Industrietrends 2020: Autonomy, Convergence, Ecology und Services

Anzeige

Vier Asse oder englisch ACES (Autonomy, Convergence, Ecology und Services) bestimmen die Zukunft. Doch wie verschieben sich die Prioritäten angesichts des sich abschwächenden Wirtschaftsklimas und der Gefahr einer Pandemie? Vector Consulting befragte Branchenführer aus der ganzen Welt. Wenig überraschend der Drang für bessere Qualität und Kompetenzen bei niedrigeren Kosten. Interessant die besten Praktiken, die Vector identifizierte, um im nächsten Jahrzehnt erfolgreich zu sein.

Wohin bewegen sich Unternehmen in Ihrer Technologie? Wie wird Wettbewerbsfähigkeit erreicht? Die Corona-Epidemie bedroht Geschäftskontinuität und sogar die Existenz von Unternehmen. Die Vector Branchenumfrage 2020 bietet einen Einblick in die wichtigsten kurzfristigen und mittelfristigen Herausforderungen in B2B-Geschäftsmodellen. Der resultierende Trendbericht zeigt praktische Aktionsvorschläge für das Engineering.

 

https://assets.vector.com/cms/content/consulting/press/VectorConsulting_Trends2020_PressRelease_202003_DE.pdf

Praktisch alle Unternehmen kämpfen weiterhin mit dem magischen Dreieck: Kosten, Qualität, und Innovation. Die Wege dorthin sind sehr verschieden, wie auch die Prioritäten. Beispiel Agil: Agile Lösungen aus dem Kochbuch sind wenig hilfreich in kritischen Umgebungen. Da braucht es konkrete Handreichungen, wie Agilität schrittweise hochgefahren wird, sowohl bei den Anforderungen als auch im verteilten Team und für kontinuierliche Integration und Lieferung

.
Mit der aktuellen Corona-Epidemie stehen vor allem neue effiziente Zusammenarbeitsmodelle im Vordergrund. Skype alleine bringt nichts, wenn dahinter kein Team-Building steht. Kollaboration-Werkzeuge wie Sharepoint brauchen skalierbare Informationsmodelle und die nötige Bandbreite und Sicherheit im Umgang mit sensiblen Daten.

Nur mit dieser Vorbereitung hinsichtlich Wettbewerbsfähigkeit und Qualität schafft ACES Vorsprung in der Innovation. Die aktuelle Studie »Trends for Thriving Twenties: Industry Survey and Action Stimulus« mit Ergebnissen und Industriepraxis kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden: www.vector.com/trends.

 

Deutschlands größten Unternehmen fehlt es an disruptiven Innovationen 

Der neue Corporate Innovation Benchmark »Future made in Germany« hat die Investments in Innovation der DAX-Unternehmen der letzten 10 Jahre analysiert und die Ergebnisse in einer umfassenden Studie quantifiziert. Insgesamt verwenden die 30 DAX-Unternehmen 96 Prozent ihres Innovations-Budgets für interne Abteilungen, die sich primär auf Verbesserungen bestehender Produkte und Dienstleistungen konzentrieren. Lediglich 4 Prozent entfallen…

Forschung und Entwicklung: Die Innovations-Vorreiter

Großkonzerne weltweit investieren immer mehr in Forschung und Entwicklung (F&E). Ein aktuelles Ranking des Wirtschaftsprüfers Ernst & Young zeigt die Unternehmen mit den höchsten F&E-Ausgaben in 2018. Mit 24,2 Milliarden Euro belegt Amazon Platz 1. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte der Tech-Riese sein Innovations-Budget sogar noch einmal um 27 Prozent. Die Firma Alphabet, zu der…

Disruption: Unternehmen verfolgen Innovationen nicht diszipliniert und ambitioniert genug

In Zeiten von hohem Wettbewerbsdruck, Digitalisierung und sich schnell ändernden Kundenanforderungen sind Innovationen eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg, darin sind sich die Führungskräfte deutscher Firmen einig. In der aktuellen Studie der Unternehmensberatung Axxcon »Innovationskultur in deutschen Unternehmen: Halbherzige Initiativen oder ambitioniert in die Zukunft?« erklären 84 Prozent der 200 befragten Geschäftsführer, IT-Leiter und…

Digitale Zwillinge werden Realität

In einem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertem Forschungsprojekt, unter Beteiligung des Fraunhofer Institutes für Fabrikbetrieb und -automatisierung sowie der PROCAD GmbH & Co KG, Hersteller der PLM-Software PRO.FILE, wird der Einsatz von Digitalen Zwillingen und Digitalen Informationszwillingen Realität. Entwicklungszeiten und Projektierung im Anlagenbau sind heute sequentielle Abläufe, es wird zeit- und kostenintensiv…

Patentanmeldungen: Die Schweiz – Wer hat`s erfunden?

Die Schweiz ist europaweit führend bei der Zahl der Patentanmeldungen pro Kopf. Laut einer aktuellen Statistik des Europäischen Patentamts stammten 7.927 der insgesamt 174.317 Patentanmeldungen im vergangenen Jahr aus der Schweiz. Pro Millionen Einwohner sind das 956 Patentanmeldungen. Damit steht die Schweiz europaweit auf Platz 1, vor den Niederlanden (416), Dänemark (411) und Schweden (403…

Konvergenz treibt Wettbewerbsfähigkeit und Innovation an

Welche Themen, Technologien und Trends sind in 2019 wichtig? Wohin geht die Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen? Die Weltwirtschaft steht am Wendepunkt. Die jährliche Umfrage von Vector zeigt die wichtigsten Herausforderungen in der Produktentwicklung, branchenübergreifend und mit weltweitem Fokus. Vector hat über 2.000 Entscheider befragt und die Ergebnisse mit Empfehlungen aus Beratungsprojekten angereichert. Die Umfrageteilnehmer…

Disruption in der Weltwirtschaft schafft Wachstums- und Innovationsmöglichkeiten für visionäre CEOs

Die CEOs globaler Organisationen und Mitglieder der Frost & Sullivan »Growth, Innovation und Leadership (GIL)-Community« haben geäußert, dass Disruption in der jeweiligen Industrie für einen Geschäftsführer (CEO) die größte Herausforderung und Gefahr für Wachstum darstellt. Mit Disruption ist dabei die tiefgreifende Umwandlung herkömmlicher Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten durch neue Innovationen und Modelle gemeint. Ein wachsender Prozentsatz…

Digitalisierung der Industrie und Demokratisierung der Entwicklung

Das sind die Industrietrends 2016. Auch in diesem Jahr wird die Digitalisierung in allen Branchen weiter voranschreiten. Dr. Joachim Schlosser, Technical Manager Academia EMEA von MathWorks, sieht vor allem folgende Trends zum Thema Industrie 4.0 für 2016: Data Analytics und Internet of Things Inzwischen hat sich verstärkt die Erkenntnis durchgesetzt, dass es nicht reicht, Daten…