Drei Investment-Prioritäten für die digitale Transformation von Unternehmen

Anzeige

Deutschland ist bei der fortgeschrittenen Prozess- und Engineering-Konzeption an der Spitze, während die KI höchste Investitionspriorität für Großbritannien und Frankreich ist.

Foto: Aveva

AVEVA, ein Anbieter für Industriesoftware, hat eine globale Studie veröffentlicht, die die wichtigsten Investitionen für die digitale Transformation identifiziert. Die Umfrage wurde mit 1240 Entscheidungsträgern aus neun verschiedenen Branchen und zehn Ländern in EMEA, Nordamerika und APAC-Ländern durchgeführt [1].

Die Studie zeigt, dass es eine große Nachfrage aus allen Branchen und Märkten nach fortschrittlichen Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI) und der Datenvisualisierung gibt. 75 Prozent der Befragten stimmten zu, Investments in KI und Datenanalytik priorisieren zu wollen.

 

In Europa korreliert der Schwerpunkt der Investitionen eng mit dem globalen Trend

Der Investitionsschwerpunkt der europäischen Unternehmen ist eng mit der globalen Nachfrage verbunden. Am wichtigsten werden Investitionen in KI angesehen, dicht gefolgt von Advanced Process and Engineering Design und Cyber Security:

  • Investitionen in KI und Analytik sind in Großbritannien am höchsten (79 %), gefolgt von Advanced Process and Engineering Design (75 %), sowie von Cyber Security und Big Data Processing an dritter Stelle (72 %).
  • Ein ähnliches Bild ergibt sich in Frankreich mit KI und Analytik an erster Stelle (76 %), gefolgt von Advanced Process and Engineering Design (75 %) und Cyber Security an dritter Stelle (72 %).
  • Deutschland bewertet das Advanced Process and Engineering Design deutlich höher (82 %), gefolgt von KI und Analytics and Cyber Security (75 %).
  • Sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien ist das Big Data Processing für 72 % aller Befragten ein Schwerpunkt; nach Indien (73 %) der zweithöchste Wert weltweit.

 

Global zeigen sich drei zentrale Investment-Prioritäten

Außerdem identifiziert die Studie drei zentrale, globale Investment-Prioritären für Unternehmen, wenn es um die digitale Transformation geht.

  1. Daten durch die Nutzung von KI und Echtzeit-Visualisierung verstehen
  • Die Forschungsergebnisse zeigen eine starke Nachfrage nach Technologien, die aus großen Datenströmen Predictive Outputs liefern können. KI und Datenanalyse werden mit von 75 Prozent als die beste Möglichkeit gesehen, danach folgen Echtzeit-Datenvisualisierung (64 %), Virtual oder Mixed Reality (60 %) und Big Data Processing (59 %).
  • Alle Branchen betrachten KI als eine der größten Möglichkeiten der digitalen Transformation. Befragte aus Energie- und Versorgungsunternehmen schreiben ihr mit 81 Prozent die größte Wichtigkeit zu, aus der Öl- und Gasindustrie stimmten mit 79 Prozent (upstream) und 78 Prozent (midstream) zu.
  • Am stärksten wird KI in Japan priorisiert (88 %). Danach folgen China (84 %), Großbritannien (79 %) und die USA (77 %)
  1. Die Zusammenarbeit durch Advanced Process and Engineering Design fördern
  • Als zweitwichtigste Technologie wird das Advanced Process and Engineering Design genannt (74 %). In allen untersuchten Industrien gehörte diese Technologie zu den Top 3, wobei sie in Engineering, Procurement und Construction besonders hoch bewertet wird.
  • Die Technologie ist essenziell für die globale Produktion. Dem stimmten 75 Prozent der Befragten aus dem marinen Schiffbau zu, 74 Prozent aus Gebäude/Infrastruktur und 73 Prozent der Verpackungsindustrie. Hohe Zustimmung gibt es auch in den Branchen Öl und Gas sowie Energie.
  • Deutschland und Japan sind mit respektive 82 und 85 Prozent Early Adopter und bescheinigen dieser Technologie eine hohe Relevanz.
  1. Allgemeine und Cyber Security verbessern
  • Cyber Security ist mit 71 Prozent die drittwichtigste Technologie in dieser Umfrage. Besonders der Bergbau (76 %), die Downstream Öl- und Gas-Branche (75 %), Energie- und Versorgungsunternehmen (70 %) und die Schifffahrt (70 %) priorisieren diese Technologie, wobei sie für Befragte der Planung und Terminierung am wichtigsten ist.
  • Alle Regionen möchten Sicherheit und Schutz durch das Investieren in Technologie verbessern. Der Mittlere Osten (68 %), Australien (63 %) und Indien (60 %) fanden dies als besonders wichtig.

Für global agierende Unternehmen sind Mitarbeiter und Daten die wichtigsten Güter. Heutzutage haben Unternehmen eine große Verantwortung ihre Mitarbeiter und ihre Daten zu schützen – Technologie kann kritische Ausfälle vorhersagen bevor sie passieren. »Die digitale Transformation wird für die Industrie immer wichtiger. Technologie hat die Fähigkeit Daten zusammenführen und Silos aufzubrechen – so können Experten zusammenarbeiten und Businessmodelle ändern«, sagt Lisa Johnston, CMO bei AVEVA. »Die weltweit kapitalintensivsten Projekte, von Grüner Energie über Bergbau bis Smart Cities, werden inzwischen von globalen, multidisziplinären Teams designt, geplant und ausgeführt. Die Technologie verbindet diese Teams nahtlos.«

»Diese Studie war eine Möglichkeit, weltweit Meinungen sowohl von bestehenden als auch von potenziellen Kunden einzuholen. Unsere Ergebnisse bestätigen den wachsenden Bedarf an Technologielösungen auf dem aktuellen Markt«, kommentiert Lisa Johnston. Neue Technologien wie KI, Machine Learning und Edge Computing verändern die technologische Landschaft: Sie transformieren für unsere Kunden schon jetzt riesige Datenströme in betriebsfähigen Output und Geschäftsergebnisse.«

 

[1] Die weltweite Studie wurde 2019 durchgeführt. Es wurden 1240 Entscheidungsträger aus neun Industrien befragt (Upstream, Midstream, Downstream, Bau und Gebäude, Verpackung, Energie- und Versorgungsunternehmen, Schiffsbau und Marine, Bergbau und andere Wachstumsbranchen.
Folgende Länder nahmen an der Umfrage teil: EMEA (Deutschland 112, GB 121, Frankreich 112, VAE 112), Nordamerika (USA 331), APAC (China 113, Japan 113, Australien 112, Indien 114).

 

228 Artikel zu „Investment Technologie“

Studie: KMUs scheuen Investments in Technologien beim Kundendatenmanagement

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sehen Vorteile darin, professionelle Kundendatenmanagement-Lösungen einzusetzen. Allerdings herrscht die Annahme vor: technologische Lösungen seien zu teuer, zu komplex und der ROI sei nicht bezifferbar. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Studie »Kundendatenmanagement in KMUs«, die von Uniserv in Auftrag gegeben wurde. Fast jede zweite befragte Führungskraft (47 Prozent) in der…

Mobile Technologien verbessern für zwei von drei Kunden das Kauferlebnis

Kunden wollen im Einzelhandel ein persönliches Einkaufserlebnis via Mobilgeräte, ohne deshalb auf Datensicherheit zu verzichten.   Die neue Studie »State of Mobility in Retail« des Enterprise-Mobility- und IoT-Management-Anbieters SOTI zeigt, dass laut zwei Drittel (67,3 Prozent) der befragten Verbraucherinnen und Verbraucher mobile Technologien ein schnelleres Einkaufserlebnis im stationären Handel ermöglichen. Darüber hinaus möchten mehr als…

Wertschöpfung im digitalen Zeitalter: Wieso Kultur jetzt wichtiger als Technologie ist

Es geht um das richtige Klima im digitalen Gewächshaus. Die Saat ist gesät im digitalen Gewächshaus, aber trotzdem will nichts sprießen? Haben wir wichtige Zutaten vergessen? Gibt es unbekannte Wachstumstreiber, die wir übersehen? Eine Analogie zur digitalen Transformation in vielen deutschen Industrieunternehmen: Die Technologien stehen bereit, doch der Wandel bleibt aus. Innovation entsteht dann, wenn…

Digitale Technologie steigert die Sicherheit und den Komfort im ÖPNV

Die Digitalisierung steuert die Trends der Videoüberwachung im öffentlichen Personennahverkehr.   Die Union International des Transport Publics (UITP) hat in den Jahren 2017/2018 zusammen mit Axis Communications eine Umfrage bei Unternehmen des öffentlichen Verkehrs weltweit durchgeführt [1]. Ziel war es, einen Überblick der aktuellen Trends und den Einsatz von Videoüberwachung in Bussen, Zügen, Trambahnen oder…

Künstliche Intelligenz zur Investment-Steuerung am Smartphone für Jedermann

Krypto-Token zur Portfolio-Verwaltung und Investment über Smartphone.   Rise Wealth Technologies arbeitet an der Demokratisierung von Wallstreet-Investment-Technologien. Im Zuge des ab 1. November laufenden Security Token Offering (STO) entwickelt das Unternehmen eine App zur Steuerung von künstlicher Intelligenz für Investitionen in Kryptowährungen. Mit dieser App werden Privatanwender nach Abschluss des STO denkbar einfach ihre Krypto-Investments…

Digital Workplace: Wie Technologie unseren Arbeitsplatz verändert

Von der elektronischen Signatur bis zur sicheren, digitalen Dokumentenablage – der technologische Fortschritt hat viele administrative Aufgaben vereinfacht. Die Digital-Workplace-Studie, welche in Zusammenarbeit mit Adobe entstanden ist, beleuchtet den Büroalltag der Wissensarbeiter in Deutschland und die Chancen der Digitalisierung von administrativen Prozessen. Sonja Köhn https://de.statista.com/infografik/15597/digital-workplace-wie-technologie-unseren-arbeitsplatz-veraendert/   Digitalisierung: Kann digitale Technologie die Welt besser machen? 23.…

Stiefkind Sekundärspeicher: Return of Investment einer Scale-out-Infrastruktur

Als Sie Ihr letztes Auto gekauft haben, haben Sie da nur auf den Listenpreis abzüglich Schnäppchen-Prämie geachtet, oder haben Sie die Gesamtbetriebskosten betrachtet? Ich habe in der Vergangenheit beim Händler höchstens nach dem Benzinverbrauch gefragt, nicht aber danach, was mich Ölwechsel, neue Reifen und Wischblätter in den ersten fünf Jahren kosten würden.   Wenn Unternehmen…

Bessere Kundenzufriedenheit: Unternehmen investieren in Technologie, werden Kundenwünschen aber nicht gerecht

Neue Studie offenbart Unterschied zwischen Kundenwünschen und Realität. Zwei Drittel aller Teilnehmer wünschen sich mehr Service für eine bessere Kundenzufriedenheit. Kundenerfahrung variiert je nach Branche stark, die Finanzbranche führt, dicht gefolgt vom Gastgewerbe . 87 Prozent der deutschen Teilnehmer haben kein Problem damit, bei alltäglichen Online-Käufen ausschließlich mit Chatbots zu interagieren.   Wie eine neue…

Hype Cycle for Emerging Technologies 2016

Die drei wichtigsten Trends, die Unternehmen zum Gewinn von Wettbewerbsvorteilen beachten müssen. Bericht zum Hype Cycle 2016 beruht auf einer Analyse von mehr als 2.000 Technologien. Das IT und Research Beratungsunternehmen Gartner hat den aktuellen Hype Cycle for Emerging Technologies für das Jahr 2016 veröffentlicht. Der Bericht zeigt drei Technologie-Trends auf, die für Unternehmen in…

CMO: Wenn Strategie, Taktik und Technologie im Marketing nahtlos ineinander greifen

Mehr als je zuvor sitzen Marketingleiter (CMOs) in Unternehmen zwischen den Stühlen: Ihre Aufgabe ist es einerseits, dem Kunden zuzuhören und ihn mit der richtigen Botschaften zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal anzusprechen. Andererseits müssen sie die hohen Erwartungen der Shareholder an die Marketing-Performance und den Return on Investment (ROI) berücksichtigen – und das…

Top 10 der strategischen Technologien für Behörden im Jahr 2016

Die Ausgaben des öffentlichen Sektors im Bereich Technologie werden 2016 stagnieren, nachdem sie 2015 gesunken waren. Nachdem nahezu ein Jahrzehnt lang die Haltung »weniger ist mehr« im Vordergrund stand, stehen die Leiter von Regierungsbehörden weiterhin unter Druck, die IT und Geschäftskosten zu optimieren, während sie digitale Innovationen im öffentlichen Sektor einführen, so das IT und…