Einzelhandel 2020 – agiler, smarter, innovativer

An den Tech-Trends wie GraphQL, Headless, Microservices und Cloud, werden Retail-Unternehmen 2020 nicht vorbeikommen.

E-Commerce im Jahr 2020 wird mehr denn je durch den Einzug und die Etablierung digitaler Services und Prozesse geprägt sein. Dies zeigt sich auch in den Tech-Trends, die sich für das nächste Jahr in dieser Branche abzeichnen. Genauso anspruchsvoll wie die Anforderungen der Endverbraucher werden auch – gerade vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklungen in der IT – die Herausforderungen für IT-Experten sein.

Während früher Backend-Programmierer das Herz einer IT-Abteilung waren, stieg die Nachfrage nach Frontend-Entwicklern in den letzten Jahren zusehends. Der Grund dafür ist die rapide Entwicklung von Frontend-Technologien. Gerade diese sind für die Gestaltung inspirierender Einkaufserlebnisse, dem Schlüssel zum Erfolg im Einzelhandel, von essenzieller Bedeutung.

Anzeige

Kelly Goetsch, Chief Product Officer bei commercetools, fasst zusammen, welche Tech-Entwicklungen IT-Experten in diesem Jahr ganz genau verfolgen sollten:

 

GraphQL gewinnt an Popularität

Stark im Kommen ist 2020 die Graph Query Language (kurz: GraphQL). Der Standard erleichtert den Umgang mit API-Schnittstellen enorm – und steigert somit die Produktivität von Frontend-Entwicklern auf der einen Seite und bietet Unternehmen andererseits mehr Flexibilität rund um Angebote an Kunden.

Anzeige

Bei der GraphQL-Lösung muss lediglich eine Beschreibung der benötigten Daten entwickelt und als Anfrage an GraphQL gestellt werden. GraphQL ruft dann automatisch die entsprechenden Schnittstellen auf, um die angefragten Daten bereitzustellen. Als Ergebnis erhält der Entwickler ein einzelnes JSON-Objekt, mit dessen Daten er die gewünschten Seiten erstellen kann. Von der Verkürzung von Entwicklungszeiten bis hin zur Reduktion des Codes, der geschrieben, getestet, gewartet und ausgeführt werden muss – GraphQL bietet zahlreiche Vorteile.

 

Headless- statt Legacy-Plattformen

Neben GraphQL ist zu erwarten, dass die Headless-Technologie im Bereich E-Commerce 2020 noch weiter an Bedeutung gewinnt. Bei Headless-Lösungen werden Backend und Frontend entkoppelt, wodurch es schneller und einfacher möglich ist, den Teil der E-Commerce-Plattform zu verändern, mit dem die Kunden in Berührung kommen. Maximale Flexibilität und die Möglichkeit, Frontends bei Bedarf auszutauschen, werden vor allem aufgrund der sich rapide verändernden Kundenerwartungen entscheidend für den Geschäftserfolg sein.

Anbieter von Legacy-Softwaresystemen haben hingegen schlechte Karten, denn die Plattformen werden störanfälliger, je mehr Codezeilen hinzugefügt werden. Über den Headless-Ansatz können Unternehmen schneller und flexibler auf Kundenwünsche und neue Trends in der Kundenansprache reagieren und Zusatzservices anbieten.

 

Microservices auf dem Vormarsch

Mit der Abkehr der Händler von monolithischen Legacy-Plattformen geht der Trend zu Microservices einher. Flexibilität und Schnelligkeit sind auch hier die entscheidenden Vorteile für die Unternehmen. Die kleinen, in sich geschlossenen Anwendungen können individuell entwickelt und bereitgestellt werden.

API-basierte Microservices erlauben es Entwicklern, bestimmte Teile des Frontends einfach und schnell zu aktualisieren. Diese Möglichkeit bedeutet für Unternehmen kürzere Release-Zyklen und eine schnellere Markteinführungszeit. Mithilfe von Microservices können Einzelhändler ihren Kunden echte Omnichannel-Erlebnisse bieten, da alle Informationen aus dem gleichen Backend kommen – so sind sie ihren Mitbewerbern einen Schritt voraus.

 

Cloud-native Systeme – mehr als »Lift-and-Shift«

Von der Konkurrenz heben sich E-Commerce-Unternehmen auch ab, wenn sie auf »richtige« Cloud-Anwendungen setzen. Cloud-native Systeme werden von Grund auf in der Cloud entwickelt und sind dadurch Teil des Ökosystems. Mit diesem interagieren sie, indem sie Daten in die Cloud auslagern und sogenannte »Serverless«-Funktionen integrieren. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch die Einbindung von APIs und Microservices aus. Sie weisen verteilte Architekturen auf, sind multi-tenant-fähig und folgen anderen Cloud-basierten Architekturprinzipien. Auch hier steht die Flexibilität und die Schnelligkeit in der Umsetzung von neuen Services und kundenfokussierten Anwendungen als großer Vorteil der neuen Technologie im Vordergrund und gibt den Ausschlag für ein Umdenken von Unternehmen im Bereich E-Commerce.

 

Die Retail-Branche wird sich in diesem Jahr mit anhaltendem Wettbewerbsdruck und steigenden Kundenansprüchen konfrontiert sehen. Daher ist es unumgänglich, in die richtigen Technologien zu investieren: E-Commerce-Plattformen, mithilfe derer Händler ihre Systeme im Handumdrehen testen und verbessern können, um so eine herausragende Kundenerfahrung zu bieten.

 

177 Artikel zu „E-Commerce 2020“

E-Commerce-Trendreport 2020

Mobile Zahlungsmethoden und Sicherheitstechnologien bestimmen die Zukunft des Online-Handels. Eine globale Befragung von E-Commerce-Experten zu den 40 bedeutendsten E-Commerce-Trends in den Jahren 2019 und 2020 hat ergeben, dass Sicherheit und mobile Anwendungen – wie Zahlungsmethoden und Apps – in Zukunft von besonderer Bedeutung sind: Sicherheit: Knapp ein Drittel (29 Prozent) der deutschen Online-Händler plant im…

Ambient und Ubiquitous Computing: Wie die 2020er unser Verständnis von Technologie verändern werden

Die technologischen Trends für 2020 sind vielfältig. Smartphones sind zwar weiterhin der König, wenn es um personalisierte Gadgets geht. Doch inzwischen drängen auch die neuen Produktkategorien immer stärker in den Mainstream: Apples Wearables-Geschäft, welches die Apple Watch und die Airpods Kopfhörer umfasst, erwirtschaftete laut Boersennews im vergangenen Jahr einen Umsatz von 18,9 Milliarden US-Dollar und…

Cyberbedrohungen 2020 – Effektive Maßnahmen gegen aktuelle Bedrohungstrends erforderlich

Durch die permanente Analyse aktueller Cyberangriffe ist Unit42, das Malware-Analyse-Team von Palo Alto Networks stets am Puls der Zeit, wenn es um Angriffe auf die IT von Unternehmen geht. Anna Chung, Principal Researcher bei Unit 42 von Palo Alto Networks gibt vor diesem Hintergrund einen fundierten Ausblick auf kommende Bedrohungen und erklärt, wie Unternehmen diesen…

Vier Trends, die ECM und DMS im Jahr 2020 beeinflussen werden

2019 war ein spannendes Jahr für den Bereich Dokumenten- und Enterprise Content Management (DMS/ECM). Beflügelt von der immer größeren Akzeptanz von Cloud-Lösungen für klassische Geschäftsanwendungen, ergeben sich auch für die Einbindung von Dokumenten-basierten Geschäftsprozessen neue Möglichkeiten und eine wesentlich höhere Flexibilität. ECM und Dokumentenmanagement finden ihren Weg in die Fachabteilungen und werden von diesen aktiv…

Vorsätze für 2020 sind (oft) sinnlos

Silvester naht und damit das neue Jahr. Für viele ein Grund, zu resümieren und zu überlegen, was im kommenden Jahr anders laufen soll. Laut einer Umfrage fasst jede oder jeder zweite Befragte gute Vorsätze für das kommende Jahr. Der am häufigsten genannte gute Vorsatz für 2020: Mehr Sport treiben. 52 Prozent der Befragten geben dies…

Trend-Report 2020 identifiziert zunehmende Einsamkeit und Bedürfnis nach Vertrauen

  Themen: Zunehmende Einsamkeit, Unsicherheit und die Bedeutung von Vertrauen. Der Bericht deckt zudem Gelegenheiten für Unternehmen und Menschen auf, sich zu verbinden, um Potenziale auszuschöpfen. 45 Prozent der weltweit befragten Erwachsenen sagen, dass sie sich zumindest gelegentlich einsam fühlen, was eine Chance für Unternehmen und Marken darstellt, bei Kunden ein Gefühl von Bindung zu…

Die größten Cyberangriffe 2019 und was 2020 auf uns zukommt

2019 war ein weiteres arbeitsreiches Jahr für Hacker. Sie haben erfolgreich Großstädte, Behörden, Unternehmen, Krankenhäuser und Schulen auf der ganzen Welt angegriffen. Allein in den letzten Wochen erwog die Stadt Johannesburg, Afrika, ob sie 30.000 Dollar (vier Bitcoin) an Hacker zahlen solle oder nicht. Am Ende zahlte die Stadt nicht. Trotz der Drohung der Hacker,…

Rechenzentrum-Trends für 2020: Was gehört auf die Trendliste für 2020?

Wachsende Datenmengen, eine sichere europäische Cloud (Datensouveranität), eine schnelle Modernisierung von Rechenzentren sowie der steigende Energieverbrauch sind aus Sicht von Rittal die IT-/Datacenter-Trends im Jahr 2020. Etwa die Verwendung von OCP-Technologie (Open Compute Project) und Wärmerückgewinnung bieten Lösungen für die aktuellen Herausforderungen.   Im Jahr 2025 könnten Menschen und Maschinen bereits 175 Zettabyte an Daten…

Cyber-Security: Sicherheitsprognosen für das Jahr 2020

  Die Sicherheitsforscher von Malwarebytes geben ihre Sicherheitsprognosen für das Jahr 2020 bekannt. Dabei prognostizieren die Experten zunehmende Gefahren für Unternehmen durch Ransomware-Angriffe, erwarten vermehrt Exploit-Kit-Aktivitäten und VPN-Skandale. Im Folgenden werden sechs Sicherheitsprognosen vorgestellt und in die Entwicklungen der jüngsten Zeit eingeordnet.   Ransomware-Angriffe auf Unternehmen und Regierungen werden dank neu gefundener Schwachstellen zunehmen. Bereits…

Procurement-Strategie: So stellt sich der Einkauf für 2020 auf

9 Themen, die Procurement- und Supply-Chain-Manager auf der Agenda haben sollten.   Unruhige Zeiten im Welthandel und ein zunehmender Fachkräftemangel: Deutsche Unternehmen stehen im kommenden Jahr vor großen Herausforderungen, und damit auch das Procurement. Der Software-Anbieter Ivalua hat auf der Basis von Studien und eigenen Projekterfahrungen die wichtigsten Procurement-Themen für das Jahr 2020 identifiziert. Das…

Insight-Engines-Trends 2020: Transformationsmotor mit »Human Touch«

Die digitale Transformation stellt an jedes Unternehmen – egal welcher Größe oder in welcher Branche – hohe Anforderungen. Vor allem die Geschwindigkeit, mit der Entscheidungen getroffen werden müssen, hat sich in den letzten Jahren dramatisch erhöht. Damit genießen all jene Organisationen Wettbewerbsvorteile, die es verstehen, ihre Daten so aufzubereiten, dass sie immer und überall als…

Technologietrends 2020: Auf dem Weg zu virtuellen Gesellschaften

NTT Ltd. veröffentlichte unter dem Namen »Future Disrupted: 2020« seine Prognosen zu technologischen Trends für das Jahr 2020 [1]. Mit dem Report zeigt der globale Technologiedienstleister auf, welche Technologietrends Unternehmen im nächsten Jahr kennen und welche Schritte sie einleiten müssen, um diese anzugehen, dazu gehört auch mycasino bonus code. Die Experten gehen davon aus, dass…

Gartner: 9 Top-Trends für die Digital Experience für das Jahr 2020

  Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner hat neun Trends für die Digital Experience bestimmt, die Unternehmen im Jahr 2020 auf dem Schirm haben müssen. CIOs sollten diese Trends in ihre strategische Planung für die nächsten 12 Monate aufnehmen, da die Bandbreite der digitalen Touch Points immer größer wird.   Die Digital-Experience-Trends von Gartner lassen sich…