News

Partnerschaften zwischen Unternehmen fördern Kreativität der Belegschaft

Dynamische technologische Zusammenschlüsse von Unternehmen, wie zum Beispiel in Großbritannien die »Tech City« in East London [1] und »Silicon Beach« in Bournemouth, sind Teil eines neuen Arbeitstrends. Dieser greift die Idee auf, die hinter dem 1940 entstandenen Silicon Valley steckt. Akademien der Stanford University hatten damals erkannt, dass gleichgesinnte Menschen, die eng zusammenarbeiten, von den…

Beacons müssen richtig ins POS-Marketing integriert werden

Die ersten Feldtests sind abgeschlossen und Bluetooth Low Energy Beacons sind wieder in aller Munde. Als Retter des Einzelhandels werden sie aber nicht gesehen. Experten bestätigen jedoch, dass die Beacons – von einigen Marktteilnehmern nicht ganz ohne Hintergedanken – zu früh abgeschrieben werden und zeigen auf, wie sie richtig eingesetzt werden. Denn Beacon-Lösungen funktionieren, wenn…

Die Subscription Economy ist gekommen, um zu bleiben

Mobilität statt Auto, Service statt Produkt, Abo-Modell statt Einzel-Schnäppchen – in den USA macht das geänderte Konsum- und Kaufverhalten unter dem Begriff »Subscription Economy« Schlagzeilen. Beobachter des Silicon Valleys sowie des US-Finanzmarktes hören in den letzten Wochen öfter den Begriff »Subscription Economy«: Zuletzt etwa im Rahmen einer Investitionsrunde über 115 Millionen Dollar für ein Unternehmen,…

Firmenneugründungen erneut rückläufig

In Deutschland wird weniger gegründet. Das zeigen Daten des Statistischen Bundesamtes. Im vergangenen Jahr hat die Zahl der Neuerrichtungen von Gewerben den tiefsten Stand seit 2002 erreicht. Die Aufgabe von Gewerben lag dabei in etwa auf Vorjahresniveau und somit nur noch knapp über der Zahl der Neuerrichtungen. Der Wert der Neuerrichtungen besteht weitestgehend aus dem der…

Wie positionieren sich die Anbieter von Cloud und Datacenter Security im deutschen Markt?

Der Schutz der Rechenzentren mit Firewalls und Virenscannern reichen nicht mehr aus. Virtuelle Umgebungen und Cloud Computing verlangen nach einem robusten Schutz. Attacken aus dem Internet werden immer intelligenter, um Daten auszuspionieren oder den Rechenzentrumsbetrieb lahmzulegen. Darüber hinaus stellt der Gesetzgeber Anforderungen, um die Sicherheit im hohen Maße zu garantieren. Unregelmäßigkeiten müssen fälschungssicher protokolliert werden.…

213 Millionen Osterhasen

Ostern schlägt Weihnachten um Längen: In diesem Jahr werden Deutschlands Süßwarenhersteller 213 Millionen Schoko-Osterhasen herstellen. Wie die Grafik zeigt, verließen in der Weihnachtszeit hingegen nur 146 Millionen Schoko-Nikoläuse deutsche Fabriken.     Die Statistik zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Konsum von Schokoladewaren in Europa nach Ländern im Jahr 2012. In diesem Jahr wurden in Frankreich je Kopf…

Datensicherungs-Tipps: Drei Wege für ein intelligenteres Datenbackup

Die Anforderungen an die Datensicherung steigen von Jahr zu Jahr. Laut IDC wächst die gespeicherte Datenmenge bis zum Jahr 2020 auf 44 Zettabyte an [1]. Der World Backup Day war ein guter Anlass, um sich mit dem Thema Backup zu beschäftigen. Denn ein intelligentes Datenbackup sorgt nicht nur dafür, dass Daten jederzeit verfügbar bleiben und…

Neue Sicherheitsrisiken: Sechs Bereiche mit den größten Problemen

Das Internet der Dinge steht vor der Tür, mobile Systeme bieten eine immer größere Funktionsvielfalt und Rechenzentren werden zunehmend virtualisiert: Solche Trends und Entwicklungen werden auch dazu führen, dass die Sicherheitsbedrohungen für Unternehmen und Anwender deutlich steigen werden. Dass Unternehmen und IT-Abteilungen ihre Infrastrukturen und Applikationen zuverlässig vor externen Angriffen absichern müssen, ist hinlänglich bekannt.…

Nutzung von Office-Software

1.267 Stunden pro Jahr nutzt ein Arbeitnehmer Office-Software, so ein Ergebnis der Office-Studie der Made in Office GmbH. Dabei dürfte in der Regel das Office-Paket von Microsoft zum Einsatz kommen, das bei Bürosoftware auf einen Marktanteil von 92 Prozent kommt. Ein normaler Büromitarbeiter verbringt 72 Prozent seiner Zeit mit Office-Anwendungen. Dabei entsteht ein durchschnittlicher Output…

Verstehen, Lernen, Verankern: Dreiklang in der Umsetzung als entscheidender Erfolgsfaktor im Change

Ausgehend von den drei Change-Phasen »Verstehen & Akzeptieren«, »Lernen & Handeln« sowie »Verankern & Optimieren« ist die erste Phase eines Change-Projekts von zentraler Bedeutung: 51 Prozent der Unternehmen sehen in der Phase »Verstehen und Akzeptieren« die Basis für den Erfolg eines Veränderungsprozesses. In dieser Phase lernen die Mitarbeiter die Notwendigkeit und die Ursachen des Wandels…

Mangelnde IT-Sicherheit: Unternehmen unterschätzen wirtschaftliche und rechtliche Konsequenzen

Deutsche Firmen unterschätzen oftmals die wachsende Bedrohung durch organisierte Cyberkriminalität und durch Wirtschaftsspionage. Gleiches gilt für Risiken, die durch die eigenen Mitarbeiter – bewusst oder unbewusst – hervorgerufen werden. Rechtsanwalt Dr. Thomas Lapp, Vorsitzender der NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. spricht in diesem Zusammenhang von »gravierenden finanziellen und rechtlichen Folgen«. Dazu zählt…

Wie positionieren sich die Anbieter von Big Data Aggregation im Schweizer Markt?

Lassen Sie sich nicht von vollmundigen Versprechungen einer Big-Data-Analyse-Software blenden. Auch wenn die Analysen sehr leistungsfähig sind, sind sie doch nur so gut wie die Daten, die in die Analyse eingespeist werden. Genügt ein Data-Warehouse-Offload? Müssen eventuell erst neue Datenlieferanten gesucht werden? Passen die Daten zueinander? Welche Datenmodelle müssen erst noch gebaut werden. Einen Teil…

Ein Plus bei Sicherheitslücken in Betriebssystemen, Programmen und Hardware

7.038 Sicherheitslücken in Betriebssystemen, Programmen und Hardware wurden laut einer Auswertung des GFI Blogs im vergangenen Jahr entdeckt, das entspricht einem Plus von rund 47 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Basis der Untersuchung sind Daten der National Vulnerability Database. Insgesamt fallen 83 Prozent der entdeckten Sicherheitsschwachstellen in die Kategorie Software. Die am häufigsten betroffenen Anwendungen waren…

Das iPad und der E-Commerce

  Am 3. April 2010 wurde das erste iPad in den USA verkauft. Der anfänglich als Nischenprodukt belächelte Hybrid zwischen Handy und Computer entwickelte sich schnell zum fest etablierten Alltags-Begleiter. Wie haben Tablets die Internetnutzung und E-Commerce verändert? Das iPad feiert seinen fünften Geburtstag. An diesem Jubiläum ist besonders bemerkenswert, wie das iPad in so…

Cyber-Risiken: Absicherung im Internet noch zu gering

  Trotz zahlreicher Ängste vor finanziellen oder technischen Schäden durch Internetnutzung ist die selbstständige Absicherung gegen solche Risiken derzeit in Deutschland noch gering: Nur jeder zweite Internetnutzer (55 Prozent) schützt sich beispielsweise durch Softwarelösungen oder andere Sicherheits- und Privatsphäre-Funktionen. Ein Grund für die niedrige technische Absicherung ist die Gleichgültigkeit der Nutzer: Fast die Hälfte (46…

Veränderung der Arbeitskosten in Europa

In Deutschland sind die Arbeitskosten im vergangenen Jahr moderat um 1,5 Prozent gestiegen. Damit liegt die Steigerung etwa auf EU-Duchschnittsniveau, das 1,4 Prozent betrug. Deutlich höher der Anstieg in den baltischen Ländern (Estland zum Beispiel mit 6,6 Prozent) oder im Vereinigten Königreich (6,7 Prozent). In einigen Ländern wurde Arbeit sogar billiger, wie in Tschechien (-3,8…

Transformation der Geschäftsprozesse in der Bankenbranche: Digital-Business-Potenziale

Für Banken und Sparkassen hat die Digitalisierung der Bankprozesse in der Kunde-Bank-Interaktion, insbesondere im Retail Banking und im Corporate Banking, höchste strategische Relevanz. Werden die Digitalisierungsstrategien nicht stringent nach Plan umgesetzt, riskiert das Management eine Abwärtsspirale der Marktanteile und Erträge (Zinsen und Provisionen) aus dem operativen Geschäft. Traditionelle Geschäftsmodelle geraten unter Druck, weil einzelne Geschäftsfelder…

Checkliste für die Einführung von Telearbeitsplätzen

Von der IT-Sicherheit bis zur Einbindung des Personalrats: Was Unternehmen und Behörden beachten sollten. Tele- oder Heimarbeitsplätze erfreuen sich in Unternehmen und Behörden wachsender Beliebtheit. Mitarbeiter schätzen die zusätzliche Flexibilität, die oft mehr Raum für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet. Entscheidend ist jedoch, sich bereits im Vorfeld mit wichtigen IT-Sicherheitsfragen, Datenschutzbestimmungen und auch…