So können Sie das Klima am Arbeitsplatz verbessern

https://pixabay.com/de/

Sie wollen das Klima an ihrem Arbeitsplatz oder in ihrem Unternehmen verbessern? Eine gute Unternehmenskultur ist ihnen wichtig? Wir haben acht der wichtigsten Schritte für Sie zusammengestellt, die Sie implementieren sollten, wenn Sie das Arbeitsplatzklima in ihrer Firma verbessern wollen.

 

Belohnen Sie ihre Mitarbeiter

Wussten Sie, dass Unternehmen mit einer Belohnungskultur bedeutend weniger Fluktuationen bei den Angestellten haben? Dies führt nicht nur zu einem besseren Arbeitsklima und weniger Wissensverlust, sondern auch zu niedrigeren Kosten in ihrer Personalabteilung. Und Belohnungen müssen nicht immer vom Chef kommen. Manchmal ist es wichtiger, dass die engsten Kollegen einem Anerkennung entgegenbringen.

 

Transparenz schaffen

Transparenz ist nicht nur gut für die Angestellten eines Unternehmens – die Auswirkungen einer transparenten Unternehmenskultur beeinflussen die gesamte Firma und die Kunden. Um Transparenz und gleichzeitig Vertrauen zu schaffen, sollten Sie Kommunikations-Tools verwenden, die ihr Miteinander einfacher machen.

Altbackene Kommunikationsmethoden können ein unüberwindbares Hindernis für Transparenz sein. Es ist wichtig, dass ihr Team einen einfachen Weg hat, um miteinander zu kommunizieren und wichtige Informationen miteinander zu teilen. Großartige Kommunikations-Tools gibt es mittlerweile viele. Es dürfte also nicht zu schwierig sein, hier Fortschritte zu machen.

 

Gute Beziehungen zwischen ihren Angestellten

Ein gut kultiviertes Angestelltenverhältnis sorgt für mehr Einsatz und Interesse ihrer Mitarbeiter im alltäglichen Miteinander. Allerdings kommt ein gutes Miteinander am Arbeitsplatz oft nicht von alleine. Dieses benötigt Zeit und Anstrengung. Was können Sie tun, um ein besseres Miteinander zwischen Ihnen und Ihren Kollegen oder Angestellten zu erreichen? Nehmen Sie sich Zeit! Entwickeln Sie zwischenmenschliche Fähigkeiten, zeigen Sie ihre Dankbarkeit und bleiben Sie positiv. Ihre Kollegen sollten sich nicht vor dem Moment fürchten, wenn Sie sich an der Kaffeemaschine treffen.

 

Fördern Sie Selbstständigkeit am Arbeitsplatz

Keiner ihrer Angestellten oder Kollegen mag es, wenn Sie ihm andauernd über den Rücken schauen. Mikromanagement ist etwas, das wie kaum eine andere Praktik das Arbeitsklima nachhaltig stört. Einerseits ist es nicht effektiv und vor allem schafft es ein Klima des Misstrauens. Vertrauen Sie ihren Angestellten, dass diese ihre Arbeit bestmöglich erledigen. Zwei Ansätze, um mehr Selbstständigkeit am Arbeitsplatz zu schaffen, sind mehr Freiheit bei der Organisation der eigenen Arbeit und das Schaffen von Situationen, in denen ihre Mitarbeiter Entscheidungen autonom treffen können und müssen.

 

Ermöglichen Sie eine Team-Atmosphäre

Es ist an der Zeit, dass Sie Ihre Mitarbeiter nicht nur als Angestellte sehen, sondern als wichtige und grundlegende Mitglieder eines Teams. Nutzen Sie das Wort »Team« anstatt »Angestellte« und Sie werden sehen, wie sehr ein einziges Wort die gesamte Unternehmenskultur verbessern kann.

Neben der richtigen Wortwahl sollten Sie auch versuchen, Ihrem gesamten Team gemeinsame Erfolgserlebnisse außerhalb des Büros zu ermöglichen, um den Zusammenhalt zu stärken. Eine Möglichkeit hierfür sind gemeinsame Sportwetten. Zum Beispiel können Wetten in der Premier League für ein Wir-Gefühl und gemeinsame Erfolge sorgen. Dies eignet sich auch perfekt dafür, mit gemeinsamen Public-Viewing-Veranstaltungen kombiniert zu werden.

 

Flexibilität ist wichtig

Viele Unternehmen haben bereits erkannt, dass Flexibilität für ihre Angestellten extrem wichtig ist. Sowohl die Moral als auch die Mitarbeiter-Ausdauer kann durch mehr Flexibilität verbessert werden. Flexibilität kann dabei vieles bedeuten. Vielleicht braucht eine ihrer Mitarbeiterinnen ein paar Stunden mehr Freizeit, um ihre Kinder bei deren erster Theateraufführung zu unterstützen. Oder vielleicht braucht ein Kollege einfach ein Sabbatjahr. Das Implementieren dieser Flexibilität ist nicht immer einfach, aber es ist notwendig, um ihre Unternehmenskultur voran zu bringen.

 

Geben Sie regelmäßig Feedback

Oft bekommen Angestellte nicht genug Feedback von ihren Vorgesetzten oder Mitarbeitern. Und wenn Sie Feedback erhalten, dann ist dieses meistens zu ungenau oder wird als wenig authentisch wahrgenommen. Ein kurzes Feedback für jeden ihrer Mitarbeiter pro Jahr wird auch in ihrem Unternehmen nicht viel bringen. Feedback ist dazu da, dass ihre Angestellten oder Kollegen die Werkzeuge an die Hand bekommen, die sie benötigen, um bestmöglich zu arbeiten. Warten Sie nicht bis zum Ende des Jahres, um mit ihren schlechtesten Angestellten »abzurechnen«, sondern geben Sie vorher Feedback, um sie zu guten Angestellten werden zu lassen. Sprechen Sie mit ihren Mitarbeitern, wenn ein Problem auftaucht und helfen Sie dabei, dieses zeitnah zu bewältigen.

 

Gut Ding will Weile haben

Eine gute Unternehmenskultur wird ihre Firma und Absatzzahlen mehr beflügeln als die meisten Dinge, die Sie für ihr Unternehmen tun können. Allerdings entwickelt sich eine erstrebenswerte Kultur am Arbeitsplatz nicht über Nacht. Sie werden dafür Zeit investieren müssen! Und eigentlich wird eine Unternehmenskultur für immer ihre Aufmerksamkeit benötigen. Denn es gibt dabei kein Endziel, an dem Sie aufhören können, an der Arbeitsplatzkultur zu arbeiten. Das Gute daran ist allerdings, dass die Zeit und Aufmerksamkeit, die Sie in die Entwicklung ihrer Unternehmenskultur investieren werden, unbezahlbar ist und den Erfolg ihres Unternehmens auf Jahre sichern kann.

 

1749 search results for „team arbeit“

Unglückliche Mitarbeiter meiden die Zusammenarbeit im Team

Deutschland ist größter Befürworter von Team-Zusammenarbeit, hinkt aber dennoch bei Remote-Zusammenarbeit hinterher. Wie glücklich sind Arbeitnehmer in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA und welche Rolle spielt dabei die Zusammenarbeit im Team? Dies untersuchte der Arbeitsmanagement-Experte Wrike im »Happiness Index 2019« [1]. Befragt wurden die Studienteilnehmer darüber hinaus zu ihrer Meinung zu Remote-Collaboration, also der…

New Work, Coworking, Teamcoaching, BGM & Co.: Das sind die Personaltrends der Arbeit 4.0

Neue Formen der Arbeit organisieren die Funktionsweise von Unternehmen neu. Arbeitnehmer verstehen »Arbeit« heute anders als vor ein, zwei Generationen. Das bedeutet neue Anforderungen an die Arbeitsorganisation, an Recruiting-Prozesse und an Führung. Der KVD stellt unterschiedliche Lösungen und Ansätze mit Blick auf Arbeit 4.0 vor – ein weites Feld mit vielen spannenden Ideen.   Neue…

So gelingt die sichere Zusammenarbeit in verteilten Teams

Digitalisierung, verteilte Standorte, mobile Worker, Vertrauensarbeitszeit im Home Office verändern die Art und Weise der Zusammenarbeit. Immer häufiger entstehen neue Business-Ökosysteme als ökonomische Communitys auf Basis interagierender Unternehmen und Individuen, die Produkte für Kunden herstellen. Laut aktueller Gartner-Studie gehören diesen bereits mehr als jedes zweite Unternehmen an. Global agierende Akteure arbeiten darin vernetzt zusammen, tauschen…

Zusammenarbeit: Teamwork ist schwieriger als gedacht

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie [1] des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide. Demnach gilt im deutschen Arbeitsalltag vor allem Eines: Jeder ist sich selbst der Nächste. Teilen von Informationen? Fehlanzeige So…

Trends im Vertrieb: Customer Experience, teamübergreifende Zusammenarbeit und Künstliche Intelligenz erhöhen Sales-Performance

Im Rahmen des »Second Annual State of Sales Report« wurden mehr als 3.100 Vertriebsexperten weltweit befragt, um die wichtigsten Prioritäten, Trends und Technologien für die heute führenden Sales-Teams zu identifizieren [1]. Gemäß der Studie legen Vertriebsteams vor allem Wert auf Customer Experience, teamübergreifende Zusammenarbeit und Künstliche Intelligenz, um ihre Sales-Performance zu optimieren und mehr Verträge…

Intelligente Systeme erhöhen Komplexität für IT-Teams und verändern ihre Arbeitsweise

88 Prozent der IT-Experten bestätigen die Einführung intelligenter Systeme. Mehr als drei Viertel erachten die Einschätzung der Bedrohungslage als schwierig oder herausfordernd. Laut einer weltweiten Befragung von Ipswitch ist die schnelle Bereitstellung intelligenter Systeme in vollem Gange [1]. 88 Prozent der IT-Experten gaben an, dass ihr Unternehmen bereits in eine oder mehrere intelligente Lösungen investiert…

Effektiver Cloud-Einsatz verlangt bessere Zusammenarbeit von Fachabteilungen und IT-Teams

Schatten-IT ist die größte Hürde auf dem Weg zum integrierten Cloud-Ansatz. Ineffizientes Plattform-Modell hemmt Innovationsfähigkeit. Unternehmen müssen dafür sorgen, dass ihre Abteilungen effektiv zusammenarbeiten, um das Beste aus der Cloud herauszuholen und sich in der digitalen Ära durchzusetzen. Hier gibt es noch viel Nachholbedarf – das zeigt die aktuelle Oracle-Studie »IaaS: Building a business that…

Business-App – Mit Reportheld arbeiten dezentrale Teams erfolgreicher zusammen

Trotz moderner Kommunikationsmittel füllen Außendienstmitarbeiter vielfach noch immer Papierformulare aus und senden sie eingescannt ins Büro. Mit der Business-Applikation Reportheld steht jetzt ein mobiles und plattformunabhängiges Tool zur Verfügung, das den Workflow wesentlich effizienter macht. Auch für die Organisation von verteilten Teams ist die App bestens geeignet.

Arbeitnehmer suchen auf Basis von Visionen und Werten nach dem richtigen Arbeitgeber

  Die Arbeitnehmer von heute sind vereinter denn je in der Forderung nach einer grundlegenden Veränderung der Art, wie wir zukünftig unsere Geschäfte führen. Es reicht nicht mehr aus, nur den finanziellen Erfolg zu messen. Arbeitnehmer aller Generationen* verlangen von Unternehmen, sich für das Gute und für positive Veränderungen in der Welt einzusetzen, das ergab…

Zeit zu handeln: CIOs müssen Entwickler-Teams entlasten

DACH-Unternehmen hinken dem globalen Trend hinterher. Während Low-Code inzwischen vielerorts zum Mainstream geworden ist, sollte eine aktuelle Studie von OutSystems CIOs zum Nachdenken anregen. Seinen State of Application Development-Report bringt der Low-Code-Anbieter bereits zum sechsten Mal in Folge heraus [1]. Die Umfrage fand unter mehr als 3.300 IT-Experten weltweit statt.   Wachsende Backlogs Eine der…

Agilisieren leicht gemacht – Effektive Methoden zur Umsetzung neuer Arbeitsformen

Aktuell gibt es kein Vorbeikommen mehr an einem agilen Vorgehen. Dabei dreht sich alles um den Gedanken, neue Services und Produkte nach kürzeren Zyklen für die Kunden bereitzustellen. Der Wettbewerbsvorteil liegt darin, deutlich schneller und flexibler auf veränderte Marktanforderungen zu reagieren. Unternehmen müssen immer stärker neue Trends beachten und sich weg von einer ausschließlichen Standardisierung…

Befristete Beschäftigung: Befristung als Sprungbrett in den Arbeitsmarkt

Befristete Arbeitsverträge stehen in der Kritik, weil sie den Beschäftigten angeblich keine Sicherheit bieten. Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt aber, dass Befristungen jungen Menschen den Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtern. Über die Hälfte der befristet Beschäftigten wechselt innerhalb von drei Jahren sogar auf eine unbefristete Stelle. Viele Beschäftigte mit einem befristeten…

Weitere Artikel zu