanding users, what they do and why they do it is seen as a differentiator for organisations. UX research identifies both the features and the designs that products or experiences should have to drive usage, customer satisfaction, loyalty and ROI.

 

  1. Design to Code

A new generation of digital design tools is emerging that allows designers to generate presentation layer code directly from screen designs and interactive prototypes. Design to code enables the dynamic and ongoing creation of templates, modules and components — both as design patterns and reusable code.

 

  1. Design Ops

The need to define and implement design systems in the business has led to the creation of the design ops process and the emergence of tools to implement governance over the design process. Design professionals can create and deploy design standards, such as layouts, colour palettes, typefaces, controls, components and other elements, and control them across multiple business units, applications, endpoints and other design variables.

 

»Compelling digital experiences are ultimately functions of digital design,” Mr Prentice said. »This process contextualises both existing and emerging technologies in ways that are relevant and meaningful for people. A whole new set of digital technology to support both the individual tasks of designers and the efficiency of the overall design process is emerging. This combination of process formalisation and technology will allow digital design to scale significantly.”

 

Gartner clients can learn more in the report »The Leading Trends in Digital Experience — 2020.«

 

583 Artikel zu „Trends 2020“

Cloud-Trends 2020 – Wo wohnen die Daten?

In den nächsten zwei Jahren wird es zu massiven Veränderungen in der IT-Infrastruktur kommen. Anwendungen wandern aus dem eigenen Rechenzentrum in die Cloud. Wohin genau, hängt von der konkreten Anwendung ab. Vier Gruppen lassen sich erkennen.   Welche IT-Infrastruktur kommt künftig für welche Daten und Anwendungen zum Einsatz? Welche Vorteile geben den Ausschlag, und welche…

IT-Trends 2020: CIOs und CTOs erwarten wachsende IT-Teams in den nächsten fünf Jahren

Die Konkurrenz um die besten IT-Mitarbeiter wird sich in der Schweiz in den nächsten fünf Jahren weiter verstärken. Laut einer Studie [1] gehen zwei Drittel der Schweizer CIOs und CTOs (66 %) von einem Wachstum ihrer IT-Teams um bis zu 30 % bis zum Jahr 2020 aus. Gleichzeitig glaubt ein Großteil der IT-Verantwortlichen, dass es…

Automobilproduktion 2020: Die wichtigsten Digitaltrends in der Montage

Mensch und mobile Roboter arbeiten eng zusammen, ohne durch Schutzzäune getrennt zu sein. Datenbrillen und andere digitale Assistenten unterstützen den Arbeiter in Echtzeit. Durchgängiger Datenaustausch ermöglicht die synchrone Echtzeit-Abbildung aller Vorgänge in der virtuellen und realen Welt. Die Montage von Fahrzeugen ist noch weitgehend Handarbeit. Komplexe Arbeitsvorgänge haben den Automatisierungsgrad in diesem Fertigungsbereich bisher gering…

Gehaltsübersicht 2020: Weiterhin rosige Aussichten für IT-Experten

Fachkräftemangel und Wechselbereitschaft lassen Gehälter steigen. Auch im kommenden Jahr halten die Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt die Zügel in der Hand: der Fachkräftemangel und der dadurch entstehende Konkurrenzkampf um qualifizierte Mitarbeiter, lässt die Gehälter im IT-Bereich 2020 erneut um durchschnittlich 3 % steigen. Das zeigt die neue Gehaltsübersicht des Personaldienstleisters Robert Half. Die jährlich veröffentlichte…

2019: Aktuelle Trends in der Cyberkriminalität

Massive Steigerung finanziell motivierter Angriffe (E-Crime). Einzelhandel rückt verstärkt ins Visier von Cyberkriminellen. China bleibt einer der aktivsten Angreifer unter den staatlichen Akteuren.   Das OverWatch Team von CrowdStrike, einem Anbieter von cloud-basiertem Endgeräteschutz, hat seinen Falcon OverWatch-Halbjahresbericht für 2019 herausgegeben. Er fasst die Erkenntnisse des OverWatch Threat Hunting Teams im ersten Halbjahr 2019 zusammen…

Automatisierung und künstliche Intelligenz: 7 Trends im Geschäftsreisemanagement

Kaum ein Lebensbereich, den die Digitalisierung nicht von Grund auf verändert, neu formiert und vereinfacht. Auch Geschäftsreisen profitieren von durch Automatisierung und künstlicher Intelligenz unterstützten Möglichkeiten. Ein Innovationsplateau ist nicht in Sicht. Vielmehr werden technologische Innovationen weiterhin die Art und Weise verändern, wie Geschäftsreisen geplant, gebucht und abgerechnet werden und auf Trips begleiten und unterstützen.…

2020 überholt die Cloud lokale Speichermedien

Das weltweite Datenaufkommen explodiert und bringt traditionelle Speichermedien an die Grenzen ihrer Kapazität. Die Lösung ist die Cloud. Wie die Grafik auf Basis des Statista Digital Economy Compass zeigt, werden bereits im kommenden Jahr mehr Daten via Internet auf großen Serverfarmen gespeichert und bereitgestellt als auf lokalen Geräten. Das bietet für Privatverbraucher und Geschäftskunden einige…

So werden die Bordnetzhersteller zu Gewinnern der CASE-Trends

Die umwälzenden Veränderungen der Automobilbranche bedrohen viele Zulieferersegmente in ihrer Existenz. Die Bordnetzhersteller dagegen können nach Ansicht von DiIT die großen Gewinner werden – wenn sie ihre Hausaufgaben machen. Connected, Autonomous, Shared & Services, Electrified – oder einfach kurz CASE. Diese vier Trends stellen die Automobilbranche auf den Kopf und werden sie für immer nachhaltig…

Trends im Corporate Learning: Künstliche Intelligenz pusht individuelle Erfolge und Businessziele

Wie Unternehmen das lebenslange Lernen für jeden einzelnen Mitarbeiter und das eigene Unternehmen optimieren können. »Älter werde ich stets, niemals doch lerne ich aus«, das wussten schon die alten Griechen. Wie gut das mit dem Lernen allerdings klappt, steht auf einem ganz anderen Blatt. Trockene Online-Seminare mit vorgegebenen Kursstrukturen gehören bei Unternehmen immer noch zum…

IT-Trends des Jahres 2019: DSGVO-Compliance, Privacy by Design, Multi-Faktor-Authentifizierung, BYOx-Security und Security-Automation

Studie: Digitalisierung ausbaufähig, intelligente Technologien im Kommen. Ihren Erfolg bei der Digitalisierung stufen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wie im Vorjahr durchschnittlich als mittelmäßig ein [1]. Angesichts der großen Anstrengungen in diesem Bereich und der hohen Ausgaben für die Digitalisierung ist diese Bilanz ernüchternd. Als technologischer Trend zeigt sich, dass mehr als zwei…