Schichtbetriebe können bei der Microsoft-Lizenzierung sparen – Den Profi fragen!

Der F3-Plan von Microsoft ist ein auf Schichtbetriebe zugeschnittenes Angebot aus der Microsoft Cloud. Er umfasst unter anderem Office Mobile Apps, Teams, Intune und diverse Sicherheits-Features. Dass er kaum bekannt ist, verwundert. Denn Logistikern, Industriebetrieben, Gesundheitseinrichtungen und vielen weiteren kann er bis zu 90 Prozent ihrer Lizenzierungskosten sparen. Trotzdem kommt M365 F3 dort nur selten zum Einsatz. Das liegt nach Meinung von Markus Seirer, Lizenzberater bei der VENDOSOFT GmbH, an den Lizenzbestimmungen. Vor ihrer Komplexität und Undurchsichtigkeit schrecken IT-Verantwortliche zurück. Das muss nicht sein, erklärt der Microsoft-Spezialist!

Wenn Markus Seirer mit IT-Leitern spricht, die ihre »Frontline Worker« lizenzieren wollen, ist er immer wieder überrascht, dass automatisch nach Microsoft 365 E3 oder E5 gefragt wird. In neun von zehn Fällen kennen Kunden den Microsoft 365 F3-Plan nicht, den er bei diesen Gelegenheiten aufs Tableau bringt. »Kaum jemand hat je davon gehört«, sagt er, »und die wenigen, die ihn kennen, sind sich der Lizenzbestimmungen meist nicht bewusst.« In der Tat hätte sie Microsoft kaum umständlicher formulieren können. 

Quintessenz der F3-Lizenzbestimmungen. Vereinfacht dargestellt gilt für eine Lizenzierung mit M365 F3 folgendes: 

  • Das Arbeitsgerät, für das die Lizenz ausgestellt wird, darf nicht größer als 10,1 Zoll sein (was die meisten Apple iPads ausschließt, die 10,2 Zoll und größer sind). 
  • Auf privat genutzten Handys oder Tablets darf der Plan ebenfalls nicht installiert werden. 
  • Maximal 50 Prozent seiner schichtübergreifenden Arbeitszeit darf ein User ein Arbeitsgerät nutzen, das für Microsoft 365 F3 lizenziert ist. 

 

Anzeige

 

»Das klingt auf den ersten Blick unvereinbar mit den realen Arbeitsbedingungen«, weiß Markus Seirer aus den Reaktionen seiner Kunden, »ist in vielen Fällen aber durchaus gegeben.« Denn es müssen nur eine oder mehrere der genannten Bedingungen erfüllt sein. Auch das klingt unverständlich. Seirer und seine Kolleg*Innen sind Microsoft Licensing Professionals. Jährlich durchlaufen sie diese Zertifizierung und sind damit Experten in den lizenzrechtlichen Belangen des Herstellers. Gemeinsam mit einem Kunden finden sie schnell heraus, ob der F3-Plan zur Anwendung kommen kann oder nicht. 

90 Prozent Cloud-Kosten sparen. Kommt er in Frage, ist er eine tolle Sache! Denn Microsoft 365 F3 liegt kostenmäßig bei nur etwas über 7 Euro pro User und Monat. Damit ist er mehr als 20 Euro günstiger als die Alternative Microsoft 365 E3. 

Anzeige

Für Markus Seirer ist das Grund genug, sich die Begebenheiten der Schichtarbeiter detailliert erklären zu lassen und seine Kunden über die Vorzüge dieser Lizenz aufzuklären. »Obwohl der Kick-Back für andere Microsoft-Produkte größer wäre«, fügt er augenzwinkernd hinzu. »Unser Ansinnen ist es aber, unsere Kunden bestmöglich und so günstig wie möglich mit Software auszustatten.« Deshalb prüft er die Vorgaben genau und rät, wenn alles passt, zu dem Microsoft 365 F3-Plan. Denn damit, so Seirer, spart ein Unternehmen fast 90 Prozent seiner Lizenzkosten ein. Monatlich! 

Beratung im Lizenzrecht von Microsoft zahlt sich aus! Deshalb ist längst klar, wen IT-Verantwortliche anrufen, wenn bei der Lizenzierung gespart werden soll: VENDOSOFT.

 


Angelika Mühleck,
Leitung Marketing & Kommunikation,
VENDOSOFT GmbH

 

 

 

Illustration: © magazinemaker.de

 

Artikel zu „Microsoft-Lizenzierung“

Software-Tipps für ein erfolgreiches Unternehmen

Überlegen Sie, ein Unternehmen zu gründen? Dann wollen Sie sicherlich auch erfolgreich sein und von Beginn an richtig durchstarten. Dass das kein Honiglecken ist, sollte jedem klar sein. Schließlich gibt es unzählige Beispiele von gescheiterten Firmengründungen. Entweder weil der Businessplan fern ab von der Realität war, oder weil man sich hier und dort verkalkuliert hat,…

40 Millionen Dokumente erfolgreich migrieren und archivieren

Energieversorger BS ENERGY löst IBM FileNet mit Archivierungslösung von kgs ab, spart Manpower sowie Kosten und ist für die Archivierung von SAP-Daten in der Cloud gerüstet.   Als 2016 die Gesellschafter der BS ENERGY entschieden, dass SAP das führende System des Energieunternehmens wird, zog das weitreichende Veränderungen nach sich. So geriet auch die bis dato…

PLM: Standardsoftware ist nicht die Antwort

Viele Anbieter im Bereich PLM (Product Lifecycle Management) preisen ihre Lösung damit an, dass sie out-of-the-box als Standardsoftware funktioniert. Das soll in der Theorie die Zusammenarbeit zwischen Herstellern und ihren externen Stakeholdern wie OEMs oder Zulieferern vereinfachen. In der Praxis sieht es jedoch oft anders aus: Denn der Einsatz von Standardsoftware wird den individuellen Anforderungen,…

Die nächste Generation intelligenter Unternehmenssteuerung

ERP kann auch bedeuten: »Experience real purpose«, denn gute Unternehmenssoftware hilft dabei, Prozesse zu vereinfachen, Mitarbeiter zu motivieren und Kunden glücklich zu machen. Als den Chefs der Swiss-Life-Gruppe klar wurde, dass sie bei der Verwaltung ihrer 60 Kostenstellen mit den bislang üblichen Excel-Dateien nicht mehr weiterkommen würden, entschieden sie sich nicht für ein Produkt von…

Digitale Transformation: Mit Vollgas digitale Chancen nutzen

Wie MAXWORX das Geschäft des Autohaus NIX mit Microsoft 365 und Teams auf die richtige Spur brachte.  Zum richtigen Zeitpunkt Geschlossene Ausstellungsräume, keine Probefahrten. Man meint, die Pandemie hat Autohäuser stark getroffen. Ja, aber nicht alle! Das Autohaus NIX, das zu den größten Händlergruppen Deutschlands zählt, war auch während der Lockdowns erfolgreich. Und das begann…

abtis bringt Mittelständler in die Cloud – sicher vernetzt mit Microsoft Teams

Ambitionierte Unternehmen brauchen ambitionierte IT-Partner.   Unternehmen, die 2021 immer noch auf veraltete IT setzen und ausgetretene Kommunikationspfade beschreiten, werden mittelfristig abgehängt werden. Denn spätestens seit der Pandemie müssen sich alle mit der Zukunft der Arbeit und dem Modern Workplace auseinandersetzen. Nicht nur, dass Home Office unvorstellbar an Gewicht gewonnen hat, auch das globale, standortunabhängige…

Nachhaltige Geschäftsprozesse – Ressourcen schonen mit intelligenter Optimierung und grünen Kennzahlen

Ressourcenschonung ist eine der großen Aufgaben unserer Zeit. In der Industrie nehmen daher Themen wie Energie- und Materialeffizienz einen immer größeren Stellenwert ein. Ein erfolgreicher Ansatz: Die intelligente und nachhaltige Optimierung von Geschäftsprozessen mit KI und »grünen« Kennzahlen als Bestandteil des Portfolios der Geschäftsprozessziele.

Warum Technologie direkt mit Marketing verknüpft werden muss – Technologie allein nützt nichts

Corona zeigt, was Unternehmen gemeinsam haben, die als Gewinner aus der Krise hervorgegangen sind: Herausragender digitaler Service und eine hohe Agilität im Sinne von Reaktionsgeschwindigkeit in Kommunikation und Struktur.Es sind jene Unternehmen, die die Digitalisierung direkt mit dem Marketing verknüpfen. Gute und weniger gute Beispiele aus der Welt der Bezahldienstleister sind Paypal, Mastercard und Visa. Eine praktische Darstellung.

Zusammenarbeit und Kommunikation neu gedacht mit Microsoft Teams

Das Home-Office ist aus der Unternehmenslandschaft nicht mehr wegzudenken. Es ist ein Stück Normalität geworden und wird auch nach Ende der Pandemie weiter bestehen. Jetzt ist es an der Zeit, überhastet eingeführte Strukturen auf sichere Beine zu stellen. Insbesondere mittelständische Unternehmen hat das plötzliche Hereinbrechen der Corona-Pandemie vor große Herausforderungen gestellt.   Hybrides Arbeiten wird…

Geschützt zusammenarbeiten an dezentralen Arbeitsplätzen dank Microsoft 365 und Microsoft Teams

Die überstürzte Einrichtung von dezentralen Arbeitsplätzen im Zuge der Covid-19-Pandemie hat vielerorts zu einer mangelhaften Sicherheitslage geführt. Darüber hinaus müssen Unternehmen auch auf die Einhaltung von Datenschutzregeln und die Privatsphäre ihrer Mitarbeitenden achten. Die Corona-Pandemie hat geschafft, was jahrelange Bemühungen vergeblich versucht haben: Ein großer Teil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen ist ins Home…

Schon wieder die nächste VC?

Virtuelle Events müssen echte Erlebnisse sein, sonst möchte niemand gern teilnehmen. Gerade in der beruflichen Fortbildung, dem interaktiven Zusammensein, dem lebendigen Austausch braucht es neue Ideen, um die inzwischen aufgekommene Langeweile im Distanzarbeiten zu überwinden. Dafür muss man das Rad nicht neu erfinden! Wie spannende interne und externe Veranstaltungen und Events über Microsoft Teams möglich…

Nur sechs Prozent der Unternehmen setzen eine nachhaltige IT umfassend um  

Jede zweite Firma verfügt über ein Nachhaltigkeitskonzept, doch nur eine Minderheit kennt die Klimabilanz ihrer IT und besitzt eine dezidierte Strategie für deren Nachhaltigkeit. Unternehmen, die umfassende Maßnahmen für eine nachhaltige IT [1] umsetzen, verzeichnen bessere ESG-Ratings [2] (61 Prozent), eine höhere Kundenzufriedenheit (56 Prozent) und realisieren Steuervorteile (44 Prozent). Einen hohen Reifegrad in dieser…