Trends Wirtschaft

Von Crosschannel bis Big Data: Die vier wichtigsten E-Commerce-Themen in 2015

Mehr Wettbewerb, neue Technologien und verändertes Kaufverhalten: Laut eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. wird die E-Commerce-Branche auch im neuen Jahr 2015 von wegweisenden Veränderungen geprägt sein. Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann, Leiter der eco-Kompetenzgruppe E-Commerce, ist überzeugt: »Einige der Aspekte, die sich bereits 2014 als Trends abzeichneten, werden sich im kommenden Jahr…

Versandhandel 2015: Kundenorientiertes ERP macht den Unterschied

Das Weihnachtsgeschenk gibt es im Netz, die neuen Möbel im Katalog: Der Versandhandel erfreut sich nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über großer Beliebtheit. Laut DHL-Studie »Shop the World!« bestellen in Deutschland und Großbritannien 94 Prozent aller Online-Nutzer aktuell im Internet. Der deutsche Versandhandel konnte sich 2013 über einen Umsatz von 34,9 Millionen…

TK-Markt erholt sich 2015 nicht

Der Telekommunikationsmarkt in Deutschland verharrt im dritten Jahr in Folge im Minus. Die Umsätze mit TK-Infrastruktur, Endgeräten sowie Diensten wie Sprachtelefonie und Datenübertragung werden im kommenden Jahr voraussichtlich um 0,9 Prozent auf 64,4 Milliarden Euro schrumpfen. Das berichtet der Digitalverband BITKOM auf Grundlage aktueller Prognosen des European Information Technology Observatory (EITO). »Die Telekommunikationsunternehmen stehen von…

Vernetzte Autos für die Generation Y erfahrbar machen

Die Zahl der Neuwagenverkäufe bewegt sich in einigen Schlüsselmärkten auf einem ähnlich niedrigen Niveau wie während der wirtschaftlichen Krisenjahre 2007 und 2008. Diese Entwicklung wird hauptsächlich von einer immer älter werdenden Bevölkerung bestimmt. Automobilhersteller brauchen deshalb neue Konzepte, um in Zukunft mehr Altersgruppen vom Neuwagenkauf zu überzeugen. Eine der zentralen Verbrauchergruppen, die Generation Y (zwischen…

Interesse an IT-Berufen

Das Interesse an technischen Berufen steigt allmählich. Jeder vierte Schüler (25 Prozent) kann sich vorstellen, später einmal im IT-Bereich zu arbeiten. Dabei ist das Interesse bei Jungen (27 Prozent) nur etwas größer als bei Mädchen (23 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Bei einer BITKOM-Umfrage im Jahr 2010…

IT-Mittelstandsindex: Belebung des ITK-Marktes

Die mittelständischen Unternehmen tragen über 40 Prozent zu den Ausgaben und Investitionen hinsichtlich Informations- und Telekommunikationstechnologie in Deutschland bei. Um der Bedeutung des Mittelstandes für den IT-/TK-Markt Rechnung zu tragen und die Entscheider der mittelständischen Wirtschaft bei ihrer Investitionsplanung zu unterstützen, publiziert techconsult den IT-Mittelstandsindex bereits seit vielen Jahren. In einer monatlichen Befragung werden Lage…

Nachfrage nach IT-Hardware aus Deutschland

Die Nachfrage nach IT made in Germany hat im dritten Quartal des Jahres 2014 kräftig angezogen. Die Exporte von IT-Hardware wie Computer, Drucker oder Zubehör legten von Juli bis September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich um 17,7 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro zu. Zugleich wurde Kommunikationstechnik wie Telefonanlagen oder Netzwerktechnik im Wert von 2,9 Milliarden…

Wohin entwickeln sich Online- und Offline-Handel? Trends für 2015

Sind konventionelle Läden bald Geschichte? Kaufen wir künftig nur noch per Smartphone ein? Können wir in Zukunft keine Waren mehr anfassen oder vor Ort in Augenschein nehmen? Für 2015 präsentiert Axis die wichtigsten Trends und Umwälzungen aus Kunden- und Händlersicht. Online- und Offline-Handel verschmelzen Was aus Kundensicht bis vor wenigen Jahren noch als getrennte Welten…

Autokaufstudie 2015: Die Deutschen erwarten Service und Ehrlichkeit

Autokäufer erwarten 2015 von Händlern vor allem Ehrlichkeit (89,3 Prozent) und guten Service (83,7 Prozent). So das Ergebnis einer repräsentativen Studie [1]. Der erste Teil der Befragung hatte bereits ergeben, dass etwa jeder sechste Deutsche (16,5 Prozent) im kommenden Jahr ein Auto kaufen möchte. Vor diesem Hintergrund zeigt die Fortsetzung nun, wonach Kaufinteressenten Autohäuser auswählen…

Fachkräfteatlas zeigt aktuelle Trends auf dem Arbeitsmarkt

Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in Deutschland bleibt weiterhin auf einem hohen Niveau. Das belegt der StepStone Fachkräfteatlas, für den monatlich mehr als zwei Millionen Stellenausschreibungen ausgewertet werden. Der Fachkräfteatlas bietet damit eine umfassende Betrachtung des deutschen Arbeitsmarktes für Fachkräfte und Führungspersonal. Die Trends in einzelnen Bundesländern und Berufsgruppen können jederzeit online abgerufen werden [1].…

Großes Wachstumspotenzial für das vernetzte Haus

Der Smart-Home-Markt steht in Deutschland vor dem Durchbruch. Bis zum Jahr 2020 werden voraussichtlich in einer Million Haushalte intelligente und vernetzte Sensoren und Geräte eingesetzt. Damit würde sich die Anzahl der Smart Homes innerhalb von fünf Jahren mehr als verdreifachen. Ende 2013 zählte Deutschland gerade einmal 315.000 intelligent vernetzte Privathaushalte. Das ist das Ergebnis einer…

Deutscher IT-Markt wächst 2015 um 2,4 Prozent

Die Informationstechnologie bleibt die Wachstumssäule des deutschen ITK-Markts. Im kommenden Jahr wird der Umsatz mit Software, IT-Dienstleistungen und IT-Hardware voraussichtlich um 2,4 Prozent auf 79,7 Milliarden Euro zulegen. Das berichtet der Digitalverband BITKOM auf Grundlage aktueller Prognosen des European Information Technology Observatory (EITO). »Damit wächst der Kernbereich der BITKOM-Branche auch im kommenden Jahr deutlich stärker…

IT-Trends-Studie: Budget-Prognosen für 2015 sind vorsichtig optimistisch

Im kommenden Jahr steigen die IT-Budgets in einem Drittel (33,6 Prozent) der Unternehmen an. Das ist zwar ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr (39 Prozent), der Anteil der CIOs, der von Kürzungen betroffen ist, bleibt mit rund 19 Prozent aber fast unverändert (Vorjahr 21 Prozent). Damit sind die Budget-Aussichten für 2015 etwas weniger optimistisch als…

Unterstützung der mittelständischen Wirtschaft bei der Umsetzung von »Industrie 4.0«

Die deutsche Wirtschaft muss sich stärker auf ihre »Informatisierung« einrichten, um langfristig ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, stellen die Professoren Dr. Georg Rainer Hofmann und Dr.-Ing. Wolfgang Alm fest, Direktoren des Information Management Instituts (IMI) an der Hochschule Aschaffenburg. »Der globale Trend zu ›Industrie 4.0‹, also die weltweite Vernetzung praktisch aller industriellen Produkte und Prozesse,…

Fitness- und Outdoor-Gadgets im Trend – Süßigkeiten und klassisches Spielzeug weniger gefragt

»Was wünschst du dir zu Weihnachten?« – Das dürfte eine der am meisten gestellten Fragen der vergangenen Wochen sein. Schließlich kann mit dem falschen Geschenk an Heiligabend schnell die komplette Weihnachtsstimmung kippen. Was am häufigsten geschenkt wird, untersuchte nun das Verbraucherportal für Produkt-, Energie- und Finanzdienstleistungen preisvergleich.de. Dafür wurden über 1,6 Millionen Produktsuchen ausgewertet, deren…

Top 10 Smartphone-Nationen 2015

1,9 Milliarden Menschen werden einer eMarketer-Prognose zufolge 2015 ein Smartphone nutzen. Davon werden zwei Drittel in nur zehn Ländern leben. Die mit Abstand führende Smartphone-Nation ist China mit rund 574 Millionen smarten Telefonierern. Auf Platz zwei liegen die USA mit 184 Millionen Nutzern vor Indien mit 168 Millionen. Indes gehen die Analysten davon aus, dass…

Industrie 4.0: Die vierte industrielle Revolution

Welche Auswirkungen haben die Digitalisierung und Automatisierung auf die industriellen Produktionsabläufe? Für die deutschen Industrieunternehmen firmiert die Digitalisierung der Wertschöpfung unter dem Titel Industrie 4.0. Diese basiert auf selbstorganisierende und echtzeitfähige Systeme. Erkennbar wird sie an vernetzten Produktionsanlagen, höherer Durchgängigkeit der IT-Systeme, intelligenter Werkstücke, Werkzeuge und Transportmittel sowie der Integration mobiler Kommunikationstechnik. Gebündelt mit einer…

Konsumklima startet gut ins neue Jahr

Die Verbraucherstimmung entwickelt sich auch im Dezember dieses Jahres sehr solide. Das Konsumklima setzt seine Aufwärtsbewegung fort. Für Januar 2015 prognostiziert der Gesamtindikator 9,0 Punkte nach 8,7 Zählern im Dezember. Konjunkturerwartung und Anschaffungsneigung legen zu, während die Einkommenserwartung zurückgeht. Die Verbraucher gehen derzeit offenbar davon aus, dass die wirtschaftliche Schwächephase in Deutschland nur vorübergehend ist…

Wachsender Strombedarf für Rechenzentren und Telekommunikationsnetze

Der Anteil von Rechenzentren und Telekommunikationsnetzen am Stromverbrauch der Informations- und Kommunikationstechnologien erhöht sich auf 46 Prozent bis zum Jahr 2020. Im Jahr 2011 lag er noch bei 33 Prozent. Allein der Strombedarf von Rechenzentren steigt künftig von 52 Terawattstunden (TWh) in 2011 auf 70 TWh im Jahr 2020. Der Grund: eine europaweite verstärkte Nutzung…