Trends Infrastruktur

Umfrage zeigt: IT ist Kern des Unternehmenserfolgs

Die Ergebnisse des Berichts »IT Trends Report 2015: Business at the Speed of IT« [1] unterstreichen die Bedeutung der IT – und IT-Abteilungen – und ihrer Fähigkeit, neue, für den Unternehmenserfolg entscheidende Technologien erfolgreich einzuführen und zu implementieren. Ein weiteres Ergebnis zeigt, dass die IT dazu befähigt werden muss, den Versprechen dieser neuen Technologien und…

Zu großes Vertrauen in den Perimeterschutz

Die Effektivität von Perimeterschutz wird häufig überschätzt. Das ergab der Data Security Confidence Index (DSCI) 2015 [1]. Mit 87 Prozent ist die klare Mehrheit von 900 befragten IT-Verantwortlichen aus aller Welt von der Wirksamkeit klassischer Schutzmaßnahmen überzeugt. Trotz exponentiell zunehmender Datenhacks, liegt der Fokus vieler IT-Strategen nach wie vor auf dem Perimeterschutz von Netzwerken. Bereits…

Industrie-4.0-Anwendungen führen zur Digitalisierung der Fabriken

Gut vier von zehn Unternehmen (44 Prozent) in den industriellen Kernbranchen nutzen heute bereits Industrie-4.0-Anwendungen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die der Digitalverband BITKOM auf der Hannover Messe vorgestellt hat. Befragt wurden dafür je 100 Unternehmen mit mindestens 100 Mitarbeitern aus der Automobilbranche, dem Maschinenbau, der chemischen Industrie sowie der Elektroindustrie. Der Automobilbau…

Cloud: Die Telefonanlage aus dem Rechenzentrum zieht nach

Nach aktuellen Prognosen der Experton Group, die im Auftrag des Branchenverbands BITKOM regelmäßig das Wachstum des Cloud-Markts untersucht, wird der Umsatz im Business-Bereich dieses Jahr um 46 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro steigen. Dieses Wachstum bezieht sich jedoch nicht nur auf Großunternehmen und Konzerne: Auch den Mittelstand zieht es in die Cloud; vermehrt werden mit…

Deutscher Arbeitsmarkt profitiert von positiven Effekten durch Industrie 4.0

Der Standort Deutschland profitiert in den nächsten zehn Jahren deutlich von Industrie 4.0. The Boston Consulting Group (BCG) prognostiziert bis zu 390.000 neue Arbeitsplätze, ein zusätzliches Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von rund 30 Milliarden Euro beziehungsweise 1 Prozent sowie ein Investitionsvolumen von 250 Milliarden Euro durch Industrie 4.0. Dies sind zentrale Ergebnisse der BCG-Studie »Industry 4.0:…

100 Millionen Alt-Handys liegen ungenutzt zu Hause

Rund 100 Million alte Mobiltelefone liegen derzeit ungenutzt in deutschen Schränken, Schubladen oder Kartons. Das hat der Digitalverband BITKOM auf Basis einer repräsentativen Befragung errechnet. Im Jahr 2010 waren es noch 72 Millionen Altgeräte, also rund 39 Prozent weniger als heute. »Die Verkaufszahlen von Handys und Smartphones steigen seit Jahren«, sagt Isabel Richter, Umweltexpertin des…

Studie: Smart-Home-Geräte sollen einfach zu nutzen, interoperabel und sicher sein

Smart-Home-Geräte werden innerhalb der kommenden fünf Jahre zum Massenphänomen – davon ist die Hälfte der befragten Verbraucher (gesamt: 46 Prozent – Deutschland: 48 Prozent) einer aktuellen Studie der Bluetooth Special Interest Group (SIG) überzeugt. Die Studie basiert auf einer Online-Befragung unter Konsumenten in Deutschland, Großbritannien und den USA zum intelligenten Heim [1]. Die Ergebnisse zeigen…

Globale Studie: Industrieroboter mit neuem Weltrekord – Absatz plus 27 Prozent

»Im abgelaufenen Jahr 2014 hat die Zahl der weltweit verkauften Industrieroboter erstmals die Marke von 200.000 Einheiten überschritten«, sagt Arturo Baroncelli, Präsident der International Federation of Robotics (IFR) in Chicago. »Stärkste Nachfragetreiber waren die Automobilindustrie, gefolgt von der Elektronikbranche.« Den vorläufigen IFR-Absatzzahlen für Industrieroboter zufolge wurden schätzungsweise rund 225.000 Einheiten im Jahr 2014 weltweit verkauft.…

»State-of-the-Internet«-Bericht für das vierte Quartal 2014

Im State-of-the-Internet-Bericht für das vierte Quartal 2014 werden über die Akamai Intelligent Platform [1] Daten gesammelt, die Einblick in wichtige Statistiken zur weltweiten Internetnutzung geben. Der aktuelle Report macht unter anderem Angaben zu Verbindungsgeschwindigkeiten und Breitbandverbindungen stationärer und mobiler Netzwerke, Attack Traffic, der weltweiten 4K-Fähigkeit, den Status von IPv4-Verbindungen und die Einführung von IPv6. Darüber…

End of Life von Windows Server 2003 bietet Umsatzpotenzial in Höhe von 100 Milliarden US-Dollar

Die Mitglieder eines sozialen Netzwerks für die IT-Branche [1] wurden zu den finanziellen und technischen Auswirkungen von Windows Server 2003 End of Life auf IT-Abteilungen befragt: Laut der Studie »The Great IT Upgrade« [2] betreiben 61 Prozent der Unternehmen in ihrer IT-Umgebung noch mindestens ein Gerät mit Windows Server 2003. Das bedeutet, es gibt nach…

Deutschland droht bei Digitalisierung Anschluss zu verpassen

Dem Standort Deutschland droht im Rennen um die Digitalisierung das Nachsehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleisters Accenture. Demnach erreicht die deutsche Volkswirtschaft im Index zur digitalen Durchdringung (Digital Density Index) lediglich einen Wert von 51,9 von 100 möglichen Punkten und landet im Ranking der 17 untersuchten Volkswirtschaften nur…

Der Arbeitsplatz im Jahr 2025

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren, tiefgreifend. Die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern mobile Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, steigt stetig. Dass Mitarbeiter von unterwegs oder an verschiedenen Firmenstandorten per Laptop, Smartphone und Tablet schnell und flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen können, wird für Organisationen immer…

Studie: Europäische Entscheider sehen Wachstum bei Hybrid-IT

Hybrid-IT-Strategien sind mittlerweile der Normalfall, so das Ergebnis einer aktuellen Studie [1]. Die Studie zeigt, dass hybride Infrastrukturen sowohl heute als auch in der mittel- bis langfristigen Zukunft die bevorzugte Strategie darstellen. Hybride Strukturen sind Lösungen, die Daten aus verschiedenen Quellen wie On-Premise-Rechenzentren sowie ausgelagerten Public und Private Clouds verarbeiten. 45 Prozent der europäischen Unternehmen…

Wachsende Datenmengen bringen Stress in die IT-Abteilung

Den IT-Verantwortlichen wachsen mittlerweile nicht nur die Daten, sondern auch Zeit, Arbeit und Kosten über den Kopf. Das Datendilemma verursacht in vielen IT-Abteilungen Stress: IT-Infrastrukturen entwickeln sich zum Engpass, dies birgt die Gefahr, dass das Tagesgeschäft nicht mehr kosteneffizient geführt werden kann und geschäftsrelevante Projekte geschoben werden müssen. Das ergab eine von techconsult im Auftrag…

Autohersteller und Zulieferer müssen beim Thema »Connected Cars« stärker kooperieren

»Connected-Car«-Dienstleistungen sind der zentrale Markttreiber der Automobilindustrie in Europa und eine Chance für diese, sich langfristig und nachhaltig am Weltmarkt zu positionieren. Um das Ziel zu erreichen, ist jedoch eine stärkere Kooperation zwischen Automobilherstellern, Zulieferern und IT-Unternehmen notwendig. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Multi-Client-Studie [1]. Das Auto vor allem extern vernetzen Laut BearingPoint werden…

Das Rechenzentrum wird »unsichtbar«: »Stealth Data Center« mit neuartiger Sicherheitsrack-Lösung

Auf der CeBIT präsentiert Fujitsu mit dem »Stealth Data Center« ein neues Sicherheitskonzept für das Rechenzentrum. Ein patentiertes Verfahren sorgt dafür, dass derzeit bekannte Angriffsmethoden ins Leere laufen. Dies gilt sowohl für Portscans als auch für gezielte Angriffe auf einzelne Dienste. Durch die neue Technologie ist das Rechenzentrum für Angreifer nicht ansprechbar und deswegen nicht…

Kampf dem Datenchaos: Drei Viertel entrümpeln 2015 ihre Festplatten

Ordnung muss sein: Jährliches Entrümpeln und Aufräumen der eigenen Speichermedien ist bereits für drei Viertel aller Deutschen (76 Prozent) zur Selbstverständlichkeit geworden, wie eine repräsentative Studie ermittelt hat [1]. Männer zeigen sich allgemein beim Aufräumen von Daten besonders vorbildlich: 80 Prozent von ihnen wollen dieses Jahr mindestens einmal ihre Laufwerke und Festplatten entrümpeln. Im Bundesländervergleich…

Pro-Kopf-Ausgaben für IT steigen um 1 Prozent auf fast 1.500 Euro

In Deutschland wird für Informationstechnologie und Telekommunikation pro Kopf deutlich mehr Geld ausgegeben als im EU-Durchschnitt und in vielen anderen großen Industrienationen. Hierzulande betrugen im vergangenen Jahr die Gesamtausgaben für Hightech-Geräte, Software und Dienstleistungen pro Einwohner 1.476 Euro. Das entspricht einem Anstieg um rund 1 Prozent oder 21 Euro gegenüber 2013. Im EU-Durchschnitt betragen die…

D!CONOMY: Vom Trendthema zum Umsatzbringer

Gut die Hälfte der deutschen Mittelständler ignoriert die digitale Transformation. In China hingegen soll sie bis 2025 für ein Wirtschaftswachstum von bis zu 22 Prozent sorgen. Was macht Asien anders? Jeder spricht von der digitalen Transformation – aber was verbirgt sich überhaupt hinter dem Begriff? Das scheinen sich viele Geschäftsführer weltweit zu fragen, wie eine…

Deutsche Unternehmen keine Gestalter der digitalen Transformation, sondern Mitläufer

Obwohl die digitale Transformation in deutschen Unternehmen immer mehr zu einem allgegenwärtigen und strategisch relevanten Thema wird, fühlen sich 61 Prozent von ihnen allenfalls als Mitläufer und damit nicht oder nur teilweise für die Herausforderungen dieses Umwälzungsprozesses gewappnet. Das geht aus der »digital Business Readiness«-Studie hervor, die das unabhängige IT-Forschungs- und Beratungsunternehmen Crisp Research AG…