1,36 Millionen offene Stellen: Leichter Rückgang bei der Personalnachfrage

Im dritten Quartal 2019 gab es bundesweit rund 1,36 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Gegenüber dem zweiten Quartal 2019 sank die Zahl der offenen Stellen um rund 30.000. Sie liegt damit aber noch um 120.000 über dem Vorjahresniveau im dritten Quartal 2018. Das geht aus der IAB-Stellenerhebung hervor, einer regelmäßigen Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Anzeige

In Westdeutschland waren im dritten Quartal 2019 rund 1,06 Millionen offene Stellen zu vergeben, in Ostdeutschland rund 300.000.

»Auch wenn derzeit namhafte Großbetriebe Personal abbauen, ist die Personalnachfrage insgesamt gerade bei den kleineren bis mittleren Betrieben nach wie vor stabil. Rund 99 Prozent aller Betriebe in Deutschland haben weniger als 250 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte«, erklärt IAB-Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis. 1,18 der 1,36 Millionen offenen Stellen entfielen im dritten Quartal 2019 auf Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten. Dies sind knapp 6.000 weniger als im zweiten Quartal 2019 und 113.000 mehr als im dritten Quartal 2018. Von den Großbetrieben wurden mit 178.000 rund 24.000 Stellen weniger als im Vorquartal und 9.000 mehr als im dritten Quartal des Vorjahres angegeben.

Anzeige

Im Verarbeitenden Gewerbe sank die Zahl der offenen Stellen deutlich und beträgt nun 127.000. Gegenüber dem Vorquartal sind das rund 25.000 und im Vergleich zum Vorjahresquartal 34.000 Stellen weniger. »Auffällig ist ein starker Rückgang in den Bereichen Metalle/Metallerzeugung und Maschinen/Elektrotechnik/Fahrzeuge. Das Stellenangebot in diesen relativ stark exportabhängigen Branchen liegt jetzt wieder auf dem Niveau von vor zwei Jahren«, so Kubis. Im Baugewerbe sei die starke Personalnachfrage hingegen ungebrochen. So bewegt sich die Zahl der offenen Stellen im Baugewerbe mit 147.000 offenen Stellen im Zeitvergleich erneut auf Rekordniveau.

Das IAB untersucht mit der IAB-Stellenerhebung viermal jährlich das gesamte Stellenangebot, also auch jene Stellen, die den Arbeitsagenturen nicht gemeldet werden. Im dritten Quartal 2019 wurden Antworten von 9.000 Arbeitgebern aller Wirtschaftsbereiche ausgewertet. Die Zeitreihen zur Zahl der offenen Stellen auf Basis der IAB-Stellenerhebung sind unter http://www.iab.de/stellenerhebung/daten online veröffentlicht.

 

Anzeige

IT-Stellenangebote schrumpfen im 3. Quartal 2019 deutlich

Der Hays-Fachkräfte-Index für IT-Positionen ist im 3. Quartal 2019 gegenüber dem Vorquartal um 15 Punkte auf 156 zurückgegangen. Es ist der niedrigste Wert seit Anfang 2018, aber noch immer deutlich höher als in den Jahren 2015 bis 2017.   Alle untersuchten IT-Positionen wurden im Vergleich zum Vorquartal seltener ausgeschrieben. Den stärksten Rückgang gab es bei…

Diese Fragen sollten sich Mitarbeiter stellen, bevor sie kündigen

Überstunden, fehlende Herausforderungen oder Kollegen, mit denen man nicht klarkommt: Es gibt viele Gründe, warum man manchmal den Job einfach hinschmeißen möchte. In einer aktuellen Umfrage [1] gibt ein Drittel der befragten Arbeitnehmer an, nicht gänzlich zufrieden bei der Arbeit zu sein – für viele ein Grund, sich nach einem neuen Job umzuschauen. Doch die…

Die Jobkompetenz der Zukunft ist die Kompetenz zum Umsatteln

Arbeitnehmer bringen bereits 85 % der benötigten Skills mit in den Job. Die klare Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer fühlt sich für die Veränderungen einer digitalen Arbeitswelt gerüstet. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen des Video-Recruiting-Anbieters viasto [1]. Demnach sind 84 % der Befragten sicher, auch in einer digitalen Arbeitswelt wertvolle Mitarbeiter für Arbeitgeber zu sein.…

Mit einer verbesserten Suche die Reichweite erhöhen und digitale Inhalte effizienter monetarisieren

Da das Internet die erste Anlaufstelle für Informationen und die Produktrecherche ist, haben Betreiber von Webseiten und Content-Portalen neue Ertragsmodelle entwickelt, bei denen Verweildauer und Zugriffsrate eine entscheidende Rolle spielen. Search-Spezialisten zeigen, wie diese Unternehmen die Suchqualität und den Traffic auf ihrer Webseite verbessern. Je länger ein Besucher in den digitalen Inhalten eines Online-Portals stöbert,…

Beruf Hacker: Wie man ohne Hochschulstudium ein Master-Hacker wird 

In diesem Jahr wurde Santiago Lopez, ein 19-jähriger Hacker aus Argentinien, zum weltweit ersten Bug-Bounty-Hacker, der mit Hacking 1 Million Dollar verdient hat. Dieses Ereignis wurde zu so etwas wie einem Meilenstein für die Hacker Community. Ganz offensichtlich gibt es ein nicht ganz geringes Ertragspotenzial für Hacker, die sich dem Ethical Hacking verschrieben haben, und…

Personalvermittler oder Personalberater: Was die Mehrkosten einer Exklusivsuche wert sind

Es gehört zu den unerklärbaren Phänomenen unseres Wirtschaftslebens, dass fremde Dienstleistungen, auf die Unternehmen immer wieder einmal zurückgreifen müssen, »gut, billig und schnell« sein sollen. Dabei sagt uns der gesunde Menschenverstand, dass diese drei Kriterien nicht zusammenpassen: Ein guter und billiger Service ist nicht schnell. Ein schneller und guter Service ist nicht billig. Ein billiger…

SAP, Daimler und Siemens sind die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands

Liste der Top Companies:  Deutsche Unternehmen sind in diesem Jahr besonders attraktiv. Linkedin, das soziale Netzwerk für beruflichen Austausch, veröffentlicht zum dritten Mal die Liste der 25 Top Companies in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr sind dieses Mal noch mehr deutsche Firmen unter den Top 25 vertreten, darunter auf den ersten fünf Plätzen SAP gefolgt…

IT-Arbeitsmarkt: IT-Stellen bleiben lange unbesetzt

137 Tage braucht es in Deutschland durchschnittlich, um eine IT-Stelle zu besetzen. Das geht aus Daten hervor, die die Arbeitsagentur für die F.A.Z. zusammengestellt hat. Bei hochqualifizierten Experten beläuft sich die Vakanzzeit sogar auf bis zu 196 Tage. Die Grafik zeigt, wie lange verschieden IT-Stellen im Schnitt unbesetzt bleiben. Wie groß die Zahl der offenen…

IAB-Prognose für 2019: Arbeitsmarkt hält trotz Konjunkturflaute Kurs

Die Zahl der Erwerbstätigen wird 2019 um rund 510.000 auf 45,35 Millionen steigen – ein neuer Rekord. Das geht aus der Arbeitsmarktprognose 2019 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Die Arbeitslosigkeit wird im Jahresdurchschnitt 2019 voraussichtlich bei 2,2 Millionen Personen liegen. Das sind rund 140.000 weniger als im Jahresdurchschnitt 2018. Damit wird der…

Deutsche Wirtschaft wächst 2019 moderat

Das Bruttoinlandsprodukt steigt dieses Jahr um voraussichtlich 1,0 Prozent und 2020 um 1,8 Prozent. Die Abschwächung der Weltwirtschaft belastet deutsche Exportindustrie in besonderem Maße. Der Beschäftigungsaufbau geht weiter, privater Konsum bleibt stark, Bauwirtschaft brummt. Die Überschüsse in öffentlichen Haushalten und niedriges Zinsniveau sollten für Zukunftsinvestitionen genutzt werden. Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung des Deutschen…

Bewerber küren beste Online-Jobbörsen

Nutzerbefragung Jobbörsen-Kompass wertet mehr als 41.000 Bewertungen von Kandidaten aus. Wer sind die besten Online-Jobbörsen in Deutschland? Mehr als 41.600 Bewerber haben die hiesigen Stellenportale in den wichtigsten Kategorien bewertet. Das Ergebnis: Bei den Generalisten-Jobbörsen landete StepStone auf Rang 1, gefolgt von Indeed und meinestadt.de. Bei den Spezialisten, also den Portalen die sich an eine…

Vier Trends für die Arbeitswelt von morgen

9 von 10 Personalern halten Soft Skills für ebenso wichtig oder wichtiger als Hard Skills. 87 Prozent der Unternehmen bieten mittlerweile flexibles Arbeiten an. Vergleichsweise wenige deutsche Personaler sehen Gehaltstransparenz und einen besseren Schutz vor Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz als Trendthemen. In seinem Global Talent Trends Report 2019 beschreibt Linkedin vier Trends, die im…

Arbeitsmarkt: Zahl der offenen Stellen steigt sprunghaft an

Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat ein Rekordhoch erreicht. Wie das IAB-Forschungsinstitut der Bundesagentur für Arbeit am 20.2.2019 meldete, gab es trotz Konjunkturschwäche im vierten Quartal 2018 einen neuen Höchstwert von 1,46 Millionen offenen Stellenangeboten. Im Westen waren 1,13 Millionen Stellen frei und im Osten 325.000. »Die Personalnachfrage ist deutlich gestiegen«, sagte IAB-Arbeitsmarktforscher…

Bedeutung der IT-Berater bei der Digitalisierung – Hype oder Fakt, Realität oder Zukunfts­szenario?

Themen rund um die Digitalisierung werden viel besprochen und diskutiert – von Wirtschaftsexperten, in der Politik und natürlich auch von IT-Spezialisten. Doch was ist die Digitalisierung heute, wo stehen wir in diesem Prozess, wo soll es laut Experten hingehen und welche Rolle spielen IT-Berater bei der Digitalisierung?

Nach dem Jobwechsel ist vor dem Jobwechsel

Aktueller Blue-Collar-Kompass: Nichtakademiker bleiben auch nach dem ersten Tag bei einem neuen Arbeitgeber offen für Jobangebote. Fast zwei Drittel (63 %) der nichtakademischen Arbeitnehmer in Deutschland sind auch dann für einen anderen Job offen, wenn sie gerade einen neuen begonnen haben. Das ist ein Ergebnis des aktuellen »Blue-Collar-Kompass«, für den mobileJob.com quartalsweise mehr als 1.000…