Kommunikation

Smartphone-Betriebssysteme 2010 und 2014

Der Smartphone-Markt hat sich in den vergangenen Jahren massiv verändert. Zum einen ist er mehr als viermal so groß wie noch 2010, und zum anderen haben Android und Apple alle anderen Plattformen inzwischen soweit verdrängt, dass man guten Gewissens von einem Duopol sprechen kann. Während der Markt im Jahr 2010 noch relativ gleichmäßig unter vielen…

Smartphone toppt, der Rest floppt

Videos gucken, Musik hören, Fotos schießen, in einer fremden Stadt navigieren, im Internet surfen und nicht zuletzt auch telefonieren; das alles und noch viel mehr leisten Smartphones. Kein Wunder also, dass die Alleskönner boomen: Im vergangenen Jahr kauften die Deutschen rund laut Angaben der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik rund 24 Millionen Smartphones, mehr als…

Mobiler Preisvergleich

26 Prozent der deutschen Mobiltelefonnutzer vergleichen laut einer aktuellen GfK-Studie mit ihrem Gerät regelmäßig im Geschäft Preise. Der mobile Preisvergleich scheint generell eher eine männliche Domäne zu sein: 30 nutzen ihr Mobiltelefon im Geschäft für diesen Zweck, bei den Frauen sind es nur 22 Prozent. Für die Studie wurden im Sommer 2014 insgesamt 5.000 Mobiltelefonnutzer…

Erstmals mehr Umsatz mit mobilem Internet als mit Handy-Gesprächen

Das mobile Internet wird Handy-Telefonate in diesem Jahr als wichtigsten Umsatzbringer im deutschen Mobilfunkmarkt ablösen. So wird der Umsatz mit mobilen Datendiensten voraussichtlich um 6,3 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro ansteigen. Der Umsatz mit Handy-Gesprächen sinkt dagegen um 8 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Mit mobilen Datendiensten wird somit erstmals mehr umgesetzt als mit mobilen…

Mobility-Strategie gesucht: Herausforderungen und Lösungswege

Die Ergebnisse der Studien von PAC und Computacenter zum »zeitgemäßen Arbeitsplatz« haben erneut die Notwendigkeit für Unternehmen aufgezeigt, die Mobilität ihrer Mitarbeiter besser zu unterstützen [1]. Diese »bessere Mobilitätsunterstützung« ist aber bei genauerer Betrachtung ein komplexes Vorhaben, das eine übergreifende Strategie voraussetzt. Zu beachten ist dabei, dass »Bring Your Own Device« (BYOD) auf der einen…

Flexible Arbeitsweisen machen Unternehmen attraktiv für hochqualifizierte Fachkräfte

Viele Unternehmen betrachten ihre Mitarbeiter als ihr wichtigstes Kapital. Unklar ist jedoch, wie viel Beachtung Arbeitgeber den arbeitsbezogenen Bedürfnissen und Prioritäten ihrer Mitarbeiter schenken. Moderne Mitarbeiter erwarten, dass ihr Arbeitgeber ihnen ausgereifte Technologien, optimierte Prozesse und moderne Arbeitsweisen anbietet und dabei außerdem ihren Wunsch nach flexiblen Arbeitszeiten berücksichtigt. Dies zeigt, wie groß die Bedeutung eines…

Jedes vierte IT-Unternehmen setzt auf ausländische Spezialisten

IT-Projekte werden schon heute oft in internationaler Zusammenarbeit abgewickelt, künftig werden ausländische Experten aber eine noch größere Rolle spielen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter 710 ITK-Unternehmen im Auftrag des Digitalverbands BITKOM. Mehr als jedes vierte deutsche IT-Unternehmen (26 Prozent) arbeitet derzeit bei Projekten mit ausländischen Spezialisten zusammen. Jedes fünfte Unternehmen (20 Prozent)…

Trend Beacons – Rückt der gläserne Kunde einen Schritt näher?

Beacons sind der neueste IT-Trend aus den USA. Im Geschäft erhält der Kunde persönliche Nachrichten auf sein Smartphone. Das macht auch den Handel hierzulande neugierig: Daten lassen sich zur Kundenbindung nutzen, obwohl heute noch Fragen offen sind. Kommunikationsexperte Dr. Kai Brinckmeier spricht im Interview über Beacons, Digital Natives und Kundenbindung. Was sind Beacons und wieso…

Arbeiten im Home-Office: Fluch oder Segen?

Cloud-Storage, Videokonferenzen, Instant-Messenger und E-Mails: Die technologischen Entwicklungen der vergangenen Jahre haben einen enormen Einfluss auf die Gestaltung unserer Arbeitsplätze. Wie wichtig ist es heutzutage, noch in einem »richtigen« Büro zu sitzen und von den Kollegen umgeben zu sein und was sind die Vor- und Nachteile dieses Modells? Diese und andere Fragen will die Infografik…

In puncto Sicherheit steht die SMS sehr gut da

Smartphones sind zu einem ständigen Begleiter im Alltag geworden. Mit ihnen senden und empfangen wir Nachrichten, surfen im Internet oder bleiben in Kontakt. Mit jeder neuen Kommunikationsform kommen aber auch neue Gefahren hinzu. Der Anbieter für Sicherheitssoftware Kaspersky Lab registrierte Ende letzten Jahres 429.830 mobile Schädlinge, verteilt auf über 900 Schädlingsfamilien [1]. Viele dieser Viren…

43 Prozent der Verbraucher mit stationärem Handel unzufrieden

43 Prozent der deutschen Verbraucher finden beim Einkauf im Geschäft vor Ort nur gelegentlich Angebote, die ihren individuellen Wünschen tatsächlich entsprechen. Besserung erwartet die Mehrheit von einer gezielteren Kommunikation des stationären Handels mit den Kunden. Knapp 70 Prozent der Verbraucher fänden es positiv, von den Geschäften verstärkt mit maßgeschneiderten Offerten angesprochen zu werden [1]. Im…

Weltweiter Smartphone-Boom hält an: 2014 erstmals über 1,2 Milliarden Geräte verkauft

Smartphones sind weiterhin sehr gefragt: Laut aktueller GfK-Daten verzeichnete das Segment im vierten Quartal 2014 weltweit einen Umsatzrekord von 115 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden weltweit von Oktober bis Dezember 2014 fast 346 Millionen Smartphones verkauft. Das sind 19 Prozent mehr als im vierten Quartal 2013.…

Das wird bei den Smartphones noch gewünscht

Gut zwei von drei Smartphone-Nutzern (69 Prozent) wünschen sich für ihr nächstes Gerät vor allem einen leistungsfähigeren Akku. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM. Dabei wurden 642 Smartphone-Nutzer gefragt, welche Funktionen oder Eigenschaften sie sich bei ihrem nächsten Smartphone am meisten wünschen. Das Umfrageergebnis verdeutlicht laut BITKOM den hohen Stellenwert, den…

Smartphone top – Feature Phone flopp

Der Mobiltelefonabsatz in Westeuropa ist laut IDC im vergangenen Jahr um 5,2 Prozent geschrumpft. Ursache ist vor allem das zunehmende Desinteresse der Kunden an Feature Phones. Von diesen Standard-Handys ohne Touchscreen wurden 2014 nur noch 25,6 Millionen Geräte verkauft, das entspricht einem Rückgang von rund 45 Prozent. Der Smartphone-Absatz legte dagegen um 6,4 Prozent auf…

Erhebliches Wachstum für Cognitive Computing

Cognitive Computing entwickelt sich zu einem eigenständigen Marktsegment mit hohen Wachstumsraten. Nach Prognosen des Digitalverbands BITKOM wird der weltweite Umsatz mit Hardware, Software und Services rund um Cognitive Computing im Jahr 2015 rund 980 Millionen Euro betragen. Bis zum Jahr 2020 soll dieser Markt auf ein Volumen von 13 Milliarden Euro anwachsen [1]. Cognitive Computing…

Der weltweite Smartphone-Traffic steigt

Der weltweite Smartphone-Traffic wird sich laut Cisco Visual Networking Index bis 2019 auf die Datenmenge von 18,2 Exabyte pro Monat verzehnfachen. Davon wird Deutschland 259,8 Petabye beisteuern, das entspricht etwa dem Datenvolumen von 65 Millionen DVDs. Der rasante Traffic-Anstieg wird vor allem von zwei Faktoren befeuert: der wachsenden Verbreitung von Smartphones und der Zunahme des…

10 kleine Handgriffe mit großer Wirkung für mobile IT-Sicherheit

Beim Thema »sicheres Verhalten im Netz« ist der erhobene Zeigefinger oft ebenso gut gemeint wie müßig. Sicherheitsspezialisten [1] haben zehn konkrete Handlungsanweisungen zusammengestellt, die vor allem Unternehmen und Mitarbeiter aber auch Privatpersonen vor den ärgerlichsten, schädlichsten und gleichermaßen vermeidbaren Fallen für Mobilgeräte schützen können. Verhaltensregeln für die Nutzung von Handy, Smartphone & Tablet In der…

Mobile Analytics Report: Klare regionale und branchenspezifische Trends bei der Nutzung von Betriebssystemen

Der »Mobile Analytics Report« für das erste Halbjahr 2015 befasst sich zum ersten Mal sowohl mit dem Nutzungsverhalten von Mobilfunkteilnehmern als auch mit Trends im Bereich Business Mobility [1]. Der Report gibt Einblicke in neueste Trends und deren Auswirkungen auf Verbraucher, Unternehmen und Mobilfunkbetreiber. Anzahl der verwalteten Geräte für Unternehmen fast verdoppelt Die Zahl der…