Lösungen

Der Preis für E-Books bremst den Trend

E-Book-Leserschaft wächst 6 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr Skeptiker bemängeln Preis: Jeder Vierte findet E-Books und E-Reader zu teuer Weitere Contras: fehlendes »Buch-Gefühl«, Akkulaufzeit und komplizierte Nutzung Pros: Gewicht, große Auswahl, mobile Käufe und veränderbare Schriftgröße Top E-Book-Medien: E-Reader klar vor Tablets – Notebooks verlieren stark   Der Siegeszug elektronischer Bücher setzt sich fort: Jeder zweite Deutsche…

Mobile Commerce wird immer mehr zur treibenden Wirtschaftskraft

Immer öfter spielt das Smartphone oder das Tablet eine wichtige Rolle beim Einkaufen im On- und Offline-Handel. Händler und Unternehmen stehen häufig vor der Frage, wie Sie auf diese neuen Entwicklungen reagieren sollen und welche Faktoren entscheidend sind für eine erfolgreiche Nutzung mobiler Kommunikations- und Absatzkanäle [1]. Ein aktuelles White Paper zum Thema M-Commerce soll…

Storage-Investitionszyklen verursachen gewaltige Kosten

Konventionelle Investitionszyklen bei Speichersystemen generieren nicht nur immense Kosten, sie spiegeln auch den Bedarf von Unternehmen kaum wider. Storage-Anbieter freuen sich über hohe Margen.   Unternehmen beschaffen Speichersysteme typischerweise in einem Zyklus von vier oder fünf Jahren, bedingt vor allem durch Wartungsverträge mit Herstellern, aber auch durch die Notwendigkeit, Technologie zu erneuern, um ein Mindestmaß…

Maßnahmen gegen Online-Kaufabbrüche

Dass Besucher eines Webshops noch lange keine Käufer sind, weiß jeder E-Commerce-Betreiber. Von Hundert Nutzern eines Onlineshops kaufen mitunter lediglich zwei tatsächlich ein. Auf dem Weg zum Abschluss springen also bis zu 98 Prozent ab. Selbst 75 Prozent derjenigen, die bereits Waren in den digitalen Einkaufskorb gelegt haben, verlassen die Webseite, ohne letztlich den finalen…

Auswahl von Shopsoftware-as-a-Service – Kriterienkatalog für Onlinehändler

Anbieter, bei denen kommerzielle Shopsoftware und professioneller Shopbetrieb aus einer Hand kommen, erfreuen sich unter Versandhändlern wachsender Beliebtheit. Die Lösungen, die unter Software-as-a-Service oder Cloud angeboten werden, sind aber sehr unterschiedlich und nicht immer direkt vergleichbar. Nicht jede Lösung ist beispielsweise für deutsche Händler geeignet. Auch die Größe von Sortiment und Bestellvolumen spielt eine Rolle…

Tipps zum richtigen Umgang mit Passwörtern

Der Hightech-Verband BITKOM fordert angesichts von Berichten über den Diebstahl von 1,2 Milliarden Kennwörtern und Nutzerdaten durch russische Hacker sofortige Aufklärung. »Jeder Internetnutzer muss umgehend erfahren können, ob seine Daten von dem Diebstahl betroffen sind«, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Hier seien sowohl das US-Sicherheitsunternehmen, das den Datendiebstahl aufgedeckt hat, als auch die US-Behörden in…

Webshop für alle Devices durch Responsive Webdesign – Mobile First

Webshop für alle Devices durch Responsive Webdesign

Durch Responsive Webdesign erhalten Online-Shops eine flexible Oberfläche, die für alle Bildschirmbreiten optimiert ist. Features werden nicht nachträglich auf unterschiedliche Geräte angepasst, sondern direkt bei der Konzeption für alle Bildschirmgrößen durchdacht. »Mobile First« war bei der Entwicklung des Breuninger-Webshops eines der wichtigsten Paradigmen.

Dokumentenmanagement-System – Mit dem DMS gegen die Papierflut

Dokumentenmanagementsystem – Mit dem DMS gegen die Papierflut

»Ordnung ist das halbe Leben«, heißt es. Da versteht es sich von selbst, dass ein Unternehmen, dessen Ziel die Ordnung seiner Kunden ist, auch im eigenen Haus – in den Ablagen, im Archiv, im Rechnungswesen – Ordnung und Übersicht schaffen möchte. Dem Fahrzeugeinrichter Sortimo gelang dies mit einem modernen Dokumentenmanagement-system (DMS) und dem richtigen Partner.

Daten-Analysen und animierte Grafiken bereichern die Berichterstattung, Zuschauer erwarten aber Interpretation durch Journalisten

Im Auftrag des Softwareherstellers SAP untersuchen der ehemalige Sportstudio-Moderator Prof. Michael Steinbrecher und das Forschungsinstitut mct Dortmund, welche Wünsche TV-Zuschauer an die Fußballberichterstattung haben. Das Ziel der Studie ist die Entwicklung innovativer Darstellungsformen für den Datenjournalismus im TV. Der Fokus liegt dabei auf der Beurteilung datenbasierter Angebote, etwa animierter 3D-Analysen. Ein erstes Ergebnis des groß…

Sechs Maßnahmen für höhere Konversionsraten in Online-Shops

Der Verbesserung der Konversionsrate gilt bei vielen Online-Shop-Betreibern das Hauptaugenmerk. Mit sechs einfachen Tricks wird die Basis für das Ziel geschaffen: mehr Käufer statt nur Interessenten. Zahlreiche Studien belegen überdeutlich, dass die Konversionsraten in Online-Shops weiter erschreckend niedrig sind: viel zu wenige Besucher einer Webseite werden zum Käufer oder Kunden. Das hat beispielsweise auch eine…

Cybermobbing trifft viele Jugendliche

14 Prozent der 10- bis 18-Jährigen sind im Internet gemobbt worden Peinliche Fotos oder Beschimpfungen belasten die Jugendlichen BITKOM gibt Hinweise zum Umgang mit Cybermobbing   Jeder siebte Jugendliche (14 Prozent) im Alter von 10 bis 18 Jahren ist im Internet gemobbt worden. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM hervor. In absoluten…

Investitionen in Industrie 4.0 steigen rasant: 11 Milliarden Euro für ITK-Lösungen bis 2020

Unternehmen aller Branchen setzen verstärkt auf ITK-Lösungen für Industrie 4.0. Bis zum Jahr 2020 sollen in Deutschland dafür rund 10,9 Milliarden Euro ausgegeben werden. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Basis aktueller Prognosen der Experton Group. »Die vernetzte Produktion revolutioniert den Industriesektor«, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. »Wer auch künftig global wettbewerbsfähig sein möchte, muss…

Liebesheirat statt Zwangsehe zwischen Marketing und IT

PAC und Damovo appellieren an Marketing- und IT-Entscheider bei der Digitalisierung enger zusammen zu arbeiten. In einer aktuellen Spotlight-Analyse beleuchtet das Analysten- und Beratungsunternehmen Pierre Audoin Consultants (PAC), warum der Schulterschluss zwischen Marketing und IT Grundvoraussetzung für erfolgreiche Digitalisierungsstrategien ist. 61 % der deutschen IT-Entscheider wollen ihre Marketing-Kollegen nicht in die Definition und Umsetzung einer…

Deutliche Unterschiede bei den Expertensystemen zur Entwicklung sicherer Apps

Zwar helfen Software Development Kits bei der Entwicklung von Apps, sie unterstützen jedoch Sicherheitsanforderungen nicht immer ausreichend. Aber auch manche darauf spezialisierte Expertensysteme werden nicht allen professionellen Ansprüchen gerecht. Thomas Doms von der TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe AUSTRIA hat deshalb einen Vergleich dieser Expertensysteme vorgenommen. Zwar stellen alle Anbieter von Betriebssystemen für die App-Entwicklung…

Käufer bringen IT-Marken dazu, verantwortungsvollere Praktiken bei der Produktion zu verwenden

Elektronik und IT-Produkte werden größtenteils unter schwierigen Arbeitsbedingungen in Lieferketten mit hohem Preisdruck hergestellt. Dieser Druck führt zu extrem vielen Überstunden, unsicheren Arbeitsumgebungen und anderen negativen Folgen für die Arbeiter. Während einige Marken zu verantwortungsvolleren Praktiken übergehen, ist es wichtig, dass Unternehmen, die IT-Produkte kaufen, Werkzeuge wie die neue EU-Richtlinie für öffentliche Einkäufe (EU Public…

Fortschritte und Probleme für die Sozialverantwortung der IT-Branche

Unternehmen mit IT-Anwendungen suchen zunehmend nach umweltverträglichen Computerprodukten, die unter sozial verträglichen Bedingungen hergestellt wurden. Dennoch: Kürzere Produktzyklen und die steigende Nachfrage nach neuen Technologien üben zunehmend Druck auf die Branche und deren komplexe Supply Chain aus, neue Geräte schneller und zu geringeren Kosten zu liefern. Dies führt oftmals zu unangemessenen Arbeitsbedingungen in der Elektronikfertigung,…

Die Versicherungsbranche ist im Umbruch – Studie zur Situation des Informationsmanagements

Mehr Kundenorientierung, Zwang zur Kosteneffizienz, zusätzliche Konkurrenz aus dem Web, neue Medien: Die Versicherungsbranche muss sich umstellen. Modernes Informationsmanagement gilt als zentraler Treiber und umfassende Aufgabe, um sich neu zu positionieren. Welche Möglichkeiten gibt es genau? Und wie schneiden mittelständische Versicherungen im Vergleich zu den Großen der Branche ab? Mittelständische Versicherungsunternehmen setzen Maßstäbe im Bereich…