Neue App CloudControl unterstützt Systemadmins beim Remote-Cloud-Management: Die Wolke immer im Blick behalten

Cloud Monitoring und Cloud Management sind verantwortungsvolle Aufgaben. Sie gewährleisten reibungslose Abläufe im eigenen Firmennetzwerk oder bei Kunden, deren Infrastruktur in der Cloud gemanagt wird. Die neue Cloud-Monitoring-App CloudControl der Objektkultur Software GmbH gibt Systemadministratoren dafür jetzt eine wertvolle Arbeitserleichterung an die Hand.

 

Aufgrund der aktuellen Situation wurden die meisten Mitarbeitenden und Tätigkeiten in vielen Betrieben ins Homeoffice verlegt. Daher müssen viel mehr Ressourcen nach außen hin zur Verfügung gestellt und die IT-Services vielleicht sogar von außerhalb organisiert werden.

Anzeige

Bezüglich der Bedingungen im Homeoffice haben IT-Partner ihren Kunden eins voraus: Für die meisten Aufgaben steht bereits die nötige Schlüssel-Software zur Verfügung, um die Arbeit auch remote zu erledigen. Gleichzeitig wurde in entsprechende Hardware investiert. Kommunikation erfolgt selbstverständlich durch Chat und Video-Konferenzen, Laptops und Smartphones sind mit Kameras und Mikrophonen ausgestattet, auch moderne Office-Applikationen sind vorhanden, professionelle und sichere File-Share-Lösungen sowieso. Eine Herausforderung stellt allerdings das Einrichten des Remote-Arbeitsplatzes dar, vor allem, wenn die Option Homeoffice zuvor nicht oder nur vereinzelt für Mitarbeitende zur Verfügung stand. Herausfordernd wird es, wenn wichtige Daten normalerweise nur vom Firmennetzwerk aus erreichbar sind, wenn Spezial-Software verwendet wird – etwa für die Buchhaltung oder wenn spezielle Client-/Server-Anwendungen im Einsatz sind. Im Vorteil ist, wer bereits hauptsächlich aus der Cloud arbeitet oder einen hybriden Ansatz verfolgt. Im Umkehrschluss bedeutet eine erhöhte Nutzung der Cloud-Ressourcen eine viel höhere Auslastung. Wenn nun auch die IT aus dem Homeoffice organisiert und betreut werden muss, kann dies schnell unübersichtlich werden, zu Engpässen oder ungeahnten Kosten führen. Die richtigen Tools können Systemadministratoren in dieser Situation helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren und auch remote die Situation selbstbewusst zu managen.

 

Die Cloud-Kommandozentrale in Form einer Webapp

Anzeige

Die Cloud-Monitoring-Plattform CloudControl könnte sich daher für Systemadministratoren zur Geheimwaffe für das Remote-Management ihrer IT-Landschaften erweisen. Die Applikation entstand aus der Praxis heraus und basiert auf der Expertise der Objektkultur Software GmbH, die selbst für eine große Zahl von Kunden Cloud-basierte Plattformen verwaltet.

CloudControl selbst wird in Microsoft Azure gehostet, kann aus jedem gängigen Browser ausgeführt werden und ermöglicht individuell konfigurierbares Cloud Monitoring über aufgeräumte, moderne Dashboards und proaktive Warnmeldungen. Auf der obersten Ebene werden alle ressourcenspezifischen Metriken in einem Dashboard angezeigt, das sich nach individuellen Kategorien Subscription-unabhängig anordnen lässt. Damit kann der ganze Tenant überwacht werden, ohne dass man sich aufwendig durch die einzelnen Subscriptions klicken muss, um einen möglichen Brandherd zu finden und zu beheben. Durch eine individuelle Farbkodierung können Systemadministratoren auf der obersten Ebene bereits die Überschreitung von individuell festlegbaren Schwellenwerten erkennen und dann auf den unteren Ebenen exakt die Metrik abrufen, die Auskunft über das Problem gibt. Zudem kann der Administrator verschiedene Rollen und Berechtigungen vergeben, um die Zugriffe auf verschiedene Ressourcen zentral zu steuern.

CloudControl eignet sich sowohl für Firmen, die Cloud-Lösungen für andere Unternehmen verwalten, als auch für solche, die nur ihre eigene Cloud im Blick behalten wollen, um vorausschauend ihre Ressourcenzeit zu skalieren, ohne dass die Kosten explodieren.

 

561 Artikel zu „Cloud Monitoring“

Cloud-Infrastruktur der nächsten Generation: Größter russischer Mobilfunkanbieter MTS setzt auf OpenStack und Canonical

MTS, Russlands größter Mobilfunkbetreiber und führender Anbieter von Medien- und Digitaldiensten setzt auf Canonicals Charmed OpenStack für seine Cloud-Infrastruktur der nächsten Generation. Im Rahmen dessen will MTS die Lifecycle-Management-Funktionen und die flexible native Cloud-Architektur von Charmed OpenStack nutzen, um die hersteller- und plattformübergreifende Integration zu verbessern.   MTS, mit über 77 Millionen Mobilfunkkunden in Russland,…

5 Tipps für weniger Kosten in der Hybrid Cloud

Kostenoptimierung und Prozessoptimierung zählen nach wie vor zu den größten Geschäftsherausforderungen von Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz – gleich nach dem Problem, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Das zeigt eine aktuelle Studie von IDC [1]. Diese Herausforderungen spiegeln sich auch in den IT-Prioritäten der Befragten wider. Hier stehen Kosteneinsparung, Kostentransparenz und Kostenkontrolle ganz oben…

Kodak Alaris erweitert Fernlösungen mit neuem Monitoring-as-a-Service

  Kodak Alaris erweitert sein Fernwartungsangebot um drei neue Monitoring-as-a-Service-Tools – MPS Capture Agent, Scanner Manager und Scanner Finder Tool. Diese ermöglichen ein cloudbasiertes Gerätemanagement und optimieren die Scanner-Leistung. Dadurch können Vertriebspartner ihren Kunden einen Mehrwert bieten, indem Scanner von Kodak Alaris nahtlos in Geräteüberwachungslösungen für ein intelligenteres Reporting und Verwaltung integriert werden. Durch die…

Globale IoT-Plattform: strategische Anbindung an mobile, IoT- und Cloud-Ökosysteme

Equinix und Nokia kollaborieren beim Edge-Enablement und dem Aufbau einer globalen IoT-Plattform. Equinix-Rechenzentren bieten Nokia strategische Anbindung an mobile, IoT- und Cloud-Ökosysteme.   Equinix, Anbieter digitaler Infrastrukturen, hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen als strategischer Zulieferer für Nokias Worldwide IoT Network Grid (WING) Managed Service ausgewählt wurde. Im Rahmen dieser Kooperation sollen Edge-Architekturen und dienste…

USA sind Cloud-Macht Nr. 1

Fast 40 Milliarden Euro Umsatz werden laut Statista Technology Market Outlook 2020 in den USA mit Public-Cloud-Anwendungen umgesetzt – das ist ungefähr das Achtfache des nächstkleineren Marktes China. Über die Hälfte des Umsatzes entfallen auf das Segment Infrastructure-as-a-Service. Das sind cloudbasierte IT-Dienste für Speicherung und Computing. Die Größten Anbieter sind hier Amazon Web Services, Microsoft…

Die Cloud als Chance für Cybersicherheit – fünf Gründe für Managed Security aus der Cloud

Konventionelle Sicherheitslösungen wurden nicht mit Blick auf die Cloud entwickelt, was Herausforderungen durch Komplexität, Verwaltungsaufwand und unvollständigem Schutz schafft. Dies ist nach Meinung von Palo Alto Networks nun aber geboten, denn: In der vernetzten Welt, in der sowohl Benutzer als auch Daten überall sind, muss auch Cybersicherheit überall verfügbar sein. Um dies zu erreichen, muss…

Mitarbeiterverhalten als Risiko: Wie sich Daten in Cloudanwendungen sichern lassen

Die Sicherheit von Cloudanwendungen wird maßgeblich definiert durch die Sicherheit der dort befindlichen Daten. Den Anforderungen jenseits des Netzwerkperimeters sind klassische Sicherheitsansätze jedoch nicht mehr gewachsen. Nunmehr ist das Verhalten der Nutzer der Faktor, der in puncto Datensicherheit potenziell den größten Schaden anrichten kann. Um dieses Risiko einzudämmen, benötigen IT-Security-Teams ein Verständnis davon, wie die…

91 % der IT-Führungskräfte ändern wegen Corona die Cloud-Strategie

Cloud-Nutzung wird auch nach Corona weiter stark steigen. Im Zuge der Ausbreitung von Covid-19 mussten IT-Teams sich auf Cloud-Technologie verlassen können, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Eine Umfrage zeigt jetzt, dass die Nutzung von Cloud-Technologie weiter zunehmen wird und dass der improvisierte Arbeitsalltag zwischen Remote-Arbeit und Kollaborationsplattformen für viele Unternehmen in einen Normalzustand übergehen…

ERP und DMS zum Kraftpaket aus der Cloud verbinden

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Flexibilität, die ihnen Cloud-basierte Lösungen für Enterprise Resource Planning (ERP) bieten. Nach der Implementierung einer solchen ERP-Lösung stellen sie jedoch häufig fest, dass ihre Unternehmenssoftware zwar »in der Cloud« ist, aber die zu den Geschäftsvorfällen gehörigen Einzeldokumente und Buchungssätze an ganz anderer Stelle liegen. Dies kann dazu führen, dass…

IT-Sicherheit mit Flexibilität: Cloud-Sicherheit und die Vertrauensfrage

IT-Sicherheit ist ein zentrales Thema in Unternehmen. Nicht zuletzt dank der Kampagnen von IT-Anbietern rund um die Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sind sich in vielen Fällen nicht nur IT-Verantwortliche, sondern auch das Management im Allgemeinen der Notwendigkeit bewusst, sensible Daten zu schützen. In Zeiten von Cloud Computing heißt das unter anderem, dass eine hohe…

Initiative Cloud Services Made in Germany: Neues Update der Schriftenreihe

Die Initiative Cloud Services Made in Germany gibt die Veröffentlichung der aktuellen Ausgabe ihrer Schriftenreihe – Stand April 2020 – bekannt. Band 1 der Reihe trägt den Titel »Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch« und enthält eine Sammlung von mittlerweile mehr als einhundert Interviews mit Vertretern der an der Initiative beteiligten Unternehmen zum…

Ein Zero-Trust-Modell mithilfe von File Integrity Monitoring (FIM) und Sicherheitskonfigurationsmanagement (SCM) implementieren

Vor inzwischen annähernd zehn Jahren prägte John Kindervag, damals Analyst bei Forrester, den Begriff des »Zero Trust«. Er entwickelte das Modell im Jahr 2010 zu einer Zeit, da viele Unternehmen gerade erst damit begonnen hatten, grundlegende Regelungen zur Cybersicherheit einzurichten. Gleichzeitig gingen Firmen in zu hohem Maße von einer nur angenommenen Sicherheit innerhalb der Grenzen ihrer Netzwerke aus.…

Datenschutz im Home Office: Macht Zero-Trust-Technologie die Cloud sicher?

Rund ein Viertel der Deutschen arbeitet derzeit von Zuhause aus [1]. Rosige Zeiten für Hacker: Sie nutzen die Krise um COVID-19 für gezielte Cyberangriffe. Sicherheitsforscher sprechen im Rahmen der Corona-Pandemie von einer der größten E-Mail-Kampagnen durch Cyberkriminelle, die jemals unter einem einzigen Thema durchgeführt wurde [2]. Auch die deutsche Verbraucherzentrale warnt explizit vor Malware und…