Kundenservice der Zukunft: Drei Tipps für die Suche nach dem idealen KI-Chatbot

So können Unternehmen mithilfe von smarten digitalen Assistenten das nächste Level im Kundenservice erreichen.

 

Künstliche Intelligenz (KI) durchdringt die technologischen Lösungsangebote für fast jeden Einsatzbereich. Mittlerweile sind KI-Anwendungen auch im Kundenservice der Unternehmen angekommen. Mithilfe von KI-Chatbots können Hersteller und Händler in Zeiten der Digitalisierung an jedem Punkt der dynamischen Customer Journey mit seinen Kunden im Austausch bleiben und die Kundenzufriedenheit erhöhen. Damit dies optimal gelingt, gibt LogMeIn, ein führender Anbieter von Customer-Experience-Technologie, Unternehmen drei Tipps, wie sie den richtigen KI-Chatbot für ihre individuellen Anforderungen finden.

 

  1. Auf Fähigkeit für die Verarbeitung natürlicher Sprache achten

KI-Chatbots sind trotz ihrer Intelligenz noch immer technische Lösungen. Für eine reibungslose Customer Experience ist es entscheidend, dass der Kunde nicht das Gefühl hat, mit einer leblosen Maschine zu kommunizieren. Daher sollten Interaktionen dialogorientiert und intelligent erfolgen. Es empfiehlt sich eine Lösung, die die natürlichen Kommunikationswege der Menschen versteht, anstelle eines nicht skalierbaren, skriptgesteuerten Bots. Um erfolgreich ein natürliches Gespräch mit einem Chatbot zu simulieren, ist echte Natural Language Processing (NLP) eine wichtige Komponente.

Anzeige

 

  1. KI-Chatbot sollte individuelle Kundenansprache unterstützen

Wer die Interaktionen seiner KI-Lösung personalisiert und gezielt Daten aus anderen Systemen wie dem CRM nutzt, unterstützt den Bot dabei, ansprechende und authentische Interaktionen mit Kunden zu führen. Zudem bewährt es sich, wenn die KI den Datenpool jedes Kunden nutzt, um den Mitarbeitern im Kundenservice für jeden Kunden individuelle Empfehlungen aus den verfügbaren Informationen zu nennen. Dadurch fühlt sich der Kunde individuell angesprochen und persönlich abgeholt.

 

Anzeige

  1. Nahtlose Kooperation von Mensch und Bot sicherstellen

Bots werden auch in Zukunft nicht alle Kundenfragen lösen können. Einige Aufgabenstellungen und Probleme erfordern die Intelligenz und Empathie eines Menschen. Deshalb sollte der Transfer vom Bot zu einem Mitarbeiter immer nahtlos möglich sein. Der Chatbot sollte Informationen aus der Bot-Kommunikation mit dem Kunden direkt an den Kundenberater weitergeben, damit keine Verzögerungen entstehen und der Mitarbeiter zu Beginn des Live-Chats auf dem aktuellen Stand ist.

 

»KI-Chatbots können den Kundenservice eines jeden Unternehmens sinnvoll ergänzen und entlasten. Da sie häufig der erste Kontaktpunkt zwischen Kunde und Unternehmen sind, sollte die Customer-Engagement-Lösung, die hier zum Einsatz kommt, gut gewählt sein«, erklärt Sandra Schröter, International Head, Customer Engagement Technologies bei LogMeIn. »Mit der Wahl des richtigen KI-Chatbots können Unternehmen ihre Customer Experience verbessern, Kunden stärker an ihre Marke binden und rund um die Uhr einen guten und zuverlässigen Kundenservice bieten.«

 

137 Artikel zu „Chatbot KI“

Fünf Chatbot-Mythen die einfach nicht stimmen

Der Erfolg vieler Unternehmen ist immer häufiger an die Qualität der Kundenerfahrungen gekoppelt. Dies bestätigen auch Studien von Gartner: 80 Prozent der Marketingleiter gehen davon aus, dass der Bereich Customer Experience im Wettbewerb eine entscheidende Rolle spielen wird. Bots kommen verstärkt zum Einsatz, um den Kundenservice zu verbessern. Allerdings sind mit diesem erfolgreichen Feldzug der Technologie…

KI befeuert Meetings: Drei Gründe, warum künstliche Intelligenz kreative Teamarbeit fördert

Welche Aufgaben können KI-Technologien in Meetings übernehmen, um Mitarbeiter zu entlasten und mehr Raum für Ideen zu schaffen? An künstlicher Intelligenz führt kein Weg vorbei. Das haben mittlerweile auch die meisten Befragten einer internationalen Umfrage erkannt, die IDG im Auftrag von LogMeIn durchgeführt hat. KI-gesteuerte Kommunikationswerkzeuge spielen für Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen demnach eine immer…

Müssen Call Center sterben? Kundenbeziehungen im Zeitalter der Chatbots

Bei Kunden waren Call Center noch nie recht beliebt. Manch einer erinnert sich wehmütig an Zeiten, in denen man »seinen Sachbearbeiter« einfach direkt anrufen konnte. Das war der Experte, der die jeweiligen Vorgänge kannte und wenn es besonders gut lief, auch noch den Kunden selbst, und der die fachliche Kompetenz hatte, die Sache selbst zu…

Vorteile durch KI-gestützte Verfahren im Customer Service

  Einen wirklich kundenorientierten Service kann ein Unternehmen vor allem mit Softwarelösungen auf KI-Basis sicherstellen. Mit der Nutzung von Künstlicher Intelligenz im Bereich Customer Service zielen Unternehmen darauf ab, ein optimiertes Kundenerlebnis – kanalübergreifend und in Echtzeit – zu realisieren. KI-Technologien sind vor allem ein wichtiges Hilfsmittel, um unterschiedliche Touchpoints einfach und schnell in einem…

Zielgruppensegmentierung per KI für die optimale Customer Experience

Selligent hat 7.000 Verbraucher gefragt, wie sie von Unternehmen angesprochen werden wollen. Dabei hat sich eine Tendenz besonders stark gezeigt: 74 Prozent legen Wert darauf, als Individuen behandelt zu werden und nicht nur als anonymer Teil einer Zielgruppe. Eine klare Botschaft für die Marketingbranche. Mittlerweile sind sich fast 62 Prozent der Experten einig, dass eine…

Digitalisierungseffekt: KI – ein Job-Killer?

Das gängige Vorurteil lautet so: Künstliche Intelligenz automatisiert und vernichtet Arbeitsplätze. Warum das so nicht stimmt, verrät ein Blick aufs Kundengeschäft. »Video Killed the Radio Star« sangen die Buggles 1979. Zwei Jahre später lief der Song als erster Clip auf MTV. Der ironische Abgesang auf die künstlerische Kreativität in einer kalten Plastikwelt läutete eine spannende…

Recruiting: SEO, Google for Jobs, Chatbots und Co.

Digitale Recruiting-Strategien müssen den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Vom Lesen der Stellenanzeige über das Bewerbungsgespräch bis hin zum Home Office können Mitarbeiter in der Arbeitswelt heute fast alles online erledigen. Was das für das Recruiting 2019 bedeutet, erläutert Steffen Michel, Geschäftsführer von MHM HR, anhand von sieben Trends.   Bewerberzahl mit SEO und SEA…

Europäischer KI-Markt verfünffacht sich binnen fünf Jahren

Deutschland hinkt hinterher. Ausgaben für künstliche Intelligenz steigen bis 2022 auf 10 Milliarden Euro. Vor allem Gesundheitswesen und Handel werden investieren.   Der europäische Markt für künstliche Intelligenz wird von rund drei Milliarden Euro in diesem bis auf 10 Milliarden Euro im Jahr 2022 wachsen. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von durchschnittlich 38 Prozent. Im…

Deutsche Unternehmen sind europaweit Spitzenreiter beim KI-Einsatz für mehr Kundennähe

Über 90 Prozent der befragten Studienteilnehmer in Europa nutzen künstliche Intelligenz für alle Stationen der Customer Journey. 82 Prozent der Befragten in Europa können die Menge an Kundenanrufen durch künstliche Intelligenz besser meistern.   Fast zwei Drittel der deutschen Unternehmen (65 Prozent) haben künstliche Intelligenz (KI) hauptsächlich eingeführt, um die Kundennähe zu verbessern. Investitionen in…

Die (fünf) Grenzen von Chatbots

Chatbots sollen das Kundenerlebnis verbessern und die Kosten von Kundeninteraktion reduzieren. Doch in der Praxis können Chatbot-Projekte die hohen Erwartungen oft nicht erfüllen. Wo liegen die Grenzen automatischer Chat-Systeme?   Chatbots sind eines der Top-Themen im digitalen Marketing. Unternehmen wollen damit die Kommunikation mit Kunden automatisieren und auf diese Weise Kostenvorteile und Prozessoptimierungen, aber auch…

Die Chatbots bekommen eine eigene Domain

   »Ein Chatterbot, Chatbot oder kurz Bot«, schreibt Wikipedia,«ist ein textbasiertes Dialogsystem, welches das Chatten mit einem technischen System erlaubt.« Wikipedia zu der Charakteristik eines Chatbots: »Er hat je einen Bereich zur Textein- und -ausgabe, über die sich in natürlicher Sprache mit dem dahinterstehenden System kommunizieren lässt.« Ist ein Avatar ein Chatbot? »Chatbots können,« erklärt…

Für die weitaus meisten Entscheider ist KI nur ein Zeitgeistphänomen

Große Mehrheit der Unternehmen hält künstliche Intelligenz für Trend – und weiß ihn nicht zu nutzen. Das Marktforschungsunternehmen Wakefield Research hat im Auftrag von Avanade Unternehmenslenker und IT-Entscheider über künstliche Intelligenz (KI) befragt. Das Ergebnis: 98 Prozent der Teilnehmer halten hierzulande KI für ein Resultat des Zeitgeists. Zugleich sind sie der Meinung, dass Unternehmen noch nicht…