SAP, Daimler und Siemens sind die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands

Liste der Top Companies:  Deutsche Unternehmen sind in diesem Jahr besonders attraktiv.

https://pixabay.com/de

Linkedin, das soziale Netzwerk für beruflichen Austausch, veröffentlicht zum dritten Mal die Liste der 25 Top Companies in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr sind dieses Mal noch mehr deutsche Firmen unter den Top 25 vertreten, darunter auf den ersten fünf Plätzen SAP gefolgt von Daimler, Siemens, Zalando und der Deutschen Telekom. Die Liste der Top Companies gibt Auskunft darüber, welche Unternehmen bei den Linkedin-Mitgliedern besonders gefragt sind. Jedes Jahr analysieren Redakteure und Datenexperten unzählige Aktionen von Linkedin Mitgliedern auf der ganzen Welt. Dafür wurden folgende Bereiche betrachtet: Die Interessen von Mitgliedern an den Unternehmen, die Interaktion mit Mitarbeitern des Unternehmens, die Nachfrage nach Stellenangeboten sowie die Mitarbeiterbindung. Linkedin und Microsoft als Muttergesellschaft von Linkedin wurden von der Auswertung ausgeschlossen.

Insgesamt ist viel Dynamik unter den Top Companies, da viele Unternehmen zum ersten Mal in der Liste vertreten sind. Zu den Top Companies gehören unter anderem klassische deutsche Automobilfirmen, neben Daimler (Platz 2) auch BMW (Platz 7) oder der Volkswagen Konzern (Platz 12). Weitere bekannte Marken mit Hauptsitz in Deutschland, wie die Bosch (Platz 18), die Deutsche Bank (Platz 8) und adidas (Platz 11) sind ebenfalls in den Top 25 vertreten und zeigen, dass das Interesse der Linkedin-Mitglieder an heimischen Firmen mit internationaler Relevanz zurzeit groß ist.

»Wie jedes Jahr enthüllt unsere Liste der Top Companies, welche Arbeitgeber für die Linkedin-Nutzer gerade besonders attraktiv sind. Viele der Unternehmen wandeln sich gerade stark: Technologiekonzerne gestalten die Welt von morgen mit, Automobilkonzerne investieren in neue Technologien. Andere helfen ihren Kunden dabei, mit der Digitalen Transformation umzugehen, wie die gekürten Unternehmensberatungen«, sagt Sara Weber, leitende Redakteurin bei Linkedin. »Die Liste zeigt, welche Unternehmen gefragte Inhalte und Jobmöglichkeiten bieten. Talenten bietet das die Möglichkeit, diesen Firmen zu folgen, bei denen sie vielleicht in der Zukunft an spannenden Projekten arbeiten und sich beruflich weiterentwickeln können.«

Anzeige

 

Die Top 25 Unternehmen in Deutschland

  1. SAP
  2. Daimler
  3. Siemens
  4. Zalando
  5. Deutsche Telekom
  6. McKinsey & Company
  7. BMW Group
  8. Deutsche Bank
  9. Boston Consulting Group
  10. Amazon
  11. adidas
  12. Volkswagen Konzern
  13. Salesforce
  14. Alphabet
  15. Bayer
  16. PwC
  17. EY (Ernst & Young)
  18. Bosch
  19. Lufthansa Group
  20. Merck
  21. Commerzbank
  22. Roland Berger
  23. Deloitte
  24. Continental
  25. Accenture

 

 

Anzeige

So äußern sich Vertreter der Unternehmen und geben Tipps für Bewerbungen:

SAP
Cawa Younosi, Personalchef Deutschland der SAP, zuständig für die mehr als 25 000 Mitarbeiter der SAP in Deutschland, sagt: »SAP ist der Weltmarktführer für Unternehmenssoftware, das nach Börsenwert wertvollste Unternehmen Deutschlands und Europas einziges Softwareunternehmen von Weltrang. Wir geben uns große Mühe, dass die Besten und Motiviertesten zu uns kommen und dass sie bei uns ‚happy‘ sind. Wir wollen das flexibelste Unternehmen Deutschlands sein!«

»Meine Tipps für Bewerber: Bewerberinnen und Bewerber sollten zeigen, dass sie für eine Aufgabe brennen – das sprichwörtliche Funkeln in den Augen! Sie sollten Freude daran haben, täglich dazu zu lernen und Internationalität zu leben. Sie sollten Spaß haben an echten Karrierechancen in einem Weltkonzern, der trotzdem in flachen Hierarchien denkt und in dem sich alle mit ›Du‹ ansprechen.«

Zalando
Boris Ewenstein, SVP People and Organization bei Zalando, sagt: »Wir arbeiten bei Zalando jeden Tag daran, die erste Anlaufstelle für Mode in Europa zu werden. Das können wir nur erreichen, wenn unsere Mitarbeiter jeden Tag ihr Bestes geben und mit Stolz Teil der großen Zalando-Familie sind. Die Platzierung im Ranking zeigt uns, dass wir auf einem guten Weg sind. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von den Werten, die uns von Anfang an unterschieden und erfolgreich gemacht haben: tiefgreifende Kundenorientierung, unternehmerische Denkweise, Schnelligkeit und Teamgeist. Unsere Mitarbeiter aus über 130 Ländern verbindet daher ein einzigartiges Gefühl dafür, wer wir sind, und wie wir es schaffen, unser Business jeden Tag neu zu denken.«

Bewerber, die Teil von Zalando werden wollen, sollen laut Boris Ewenstein folgendes mitbringen:
Der Kunde steht bei uns an erster Stelle: Wir vertrauen darauf, dass unser persönlicher Erfolg darin besteht, die besten Entscheidungen für das Unternehmen und damit für unsere Kunden zu treffen. Wir glauben an die Kraft von Teams, nur gemeinsam und in möglichst diversen Gruppen, werden die besten Entscheidungen getroffen. Bei uns geht es nicht darum, sich selbst in den Vordergrund zu stellen, wir suchen Teamplayer. Und Mitarbeiter, die die Fähigkeit haben, sich intensiv mit den Bedürfnissen unserer Kunden auseinanderzusetzen.
Wir denken an Chancen, nicht an Probleme: Optimismus schafft Chancen. Wir konzentrieren uns auf das, was man gewinnen kann, und nicht auf das, was man verlieren könnte. Wir wollen die Anlaufstelle für Mode für Kunden in ganz Europa werden. Um diese Herausforderung erfolgreich anzugehen, brauchen wir Mitarbeiter mit einer Can-Do-Mentalität, die Prioritäten setzen und immer das Gesamtbild im Auge behalten.
Zalando ist das, was wir daraus machen: Zalando lebt vom Unternehmergeist. Auch wenn wir heute über 15.500 Mitarbeiter haben, ist es ein wichtiger Teil unserer Identität und unseres Geschäftserfolgs, dass jeder Mitarbeiter Verantwortung übernimmt. Wer bei uns arbeiten möchte, sollte Spaß daran haben, persönlichen Einsatz zu zeigen – für seine eigenen Projekte und oft auch für Dinge, die über die formale Rolle hinausgehen, für den Unternehmenserfolg und für das Team.

Adidas
Kerri Arman, Vice President Talent Acquisition bei adidas, sagt: »Die weltweit 57.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Adidas arbeiten in einem modernen und internationalen Umfeld, das vom Sport geprägt ist. Deswegen setzen wir in der Zusammenarbeit auf flache Hierarchien, echten Team-Spirit und Leistungsorientierung. Gleichzeitig gewähren wir durch flexible Arbeitszeitmodelle Freiraum, persönliche Ziele zu verfolgen und beispielsweise das einzigartige Sportangebot an unseren Standorten zu nutzen.«

»Ihre Bewerbung ist einfach: Suchen Sie auf der adidas Karriere-Website nach einer passenden Stelle und folgen Sie uns auf Linkedin und anderen Social-Media-Plattformen.«

Roland Berger
Kathrin Kammer, Leiterin Employer Branding und Recruiting bei Roland Berger, sagt: »Wir freuen uns sehr, zu den Top-Firmen zu gehören. Das zeigt, dass sich unsere Employer Branding-Strategie auszahlt. Wir gehen mit potenziellen Mitarbeitern aktiv in den Dialog und fordern sowohl unsere Bewerber als auch Mitarbeiter auf, sich miteinander zu vernetzen. Je mehr positive Touchpoints ein Kandidat mit einem Unternehmen hat, desto leichter und bewusster fällt die Entscheidung für einen Arbeitgeber.«

»Meine drei Top-Tipps: Folge deiner Leidenschaft! Wir suchen Bewerber, die ihr eigenes Profil entwickeln wollen. Wer nur danach strebt, dasselbe Praktikum zu machen wie die Kommilitonen oder denselben Karriereweg einzuschlagen wie der Bekanntenkreis, wird im Job wahrscheinlich nicht glücklich. Um den richtigen Weg zu finden, darf man ruhig den Mut haben, Neues auszuprobieren und der eigenen Leidenschaft zu folgen. Sei authentisch! In den Bewerbungsgesprächen wird erwartet, dass man Selbstmarketing in eigener Sache macht. Das ist sicher wichtig, aber nicht alles. Wir wollen unsere Bewerber mit ihrer Persönlichkeit kennenlernen – so wie sie auch später als Kollegen sind. Deshalb sollte man sich nicht verstellen oder eine einstudierte Rolle spielen, sondern ehrlich sein. Bewerber sollten zum Beispiel auch den Mut haben zu sagen, in welchen Aspekten sie noch an sich arbeiten möchten. Sei neugierig! Als Berater entwickeln wir innovative Strategien für unsere Kunden, wir sind am Puls der Zeit. Das geht nur mit einer gehörigen Portion Neugier – Neugier auf neue Themen, auf Trends, auf Menschen und darauf, Neues zu lernen. Diese Neugier möchten wir im Bewerbungsprozess spüren. Wir freuen uns immer auch auf die Fragen der Kandidaten an uns. Schließlich bewerben auch wir uns als Arbeitgeber!«

 

[1] Methodik: Das von Linkedin erstellte Unternehmens-Ranking betrachtet vier Bereiche: Interesse am Unternehmen, Interaktion mit den Mitarbeitern des Unternehmens, Nachfrage nach den Jobangeboten sowie Mitarbeiterbindung. Für das Interesse am Unternehmen wird die Gesamtheit der neuen Follower der Linkedin Unternehmensseite gezählt, die nicht Mitarbeiter des betreffenden Unternehmens sind. Für die Interaktion mit den Mitarbeitern des Unternehmens wird ermittelt, wie viele Nicht-Mitarbeiter sich Profile der Mitarbeiter eines Unternehmens ansehen. Für die Nachfrage nach Jobangeboten wird die Rate der Aufrufe von Stellenanzeigen und Bewerbungen auf Stellenangebote des Unternehmens errechnet. Dabei werden sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Stellenanzeigen auf Linkedin einbezogen. Für die Mitarbeiterbindung wird anhand von Informationen auf den Linkedin Mitgliederprofilen untersucht, wie viele Mitarbeiter mindestens ein Jahr nach ihrem Stellenantritt noch im Unternehmen tätig sind. Berücksichtigt werden ausschließlich Unternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern (Stand: 1. Februar), die (den Daten der Linkedin Talent Insights zufolge) in den letzten 12 Monaten neutrale oder positive Personalentwicklung verzeichnet haben. In das Ranking werden ausschließlich Muttergesellschaften aufgenommen. Tochtergesellschaften im Mehrheitsbesitz und deren Daten werden in das Gesamtergebnis der Mutterunternehmen eingerechnet. Alle Daten werden auf der Basis der Unternehmensgröße normalisiert. Die Daten und Einblicke wurden im Zeitraum vom 1. Februar 2018 bis 31. Januar 2019 erfasst. Zum Schutz der personenbezogenen Informationen der Mitglieder werden alle Daten zusammengefasst und anonymisiert.
Personal- und Recruiting-Agenturen, gemeinnützige Organisationen, Bildungseinrichtungen, Behörden sowie Unternehmen in Staatseigentum sind ausgeschlossen. Linkedin selbst und Microsoft als Muttergesellschaft von Linkedin werden in allen Linkedin Listen ebenfalls nicht berücksichtigt.

 

Barrierefreie Kommunikation ist mehr als Inklusion

Daten – das neue Erdöl in der Kundenkommunikation.   Wer barrierefreie Kommunikation nur mit Behindertengleichstellung assoziiert, denkt zu kurz. Tatsächlich geht es dabei um das Aufwerten von Inhalten und Dokumenten zu intelligenten Informationsträger.   Seit Herbst vergangenen Jahres müssen Behörden und Organisationen des öffentlichen Sektors ihre Kommunikation komplett barrierefrei machen. Das fordert eine aktuelle EU-Richtlinie.…

Sinkende Attraktivität – Finanzunternehmen laufen die Bewerber weg

Immer weniger Absolventen und Berufseinsteiger zieht es in die Finanzbranche. HR-Lösungsspezialisten zeigen 5 Bereiche auf, in denen ein konsistentes Talent Management diesem Trend entgegenwirken kann. Schrumpfende Gewinne, Krisen, Kosten- und Restrukturierungsdruck, Filialsterben – dies und mehr hat am Image von Banken und Versicherungen als attraktiver Arbeitgeber gekratzt und schlägt sich seit Jahren in stark rückläufigen…

Wer sind die besten Arbeitgeber in der ITK-Branche?

Beste Arbeitgeber in der ITK-Branche ausgezeichnet   Die Gewinner des Branchenwettbewerbs »Beste Arbeitgeber in der ITK 2018« stehen fest. 70 Unternehmen aus der Informations- und Telekommunikationsbranche wurden jetzt in München für ihre besonderen Leistungen bei der Gestaltung guter und attraktiver Arbeitsplätze für die Beschäftigten ausgezeichnet.   Zuvor hatten sich die Unternehmen einer unabhängigen Prüfung durch…

Bewerbermangel adé: So finden Sie den passenden Kandidaten

Tipps für Recruiter, um sich im War for Talents zu behaupten. Das Thema Fachkräftemangel ist nicht neu – durch die zunehmende Digitalisierung aber gewinnt es weiter an Brisanz. Denn damit die digitale Transformation gelingt, suchen Unternehmen aller Branchen jetzt händeringend nach den ohnehin schon heißbegehrten IT-Experten. Aber auch in vielen anderen Bereichen sind gute Köpfe…

TOP-JOB: COSMO CONSULT als bester Arbeitgeber ausgezeichnet

Europas führender Microsoft Dynamics-Partner COSMO CONSULT wurde im Rahmen des TOP JOB-Wettbewerbs 2017 mit dem Preis »Bester Arbeitgeber« ausgezeichnet. Das TOP JOB-Gütesiegel, das einmal im Jahr im Zuge einer wissenschaftlichen Untersuchung unter Federführung der Universität St. Gallen verliehen wird und auf umfangreichen Management- und Mitarbeiterbefragungen basiert, gilt als eines der renommiertesten Markenzeichen für die Arbeitgeber-Attraktivität.…

Wer sind Deutschlands Top-Recruiter?

Branchen: Personaldienstleister lösen Unternehmensberater an der Spitze ab. Recruiting-Qualität: Arbeitgeber legen weiter zu. Mobile Recruiting setzt sich durch. »Best Recruiters«, die, nach eigenen Angaben größte Recruiting-Studie im deutschsprachigen Raum, hat zum fünften Mal die Recruiting-Qualität deutscher Unternehmen und Institutionen erhoben. An der Spitze hat sich die Unternehmensberatung Deloitte unter den 507 getesteten Arbeitgebern durchgesetzt, gefolgt…

Das sind die besten Arbeitgeber der ITK-Branche

Die besten Arbeitgeber der ITK-Branche stehen fest. Das unabhängige Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work hat zusammen mit dem Digitalverband Bitkom auf der CeBIT die Sieger des Wettbewerbs »Beste Arbeitgeber ITK 2016» bekannt gegeben. Insgesamt wurden 65 Unternehmen der Branche für ihre hohe Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber mit dem international anerkannten Great-Place-to-Work-Siegel ausgezeichnet;…

Wunscharbeitgeber IT-Branche: Studenten zieht es mit großem Optimismus in die Branche

Die IT-, Soft- und Hardware-Branche kann mit ihrem Attraktivitätsgrad als Arbeitgeber bei Studierenden hochzufrieden sein : Sie belegt unter 24 Branchen Rang 5 der beliebtesten Wirtschaftsbereiche in Deutschland [1]. Dabei führen gleich vier US-amerikanische Konzerne die Liste der studentischen Top-Arbeitgeber der Branche an, allen voran Microsoft mit 16,3 Prozent. Gleich dahinter folgen IBM (14,6 %)…

Arbeitgeber verschenken Punkte beim Bewerberkontakt

Recruiting-Qualität der 514 Top-Arbeitgeber Deutschlands weiter gestiegen. Deutschland liegt vorne – aber nicht beim direkten Bewerberkontakt. Nachholbedarf in Branchen mit größten Fachkräfteengpässen. Deutsche Unternehmen beherrschen die Bewerberansprache – so die größte Recruiting-Studie im deutschsprachigen Raum. Die getesteten deutschen Arbeitgeber erreichten die höchste Gesamtpunktzahl beim Thema Recruiting-Qualität und liegen damit vor Österreich und der Schweiz. Allerdings…

11 search results for „Top-Unternehmen“

Sind deutsche Unternehmensmanager in Zeiten des Umbruchs richtig aufgestellt?

Die Studie »German Corporate Leadership in Disruptive Times: Corporate Playbooks, Frustrations and Challenges« beschäftigt sich mit der Frage, welche Herausforderungen disruptive Zeiten an das Top-Management in deutschen Unternehmen stellen und wie Manager diese Herausforderungen angehen sollten [1]. Besonderes Augenmerk lag auf dem Rollenverständnis von Aufsichtsräten und Management-Teams und deren Zusammenspiel miteinander: Welche Ansätze sind erfolgversprechend?…

Augen auf im World Wide Web: Wann ist »sicher« wirklich sicher?

  »Die Darstellung von SSL-Zertifikaten hat sich in einigen Browsern in letzter Zeit nicht zum Besten entwickelt. Langjährige Sensibilisierungsmaßnahmen müssen endlich neu überdacht werden«, macht Christian Heutger, IT-Sicherheitsexperte und Geschäftsführer der PSW GROUP (www.psw-group.de) aufmerksam.   Der Grund: Einige Browser wiegen ihre Nutzer in vermeintlicher Sicherheit, die nicht gegeben ist, wenn sie »https« sowie ein…

Warum EV SSL nicht wegzudenken ist

  In jüngster Zeit ist eine teilweise erbittert geführte Debatte um den Wert von EV SSL-Zertifikaten (EV = Extended Validation) entbrannt [1]. Ausgelöst unter anderem von einigen Wissenschaftlern, die Beiträge zum Thema veröffentlicht hatten. Einer von ihnen, Scott Helme, beschäftigte sich damit wieso der Firmenname in der URL-Leiste durchaus Verwirrung stiften kann. Der Artikel ist…

Diese sechs Trends generieren 2018 einen echten Mehrwert für Unternehmen

Die Möglichkeiten, die moderne Technologien Unternehmen bieten, steigen sprunghaft an. Die Frage ist nur, wie man sich darin zurechtfinden und daraus die für den Geschäftserfolg relevanten Lösungen herausfiltern kann. Der Wissensmanagement- und KI-Spezialist Mindbreeze bringt die wichtigsten Trends, die alle einen handfesten Mehrwert liefern, auf den Punkt. »Applied AI«: Konkrete Anwendungen statt Marketing-Hype Künstliche Intelligenz…

Von den Besten lernen: Erfolgskriterien datenbasierter Dienstleistungen

Das FIR an der RWTH Aachen hat in einem Konsortial-Benchmarking untersucht, worin die Erfolgsfaktoren datenbasierter Dienstleistungen bestehen und wie sich Top-Unternehmen in der Entwicklung und im Angebot datenbasierter Dienstleistungen von anderen Unternehmen abheben. Auftraggeber der Benchmarking-Studie waren sieben Unternehmen: Drägerwerk AG & Co. KGaA, innogy SE, Schweizerische Bundesbahnen SBB Cargo AG, SICK Vertriebs-GmbH, Siemens AG,…

So (un)weiblich ist die Tech-Welt

Frauen sind in vielen US-Tech-Unternehmen eine Minderheit. Besonders deutlich ist das bei Microsoft: nur 26 Prozent der Angestellten des Software-Riesen sind weiblichen Geschlechts. Bei Tech-Jobs und in der Führungsetage sind es sogar nur jeweils 18 Prozent. Ähnlich sieht es auch bei anderen Top-Unternehmen der Branche, wie Facebook oder Apple, aus. Etwas ausgeglichener stellt sich die…

Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation unterstützt Unternehmen bei Abwehr von Gefahren aus dem Netz

DCSO sorgt mit herstellerunabhängigen Sicherheitsdienstleistungen für mehr Schlagkraft gegen Cyberkriminalität, digitale Wirtschaftsspionage und Sabotage. Fachbeirat der DCSO konstituiert sich unter Beteiligung namhafter deutscher Konzerne und Behörden. Ziel ist engerer Informationsaustausch über Cyberrisiken. Daniel Hartert, CIO der Bayer AG, zum Vorsitzenden des DCSO-Fachbeirats gewählt. Am Mittwoch, den 17.8.2016, haben sechzehn namhafte deutsche Unternehmen den wachsenden Bedrohungen…

IT-Kongress INSIGHT 2016: Digitalisierung bestehender Geschäftsmodelle – Erfolgsstrategien für gelungenes Alignment

Nürnberg, 13. Januar 2016 – Die nächste MID Konferenz für Digitalisierung und IT-Alignment steht in den Startlöchern: Unter dem Motto „Models drive digital“ treffen am 12. April 2016 wieder über 600 Anwender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Nürnberger Convention Center zusammen, um neue Ansätze einer erfolgreichen Verzahnung von Business und IT vor dem Hintergrund der voranschreitenden Digitalisierung in allen Geschäftsbereichen zu diskutieren.

CEOs sehen Dateninitiativen durch rosa Brille

Chief Executive Officers (CEOs) bewerten den aktuellen Stand und den Nutzen von Dateninitiativen deutlich positiver als Manager der unteren Führungsebenen. Das ist das Ergebnis einer weltweiten Studie [1] unter mehr als 350 Führungskräften unterschiedlicher Hierarchiestufen. Demnach halten CEOs auch die ungleichmäßige Verteilung der Daten innerhalb des Unternehmens für weniger problematisch als Manager mit niedrigerem Rang.…

Fünf Hebel für mehr Kundenvertrauen im Internet

Inzwischen ist es längst Fakt: Die wenigsten Menschen kommen ganz ohne Internet aus. Online-Banking, aktuelle Nachrichten, E-Mail, Online-Shopping, sich mit Freunden auf sozialen Netzwerken austauschen, Themen und Hintergrundinformationen recherchieren: Die Liste von Dingen, die man im Internet erledigen kann und manchmal auch muss, ist lang. Allerdings gehen nur 22 Prozent der Deutschen davon aus, dass…

IKT-Branche wächst, steht aber unter Druck

Der Wettbewerb unter den weltweiten Top-Unternehmen in den Branchen Information, Kommunikation und Technologie (IKT, engl. ICT) verschärft sich weiter. Auf Nachfrageseite hält der Trend zur Verlagerung von IT-Dienstleistungen in die Cloud an und erhöht bei IKT-Unternehmen den Druck, innovative Geschäftsmodelle zu etablieren. Die Walldorfer Softwareschmiede SAP agiert unter diesen Rahmenbedingungen weiter erfolgreich und steigt auf…