Alle Artikel zu Interaktion

E-Government in der EU: Digitalisierung der Behörden kommt in Deutschland nur langsam voran

57 Prozent der Deutschen nutzen laut Eurostat das Internet zur Interaktion mit staatlichen Stellen und Behörden. Zum Vergleich: 2008 waren es 44 Prozent. E-Government kommt hierzulande also eher langsam voran. Anders sieht das beispielsweise in Dänemark aus. Hier hat sich die Nutzung im selben Zeitraum fast verdoppelt, wie die Grafik zeigt. EU-weit beschaffen sich 52…

4 Warnzeichen, dass es Zeit wird, E-Mail-Listen aufzuräumen

Das neue Jahr ist da und viele haben sich wieder gute Vorsätze für die kommenden zwölf Monate vorgenommen. Viele Marketing-Experten werfen da sicher auch einen Blick auf ihre E-Mails. Denn trotz aller modernen Disziplinen, die durch den technologischen Fortschritt hinzugekommen sind, sind E-Mails nach wie vor ein wichtiger Marketing-Kanal. Viele liegen allerdings dem veralteten Irrglauben…

KIT: Mit Roboterteams fremde Welten erkunden

Die Sieben Samurai, die »Bananenflanken-Pioniere« Manni Kaltz und Horst Hrubesch, die Rolling Stones, Marvels Avengers – ob in Fiktion oder Wirklichkeit: High-Performance-Teams können Herausforderungen bewältigen und Ziele erreichen, an denen die oder der Einzelne trotz herausragender Fähigkeiten scheitern würde. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und anderer Forschungseinrichtungen wollen diese Erkenntnis auf…

Digitale Dirigenten: Neue Phase der Beziehung zwischen Menschen und Maschinen im Jahr 2030

Bis zum Jahr 2030 wird sich die Beziehung von Menschen zu Maschinen in Richtung einer umfassenderen Interaktion verändern: Menschen werden in Arbeit und Alltag als digitale Dirigenten fungieren und die Art und Weise, wie gelebt und gearbeitet wird, wird sich radikal verändern. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer internationalen Untersuchung von Dell Technologies, wie…

So gelingt die sichere Zusammenarbeit in verteilten Teams

Digitalisierung, verteilte Standorte, mobile Worker, Vertrauensarbeitszeit im Home Office verändern die Art und Weise der Zusammenarbeit. Immer häufiger entstehen neue Business-Ökosysteme als ökonomische Communitys auf Basis interagierender Unternehmen und Individuen, die Produkte für Kunden herstellen. Laut aktueller Gartner-Studie gehören diesen bereits mehr als jedes zweite Unternehmen an. Global agierende Akteure arbeiten darin vernetzt zusammen, tauschen…

Content Marketing der Zukunft kann nur datengesteuert erfolgen

Aktuelle Studie zeigt die wichtigsten Trends im Content Marketing. Blogs, Whitepaper, Tweets oder Facebook-Posts: Unternehmen produzieren heute eine Masse an Inhalten, um Verbraucher zu erreichen und zur Interaktion zu bewegen. Manche behaupten sogar, dass Content an sich Marketing sei. Kein Wunder also, dass 77 Prozent der Marketing-Entscheider 2016 ihr Budget für Content Marketing aufstocken wollen.…

Sommerzeit, Ferienzeit: Reiseunternehmen verpassen Anschluss an Kunden

Laut Studie interagieren 98 Prozent der Anbieter nicht regelmäßig mit Reisenden über Social Media [1]. Support zu gebuchten Reisen im Social Web? Fehlanzeige. Eine Studie [1] untersuchte das Kunden-Engagement der Fortune-1000-Unternehmen auf Facebook, Twitter und Co. mit deren Kunden. Gerade in der Reise- und Touristikbranche hakt es in Kundenkommunikation in den sozialen Medien. Über verschiedene Branchen…

Wenn die Cloud-Strategie die digitale Transformation ausbremst

Über die Hälfte der Unternehmen in Europa denkt, dass ihre Cloud-Strategie die digitale Transformation nicht unterstützen wird Studie zeigt die Hürden von Unternehmen in der Interaktion mit den Kunden der nächsten Generation Sich schnell wandelnde Kundenanforderungen und -erwartungen setzen Unternehmen unter Druck, Investitionen in Initiativen für die digitale Transformation zu priorisieren. Fast zwei Drittel (65…

Guter Kundenservice: Der Faktor Mensch macht den Unterschied

Deutsche Verbraucher wollen lieber mit echten Menschen sprechen statt digitale Kanäle zu nutzen, wenn sie den Kundenservice für Beratung oder bei Problemen in Anspruch nehmen. Laut einer Studie des Dienstleistungsunternehmens Accenture gaben drei Viertel (74 %) der Befragten an, dass sie die menschliche Interaktion bevorzugen. Digitale Kanäle werden vor allem für Standardanfragen in Anspruch genommen.…

Bestandteile und Erfolgsfaktoren der User Experience

Die nutzerfreundliche Interaktion zwischen dem Kunden und einem Produkt wird immer wichtiger. Das Nutzererlebnis beschreibt Empfindungen und Reaktionen vor, während und nach der Bedienung von Produkten, Dienstleistungen oder der Einrichtung selbst. Erfolgsfaktoren für User Experience Der Begriff User Experience beschreibt die subjektiven Eindrücke und setzt den emotionalen Faktor in den Vordergrund. Der ästhetische Bestandteil, der…

53 Prozent der Deutschen nutzen E-Government

53 Prozent der Deutschen nutzen laut Eurostat das Internet zur Interaktion mit staatlichen Stellen und Behörden. Besonders enthusiastisch in Bezug auf E-Government-Angebote sind die Dänen: 88 Prozent beschaffen sich auf Websites öffentlicher Stellen Informationen oder laden amtliche Formulare herunter – beziehungsweise schicken ausgefüllte Formulare online zurück. Dagegen scheinen die Rumänen oder die rumänischen Behörden noch…

Persönlicher Kontakt kontra virtueller Interaktion

Weite Teile der Welt erreichen wir mittlerweile von unserem Schreibtisch aus. Wir können beispielsweise unsere Krankenkasse per Chat kontaktieren oder unseren nächsten Urlaubsort im Voraus über Google Street View erkunden. Eine GfK-Studie zeigt: den Deutschen ist das eher suspekt. Nur 13 Prozent der deutschen Onliner stimmen der Aussage »virtuelle Kontakte mit Menschen oder Orten können…

Kritische Faktoren, die Finanzinstitute im digitalen Zeitalter beachten sollten

Der Report mit dem Titel »Interaktion mit dem Kunden: Warum sollten Finanzinstitute einem »Bring Your Own Person« Ansatz folgen?« legt dar, wie Finanzinstitute sich bei zunehmender Verbreitung mobiler Endgeräte, sozialer Medien und verbesserter Benutzerschnittstellen differenzieren können, indem sie ein Verständnis für die Präferenzen ihrer Kunden bei der digitalen Kommunikation und deren Bereitschaft, finanzielle Informationen über…

Der Schlüssel zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit

Bei gutem Service steigt die Loyalität: Bei fast neunzig Prozent der Verbraucher beeinflusst guter Service ihre Meinung über ein Unternehmen positiv. 81 Prozent der Kunden wollen lediglich ihre Fragen beantwortet haben. Fast ein Drittel ist der Meinung, dass Interaktionen positiver sind, wenn das Unternehmen die Kundenhistorie versteht. Fast die Hälfte ist misstrauisch, zu welchem Zweck…

Wie tickt der Kunde? Social Analytics erhöht das Verständnis und bewahrt vor »Shitstorms«

Das Umfeld für Marketiers hat sich insbesondere im Consumer-Markt in den vergangenen Jahren fundamental gewandelt. Kunden können sich über soziale Netzwerke untereinander über Anbieter und ihre Produkte austauschen und erhalten über Plattformen mit entsprechend großer Reichweite eine starke Stimme. Diskussionen können sich entspinnen, die sich bis zu den gefürchteten »Shitstorms« entwickeln können, denen – wenn…

Verbraucher wollen innovative Produkte und Services sowie moderne Interaktionen

Der überwiegenden Mehrheit der deutschen Verbraucher ist es wichtig, dass Unternehmen, bei denen sie kaufen, innovativ kommunizieren (85 Prozent). Das zeigen die Ergebnisse der internationalen Studie »Innovate or Perish« [1]. Noch wichtiger ist es offenbar, dass Unternehmen den Anforderungen ihrer Kunden gerecht werden, denn bei 97 Prozent der Befragten würde das zu geringeren Umsätzen bei…