Lehren aus dem FinCEN-Datenleck – mit Fintech und Regtech Schwarzgeld aufspüren

Illustration: Absmeier, Capri23Auto

Der aktuelle Fall des sogenannten FinCEN-Files-Datenlecks zeigt, dass das Aufspüren von Schwarzgeld und die Bekämpfung von Geldwäsche für die Finanzbranche eine ständige Herausforderung bleibt. Im Fall des FinCEN-Files-Datenlecks gelangten sogenannte Verdachtsmeldungen an die Öffentlichkeit, die im Zeitraum zwischen 1999 und 2017 bei der US-amerikanischen Anti-Geldwäsche-Behörde Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) eingereicht wurden. Den Recherchen eines internationalen Journalisten-Netzwerks zufolge sollen Banken mutmaßliche Kriminelle als Kunden akzeptiert und für diese Überweisungen in Milliardenhöhe ausgeführt haben. Verdachtsmeldungen seien mitunter nur sehr zögerlich und zum Teil mit jahrelanger Verspätung an die Aufsichtsbehörden weitergeleitet worden.

 

Digitalisierung bewirkt massive Veränderung der Finanzbranche

Anzeige

Um die Problematik richtig einordnen zu können ist es nötig, sich in Erinnerung zu rufen, dass die Digitalisierung die Finanzbranche so massiv verändert wie kaum eine anderen Wirtschaftssektor. Nahezu jeder Vorgang bei den Finanzdienstleistungen kann mittlerweile online erfolgen. Eine logische Folge sind Filialschließungen im großen Maßstab. In Großbritannien wurde zwischen 2015 und 2019 etwa ein Drittel aller Bankfilialen geschlossen und auch in Deutschland kam es zu einem regelrechten Filialsterben. Die Ausdünnung der Filialnetze wird sich nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Corona-Krise weiter beschleunigen.

Natürlich erfolgt der zunehmende Einsatz digitaler Technologien nicht nur bei den kundenorientierten Funktionen oder Dienstleistungen. Digitale Technologien werden auch im Bereich der Risikoeinschätzung von Kunden und der Betrugserkennung eingesetzt – nicht zuletzt aufgrund gestiegener regulatorischer Anforderungen, die die Stabilität des Finanzsystems gewährleisten und Finanzkriminalität eindämmen sollen. Im Jahr 2019 Jahr kam es zum Beispiel auf globaler Ebene zu täglich über 220 regulatorischen Änderungen – das entspricht etwa 80.000 Aktualisierungen allein in diesem einen Jahr! Und es kommen ständig neue Vorgaben hinzu, mit denen die Sicherheitsbestimmungen und die Sorgfaltspflichten der Banken verschärft werden.

 

Regtech auf dem Vormarsch

Anzeige

Vor diesem Hintergrund ist es keine Überraschung, dass sich Finanzinstitutionen verstärkt sogenannten Regtech-Anwendungen zuwenden, um ihre gesetzlichen Pflichten effektiver und effizienter erfüllen zu können. Mit den neuen Technologien sollen die mit der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben befassten Teams mit tieferem Wissen und effektiveren Arbeitsweisen ausgestattet werden. Beispielsweise können solche Technologien die Know Your Customer (KYC)- und Customer Due Diligence (CDD)-Lösungen verbessern und zur Kostensenkung beitragen. Durch ein effektives Alarm- und Fallmanagement können die sogenannten »False Positives«, also Fehlalarme, reduziert, die Effizienz verbessert und erhebliche Zeiteinsparungen erzielt werden.

Auch wenn Regtech-Anwendungen viele Vorteile im Hinblick auf die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben mit sich bringen, so ist es mit der Entscheidung für eine solche Lösung nicht getan, denn die Implementierung neuer Technologien kann komplex sein. Die Teams müssen in der Lage sein, die neuen Lösungen zu verstehen, um sie wirklich nutzen und davon profitieren zu können. Wenn neue Technologien an bestehende Lösungen angedockt werden, können Finanzinstitutionen zudem mit Problemen bezüglich der Datenströme konfrontiert werden, wenn Datensätze unzugänglich oder schwer zu extrahieren sind. Viele Unternehmen werden sich sicherlich zunächst auf die Entwicklung spezieller Fähigkeiten und Fertigkeiten konzentrieren, um ihre Investitionen in Regtech zu nutzen. Angesichts der verschärften Beobachtung, unter der die Branche nach dem FinCEN-Files-Datenleck steht, ist dies keine geringe Herausforderung.

 

Mit Hilfe der Cloud Regtech effizient einsetzen

Wie sollen die Finanzinstitute in dieser Situation agieren? Immer mehr Finanzinstitute wenden sich bei der Implementierung neuer Regtech-Lösungen der Cloud zu. Da in der Cloud gehostete Lösungen flexibel, schnell und effizient sind, können Finanzinstitute damit die Komplexität ihrer Compliance-Prozesse reduzieren und Innovationen zur Bekämpfung von Finanzkriminalität und zur Erfüllung der regulatorischen Anforderungen nutzen. Größere Flexibilität und Anpassungsfähigkeit hilft Unternehmen, Größenvorteile zu erreichen und Datenmanagementprobleme ohne erheblichen Kapitalaufwand zu bewältigen. Neben der Skalierbarkeit sorgt die Kompatibilität mit mehreren Umgebungen, die bei einer Migration in die Cloud erreicht wird, dafür, dass unterschiedliche Datensätze konsolidiert werden können. Eine Compliance-Softwarelösung wie zum Beispiel die in der Cloud gehostete NetReveal 360-Grad-Lösung von BAE Systems Applied Intelligence hat für die Finanzinstitute den Vorteil, dass sie interne Infrastrukturen und Software-Lösungen nicht selbst verwalten und keine Wartungsarbeiten und Aktualisierungen durchführen müssen, da sie diese Aufgaben an einen Managed Services Provider übertragen können.

Peter Fisher, Financial Crimes Product Director, BAE Systems

 

267 Artikel zu „Fintech“

Datenmanagement als Wettbewerbsvorteil: Wie Banken den Fintechs die Stirn bieten können

Kaum eine Branche ist so stark von der Digitalisierung betroffen wie der Finanzsektor. Innovative Fintechs wie N26, Clark und Lendstar krempeln mit ihren digitalen Geschäftsmodellen den Markt um. Sie bieten Dienstleistungen, die genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind, und überzeugen mit nutzerfreundlichen Apps. Kunden können damit ihre Geldgeschäfte zu jeder Zeit bequem online…

Wirtschaftliche Risiken von FinTech-Unternehmen

Finanztechnologische Unternehmen (auch unter dem Namen FinTech bekannt) werden zunehmend beliebter. Umso wichtiger ist es auf potenzielle Risiken hinzuweisen, die ihre finanzielle Stabilität gefährden können und darauf, wie man diese Risiken am besten senkt. Es geht immerhin um Finanzdaten oder persönliche Informationen. Viele Daten lassen sich auf Banken und andere Finanzinstitute rückführen, sind höchst vertraulich…

Wie Fintech-Unternehmen mit Video-Identifizierungsverfahren das Vertrauen ihrer Kunden gewinnen

Design-Vertrauen 2.0: Authentifizierung in der Now Economy. Bei der Abwicklung von Onlinegeschäften spielt das Vertrauen der Kunden in den Anbieter eine wesentliche Rolle für den Kaufabschluss. Doch insbesondere im Finanzwesen ist die Abbruchquote bei der Onlineabwicklung überaus hoch. Dies liegt mitunter daran, dass der Erstabschluss sowie manche Transaktionen aus rechtlichen Gründen ausführlichere Authentifizierungsverfahren erfordern. Fühlen…

Finanzen: Fintech in Deutschland

Mit Wirecard wird in Kürze voraussichtlich ein deutsches Fintech-Unternehmen in den DAX aufgenommen. Die Branche entwickelt sich insgesamt positiv, wie die Infografik zeigt: So ist die Summe der Investitionen in deutsche Fintechs von rund 147 Millionen US-Dollar im Jahr 2014 auf über 650 Millionen US-Dollar im Jahr 2017 angewachsen – ein Plus von knapp 350…

Studie: Jede vierte Bank ist Fintech-Gründer

Die Banken in Deutschland mischen sich unter die Fintechs. Jedes vierte Institut (27 Prozent) hat selbst ein Fintech gegründet, beispielsweise in Form einer selbstständigen Digitaleinheit unter dem Konzerndach oder als komplett losgelöste Marke. 61 Prozent der Institute arbeiten in irgendeiner Form mit einem Finanztechnologieunternehmen zusammen. Übernahmen sind dagegen weniger verbreitet. Das sind die Ergebnisse des…

Finanzen: China steht auf FinTech, Japan nicht

35 Prozent der erwachsenen Onliner in Deutschland nutzen FinTech-Dienstleistungen. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten FinTech Adoption Index 2017 von EY hervor. Darunter fallen Angebote aus den Bereichen Überweisungen & Payments, Finanzplanung, Sparen & Investments, Kredite und Versicherungen. Deutlich populärer ist FinTech mit einer Adaptions-Rate von 69 Prozent in China. Dagegen übt sich die Hochtechnologie-Nation…

FinTech ist der neue Mainstream – sagt die Finanzindustrie

  Neun von zehn Finanzdienstleistern haben sich damit abgefunden, Marktanteile an FinTechs zu verlieren. Kumuliert sind über die vergangen vier Jahre rund 40 Milliarden Dollar in Finanz-Start-ups geflossen. Statt die Newcomer zu bekämpfen, sucht das Establishment den Schulterschluss. 56 Prozent aller Finanzdienstleister wollen das Thema Disruption selbst ins Zentrum ihres Geschäftsmodells stellen.   Banken und…

Digitalisierung der Finanzbranche: Was Banken von Fintechs lernen müssen

»Fintechs« kapern mit ihren digitalen Finanz-Angeboten zunehmend das Geschäft der klassischen Bankenbranche. Die Banken haben den Digitalisierungs-Trend vollkommen verschlafen und verlieren immer mehr Marktanteile. Im Wettbewerb um den Kunden brauchen sie jetzt mehr als ein schickes neues Kunden-Portal. Sie müssen eine digitale Transformation vornehmen und dazu etablierte Strukturen auflösen. Ein Konto eröffnen, einen Kredit beantragen,…

Fintech-Unternehmen: Berlin vor München, Hamburg und Frankfurt

Fintech-Unternehmen sind technologie-getriebene Firmen, die digitale Finanzdienstleistungen anbieten. Hierzu zählen u.a. Technologien aus den Bereichen Mobile Payment, Crowdfunding oder Social Trading. Davon gibt es laut einer Studie der Strategieberatung LSP Digital aktuell 139 mit Hauptsitz in Deutschland. Das Epizentrum der hiesigen Fintech-Branche ist mit 49 Unternehmen Berlin. Weitere wichtige Standorte sind München (18 Unternehmen), Hamburg…

FinTech Start-ups und Digital Banking

Der digitale Strukturwandel im Bereich der Internet-Technologien erhöht den Druck auf traditionelle Banken deutlich und rüttelt an der Rolle der Bankenindustrie als Finanzintermediär. Immer mehr FinTech Start-ups (Financial Technologies) und Non-Banks attackieren die Geschäftsmodelle der Bankenindustrie auf allen (profitablen) Geschäftsfeldern durch innovative Services in Bereichen wie Banking & Corporate Finance, Capital Markets & Trading, Crowd-Funding…

Was man bei einer offiziellen Übersetzung beachten muss

In verschiedenen Lebenssituationen kann es erforderlich sein, Dokumente aus Ihrer Sprache in eine Fremdsprache zu übersetzen und natürlich umgekehrt. Bei der Bewerbung, Einreichung von Unterlagen beim Konsulat, bei den Aufsichtsbehörden usw. erfordert professionelle Textverarbeitung. In solchen Situationen sollten Sie sich an spezielle Agenturen wenden und eine offizielle Übersetzung bestellen. Um was geht es dabei? Eine…

IT für Banken und Versicherungen – noris network auf dem Onlineforum Compliance for Banks 2020

Rechenzentrumsbetreiber noris network AG ist Exklusivpartner des Fachkongresses Compliance for Banks, der in diesem Jahr am 3. November 2020 als Online-Event stattfindet. In einem Fachvortrag im Kongressprogramm informieren die Nürnberger IT-Spezialisten über ihre auf Banken und Versicherungen ausgerichteten Angebote an IT- und Rechenzentrumsdienstleistungen.

Verändertes Zahlungsverhalten durch Corona

Deutsche Verbraucher weichen in der Pandemie vermehrt auf andere Zahlungsmethoden aus. Viele, die nun häufiger die Karte zücken, möchten allerdings nach der Krise wieder mehr Bargeld nutzen. Nach der Pandemie wollen 41 % wieder verstärkt bar zahlen – und sogar 37 % der jüngeren Käuferschicht. Details zeigt diese Infografik, die in Zusammenarbeit von Statista mit…

BSIMM: Ein Fahrplan in Richtung Softwaresicherheit

Das Building Security In Maturity-Modell ist ein Studiendesign zu real existierenden Software Security Initiatives, kurz SSIs [1]. Hier werden die Praktiken vieler verschiedener Unternehmen quantifiziert und hinsichtlich von Gemeinsamkeiten sowie individuellen Variationen beschrieben. Dadurch liefert der Bericht quasi ein Spiegelbild der Softwaresicherheit von Unternehmen rund um den Globus.   Die Ergebnisse sind zwar besonders relevant für Unternehmen, die Softwarekomponenten…

Trump dominiert die Medienberichterstattung insbesondere in nicht vertrauenswürdigen Medien

Studie zur Glaubwürdigkeit von Medien im US-Wahlkampf. US-Präsident Trump liegt in aktuellen Umfragen deutlich hinter seinem Herausforderer Biden, die Berichterstattung aber dominiert er nach wie vor. Insbesondere in nicht vertrauenswürdigen Medien wird positiv über Trump berichtet, wie eine aktuelle Studie der pressrelations GmbH zur Glaubwürdigkeit von Medien im US-Wahlkampf zeigt. Basis der qualitativen Analyse bilden…

Europäische CIO-Verbände fordern neue Wettbewerbsregeln für die digitale Wirtschaft

Die vier großen, anbieterunabhängigen europäischen Anwenderverbände BELTUG, Cigref, CIO Platfom Nederland und VOICE fordern in einem Schreiben an die Generaldirektion Wettbewerb der EU-Kommission neue und breiter anwendbare Instrumente, um einen fairen Wettbewerb sowie faire Kunden-Lieferanten-Beziehungen in der digitalen Ökonomie sicherzustellen. Die vier Verbände, die zusammen rund 2000 Mitglieder mit mehreren 1000 großen und mittelgroßen Unternehmen…

Remote Learning und Remote Working: Chancen und Risiken für die App-Sicherheit

Illustration: Geralt Absmeier Covid-19 hat viele von uns gezwungen, sich sehr schnell mit neuen Realitäten auseinanderzusetzen. Dazu gehören Remote Learning und Remote Working. Kinder und Erwachsene, Eltern und Lehrer sowie ein großer Teil der Erwerbstätigen sind betroffen. Mobile Apps und Webanwendungen wurden vor der Corona-Krise in erster Linie im geschäftlichen Umfeld oder im Freizeitbereich eingesetzt.…

Hochverfügbarkeit: Canonical stellt mit HA MicroK8s äußerst zuverlässige und kleine Kubernetes vor 

Canonical, der Herausgeber von Ubuntu, bietet ab sofort autonome Hochverfügbarkeits-Cluster (HA) in MicroK8s, den leichten Kubernetes, an. Die bereits für IoT- und Entwickler-Workstations beliebten MicroK8s werden damit auch deutlich belastbarer für Produktions-Workloads in Cloud- und Server-Implementierungen.   Die Hochverfügbarkeit wird automatisch aktiviert, sobald drei oder mehr Knoten zu einem Cluster verbunden sind, und der Datenspeicher…

Gartner platziert Jedox zum 4. Mal in Folge im Magic Quadrant for Cloud Financial Planning & Analysis Solutions

Jedox wurde zum vierten Mal in Folge im Gartner Magic Quadrant für Cloud Financial Planning and Analysis Solutions ausgezeichnet [1]. In ihrem Bericht würdigen die Analysten des unabhängigen US-Unternehmens Gartner in diesem Jahr 12 Anbieter.   Gartner definiert den Markt für Cloud-Finanzplanung und -Analyse (FP&A) als Lösungen, die die Finanzabteilung bei Budgetierung, Planung und Performance…