#StayCompetitive – Erfolg in der Neuen Normalität

Illustration: Absmeier, Bildrechte: Vector Consulting Services

Viele Unternehmen kämpfen aktuell mit schnellen wirtschaftlichen und technischen Veränderungen. Innovative Lösungen sind besser als Stillstand, denn der Wettbewerb wartet nicht. Vector stellt in diesem aktuellen White Paper Erfahrungen in der aktuellen Krise vor. Fallstudien von Bosch, Daimler, Infineon, Knorr-Bremse, Thales, ZF und Vector zeigen mit vielen Beispielen – wie man in der »Neuen Normalität« als Unternehmen erfolgreich bleibt.

 

Was sind aktuelle Erfolgsrezepte, um in der Krise zu bestehen? Was können Sie von Technologieführern lernen, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Eine solche Pandemie ist neu, aber die Herausforderungen waren seit 2018 erkennbar. Manche Unternehmen sind bei digitaler Transformation, autonomen Systeme aber auch verschlanktem Engineering noch nicht auf dem Stand der Marktanforderungen. »Die Neue Normalität ist ein Weckruf, um die notwendige Transformation jetzt zu beschleunigen« – unterstreicht Dr. Christof Ebert, Geschäftsführer von Vector Consulting Services.

Anzeige

 

#StayCompetitive ist das Motto des aktuellen White Papers von Vector. Neben bester Praxis von Vector aus Beratungsprojekten haben verschiedene Technologieführer ihre Erfahrungen beigesteuert. Bosch zeigt mit »Perfectly Keyless«, wie Konnektivität und Kollaboration ein innovatives Produkt stimulierten. Infineon betont Co-Engineering von funktionaler Sicherheit und Cybersicherheit bei ständig wachsender Komplexität. ZF wendet Mechanismen aus Social Media im Requirements Engineering an.

 

Daimler skaliert alle agilen Prozesse, um ein globales Produktportfolio der E-Mobilität robuster und zuverlässiger zu entwickeln. Knorr-Bremse setzt verschiedene Techniken ein, damit virtuelle und verteilte Teams in Entwicklungsprozessen erfolgreich zusammenarbeiten können. Mit der Konvergenz von IT und Embedded Engineering führt Thales sichere Entwicklungsmethoden ein, um die Robustheit und Effizienz zu erhöhen.

Anzeige

 

Diese Erfahrungen zur Wettbewerbsfähigkeit wurden auch beim Vector Forum 2020 thematisiert. Zum ersten Mal als Online-Event kamen über 120 Teilnehmer aus allen Kontinenten zusammen und profitierten von dieser neuen Plattform zum Erfahrungsaustausch.

 

Diese Studie »Stay Competitive – Success with the New Normal« mit Ergebnissen und viel Industriepraxis kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden: www.vector.com/StayCompetitive .

 

Erfolgsfaktoren zur neuen Normalität

Bildrechte: Vector Consulting Services

 

White Paper: Unzureichendes Management von Logistikdaten wirkt sich negativ auf Kundenzufriedenheit aus

Eine neue Studie mit dem Titel »Big Data for the Big Picture« zeigt, dass weniger als die Hälfte der Unternehmen (45 Prozent) das volle Potenzial aus ihren Logistikdaten schöpfen [1]. Schlechtes Datenmanagement wirkt sich dabei direkt auf das Kundenerlebnis aus: 53 Prozent der Unternehmen räumten ein, dass sich unzureichende Technologien negativ auf die Kundenzufriedenheit und…

Whitepaper: Kollaborationsplattformen aus Sicht der Cybersicherheit – Vergleich und Best Practices

Bei der Auswahl von Kollaborationsplattformen prüfen Unternehmen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit oftmals nur unzureichend. In dem von der Beratungsboutique für Cybersicherheit carmasec veröffentlichten Whitepaper Kollaborationsplattformen aus Sicht der Cybersicherheit – Vergleich und Best Practices werden die gängigsten Softwarelösungen Google G-Suite, Microsoft Office 365 und Atlassian Jira / Confluence hinsichtlich Aspekten der Cybersicherheit und des…

Whitepaper: IT-Servicekosten minimieren

Aktuelles Whitepaper zeigt Reduktion bei Ticketkosten durch vorgeschaltete Ticket-Korrelation im 6-stelligen Bereich auf. Die Aufwände pro IT-Ticket sind eine wichtige Kennziffer dafür, wie effizient ein Service Desk sein Geschäft führt. Analysten zufolge liegen die Kosten pro Ticket im First-Level-Support bei durchschnittlich 15 Euro – Kosten, die es zu reduzieren gilt. Ein wesentlicher Hebel hierfür liegt…

Whitepaper zu CEO-Fraud: So erkennen und vermeiden Sie den Unternehmensbetrug 

In der aktuellen Corona-Krise nehmen Cyberangriffe durch die Betrugsmasche »CEO-Fraud« auf Mitarbeiter im Home Office zu. Die Beratungsboutique für Cybersicherheit carmasec hat hierzu das Whitepaper »CEO Fraud: So erkennen und vermeiden Sie den Unternehmensbetrug« veröffentlicht, in dem die Phishing-Attacke erklärt und präventive Schutzmaßnahmen empfohlen werden.     Die aktuelle Corona-Krise veranlasst viele Unternehmen, ihren Mitarbeitern…

Whitepaper: Rechtliche Risiken bei Nutzung internationaler Cloudanbieter

Das Kölner Cloud-Technologieunternehmen gridscale und die Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek veröffentlichen kostenfrei ein umfassendes Kompendium zu rechtlichen Fallstricken beim Cloud Computing. Der praxisnahe Ratgeber geht dabei über die gängigen Schlagworte zu Datenschutz und Datensicherheit weit hinaus und liefert Business- und IT-Entscheidern Hintergrundinformationen und konkrete Hilfestellungen bei der Auswahl des für sie passenden Cloudanbieters. Viele…

Whitepaper: Neue Sicherheitslücke in Prozessoren entdeckt

Manipulation von Hardwarefunktionen ermöglicht gezielten Datendiebstahl. Verschiedene Forscherteams haben eine weitere gravierende Schwachstelle in aktuellen Prozessoren identifiziert und in Whitepapers beschrieben: Mittels einer neuen Angriffsmethode namens »Load Value Injection in the Line Fill Buffers« (LVI-LFB) können versierte Hacker gezielt Daten in Rechenzentren stehlen, ohne Spuren zu hinterlassen.   Möglich wird die LVI-LFB-Attacke – wie auch…

Whitepaper: Cybersicherheit ist wichtiger Faktor im neuen Geschäftsgeheimnisgesetz

  Im Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen, das im April 2019 in Kraft getreten ist, wird die Ergreifung »angemessener Geheimhaltungsmaßnahmen« zum Schutz von unternehmensinternem Know-how definiert. Unternehmen müssen nun, um Anspruch auf Unterlassung oder Schadensersatz geltend machen zu können, zur Sicherung ihrer Geschäftsgeheimnisse proaktiv Maßnahmen ergreifen. Diese zielen zu einem großen Teil auf die Erhöhung…

Whitepaper zu konsistenter Bedrohungsjagd – Umgebungen einheitlich betrachten um Eindringlinge zu erkennen

Das SANS Institute hat im Auftrag von Vectra ein Whitepaper mit dem Titel »Threat Hunting with Consistency« veröffentlicht. Das Whitepaper stellt einen alternativen Ansatz für die Bedrohungssuche vor. Dieser Ansatz setzt voraus, die MITRE ATT&CK Matrix als Vokabular zu verwenden, um den Kontext zu umreißen. Dies bedeutet, zunächst anhand von übergeordneten Begriffen für bestimmte Verhaltensweisen…

Whitepaper Sicheres Management: Vom Outsourcing zur Automatisierung

Compliance muss im Zeitalter der Digitalisierung neu definiert werden.     Die Digitalisierung ist im Betriebsalltag der Unternehmen angekommen. Zahlreiche Verwaltungs- und Geschäftsprozesse lassen sich inzwischen digitalisieren und automatisieren. Weniger Aufwand, kürzere Bearbeitungszeiten, höhere Qualität und niedrigere Kosten können beispielsweise mit Robot Process Automation (RPA) und dem Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) erzielt werden. Doch neben…

Siemens Whitepaper: »Supply CHANCE Management«

Siemens Digital Logistics beleuchtet den Einfluss der Digitalisierung auf den Menschen und sein Arbeitsumfeld in der Logistik. Neue Formen der Vernetzung von Menschen, Maschinen und Prozessen führen zu neuer Qualität und Performance logistischer Netzwerke. Der IT-Dienstleister Siemens Digital Logistics hat in einem aktuellen Whitepaper den Einfluss der Digitalisierung auf den Menschen und sein Arbeitsumfeld in…

Videos, Webinare und Whitepaper: DE-CIX Academy gibt wertvolle Informationen  für die Peering-Praxis

DE-CIX, Betreiber des weltgrößten Internetknotens in Frankfurt am Main, hat für seine Kunden und andere Interessierte mit der DE-CIX Academy ein spezielles Schulungsprogramm aufgelegt. Dieses erfolgt weitgehend in Form von White Paper und Webinaren, an denen Zuschauer live teilnehmen oder sich die Aufnahmen im Nachgang ansehen können. Zusätzlich dazu werden Handout-Unterlagen zum Download bereitgestellt. Wolfgang…

Whitepaper: In sechs Etappen zur optimalen Kundenzentrierung

Die Fähigkeit zur exzellenten Kundenzentrierung bestimmt das erfolgreiche Geschäft von morgen. Nur wer agil und ganzheitlich agiert, wird in Zeiten der Digitalisierung auch langfristig einen Wettbewerbsvorteil haben. Das ist eine der Hauptaussagen des aktuellen Whitepapers der ARITHNEA GmbH [1].   Denn: Die Beziehung zwischen Marken, Unternehmen und Kunden befindet sich in einem rasanten Wandel und…

Whitepaper: Digitalisierung führt zu neuen Geschäftsmodellen für Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften

Beratungen investieren in digitale Technologien und Digital-Skills. Professional Services Firms bauen integrierte Beratungsansätze aus, um Kundenanforderungen abzudecken. Data Analytics wird zu zentralem Portfolio-Baustein. Lünendonk-Whitepaper kostenlos verfügbar.   Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf den Markt für Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften sowie Managementberatungen? Sind digitale Geschäftsmodelle in der Beraterbranche »alter Wein in neuen Schläuchen« oder können digitale…

Ransomware-Whitepaper: Wie sich Unternehmen gegen Schadsoftware wappnen

Cyberattacken durch Ransomware nehmen immer weiter zu: Circa 49 Prozent der Unternehmen weltweit waren im Jahr 2016 mit mindestens einer Online-Erpressung konfrontiert – 39 Prozent davon wurden mithilfe von Ransomware erpresst, wie die Studie »Ransomware: The Pervasive Business Disruptor« [1] belegt. Um Unternehmen über den richtigen Umgang mit Schadsoftware aufzuklären, haben die beiden IT-Unternehmen das…

Fünf Maßnahmen zum Schutz vor Social-Engineering-Attacken

Social Engineering gehört aktuell zu den zentralen Bedrohungen für die IT-Sicherheit. Die kürzliche Attacke auf Twitter hat es erneut deutlich gezeigt. Sicherheitsexperte CyberArk nennt fünf einfache Maßnahmen, die die Social-Engineering-Gefahr deutlich reduzieren. Die Hackerattacke auf Twitter, von der unter anderem Präsidentschaftskandidat Joe Biden, Ex-Präsident Barack Obama oder Amazon-Chef Jeff Bezos betroffen waren, zählt zu den…

Datengetriebene Logistik: Weichenstellung in Richtung Normalität

  Die Entwicklungen der vergangenen Monate haben die Störanfälligkeit von Lieferketten in den Blickpunkt gerückt. Ein Großteil resultiert aus mangelnder Sichtbarkeit von Beständen, seien sie im Lager vorrätig oder auf dem Transportweg. Weitere wesentliche Einflussfaktoren liegen typischerweise außerhalb der Reichweite der eigenen Lieferkette eines Unternehmens und fernab von dessen Einflussbereich. Vor diesem Hintergrund wird die…

Volatile Nachfrageentwicklung als Beschleuniger für die digitale Umgestaltung der Lieferkette

Die lokalen Corona-Lockdowns haben die internationalen Wertschöpfungsketten auf eine harte Probe gestellt. Dabei zeigte sich: Unternehmen, die bereits zuvor auf Digitalisierung, Vernetzung ihrer Lieferketten und systematische Datenauswertung gesetzt hatten, gelang es, sich schneller an Nachfrageveränderungen und neue Sicherheitsvorschriften anzupassen. In Unternehmen, die in diesen Bereichen bis dahin noch Defizite aufwiesen, führte der Druck der Krise…

Unternehmen stehen bei IT-Service-Automatisierung noch am Anfang

Weltweite Umfrage zum eigenen Status, den Herausforderungen sowie den konkreten Anforderungen bei der Implementierung automatisierter End-to-End-Serviceprozesse.   Die meisten Unternehmen befinden sich erst am Anfang der Automatisierung ihrer IT-Services. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Studie »IT Trends Survey 2020« des Marktforschungsunternehmens Research in Action im Auftrag der Ellwanger FNT GmbH [1]. Die Studienergebnisse sind…

Wie ERP-Systeme globalen Handel unterstützen: Grenzen – los?

Was bedeutet für Sie und Ihr Unternehmen der Begriff »Globalisierung«? Teils vorschnell definiert als Möglichkeit irgendwo auf der Welt billiger produzieren zu können, ist die Ausweitung der Geschäftstätigkeit auf den internationalen Markt für Sie sicherlich deutlich vielschichtiger und wird es immer mehr.   Begriffe wie Nachhaltigkeit, Neue Märkte, Produktion-on-Demand, globale Vernetzung, Handelskämpfe, Digitalisierung und Automatisierung,…

ERP-Software – Die Entscheidung war richtig

Wenn ein erfolgreiches Unternehmen vor 24 Jahren eine ERP-Software eingeführt hat und heute immer noch nutzt, muss das Gründe haben. Ein technischer Vertrieb aus Südhessen ist mit seiner Software seit fast einem Vierteljahrhundert technologisch immer auf dem aktuellen Stand, verfügt über die gewünschten aktuellen Funktionalitäten und sieht sorgenfrei in die digitale Zukunft.