Ausgabe 5-6-2022

Identity and Access Management – Zugriffsrechte unter Kontrolle bringen

Auch wenn die Homeoffice-Pflicht schon bald entfällt, werden mobile Arbeitsplätze auch über die Pandemiezeit hinaus ein fester Bestandteil der modernen Arbeitskultur bleiben. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten: Im Homeoffice verwendete Cloud-Dienste und Berechtigungen sollten zentral gemanaged und in das Sicherheitskonzept der jeweiligen Organisation integriert werden.

noris network baut und betreibt Rechenzentrum für FI-TS – Sicherheit auf höchstem Niveau

Als IT-Partner von Landesbanken und Finanzwirtschaft stellt die Finanz Informatik Technologie Service GmbH & Co. KG (FI-TS) besonders hohe Anforderungen an Sicherheit und Verfügbarkeit. Für die notwendige Modernisierung eines Rechenzentrums fand FI-TS zunächst keinen geeigneten Standort und dann eine interessante Lösung: Im Rahmen des Projekts »RZ-Move« baute die Nürnberger noris network ein komplett neues ­Hochsicherheitsrechenzentrum. Seit Anfang 2021 wird die gut 1.600 m2 große IT-Fläche schrittweise in Betrieb genommen.

New Work – Sichere Remote-Arbeitsplätze

Für viele Büro-Arbeiter hat sich der Schreibtisch aus dem Firmenbüro ins Homeoffice verlagert. Technisch war die Arbeitswelt zwar auf diesen Trend vorbereitet, aber erst durch die Coronakrise sind flexible Arbeitsmöglichkeiten mittlerweile gelebter Alltag. Nachholbedarf in den New-Work-Umgebungen gibt es indes bei der Umsetzung wirksamer Sicherheitsmaßnahmen.

Arbeitsalltag in Behörden schnell und einfach optimieren – Faxen Sie noch oder versenden Sie sicher?

Öffentliche Einrichtungen arbeiten täglich mit personenbezogenen und sensiblen Daten von Bürgern. Gerade diese Informationen gilt es, vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Jedoch sind die Sicherheitsmaßnahmen in vielen Behörden veraltet. Daten intern und extern per Fax zu versenden ist heutzutage nicht mehr DSGVO-konform und sicher. Mit der Implementierung einer digitalen Lösung lassen sich Prozesse einfach absichern und der gesamte Arbeitsalltag kann dadurch optimiert werden.

Manipulationssicherer Dokumentenaustausch für Behörden: Digitaler Aufbruch – aber sicher!

Dem Thema Digitalisierung wird im neuen Koalitionsvertrag so viel Raum zugestanden wie nie zuvor. Zahlreiche Reformen und Gesetze sollen dafür auf den Weg gebracht, Kompetenzen gebündelt und mehr finanzielle Mittel bereitgestellt werden. Damit all das nicht auf Kosten der Sicherheit geht, muss der verantwortungsvolle Umgang mit digitalen Daten von Anfang an mitgedacht werden.

Konnektivität im Business Process Management – Was passt und was nicht?

Verbindungsfähigkeit, Konnektivität gibt es nicht nur zwischen IT-Komponenten, sondern auch in Verbindungen mit sozialen Medien. Wie passen diese mit jenen zusammen? Unternehmen sind dabei so etwas wie Knotenpunkte im sozialen Netzwerk. Unter einem systemischen Gesichtspunkt spielt die Konnektivität, im Sinne einer vernetzten Kommunikationstechnologie, eine wichtige Rolle.

Aufwandsarme KI-Nutzung ohne Training? – KI allein zu Haus

Wenn nur der Aufwand nicht wäre! Mehr und mehr Anwendungen aus der Praxis zeigen den konkreten Nutzen von KI für Unternehmen – gleichzeitig jedoch auch den nicht unerheblichen Zeit- und Arbeitsaufwand, der investiert werden muss, um Datenqualität sicherzustellen und neuronale Netze effektiv zu trainieren. Da klingt die KI-Methode des »Unsupervised Learning« beinahe zu schön, um wahr zu sein: Sie liefert Ergebnisse ohne vorausgehendes Training. Doch eignet sie sich wirklich für alle Arten von Anwendungsfällen? Und wie lässt sich der Aufwand für KI-Projekte alternativ reduzieren?

Behörden brauchen sichere Kommunikations-Tools für mobiles Arbeiten

Die Digitalisierung im Behördenumfeld kommt voran, doch sie läuft nach wie vor zu langsam. Im Schlagschatten dieser Entwicklung wird häufig zu unsicheren Kommunikations-Apps gegriffen, die ein erhebliches Risiko für die IT-Sicherheit und den Datenschutz darstellen. Sie müssen dringend durch sichere Lösungen ersetzt werden.