Individuelle Skalierbarkeit im Fokus: Hierauf sollten Unternehmen in Sachen ERP 2020 vermehrt achten

Worauf wird es hinsichtlich effizienter Geschäftssoftware in den kommenden Monaten ankommen?

Illustration: Geralt Absmeier

Immer schnellerer und bequemerer Datenzugriff in Echtzeit ist eines der zentralen Themen, das der ERP-Experte godesys als wichtigen Software-Trend des Jahres 2020 ausgemacht hat. ERP aus der Cloud werde in diesem Zusammenhang aktuell von vielen Unternehmen nachgefragt, eine Entwicklung, die sich künftig weiter verstärken werde. Hinzukommen leicht erweiterbare und mobile Lösungen, so dass Mitarbeiter problemlos und schnell mit ihrem Smartphone oder Tablet beispielsweise auf Listen, Service-Historie oder Aufträge zugreifen können.

 

Firmenspezifische Anpassungen und kundenorientierte Personalisierung

Anzeige

Zukunftsorientierte Softwareanbieter sollten bei ihren Lösungserweiterungen und neuen Funktionen stets den Bedarf der Kunden und ihrer Zielgruppen im Blick haben. Das gilt sowohl bei Trendthemen wie Cloud und Mobility als auch bei anderen Aspekten wie Flexibilität und Anpassbarkeit. Es wird künftig vermehrt auf agile, skalierbare und individuell erweiterbare ERP-Lösungen ankommen, um bestmöglich für aktuelle und künftige Herausforderungen gewappnet zu sein. Firmen- und kundenspezifische Personalisierung spielt eine zentrale Rolle in der Entwicklungsarbeit.

 

Arbeitserleichterung dank mobiler Datenerfassung

Anzeige

Vor allem Anwender im Außendienst sind 2020 und darüber hinaus auf einen schnellen und effizienten Datenzugriff sowie nahtlose Arbeitsabläufe angewiesen. godesys adressiert diesen Bedarf beispielsweise mit der neuen Mobile Order App, die es gestattet, Aufträge direkt beim Kunden vor Ort zu erfassen und digital an die Zentrale zu senden. Bestellte Produkte lassen sich mithilfe dieser Anwendung per Barcode-Scan oder manuell aufnehmen. Gleichzeitig haben Nutzer alle Preisinformationen und -konditionen immer in Echtzeit zur Hand, da vereinbarte Konditionen in der App direkt angezeigt werden. Arbeitserleichterung und -ergonomie stehen hierbei im Fokus.

 

Nachholbedarf bei KI und Deep Learning

Ein weiteres Thema, das derzeit vielfach diskutiert wird, ist Künstliche Intelligenz (KI). Allerdings gibt es noch viele Unsicherheiten darüber, was KI genau beinhaltet. Dabei sollte man den KI-Hype durchaus kritisch hinterfragen. Zwar würden vielerorts Standardlösungen eingesetzt, die für Marketingzwecke einen KI-Anstrich erhielten. Das habe mit der eigentlichen Technologie, dem Deep Learning, das sich beispielsweise in Sprach-, Verhaltens- oder Gesichtserkennung findet, nichts zu tun. Unternehmen mangelt es derzeit noch an leistungsstarken Datenverarbeitungsmöglichkeiten, um derartige Verhaltensmuster effektiv analysieren zu können. Damit Deep Learning sein ganzes Potenzial entfalten kann, gibt es demnach noch einiges zu tun. Um diese Entwicklung aktiv mitzugestalten, beteiligt sich godesys am Studienprojekt DeepScan der Universität Würzburg. Hierbei sollen Sicherheitsvorfälle in ERP-Datenbanken mithilfe Maschinellen Lernens aufgedeckt werden.

 

Sprachintelligenz und Routenplanung als künftige ERP-Erweiterung denkbar

Es sind neue Ansätze für den Umgang, die Analyse und Verknüpfung von Daten notwendig, ehe KI sinnvoll und realisierbar ist. Das ERP kann hierbei eine wichtige Rolle einnehmen. Einige konkrete Beispiele, wie sich ein ERP künftig intelligent erweitern ließe, sind Routenplanung oder Sprachintelligenz. Jedoch müssen hierfür noch einige Voraussetzungen geschaffen werden: Da Unternehmen ihre Kunden- oder Produktdaten beispielsweise noch nicht ausreichend strukturiert und kontrolliert zur Verfügung stellen würden, könne Deep Learning, beziehungsweise KI, sein Potenzial nicht entfalten. Hier gibt es demnach noch Nachholbedarf.

Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der godesys AG, kommentiert: »Innovative und zukunftsorientierte ERP-Systeme verbinden 2020 und darüber hinaus Design, Funktionalität und Nutzen. Zudem unterstützt eine moderne User Experience (UX) das harmonische Zusammenspiel von Anwender und IT im Sinne des Unternehmenserfolgs. Eine fortschrittliche Software passt sich dem Nutzer an und nimmt so Arbeit ab – indem sie nicht nur funktioniert, sondern gezielt unterstützt. Software, die mit- und vorausdenkt, zeichnet sich immer mehr als ein Trend ab, der sich auch im ERP widerspiegeln muss. godesys möchte Unternehmen Lösungen, die diesem Wunsch entsprechen, an die Hand geben und ihnen so helfen, Zeit und Kosten zu sparen, sowie Stress und Frustration zu reduzieren.«

 

1159 Artikel zu „2020“

Insight-Engines-Trends 2020: Transformationsmotor mit »Human Touch«

Die digitale Transformation stellt an jedes Unternehmen – egal welcher Größe oder in welcher Branche – hohe Anforderungen. Vor allem die Geschwindigkeit, mit der Entscheidungen getroffen werden müssen, hat sich in den letzten Jahren dramatisch erhöht. Damit genießen all jene Organisationen Wettbewerbsvorteile, die es verstehen, ihre Daten so aufzubereiten, dass sie immer und überall als…

Technologie-Trends 2020: Sechs Empfehlungen für IT-Entscheider

Von den ersten 5G-Projekten bis zu den Einsatzmöglichkeiten künstlicher Intelligenz (KI) – 2019 war für Unternehmen ebenso wie öffentliche Institutionen ein weiteres Jahr mit rasantem Technologiewandel. Aus IT-Sicht gibt es zwei wesentliche Trends, die sich auch im Jahr 2020 fortsetzen werden: On-Premises und Public Cloud nähern sich von der Relevanz an, Cloud wird zum »normalen«…

Technologietrends 2020: Auf dem Weg zu virtuellen Gesellschaften

NTT Ltd. veröffentlichte unter dem Namen »Future Disrupted: 2020« seine Prognosen zu technologischen Trends für das Jahr 2020 [1]. Mit dem Report zeigt der globale Technologiedienstleister auf, welche Technologietrends Unternehmen im nächsten Jahr kennen und welche Schritte sie einleiten müssen, um diese anzugehen, dazu gehört auch mycasino bonus code. Die Experten gehen davon aus, dass…

Analytics reicht nicht mehr aus: Top-Trends im Big-Data-Umfeld 2020

Wide Data, DataOps, Metadaten-Kataloge, Datenkompetenz und Shazamen sind die wichtigsten Trends im kommenden Jahr. Für 2020 hat der Data-Analyst-Spezialist Qlik folgende fünf Trends im Zusammenhang mit Big Data und Analytics identifiziert:   Aus Big Data wird Wide Data Dank skalierbarer Cloud-Lösungen sind in Big-Data-Umgebungen nicht länger die Kapazitätslimits unternehmensinterner IT-Infrastrukturen ein begrenzender Faktor. Die Herausforderung…

IT-Trends 2020: Hybrid Cloud, Predictive Data Analytics und Nachhaltigkeit bestimmen die Agenda

Zum Ende des Jahres wird es Zeit, die Technologien und Ansätze ins Auge zu fassen, die 2020 die Unternehmens-IT beeinflussen werden. Sage hat fünf Trends identifiziert, mit denen sich Entscheider und Entwickler vermehrt beschäftigen sollten, um Effizienz und Wettbewerbsstärke voranzutreiben. Hybrid Cloud, Data Analytics, DevOps, energieeffiziente Software und Security by Design sind, so Oliver Henrich,…

Sicherheit und Datenschutz: IT-Prognosen für das Jahr 2020

Der Aufstieg der verwundbaren Maschinen Im Jahr 2020 wird die Robotik-Prozessautomatisierung (RPA) ihren umwälzenden Aufstieg weiter fortsetzen und sich noch stärker in unserem Alltag verankern. Bis Ende 2019 prognostiziert Gartner, dass der Umsatz mit der Robotik-Prozessautomatisierung die 1,3 Milliarden US-Dollar-Marke knacken wird. Für das neue Jahr wird sogar ein noch stärkeres Wachstum erwartet. Allerdings gibt…

Die Trends für Business Intelligence & Big Data 2020

Welche Trends für Business Intelligence (BI), Data & Analytics werden das Jahr 2020 prägen? Im Interview gibt BARC-Chef-Analyst Dr. Carsten Bange seine Prognosen ab. Außerdem stellt er exklusiv die Ergebnisse des BARC BI Trend Monitor 2020 vor, der 2.650 Anwender von BI-Technologie zu ihren persönlichen Trendthemen befragt hat. Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer von…

IT-Vorhersagen für das Jahr 2020 und für 2025

Es ist in der Zukunft ein nahtloser Ansatz zur Verhinderung von Sicherheitsverletzungen durch gestohlene Zugangsdaten, missbrauchte Privilegien oder kompromittierte Fernzugriffe notwendig. Durch erweiterbare Privileged-Access-Management-Plattformen erfahren Organisationen eine einfache Skalierung ihrer Privilege-Security-Programme, um einer veränderten Bedrohungslage für Endpunkt-, Server-, Cloud-, DevOps- und Netzwerk-Umgebungen zu begegnen. Unternehmen brauchen eine erhöhte Visibilität und Kontrolle, um Risikobegrenzung, Compliance-Einhaltung und…

Gartner: 9 Top-Trends für die Digital Experience für das Jahr 2020

  Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner hat neun Trends für die Digital Experience bestimmt, die Unternehmen im Jahr 2020 auf dem Schirm haben müssen. CIOs sollten diese Trends in ihre strategische Planung für die nächsten 12 Monate aufnehmen, da die Bandbreite der digitalen Touch Points immer größer wird.   Die Digital-Experience-Trends von Gartner lassen sich…

Gehaltsübersicht 2020: Weiterhin rosige Aussichten für IT-Experten

Fachkräftemangel und Wechselbereitschaft lassen Gehälter steigen. Auch im kommenden Jahr halten die Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt die Zügel in der Hand: der Fachkräftemangel und der dadurch entstehende Konkurrenzkampf um qualifizierte Mitarbeiter, lässt die Gehälter im IT-Bereich 2020 erneut um durchschnittlich 3 % steigen. Das zeigt die neue Gehaltsübersicht des Personaldienstleisters Robert Half. Die jährlich veröffentlichte…

2020 überholt die Cloud lokale Speichermedien

Das weltweite Datenaufkommen explodiert und bringt traditionelle Speichermedien an die Grenzen ihrer Kapazität. Die Lösung ist die Cloud. Wie die Grafik auf Basis des Statista Digital Economy Compass zeigt, werden bereits im kommenden Jahr mehr Daten via Internet auf großen Serverfarmen gespeichert und bereitgestellt als auf lokalen Geräten. Das bietet für Privatverbraucher und Geschäftskunden einige…

Der IT-Security-Markt legt bis 2020 um mehr als 15 Prozent zu

Um durchschnittlich mehr als sieben Prozent jährlich wächst der deutsche IT-Security-Markt in den kommenden zwei Jahren. Von 2018 bis 2020 soll er von insgesamt gut 5,7 Milliarden Euro auf fast 6,6 Milliarden Euro zulegen. Das entspricht einem Plus von mehr als 15 Prozent. Dies prognostiziert der  Anbietervergleich »ISG Provider Lens Germany 2019 – Cyber Security…