Services

Der zeitgemäße IT-​Service-​Desk bietet Hilfe zur Selbsthilfe

IT-Service-Desk bietet Hilfe zur Selbsthilfe

Was tun, wenn die in der moder­nen Büroar­beit lebens­wich­tig gewor­dene IT nicht mehr funktio­niert? Wenn der Drucker krypti­sche Zeichen ausspuckt, Outlook keine Verbin­dung zum Inter­net herstellt oder beim Öffnen des Waren­wirt­schafts­sys­tems morgens immer die gleiche Fehler­mel­dung aufpoppt, ist der Anruf bei der IT unumgäng­lich. Ist er aller­dings doch – in Unter­neh­men, die auf einen Helpdesk nach dem Prinzip »Hilfe zur Selbst­hilfe« setzen. 

IT-​Service-​Management – Hakuna Matata

IT-Service-Management

In vielen IT-​Organisationen ist die Reaktion auf Fehler­mel­dun­gen über das Incident Manage­ment gut organi­siert. Aller­dings fehlt es häufig an Prozes­sen, um das Störungs­auf­kom­men generell zu analy­sie­ren und mit entspre­chen­den Maßnah­men zu reduzie­ren. Erst mit dem Problem Manage­ment erhält die IT-​Organisation ein proak­ti­ves Verfah­ren, das dabei hilft, die Ursachen von Fehlern und Ausfäl­len der IT zu identi­fi­zie­ren und diese dauer­haft zu beheben.

Warum der Sysadmin im Cloud-​Zeitalter Anerkennung verdient

Die tägli­che Arbeit des System­ad­mi­nis­tra­tors bleibt den Anwen­dern in der Regel weitge­hend verbor­gen. Gibt es jedoch ein Problem mit Servern, Netzen, Speicher oder Anwen­dun­gen, steht er plötz­lich im Mittel­punkt – nur um gleich wieder in der Bedeu­tungs­lo­sig­keit zu versin­ken, sobald die Schwie­rig­kei­ten behoben sind. Anders ausge­drückt: Einen guten System­ad­mi­nis­tra­tor erkennt man daran, dass man ihn…

Meinung der Mitarbeiter im Netz beeinflusst Bewerber

■       Drei von zehn Inter­net­nut­zern lesen Online-​​Bewertungen von Arbeit­ge­bern. ■       Drei Viertel haben sich dadurch in ihrer Entschei­dung beein­flus­sen lassen. Wie ein Unter­neh­men von den Beschäf­tig­ten beurteilt wird, kann große Auswir­kun­gen darauf haben, ob sich ein geeig­ne­ter Kandi­dat für einen Job bewirbt. Drei von zehn Inter­net­nut­zern (29 Prozent) infor­mie­ren sich im Netz auf Porta­len wie…

Europäisches IT-​Outsourcing-​Geschäft erreicht Rekordwerte

Im zweiten Quartal 2015 hat sich das IT-​​Outsourcing-​​Geschäft in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) deutlich ausge­wei­tet. Vor allem die Anzahl von Neuver­trä­gen erreichte Rekord­werte. Sie erhöhte sich in fast allen Ländern der Region. Dies meldet die Infor­ma­tion Services Group (ISG) ein Marktforschungs- und Beratungs­haus im Informationstechnologie-​​Segment. Der EMEA ISG Outsour­cing Index verzeich­nete von…

Fortschrittsbericht: 81 Prozent bleiben der .eu-​Domäne treu

Der jüngste Fortschritts­be­richt des .eu-​​Registers EURid belegt, dass .eu seine hohe Vertrags­ver­län­ge­rungs­rate auch im neunten Jahr in Folge halten konnte. Im zweiten Quartal 2015 wurden durch­schnitt­lich 81 % der Verträge über Domain-​​Namen mit der Endung .eu verlän­gert. Zugleich konnte EURid auch 2014 seinen Kohlen­di­oxid­aus­stoß gegen­über der ersten Emissi­ons­er­fas­sung 2012 weiter senken. 2014 betru­gen die Emissio­nen…

Phishing-​Abwehr: datenschutzrechtliche Bedenken – Gutachten empfiehlt Redacting

Anti-​​Phishing Working Group verzeich­net für 2014 mit etwa 248.000 Phishing-​Angriffen einen neuen Rekord­wert Die eco Kompe­tenz­gruppe E-​Mail im eco – Verband der deutschen Inter­net­wirt­schaft e. V. hat in einem Gutach­ten heraus­ge­ar­bei­tet, dass der Anti-​​Phishing Standard DMARC grund­sätz­lich mit dem deutschen Daten­schutz verein­bar ist  eco Gutach­ten kann kosten­frei unter https://e-mail.eco.de/wp-content/blogs.dir/26/files/dmarc_rechtsgutachten.pdf herun­ter­ge­la­den werden  Phishing ist weiter auf dem…

Nachfrage nach IT-​Sicherheit wächst kräftig

■       Umsatz legt im Jahr 2015 um 6,5 Prozent auf 3,7 Milli­ar­den Euro zu. ■       Bewusst­sein für IT-​​Sicherheit bei Unter­neh­men und Privat­an­wen­dern steigt. ■       Unter­neh­men inves­tie­ren noch zu wenig in intel­li­gente Sicher­heits­maß­nah­men. Der Umsatz mit Software und Services zur Verbes­se­rung der IT-​​Sicherheit in Deutsch­land wird im laufen­den Jahr voraus­sicht­lich um 6,5 Prozent auf 3,7 Milli­ar­den Euro…

Frauen kaufen online gerne Produkte, die sie aus dem Urlaub kennen

Im Urlaub ist insbe­son­dere bei Frauen die Muße groß, Neuhei­ten zu erkun­den und ausgie­big zu shoppen. 72 Prozent der Online-​​Einkäuferinnen bestel­len im Ausland Produkte, die sie im Urlaub kennen­ge­lernt haben, oder wollen dies in Zukunft tun. Zu diesem Ergeb­nis kommt eine internet-​​repräsentative Studie, die das Online-​​Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß Consul­ting im Auftrag der Inter­net World…

Trendstudie: 2020 vertrauen Patienten ihrem Handy mehr als Ärzten

Big Data übernimmt die Führungs­rolle in Gesund­heits­we­sen. Behand­lung, Vorsorge, Optimie­rung findet in Netzwer­ken statt. Arzt und Apothe­ker werden zum Coach und Gesund­heits­ko­or­di­na­tor ihrer Kunden. Newco­mer verdrän­gen etablierte Anbie­ter mit innova­ti­ven Produk­ten. Der Gesund­heits­kunde, seine Daten und Bedürf­nisse werden in den kommen­den 10 Jahren im Mittel­punkt des medizi­ni­schen Handelns und Denkens stehen. Um ihn wird sich…