Alle Artikel zu Patienten

Ferndiagnose ist den Patienten nicht geheuer

Ferndiagnose ist den Deutschen offenbar suspekt. Das hat eine Auswertung des Statista Global Consumer Survey ergeben. Demnach können sich nur neun Prozent der Befragten für telemedizinische Untersuchungen (digitale Fernuntersuchung, -diagnose und -überwachung) erwärmen. Auch eine Online-Sprechstunden würde nur etwas mehr als jeder Fünfte nutzen (22 Prozent). Fast ein Drittel lehnt digitale Services von Ärzten vollständig…

Datenschutz und Verschlüsselung im Gesundheitswesen siechen vor sich hin

Studie des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) offenbart: Sensible Daten von Patientinnen und Patienten nicht ausreichend geschützt. Um den Datenschutz im Gesundheitswesen ist es schlecht bestellt: Eine neue Studie der GDV zeigt, dass Ärzte sowie Apotheken hierzulande nachlässig im Umgang mit Passwörtern sind. Hinzu kommt die Tatsache, dass viele auf Verschlüsselung verzichten – fatal, wenn…

E-Health sichert die medizinische Versorgung der Zukunft

Jeder Zweite sieht digitale Gesundheitsversorgung künftig als Muss an. Zwei Drittel wollen E-Rezept und Elektronische Patientenakte nutzen.   Jeder zweite Deutsche ist sich sicher: Eine Zukunft der Medizin ohne E-Health wird es nicht geben – und die Mehrheit der Bundesbürger sieht darin auch große Chancen. Das zeigt eine repräsentative Studie mit 1.005 Befragten ab 16…

Pflege in Deutschland: Krankenpfleger am Limit

Krankenpfleger in Deutschland müssen viel mehr Patienten betreuen als in anderen Ländern. Laut einer aktuellen Studie der Hans-Böckler-Stiftung sind der Personalmangel und damit die hohe Arbeitsbelastung hierzulande besonders groß [1]. So müssten Krankenpfleger in Deutschland im Schnitt 13 Patienten betreuen. In der Schweiz kommen dagegen nur rund acht Patienten auf eine Pflegekraft, in den Niederlanden…

Smarte Gesundheit mit Startschwierigkeiten

2017 nutzte nur knapp jeder fünfte Deutsche sein Smartphone und nicht mal jeder zehnte ein Wearable zur Überwachung und Optimierung seiner Gesundheit. Das wird sich voraussichtlich auch in diesem Jahr nicht maßgeblich steigern. Nur 15 Prozent denken darüber nach, sich diesen Pionieren anzuschließen. Das Thema Datenschutz ist den Patienten dabei am wichtigsten. 60 Prozent befürchten,…

Neueste medizinische Studien- und Forschungsergebnisse für Patienten und Angehörige

  Erstmals in der Geschichte der Medizin erhalten Patienten und deren Angehörige regelmäßig neueste wissenschaftliche Studien- und Forschungsergebnisse. Bisher waren diese Informationen nahezu ausschließlich Ärzten und Wissenschaftlern vorbehalten. Das MedWiss.Institut — ein Start-up aus Köln — macht jetzt dieses Wissen transparent und für Patienten und Angehörigen verfügbar. Zu 18 schweren und meist chronischen Erkrankungen recherchieren…

IT-Lösung zum Schutz von Patienten vor Arzneimittelfälschungen gemäß EU-Gesetzgebung

»Französische MVO« und C.I.P. beauftragen Arvato Systems mit Einrichtung und Betrieb einer IT-Plattform zur Verifizierung von serialisierten Arzneimitteln. Weltweit sind immer mehr gefälschte Arzneimittel in Umlauf – für Patienten, das Sozialsystem, die Medizinbranche und die Pharmaindustrie ein großes Risiko. Die EU-Richtlinie 2011/62/EU markiert den Beginn einer Gemeinschaftsinitiative gegen Arzneimittelfälschungen. Ab 9. Februar 2019 dürfen in…

Weniger Krankenhäuser, mehr Patienten

In Deutschland wurden 2016 19,5 Millionen Patienten in 1.948 Krankenhäusern stationär behandelt. Wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht, stieg damit die Zahl der Behandlungsfälle um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, während dafür acht Krankenhäuser weniger zur Verfügung standen als noch 2015. Dabei sinkt besonders die Anzahl der öffentlichen Krankenhäuser, wie die Grafik von…

Drei von zehn würden Online-Sprechstunde nutzen

■  Online-Sprechstunde ergänzt den Praxisbesuch und schließt Versorgungslücken. ■  Vorteile für Patienten: weniger Wartezeit und Zugang zu entfernten Ärzten. ■  Seit 1. April ist die Online-Sprechstunde Kassenleistung.   Das Wartezimmer ist bis auf den letzten Platz belegt, man wartet seit Stunden und der fiebernde Sitznachbar hustet und hustet: Ein Arztbesuch kann nervenaufreibend und zeitraubend sein…

Mobile Health: Der Arzt rückt in den Mittelpunkt

■  Patienten offen für Weitergabe von Vitaldaten zur Unterstützung ärztlicher Diagnosen. ■  Studie zeigt Perspektiven von Mobile Health auf. Mobile digitale Gesundheitsanwendungen bieten großes Potenzial und weitreichende Perspektiven, wie die gemeinsame Studie »Mobile Health – Mit differenzierten Diensten zum Erfolg« von Deloitte und Bitkom zeigt [1]. Vor allem therapeutische Anwendungen für chronisch Kranke können hohen…

Healthcare IT: Es krankt an knappen Budgets und staatlicher Unterstützung

Europaweite Umfrage: Krankenhäuser sehen großes Potenzial in der Gesundheits-IT. Unzureichende Budgets und mangelnde staatliche Unterstützung sind größte Hürden. Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen sind überzeugt: IT im Gesundheitswesen kann dabei helfen, die Behandlung der Patienten zu verbessern, den Austausch von Gesundheitsdaten zu erleichtern und die strapazierten Gesundheitssysteme durch Kostensenkungen finanziell zu entlasten. Das ergab eine europaweite…

Digital Health: Telemedizin trifft auf großes Interesse

6 von 10 Bundesbürgern sind offen gegenüber Tele-Monitoring. Drei Viertel würden ihr Erbgut analysieren lassen. Patienten fühlen sich dank Internet souveräner gegenüber dem Arzt. Der Arzt wird per Videochat von zu Hause aus konsultiert. Big-Data-Analysen warnen uns rechtzeitig vor einer drohenden Herzerkrankung. Und Roboter unterstützen Chirurgen bei heiklen Operationen: Digitale Technologien halten Einzug in die…

Ärzte sehen informierte Patienten kritisch

Patienten informieren sich immer häufiger selbst über Krankheiten, Behandlungsmöglichkeiten oder Kassenleistungen. Bei niedergelassenen Ärzten ist dieses Verhalten umstritten, oft raten sie Patienten von einer eigenen Recherche ab. Gleichzeitig haben jedoch viele Ärzte selbst Probleme, seriöse Quellen im Internet als solche zu erkennen. Mehr als die Hälfte der niedergelassenen Ärzte findet informierte Patienten mindestens problematisch. 45…

Patienten wollen Zugang zu ihren Gesundheitsdaten

87 Prozent der Bundesbürger wünschen sich Zugriff auf Befunde, Verordnungen etc. Patienten haben das Recht auf Einsicht in ihre Behandlungsakten. E-Health-Gesetz verspricht bessere Versorgung dank digitaler Technologien. Neun von zehn Bundesbürgern (87 Prozent) wollen direkten Zugang zu ihren persönlichen Gesundheitsdaten haben, die in Arztpraxen, Kliniken oder anderen Gesundheitseinrichtungen anfallen. Das hat eine repräsentative Umfrage unter…

E-Health-Gesetz: Grundlage für bessere medizinische Versorgung

Gesetz zur Digitalisierung im Gesundheitswesen verabschiedet. Große Fortschritte für Versorgung von Patienten, unter anderem durch elektronischen Medikationsplan und Telemedizin. Mit dem am 4.12.2015 im Bundestag verabschiedeten »Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen« (E-Health-Gesetz) werden die Weichen für eine bessere medizinische Versorgung der Menschen in Deutschland gestellt. Das E-Health-Gesetz soll dazu beitragen, die…

Trendstudie: 2020 vertrauen Patienten ihrem Handy mehr als Ärzten

Big Data übernimmt die Führungsrolle in Gesundheitswesen. Behandlung, Vorsorge, Optimierung findet in Netzwerken statt. Arzt und Apotheker werden zum Coach und Gesundheitskoordinator ihrer Kunden. Newcomer verdrängen etablierte Anbieter mit innovativen Produkten. Der Gesundheitskunde, seine Daten und Bedürfnisse werden in den kommenden 10 Jahren im Mittelpunkt des medizinischen Handelns und Denkens stehen. Um ihn wird sich…

Gesundheitsstudie: Die Digitalisierung formt sechs Typen selbstbewusster Gesundheitskonsumenten

Wird der Gesundheitsmarkt der Zukunft von Cyborgs bevölkert, die sich lediglich das neueste Update auf ihr Wearable laden und keinen Fuß mehr in eine Arztpraxis setzen? Nein, die Deutschen wünschen sich zwar technische Weiterentwicklung, stellen aber vor allem ein vertrauensvolles Verhältnis zu ihrem Arzt in den Vordergrund. Das ist das zentrale Ergebnis der ersten Philips…

Arzttermine werden kaum online vereinbart

Dass Ärzte ihren Patienten die Möglichkeit bieten, Termine auch über die Webseite der Praxis zu vereinbaren, ist mittlerweile nicht mehr unüblich. Indes scheinen viele Europäer in dieser Hinsicht mit dem Internet noch zu fremdeln. Laut einer von Eurostat veröffentlichten Umfrage gaben 2014 gerade einmal sechs Prozent der Deutschen an, bereits einen Termin mit einem Arzt/Ärztin…