Kommunikation

Facebook und Google drängen auf den Telekommunikationsmarkt

Die Internetgiganten Google und Facebook haben auf dem Mobil World Congress 2015 in Barcelona bekanntgegeben, dass sie beide planen, groß ins Telekommunikationsgeschäft einzusteigen. Google stellte die Idee eines firmeneigenen Mobilfunknetzes vor, während Facebook mit seinem Projekt »Internet.org« weiter versucht, den Internetausbau in Entwicklungsländer voranzutreiben. Gleichzeitig veröffentliche der Branchenverband GSMA eine Studie, wonach es bis 2020…

Enterprise Mobility Study 2015: 10-prozentige Leistungssteigerung realisierbar

Laut den Ergebnissen der durchgeführten Studie »Enterprise Mobility 2015« zeigt sich, dass Marketing-Abteilungen, die Enterprise Mobility in ihre Unternehmensstrategie aufgenommen haben, eine erheblich bessere Leistungsbilanz vorweisen können, als Marketing-Abteilungen, die bisher noch keinen Enterprise-Mobility-Ansatz verfolgen. Den Marketing-Abteilungen, die bereits eine vollumfängliche Enterprise-Mobility-Strategie ins Leben gerufen haben und entsprechende Mobility-Maßnahmen durchführen, konnte in dieser Studie eine…

7 von 10 Bürgern sagen Nein zu Preisgabe von persönlichen Daten – auch bei Zahlung von Geld

Eine aktuelle Umfrage [1] zeichnet ein klares Bild von der Bereitschaft der Deutschen, persönliche Daten für die Nutzung durch unterschiedliche Organisationen preiszugeben: So würde die überwiegende Mehrheit der Speicherung und Verwendung ihrer Daten nur sehr bedingt zustimmen. Besonders die Weitergabe von Informationen zu sensiblen Bereichen wie Gesundheitszustand oder finanzieller Situation wird – selbst beim fiktiven…

Studie zum Leseverhalten: Online-Medien vor Büchern

Online-Medien werden in Deutschland häufiger gelesen als gedruckte Bücher: 52 Prozent der Bundesbürger informieren sich mindestens einmal pro Woche auf Webseiten und in Apps von Zeitungen und Zeitschriften. Vorwiegend Männer, nämlich 6 von 10, vertreiben sich die Zeit durch Lesen auf Online-Plattformen (46 Prozent der Frauen). Damit werden Online-Medien häufiger gelesen als gedruckte Romane, Krimis…

Studie zur Umstellung auf Opt-Out-Verfahren

6 von 10 Marketern denken, dass eine Umstellung des Double-Opt-In-Verfahrens auf ein Opt-Out-Verfahren den Kanal E-Mail-Marketing beschädigen würde [1]. 72,2 Prozent glauben, dass sich eine Umstellung auf das Opt-Out-Verfahren negativ auf die Akzeptanz des Mediums E-Mail auswirken würde. Auch sähen 76,6 Prozent eine Umstellung als negativ für die Konsumenten. In einer Studie unter 600 Marketern…

Gezielte Angriffe und Spionage: Smartphones gehören heute zum Standardrepertoire der Angreifer

Wenn es um gezielte Angriffe und Spionageversuche im Internet geht, herrscht vielfach noch der Eindruck vor, dass die Angreifer es vor allem auf Arbeitsplatzrechner und Server abgesehen hätten, um in die Netzwerke der Unternehmen oder Regierungen einzudringen. Dieser Eindruck rührt daher, dass viele dieser Angriffe erst nach Jahren entdeckt werden und sie aus einer Zeit…

Positionspapier des eco zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger

eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. versteht sich seit fast 20 Jahren als Interessenvertreter und Förderer aller Unternehmen, die mit oder im Internet wirtschaftliche Wertschöpfung betreiben. Der Verband vertritt über 700 Mitglieder. Hierzu zählen unter anderem ISP (Internet Service Provider), ASP (Application Service Provider), Carrier, Hard- und Softwarelieferanten, Content- und Service-Anbieter sowie Kommunikationsunternehmen. Der…

Sicherheitslücken bei Millionen beliebter Apps

Die Studie »Out of Pocket: A Comprehensive Mobile Threat Assessment of 7 Million iOS and Android Apps« bietet umfassenden Einblick in die Auswertung von Sicherheitslücken bei Smartphone-Apps [1]. Sie zeigt, dass Malware für Android-Smartphones zu einer allgegenwärtigen Gefahr wird und auch iOS-Geräte immer mehr Sicherheitsrisiken ausgesetzt sind. Mitarbeiter von FireEye haben im Zeitraum von Januar…

Kundenbewertungen als Umsatzbringer: 5 Praxistipps für Online-Händler

Kundenbewertungen sind für Online-Händler Fluch und Segen: Positive Käuferbeurteilungen sind ein wichtiges Trust-Element, erleichtern die Kaufentscheidung und führen letztendlich zu mehr Umsatz. Schlechte oder manipulierte Bewertungen können dagegen E-Commerce-Unternehmen bares Geld und sogar den guten Ruf kosten. Aber ob positiv oder negativ – Hersteller und Online-Händler profitieren in jedem Fall von Online-Bewertungen, denn dadurch erhalten…

85 % der Übersetzungsagenturen arbeiten mit Unterstützung von Software

Software für computerunterstützte Übersetzung ist weit verbreitet im Einsatz [1]. Die meisten der befragten Teilnehmer gaben an, auf die Hilfe von speziellen CAT-Tools (Computer Aided Translation = CAT) zurückzugreifen. Lediglich 14 % der Teilnehmer arbeiten noch ohne spezielle Programme. Die meisten Teilnehmer sind positiv gestimmt und gehen insgesamt von weiterem Wachstum der Branche aus: Trends…

Zahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland zurückgegangen

Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland ist laut Bundesnetzagentur im vierten Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Prozent auf 112,6 Millionen zurückgegangen. Bedingt durch den Zusammenschluss von Telefónica und E-Plus wurden für den Zeitraum von Oktober bis Dezember erstmals gemeinsame Teilnehmerzahlen für E-Plus und O2 berichtet. Demnach kommt der frisch fusionierte Mobilfunkriese auf insgesamt…

Smartphone-Betriebssysteme 2010 und 2014

Der Smartphone-Markt hat sich in den vergangenen Jahren massiv verändert. Zum einen ist er mehr als viermal so groß wie noch 2010, und zum anderen haben Android und Apple alle anderen Plattformen inzwischen soweit verdrängt, dass man guten Gewissens von einem Duopol sprechen kann. Während der Markt im Jahr 2010 noch relativ gleichmäßig unter vielen…

Smartphone toppt, der Rest floppt

Videos gucken, Musik hören, Fotos schießen, in einer fremden Stadt navigieren, im Internet surfen und nicht zuletzt auch telefonieren; das alles und noch viel mehr leisten Smartphones. Kein Wunder also, dass die Alleskönner boomen: Im vergangenen Jahr kauften die Deutschen rund laut Angaben der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik rund 24 Millionen Smartphones, mehr als…

Mobiler Preisvergleich

26 Prozent der deutschen Mobiltelefonnutzer vergleichen laut einer aktuellen GfK-Studie mit ihrem Gerät regelmäßig im Geschäft Preise. Der mobile Preisvergleich scheint generell eher eine männliche Domäne zu sein: 30 nutzen ihr Mobiltelefon im Geschäft für diesen Zweck, bei den Frauen sind es nur 22 Prozent. Für die Studie wurden im Sommer 2014 insgesamt 5.000 Mobiltelefonnutzer…

Erstmals mehr Umsatz mit mobilem Internet als mit Handy-Gesprächen

Das mobile Internet wird Handy-Telefonate in diesem Jahr als wichtigsten Umsatzbringer im deutschen Mobilfunkmarkt ablösen. So wird der Umsatz mit mobilen Datendiensten voraussichtlich um 6,3 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro ansteigen. Der Umsatz mit Handy-Gesprächen sinkt dagegen um 8 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Mit mobilen Datendiensten wird somit erstmals mehr umgesetzt als mit mobilen…

Mobility-Strategie gesucht: Herausforderungen und Lösungswege

Die Ergebnisse der Studien von PAC und Computacenter zum »zeitgemäßen Arbeitsplatz« haben erneut die Notwendigkeit für Unternehmen aufgezeigt, die Mobilität ihrer Mitarbeiter besser zu unterstützen [1]. Diese »bessere Mobilitätsunterstützung« ist aber bei genauerer Betrachtung ein komplexes Vorhaben, das eine übergreifende Strategie voraussetzt. Zu beachten ist dabei, dass »Bring Your Own Device« (BYOD) auf der einen…

Flexible Arbeitsweisen machen Unternehmen attraktiv für hochqualifizierte Fachkräfte

Viele Unternehmen betrachten ihre Mitarbeiter als ihr wichtigstes Kapital. Unklar ist jedoch, wie viel Beachtung Arbeitgeber den arbeitsbezogenen Bedürfnissen und Prioritäten ihrer Mitarbeiter schenken. Moderne Mitarbeiter erwarten, dass ihr Arbeitgeber ihnen ausgereifte Technologien, optimierte Prozesse und moderne Arbeitsweisen anbietet und dabei außerdem ihren Wunsch nach flexiblen Arbeitszeiten berücksichtigt. Dies zeigt, wie groß die Bedeutung eines…

Jedes vierte IT-Unternehmen setzt auf ausländische Spezialisten

IT-Projekte werden schon heute oft in internationaler Zusammenarbeit abgewickelt, künftig werden ausländische Experten aber eine noch größere Rolle spielen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter 710 ITK-Unternehmen im Auftrag des Digitalverbands BITKOM. Mehr als jedes vierte deutsche IT-Unternehmen (26 Prozent) arbeitet derzeit bei Projekten mit ausländischen Spezialisten zusammen. Jedes fünfte Unternehmen (20 Prozent)…

Trend Beacons – Rückt der gläserne Kunde einen Schritt näher?

Beacons sind der neueste IT-Trend aus den USA. Im Geschäft erhält der Kunde persönliche Nachrichten auf sein Smartphone. Das macht auch den Handel hierzulande neugierig: Daten lassen sich zur Kundenbindung nutzen, obwohl heute noch Fragen offen sind. Kommunikationsexperte Dr. Kai Brinckmeier spricht im Interview über Beacons, Digital Natives und Kundenbindung. Was sind Beacons und wieso…

Arbeiten im Home-Office: Fluch oder Segen?

Cloud-Storage, Videokonferenzen, Instant-Messenger und E-Mails: Die technologischen Entwicklungen der vergangenen Jahre haben einen enormen Einfluss auf die Gestaltung unserer Arbeitsplätze. Wie wichtig ist es heutzutage, noch in einem »richtigen« Büro zu sitzen und von den Kollegen umgeben zu sein und was sind die Vor- und Nachteile dieses Modells? Diese und andere Fragen will die Infografik…