Cloud-first- statt Cloud-only-Strategie – Die Cloud ist kein Zauberstab

Werden Unternehmen zu 100 Prozent in die Cloud migrieren? Die Mehrheit sagt Nein.

Die Akzeptanz der Cloud nimmt weiter rasant zu. Forrester prognostiziert, dass der Cloud-Markt in diesem Jahr auf über 212 Milliarden Euro anwachsen wird – ausgehend von etwas mehr als 92 Milliarden Euro im Jahr 2016 ein dramatischer Anstieg [1]. Diese Statistik überrascht keineswegs, schockierend daran ist allerdings, dass IDG berichtete, 38 Prozent der IT-Abteilungen würden Druck vom Management verspüren, vollständig in die Cloud zu migrieren [2].

Die zunehmende Popularität der Cloud und die Ambitionen des Managements bedeuten jedoch kaum, dass für die meisten Unternehmen eine vollständige Migration in die Cloud in Frage kommt.

Die von Netwrix für den Cloud Data Security Report 2019 jährlich durchgeführte Umfrage ergab, dass sich 65 Prozent der IT-Abteilungen entweder nicht sicher sind, ob sie vollständig in die Cloud wechseln sollen, oder keinerlei derartigen Pläne haben [3]. Während das Interesse, innerhalb von fünf Jahren vollständig cloudbasiert zu arbeiten, von nur sieben Prozent im Jahr 2017 auf 31 Prozent im Jahr 2018 anstieg, ging es in diesem Jahr sogar zurück – nur 28 Prozent erwägen derzeit einen Cloud-only-Ansatz.

Anzeige

Im Folgenden sind einige wichtige Punkte, die bei der Weiterentwicklung der Cloud-Strategie in Unternehmen zu beachten sind.

100 Prozent Cloud ist nicht immer eine gute Idee. Mit zunehmender Cloud-Erfahrung der Unternehmen wird der Wunsch, alles in die Cloud zu verlagern, vermutlich weiter abnehmen. Cloud Computing fördert zwar Flexibilität, Innovationen, schnellere Markteinführung, Mitarbeiterproduktivität und Kostensenkung, sie ist aber kein magisches Einhorn, das der IT absolute Sicherheit gibt oder das Management in die Lage versetzt, in Dagobert Ducks Talern zu baden.

Tatsache ist, dass das Ersetzen von On-Premises-Systemen durch Cloud-Technologien eine komplizierte Aufgabe ist, und die Vorteile die Kosten und Risiken der Migration nicht immer aufwiegen. Je größer und älter das Unternehmen ist, desto schwieriger wird es, alle Geschäftsprozesse in die Cloud zu verlagern. Und in den meisten Fällen brauchen Unternehmen solche radikalen Änderungen auch nicht.

Tatsächlich kann die sorglose digitale Transformation zu einem Albtraum für das gesamte Unternehmen werden. Dazu ein Beispiel: Das Management eines Unternehmens möchte sein lokales ERP-System in die Cloud verlagern, um die Wartungs- und Erneuerungskosten zu senken. Die Migration erfordert jedoch ein Budget für Berater sowie erheblichen Zeitaufwand für das IT-Team. Darüber hinaus kann die Umstellung zu Ausfallzeiten des Systems führen, was kritische Prozesse stört, zu denen auch das ERP gehört. Diese Kosten und Risiken sollten sorgfältig untersucht und gegen die Vorteile von ERP in der Cloud abgewogen werden.

Anzeige

Bestimmte Unternehmenstypen profitieren am meisten von einem All-Cloud-Ansatz. Die Haltung zur Frage, ob alles in die Cloud verlagert werden soll, variiert je nach Unternehmensgröße. Es ist vielleicht keine Überraschung, dass kleinere Unternehmen eher bereit sind, innerhalb von fünf Jahren alles in die Cloud zu migrieren (laut Umfrage 35 Prozent). Schließlich hilft die Cloud diesen Unternehmen dabei, Investitionsausgaben für Rechenzentren und Hardware vor Ort zu vermeiden und ihre begrenzten Ressourcen zu maximieren. Sie kann also eine gute Wahl sein.

Startups sind ein Sonderfall. Bei ihnen befindet sich oft von Anfang an alles in der Cloud, da nur minimale Investitionen erforderlich sind und Cloud-Technologien sich leicht skalieren lassen, wenn sich das Unternehmen schnell entwickelt. Allerdings liegt hier häufig kein genauer Plan zugrunde.

Darüber hinaus ist der Zugriff auf Cloud-Anwendungen über mobile Geräte rund um die Uhr möglich. Dies erleichtert die Zusammenarbeit und fördert die Produktivität, unabhängig von der Tageszeit oder dem Standort der Mitarbeiter. Zum Beispiel ist das Beheben eines Fehlers bei einem Produkt oder das Abrufen einer Kundenliste mit nur wenigen Klicks möglich. Für ein Startup-Unternehmen, das sich einen Platz an der Sonne erkämpfen möchte, ist diese Agilität ein entscheidender Faktor. Tatsächlich glaube ich, dass Unternehmen, die in Zukunft über eine 100-prozentige Cloud-Infrastruktur verfügen, höchstwahrscheinlich die Startups von heute sein werden, die bereits in der Cloud geboren wurden.

Unternehmen sollten über eine Cloud-first- statt Cloud-only-Strategie nachdenken. Obwohl ein 100-prozentiger Cloud-Ansatz definitiv nicht für alle geeignet ist, erklärt Gartner, dass mehr als 75 Prozent der Unternehmen, die heute Cloud-Dienste nutzen, eine Cloud-first-Strategie verfolgen [4]. Cloud-first bedeutet, dass das Unternehmen bei jedem neuen IT-Projekt zunächst in Betracht zieht, es in der Cloud und nicht On-Premises zu implementieren. Ein Cloud-first-Ansatz sollte sich jedoch nicht in einen Cloud-only-Ansatz verwandeln dürfen; die IT sollte On-Premises-Optionen nicht einfach ignorieren.

Zu den Cloud-Optionen, von denen jedes einzelne Kosteneffizienz bieten kann, gehören Software-as-a-Service (SaaS), Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und Platform-as-a-Service (PaaS). IDG stellte fest, dass sich Unternehmen bei der Anwendungsbereitstellung bald stärker auf diese Modelle verlassen werden: Von August 2018 an befand sich die durchschnittliche IT-Umgebung zu 48 Prozent in der Cloud: aufgeteilt in 23 Prozent SaaS, 16 Prozent IaaS und 9 Prozent PaaS [5]. IDG prognostiziert jedoch, dass in 18 Monaten 69 Prozent der Arbeitslast auf die Cloud entfallen werden: davon 33 Prozent auf SaaS, 22 Prozent auf IaaS und 14 Prozent auf PaaS.

Fazit. Die aggressive Förderung von Cloud-Technologien durch Cloud-Befürworter und das Management, das von Kostenoptimierung besessen ist, ist ein gefährlicher Trend. Bei jedem IT-Projekt, wie auch bei der Cloud-Migration, sollte berücksichtigt werden, welche Vorteile das Unternehmen daraus ziehen kann, welchen Risiken es ausgesetzt ist und wie hoch der Preis sein wird. Entscheider sollten bei der Entscheidung, die Infrastruktur, Daten oder Geschäftsprozesse in die Cloud zu verlagern, einem pragmatischen Ansatz folgen. Die Cloud ist die neue Ära der Datenverarbeitung, aber kein Zauberstab.


Jürgen Venhorst,
Country Manager DACH
bei Netwrix

 

 

 

[1] https://go.forrester.com/blogs/cloud-computing-predictions-2019/
[2] https://www.idg.com/tools-for-marketers/2018-cloud-computing-survey/
[3] https://www.netwrix.com/2019cloudsecurityreport.html
[4] https://www.gartner.com/en/information-technology/insights/cloud-strategy
[5] https://www.idg.de/

 

Illustration: © Kolonko / shutterstock.com

 

2731 Artikel zu „Cloud Strategie“

Datenstrategie und Datenkultur: Cloud-Modell erleichtert die Datendemokratisierung

Uneinheitlicher Ansatz in Bezug auf Datenstrategie, Kultur, IT-Infrastruktur und Cloud-Migration kann Unternehmen schaden Mehr als 80 Prozent der befragten Unternehmen berichten über Performance-Probleme, wenn sich Daten in verschiedenen Umgebungen befinden Nur 32 Prozent der Daten-Teams können die Erkenntnisse gewinnen, die ihr Unternehmen für eine bessere Entscheidungsfindung braucht   Die neue Studie der Exasol AG, Hersteller…

Strategie: Public Cloud bringt ein Mehr an Automatisierung und Skalierbarkeit

In zukunftsorientierten Unternehmen werden Cloudlösungen oft diskutiert, da sie ein breites Spektrum an Potenzialen offerieren. Doch aufgrund der Komplexität des Themas fühlen sich viele Unternehmen verunsichert, da Fragen zur Sicherheit und »Compliance” wie ein Damoklesschwert über ihnen schweben. Auch die Zeit- und Budgetplanung erfordert eingehende technische Kenntnisse und viel Spezialwissen, um das Projekt erfolgreich umzusetzen.…

IT-Strategien und Cloud-Sourcing im Zuge des digitalen Wandels

Cloud-Ressourcen machen zwischenzeitlich 46 Prozent im Sourcing-Mix der Anwenderunternehmen aus. Hybride IT-Landschaften verändern die IT-Abteilungen. Ausgabensteigerungen spiegeln wachsenden Bedarf an IT-Sourcingberatung wider. 360-Grad-Studie »Der Markt für IT-Sourcingberatung in Deutschland« ab sofort kostenfrei verfügbar [1].   Die Cloud-Transformation ist in vollem Gange. Die Rolle der IT als Business-Treiber und damit auch des IT-Sourcings hat sich in…

Neue Storage-Architekturen: Hybrid- und Multi-Cloud-Strategien beschleunigen

Auch wenn alle Welt über Daten und ihre Bedeutung für mehr Wettbewerbsfähigkeit und Flexibilität spricht, so fällt es vielen Unternehmen dennoch schwer, dieses Potenzial zu nutzen – und zwar aus einem einfachen Grund: Traditionelle Storage-Anbieter halten sie davon ab, ihr System zu modernisieren, weil sie an herkömmlichen Architekturen mit all ihrer inhärenten Komplexität und Einschränkungen…

Sicherheit in der Cloud: Herausforderungen bei Cloud-First-Strategie bewältigen

Die heutige vernetzte Welt basiert auf der Datenzugänglichkeit von überall, zu jeder Zeit und auf jedem Gerät. Die Geschwindigkeit und Agilität, die mit Hosting-Diensten und -Anwendungen in der Cloud einhergeht, sind für den Erfolg zentral. Die damit verbundenen Vorteile haben Unternehmen in den letzten Jahren gezwungen, zumindest einige und in manchen Fällen sogar alle ihre…

Alle Stärken nutzen: Sechs Strategien, mit denen Unternehmen ihren Cloud-Erfolg steigern

Mit der Cloud stehen Unternehmen Technologien zur Verfügung, mit denen sie bestens für die aktuellen Herausforderungen im Rahmen der Digitalisierung gerüstet sind. Das volle Potenzial lässt sich allerdings nur ausschöpfen, wenn Unternehmen über die Technik hinaus grundlegende Strategien berücksichtigen. Unternehmen unterliegen aktuell einem enormen Innovations- und Wettbewerbsdruck. Um diesem standzuhalten, sind sie gefordert, die Time-to-market-Phasen…

Vor einer Cloud-Migration eine Cloud-Strategie entwerfen

Überlegt zum Sprung in die Wolke ansetzen. Die Migration in die Cloud mit IT-Inventur und Kennzahlenabgleich vorbereiten. Bis 2025 wird die Cloud-Nutzung so fest im Geschäftsalltag verankert sein, dass es Wichtigeres gibt, als über die Cloud zu reden. Diese Prognose teilt ein Fünftel der deutschen IT-Entscheider in einer aktuellen Umfrage, die der amerikanische Softwareanbieter Citrix…

Die Vorteile ausgereifter Cloud-Sicherheitsstrategien

Ein neues Cloud-Security-Maturity-Model mit Benchmarks bietet Unternehmen Orientierung bei der Nutzung von nicht-IT-geführten Cloud-Services. Erfahrene Unternehmen haben doppelt so wahrscheinlich einen Cloud-Security-Architekten eingestellt wie andere Unternehmen.   Netskope stellt den neuen »The Maturity of Cloud Application Security Strategies«-Report vor, in dem die Enterprise Strategy Group (ESG) im Auftrag von Netskope die geschäftlichen Vorteile der Nutzung…

Flug auf Sicht in der Cloud – Auf dem Weg zu einer umfassenden Cloud-Security-Strategie

Clouddienste werden aus der Unternehmenslandschaft künftig nicht mehr wegzudenken sein. Der Aufwärtstrend in der Einführung von Cloud Services hält branchenübergreifend weiter an. Wie die diesjährige Studie von Bitglass, an der 135.000 Unternehmen weltweit teilgenommen haben, zeigte, liegt die Cloudnutzung mittlerweile bei 81 Prozent – eine Zunahme von 37 Prozent gegenüber 2016 [1]. Einen nicht unwesentlichen…

Die 3 Schlüsseltechnologien einer Multi-Cloud-Strategie

Multi-Cloud-Konzepte sind auf dem Vormarsch, da Unternehmen mehr Auswahl über den besten Ort für ihre Daten und Workloads suchen. Im Verlauf teilen Branchenexperten ihr Wissen darüber, was IT-Teams beachten sollten, um die Vorteile der Cloud-Flexibilität bei der Einführung einer Multi-Cloud-Strategie voll ausschöpfen zu können. Sie empfehlen drei Schlüsseltechnologien, die beim Aufbau einer Multi-Cloud-Umgebung wichtig sind.…

Eine Cloud-Strategie allein reicht nicht, um wettbewerbsfähig zu bleiben

»Cloud Master« in allen Branchen auf dem Vormarsch.   Eine neue Studie zeigt, dass sogenannte »Cloud Master« – zukunftsorientierte Unternehmen, die sehr Cloud-erfahren sind und bereits durchschnittlich 70 Prozent ihrer Applikationen in die Cloud verlagert haben – ihre Wettbewerber in allen Branchen weit hinter sich lassen. Für die Studie befragte das Forschungsunternehmen Longitude Research im…

2018 – vermehrt Angriffe mit Würmern, Datendiebstahl in der Cloud und Strategiewechsel bei Ransomware

Nach einem sehr ereignisreichen Jahr in Sachen IT-Kriminalität erwartet Vectra für 2018 fünf zentrale Entwicklungen. Sie alle deuten darauf hin, dass zukünftig die Automatisierung der IT-Sicherheit in den Fokus gerückt werden muss, wenn sich Unternehmen, Behörden und andere Organisationen wirksam vor Cyberattacken schützen wollen.   Ransomware-Angreifer verändern ihre Strategie Ransomware-Angriffe, die den Betriebsablauf stören oder…

Cloud legt weiter zu, aber optimale Strategie ist nach wie vor eine Herausforderung für IT-Profis

40 Prozent der Unternehmen, die Workloads in die Public Cloud verlagert haben, holen diese wieder zurück an den eigenen Standort.   Pure Storage gibt die globalen Ergebnisse der Studie »Evolution« bekannt. Die unabhängige globale Untersuchung verdeutlicht, wie Unternehmen eine Balance zwischen Infrastruktur und Anwendungen finden können – heute und zukünftig. Neue Technologien wie künstliche Intelligenz…

Strategiepapiere zu Cloud Computing: Die Cloud als Basis der digitalen Geschäftswelt

Die Cloud wirkt als Triebfeder der gegenwärtigen und zukünftigen digitalen Geschäftswelt. Ungebrochenes Cloud-Marktwachstum zwingt Experton Group in die Zweiteilung des Benchmarks. Transformation: Spezialisten werden händeringend gesucht und helfen den Anwendern beim Gang in die Cloud und vor allem beim Ausloten neuer Geschäftsmodelle. Die Kombination Cloud-Ressourcen und Big Data wird immer wichtiger – was hier zählt…

Wenn die Cloud-Strategie die digitale Transformation ausbremst

Über die Hälfte der Unternehmen in Europa denkt, dass ihre Cloud-Strategie die digitale Transformation nicht unterstützen wird Studie zeigt die Hürden von Unternehmen in der Interaktion mit den Kunden der nächsten Generation Sich schnell wandelnde Kundenanforderungen und -erwartungen setzen Unternehmen unter Druck, Investitionen in Initiativen für die digitale Transformation zu priorisieren. Fast zwei Drittel (65…

Ab in die Cloud – aber richtig! 5 Tipps für Ihre Cloud-Strategie

Am Thema Digitalisierung kommt praktisch keine Branche vorbei; Unternehmen müssen jetzt ihre Geschäftsmodelle, Prozesse und Dienstleistungen anpassen, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Cloud Computing als Schlüsseltechnologie des digitalen Wandels ist dafür ein wichtiger Hebel. Sie lässt sich nahezu unbegrenzt skalieren, erspart Unternehmen hohen Aufwand für Implementierung und Updates, und hat den Vorteil, dass man eine…

Cloud Computing bestimmt die IT-Strategie

Die Analysten von Gartner hatten bereits vorhergesagt, dass 2016 ein richtungsweisendes Jahr für die Entwicklung von Cloud-Lösungen werden würde. Ein Jahr, in dem die Privat-Cloud beginnt den Weg für die Hybrid-Cloud frei zu machen. Außerdem erwarten die Marktexperten, dass bis Ende 2017 fast die Hälfte aller Großunternehmen eine Hybrid-Cloud-Lösung einsetzt. Diese Prognosen hat Extreme Networks…