Innovationsschmiede 4.0 für Teams: Eckes-Granini hebt globales Teamwork auf ein neues Niveau

Gelebte Innovation großgeschrieben: »Innovation Space« heißt das globale Innovationsmanagement-Portal in Azure von Eckes-Granini, in dem die Mitarbeiter aus über zwölf Ländern ihre Ideen zur Weiterentwicklung des Unternehmens einreichen können. Dem zentralen Innovation-Team bietet das Portal eine moderne Plattform zur übersichtlichen Darstellung und Bearbeitung der Ideen. Innovative Design-Elemente inspirieren die Mitarbeiter, neue Ideen zu generieren und miteinander zu teilen.

Foto: Eckes-Granini

Anzeige

Das internationale Familienunternehmen Eckes-Granini nutzt Office 365 als zentrale Plattform für die Kommunikation und Zusammenarbeit. Die Mitarbeiter und das Innovation-Team nutzen Teamsites zum Informationsaustausch sowie zur Zusammenarbeit. Was fehlte, war eine Möglichkeit, die Ideen sämtlicher Mitarbeiter aus allen Ländern zu erfassen und in strukturierter Form für das zentrale Innovation-Team bereitzustellen. Also ein modernes Werkzeug, mit dem das Team die Ideen dann weiterverarbeiten kann – bis hin zu qualifizierten neuen Produkten.

Anzeige

»Wir wollten eine Plattform für den Austausch von Informationen und zur Inspiration über alle unsere Ländergesellschaften hinweg, für alle Mitarbeiter schaffen, die sich sehr deutlich von den üblichen Teamsites unterscheidet, den Innovationscharakter rüberbringt und auch einen spielerischen und interaktiven Part hat«, erklärt Ute Kienitz, Director Business Intelligence, Insights & Innovation.

Aus dem Wissen heraus, dass ein Innovationsmanagement nur mit motivierten Ideengebern erfolgreich sein kann, entstand die Vision eines zentralen interaktiven Portals. Neben einem transparenten Prozess zur Ideensammlung sollte auch ein hohes Maß an Inspiration geschaffen werden. Der gesamte Workflow des Innovation-Teams sollte in eine neue, ganzheitliche Lösung integriert werden – von der Ideenerfassung über die Weiterentwicklung und Qualifizierung bis hin zur Bereitstellung fundierter Produktempfehlungen für die internationalen Tochtergesellschaften. Alle Prozesse sollten dabei intuitiv steuerbar sein.

Ein weiterer wichtiger Aspekt war, dass die Eingabe neuer Ideen sowie das Teilen inspirierender Medieninhalte auch mobil jederzeit möglich sein sollte. Denn die besten Ideen entstehen oft fernab vom Arbeitsplatz. An geeigneten Stellen sollte der Einsatz einer künstlichen Intelligenz das Innovation-Team in seiner Arbeit unterstützen und entlasten.

»Faszinierend finde ich den Einsatz von künstlicher Intelligenz in unserem Innovation Space. Microsoft Text Analytics und Azure Cognitive Search fassen Ideen zusammen und vermeiden Dopplungen. Das spart uns im Marketing Zeit und Geld.«

Anzeige

Das Grobkonzept und die Portalarchitektur wurden von den Projektteams von Eckes-Granini und itacs gemeinsam erstellt. Die anschließende Projektumsetzung erfolgte mittels Scrum und agilen Entwicklungsmethoden. So konnten einzelne Features und Module kontinuierlich an das Innovation-Team ausgeliefert werden. Die enge Zusammenarbeit und der regelmäßige, kreative Austausch ermöglichten wertvolle Feedbackschleifen. Für eine stetige Anpassung und Verbesserung des Innovation Space – noch vor dem offiziellen Go-Live.

»Wir haben eine Startseite, die die verschiedensten Informationen und Anwendungen bündelt, die für den Innovationsbereich relevant sind. So wird der Einstieg zu den Themenfeldern erleichtert. Durch die Öffnung für alle Mitarbeiter wird die Transparenz erhöht und damit auch die Bereitschaft zu teilen.«

Mit der realisierten Portallösung erhalten die Nutzer folgende Kernfunktionen für das interaktive Ideenmanagement:

Das Innovationstool im Überblick:

FEATURES

  •        Integration der Office-365-Dienste
  •        Für mobile Geräte optimiert
  •        Nutzung von KI im Ideenmanagement
  •        Gamification zur Förderung der Ideengenerierung
  •        Videoplattform mit Microsoft Stream
  •        Interaktive Portal-Features

BENEFITS

  •        Zentrales Ideenmanagement
  •        Aktive Mitgestaltung der Mitarbeiter im Innovationsmanagement
  •        Übersichtliche Darstellung der Ideen mit Detailinfos
  •        Intuitive Prozesssteuerung
  •        Inspiration zur Ideensammlung

Ausblick: Durch die hohe Akzeptanz gibt es erste Überlegungen, die Funktionen des Portals mit weiteren Features auszubauen, wie etwa einem Ideen-Voting. Langfristig könnte jede der internationalen Unternehmenseinheiten das bestehende Portal als Grundlage für ihr eigenes, internes Ideenmanagement einsetzen. So könnten auch landesspezifische Innovationen gezielt gesammelt und zu Geschäftsideen entwickelt werden.

 

Deep dive in den Innovation Space

 

Ideeneingabe (Astronaut)

Über den Eingabedialog des Astronauten können Nutzer neben dem Titel und der Beschreibung auch mehrere Bilder zu ihrer Idee hochladen. Bei der Eingabe des Titels werden ähnliche Ideen von der Künstlichen Intelligenz identifiziert und dem Ideengeber angezeigt. So kann die Idee klarer abgegrenzt oder das Eintragen doppelter Vorschläge vermieden werden.

 

Ideensammlung (Satellit)

Alle eingereichten Ideen landen in einer zentralen und für alle Nutzer sichtbaren Übersicht. Neben dem Namen des Ideengebers und dem Status der Idee sind auch alle hinzugefügten Bilder und Informationen in einer Kompakt- und Detailansicht auf einen Blick erkennbar.

 

Informationsquellen (Planeten)

Unterschiedliche Teams im Unternehmen erstellen für das Innovationsmanagement relevante Datengrundlagen wie z. B. Marktforschungsergebnisse oder Produktentwicklungen. Jede dieser Informationsquellen ist mit einem der Planeten verlinkt. Sie können somit jederzeit schnell von allen Mitarbeitern erreicht werden.

 

Innovation Team Workspace (Raumstation)

Aufgrund der dezentralen und modernen Arbeitsweise nutzt das internationale Innovation Team vorrangig eine Teamsite sowie Microsoft Teams zur Kommunikation und Weiterentwicklung innovativer Ideen. Die Raumstation verlinkt als zentrales Element des Portals auf diese Teamsite. So ist der Einstieg schnell und einfach möglich. Den anderen Nutzern wird beim Klick auf die Raumstation eine Infobox zur Erklärung des dahinterliegenden Prozesses angezeigt.

 

 

Inno-TV (Hologramm)

Über die auf Microsoft Stream basierende Videoplattform haben alle Nutzer des Innovation Space die Möglichkeit, interessante und inspirierende Videos mit ihren Kollegen zu teilen. Nach Freigabe der eingereichten Videos schaltet das Innovation Team sie zur Ansicht für alle Nutzer frei. Der integrierte Stream Player unterstützt alle gängigen Videoformate und stellt gleichzeitig die Wahrung der Governance-Richtlinien sicher.

 

Qualifizierte Ideen (Landekapsel)

Die zur Marktreife weiterentwickelten Ideen aus der Ideensammlung erhalten den Status »Qualified«. Sie werden den Marketing-Teams aller Tochterunternehmen von Eckes-Granini zur Verfügung gestellt. Mit einem Klick auf die Landekapsel gelangen die berechtigten Nutzer direkt zur Liste qualifizierter Ideen und den zugehörigen Dokumenten. In der Ideenübersicht wird allen Nutzern der neue Status angezeigt, um den Entwicklungsprozess transparent zu machen.

 

Gamification

Um die Motivation der Mitarbeiter an der Ideengenerierung langfristig sicherzustellen, werden bestimmte Aktivitäten der Nutzer mit virtuellen Punkten belohnt. So bringen beispielsweise das Einreichen neuer Ideen, das Hochladen von Bildern oder Videos sowie das Erreichen des »Qualified«-Ideenstatus Punkte für den betreffenden Nutzer. Diese spielerische Komponente fördert das Entdecken einzelner Portalfunktionen sowie die Teilnahme am Innovationsprozess.

 

2643 Artikel zu „Innovation“

Mit der Cloud durchstarten: So gelingen  Cloud-Innovationen

Neues Whitepaper zur Realisierung von Produktideen in der Cloud.  Die Mobile-Ära eröffnet völlig neue Möglichkeiten für die Entwicklung innovativer Produkte. Wie digitale Transformation und Cloud-Nutzung den Umsatz von Unternehmen ankurbeln können, erklärt das Whitepaper »Von der Produktidee zur Cloudanwendung« [1]. Anhand eines konkreten Beispiels, eines Fahrradherstellers, führt das Whitepaper durch die entscheidenden Schritte. Besonderes Augenmerk…

CO2-Preis treibt Innovation in Transport und Logistik

  BPW Geschäftsführer Michael Pfeiffer: Transportbranche kann massiv CO2 sparen. Moderne Trailer-Technologien tragen zum Erreichen der Klimaziele bei. Nachhaltigkeitsbericht jetzt online: BPW senkt CO2-Ausstoß um 60 Prozent.   Die BPW Bergische Achsen KG hat ihren CO2-Ausstoß zwischen 2017 und 2018 um 60 Prozent auf 7.855 Tonnen reduziert. Möglich wurde die drastische Emissionseinsparung im Stammwerk durch…

Studie: Daten-Turbo sorgt für nachhaltige Innovationen in Industrieunternehmen

So trägt die Digitalisierung zur Beschleunigung der Produktentwicklung und Steigerung der Innovationskraft bei. Immer kostengünstiger produzieren, zeitgleich aber innovative Produkte entwickeln – vor diesen Herausforderungen stehen heute viele Industrieunternehmen. Etablierte Produkte und Dienstleistungen werden zukünftig die Bedürfnisse von Konsumenten zudem nicht mehr erfüllen. Echte Innovationen sind gefragt, die auch in Zukunft Wettbewerbsfähigkeit versprechen. Die Digitalisierung…

Der IT-Innovationsflüsterer: Wie CIOs die Komplexität beherrschen können

Unter dem Strich ist heute jedes Unternehmen ein Softwareunternehmen, egal in welcher Branche, egal ob Global Player oder Mittelständler – eine gut verzahnte IT ist in den Unternehmensstrukturen nicht wegzudenken. Der Einfluss der Digitalisierung ist zwar teilweise noch subtil, doch für die Wertschöpfung und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle essenziell. Der Chief Information Officer (CIO) wird…

Praxistipps: Kontinuierliche Innovation und ständiges Lernen

In den vergangenen Jahren wurden in vielen Unternehmen der CIO und die IT-Führungskräfte mit der Umsetzung von Transformationsprojekten beauftragt. Die Erwartung an die IT ist, dass sie zu einem transformativen »Business Enabler« wird. Dies erfordert, sich von der alten Denkweise eines einfachen Modells der Bereitstellung von IT-Services zu verabschieden. Es geht um aktuelle Technologietrends, denen…

Deutschlands größten Unternehmen fehlt es an disruptiven Innovationen 

Der neue Corporate Innovation Benchmark »Future made in Germany« hat die Investments in Innovation der DAX-Unternehmen der letzten 10 Jahre analysiert und die Ergebnisse in einer umfassenden Studie quantifiziert. Insgesamt verwenden die 30 DAX-Unternehmen 96 Prozent ihres Innovations-Budgets für interne Abteilungen, die sich primär auf Verbesserungen bestehender Produkte und Dienstleistungen konzentrieren. Lediglich 4 Prozent entfallen…

Patente: Innovationstreiber Kfz-Industrie

Das Innovationsgeschehen in Deutschland konzentriert sich zunehmend auf die Kfz-Industrie. Sie ist eindeutig der wichtigste Akteur bei Forschung und Entwicklung. Gemessen in Patentanmeldungen in Deutschland hat diese Branche ihren Forschungs-Output zwischen 2005 und 2016 um über 70 Prozent gesteigert. Im Aggregat der anderen Branchen ist die Patentaktivität hingegen spürbar gesunken. In der Folge ist der…

Deutsche Autohersteller sind Innovationstreiber

Autotüren, die blockieren, wenn sich ein Fahrrad von hinten annähert oder vernetzte Fahrzeuge, die sich gegenseitig freie Parkplätze anzeigen – derartige Innovationen von PKW-Herstellern machen das Autofahren sicherer und stressfreier. Wie die Infografik von Statista auf Basis von Daten des Center of Automotive Management zeigt, sind deutsche Autobauer besonders innovationsfreudig: So liegen Volkswagen, BMW und…

Forschung und Entwicklung: Die Innovations-Vorreiter

Großkonzerne weltweit investieren immer mehr in Forschung und Entwicklung (F&E). Ein aktuelles Ranking des Wirtschaftsprüfers Ernst & Young zeigt die Unternehmen mit den höchsten F&E-Ausgaben in 2018. Mit 24,2 Milliarden Euro belegt Amazon Platz 1. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte der Tech-Riese sein Innovations-Budget sogar noch einmal um 27 Prozent. Die Firma Alphabet, zu der…

Disruption: Unternehmen verfolgen Innovationen nicht diszipliniert und ambitioniert genug

In Zeiten von hohem Wettbewerbsdruck, Digitalisierung und sich schnell ändernden Kundenanforderungen sind Innovationen eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg, darin sind sich die Führungskräfte deutscher Firmen einig. In der aktuellen Studie der Unternehmensberatung Axxcon »Innovationskultur in deutschen Unternehmen: Halbherzige Initiativen oder ambitioniert in die Zukunft?« erklären 84 Prozent der 200 befragten Geschäftsführer, IT-Leiter und…

Mehr Innovation bei Talentmanagement und Mitarbeiterentwicklung erforderlich

4 von 5 Mitarbeitern würden ihren Arbeitgeber für ein Unternehmen mit mehr Entwicklungsmöglichkeiten und Wachstumspotenzial wechseln. SumTotal Systems gibt die Ergebnisse einer mit der Fosway Group gemeinsam durchgeführten Studie bekannt. Untersucht wurden dabei Faktoren, die sich positiv auf die Effektivität von Talentmanagement und Personalentwicklung in der Region EMEA auswirken. Gleichzeitig wurden auch die größten Hindernisse…

Die zweite Stufe der Digitalisierung: Blockchain – eine der drei globalen Mega-Innovationen

Der Begriff der Blockchain zirkuliert nun schon seit mehr als zehn Jahren in der Öffentlichkeit und spätestens seit den Kurssprüngen von Bitcoin und anderen Währungen im Jahr 2017 ist das Thema auch der Masse der Bevölkerung ein Begriff. Blockchain ist so viel mehr als nur Bitcoin oder Kryptowährungen. Genauso wie das Internet mehr ist als nur Amazon. Bitcoin ist nur eine Anwendung auf der Blockchain.