Strategien

US-Unternehmen lagern Geld gerne auswärts

Amerikanische Unternehmen horten Unmengen an Geld im Ausland. Einem aktuellen Bericht von J.P. Morgan zufolge belaufen sich die Cash-Reserven von US Firmen im Ausland mittlerweile auf mehr als 2 Billionen US-Dollar. Alleine Apple verfügt demnach außerhalb der USA über flüssige Mittel in Höhe von fast 160 Milliarden Dollar, wie unsere Grafik zeigt. Der Grund warum…

Tatort Gesundheit: Sicherheitsanalyse zu Chancen und Risiken der Vernetzung im Gesundheitswesen

Internet der Dinge verspricht große Einsparungen im Gesundheitssektor. Integrierte Sicherheit muss bei vernetzten medizinischen Geräten von Anfang an berücksichtigt werden. Der Report »Internetfähige Geräte im Gesundheitswesen« beleuchtet den Bereich der Chancen und Risiken vernetzter Geräte im Gesundheitswesen des »Internets der Dinge« (IoT) und enthält Empfehlungen für Industrie, Regulierungsbehörden sowie Ärzte [1]. Die Vernetzung des Gesundheitswesens…

Enterprise Collaboration Management Model (ECMM) als Strategieansatz

Die für 2018 vorgesehene Abschaltung von ISDN- und analogen Kommunikationsverbindungen sollten Unternehmen jetzt bereits dazu nutzen, eine zukunftsorientierte Strategie für ihre Kommunikationsinfrastruktur zu entwickeln. Hintergrund dieser Empfehlung ist, dass die notwendige Umstellung auf All-IP-Anschlüsse mit einem insgesamt vielfältigen Technologiewandel und einem sich dynamisch verändernden Nutzerverhalten einhergehe. Grundlagen für eine Strategieentwicklung »Die digitale Transformation führt dazu,…

Social Talent Management – Die richtige Ansprache der »Generation Y« im »War for Talents«

Social Talent Management Software/Services dienen zum einen dazu, interne Mitarbeiter hinsichtlich deren Skills zu managen beziehungsweise zu entwickeln, aber vor allem auch dazu, den Recruiting-Prozess nach außen und innen zu unterstützen. Im Rahmen des Recruitments gilt dabei zunehmend der Dreiklang von Talent Sourcing Strategy, Talent Engagement und Talent Acquisition. Talent Sourcing Strategy bedeutet, schon früh…

Das europäische Meldewesen ist wahrscheinlich nicht in der Lage eine weitere Finanzkrise zu verhindern

Im Zuge der Finanzkrise konfrontierten Regulierungsbehörden Banken und Versicherungsunternehmen mit neuen Compliance-Vorschriften. Ziel war, das Finanzsystem insgesamt sicherer zu machen. Die Zeitintervalle für Reportings wurden von Monatsebene auf Wochenebene verkürzt. Zudem sind Datenanfragen nun granularer, da die Krise die Bedeutung von qualitativ hochwertigen, aktuellen und vergleichbaren Daten im globalen Finanznetzwerk verdeutlichte. Vordefinierte Meldeformulare höchst ineffizient…

Der Finanzsektor im Umbruch: Bedarf an IT-Experten bleibt ungebrochen

IT stellt heute vielfach das Rückgrat des modernen Finanzdienstleistungssektors dar. Traditionelle Banken kämpfen noch mit Einzellösungen. Währenddessen ergänzen FinTech-Startups mit E-Commerce, Mobile Payment, Banking und Crowd-Investing zunehmend das Angebot an Finanzdienstleistungen. eFinancialCareers, das führende Karrierenetzwerk für den Finanzdienstleistungssektor, beleuchtet die neue Marktsituation im Finanzsektor und deren Auswirkungen auf den Personalmarkt. Miteinander statt gegeneinander Aktuelle Studien…

Zukunft der Versicherungen: Neue Berufsbilder und neue Produkte durch Omnichannel

Omnichannel-Management stellt die Kundenbeziehung von Versicherern auf eine neue Grundlage. Versicherungen, die ihre Kundenkommunikation heute schon über alle Berührungspunkte integrieren und vernetzen, stellen sich zukunftssicher auf. Diese neue Form des Kundendialogs wird unsere Lebenswelten prägen – und damit auch die Erwartungen von Kunden an die Versicherung ihres Vertrauens. Der Omnichannel-Ansatz führt in Versicherungsunternehmen zu neuen…

Sich auf den Arbeitsplatz der Zukunft vorbereiten

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren, tiefgreifend. Die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern mobile Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, steigt stetig. Dass Mitarbeiter von unterwegs oder an verschiedenen Firmenstandorten per Laptop, Smartphone und Tablet schnell und flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen können, wird für Organisationen immer…

Der Arbeitsplatz im Jahr 2025

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren, tiefgreifend. Die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern mobile Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, steigt stetig. Dass Mitarbeiter von unterwegs oder an verschiedenen Firmenstandorten per Laptop, Smartphone und Tablet schnell und flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen können, wird für Organisationen immer…

ITK-Unternehmen setzen auf Industrie 4.0

Die deutsche ITK-Branche setzt auf Industrie 4.0. Fast jedes dritte ITK-Unternehmen (31 Prozent) bietet bereits Dienstleistungen und Produkte für Industrie 4.0 an. Ein weiteres Drittel (31 Prozent) plant solche Angebote. Insgesamt sechs von zehn ITK-Unternehmen (62 Prozent) arbeiten also an Industrie-4.0-Lösungen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM, die auf der CeBIT…

Studie: Europäische Entscheider sehen Wachstum bei Hybrid-IT

Hybrid-IT-Strategien sind mittlerweile der Normalfall, so das Ergebnis einer aktuellen Studie [1]. Die Studie zeigt, dass hybride Infrastrukturen sowohl heute als auch in der mittel- bis langfristigen Zukunft die bevorzugte Strategie darstellen. Hybride Strukturen sind Lösungen, die Daten aus verschiedenen Quellen wie On-Premise-Rechenzentren sowie ausgelagerten Public und Private Clouds verarbeiten. 45 Prozent der europäischen Unternehmen…

57 Prozent der Konsumenten sind bereit, persönliche Informationen mit Markenunternehmen zu teilen

Eine Studie zur personalisierten Markenkommunikation [1] offenbart, dass eine wachsende Anzahl markenbewusster Konsumenten personalisierten Angeboten zusehends positiv gegenübersteht. Allerdings äußern sie nach wie vor gewisse Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit. Befragt wurden Konsumenten aller Altersgruppen in Deutschland und dem Vereinigten Königreich. Die vollständigen Ergebnisse stehen ab sofort als E-Book zum Download bereit. Personalisierte Kommunikation »Die Studie…

Autohersteller und Zulieferer müssen beim Thema »Connected Cars« stärker kooperieren

»Connected-Car«-Dienstleistungen sind der zentrale Markttreiber der Automobilindustrie in Europa und eine Chance für diese, sich langfristig und nachhaltig am Weltmarkt zu positionieren. Um das Ziel zu erreichen, ist jedoch eine stärkere Kooperation zwischen Automobilherstellern, Zulieferern und IT-Unternehmen notwendig. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Multi-Client-Studie [1]. Das Auto vor allem extern vernetzen Laut BearingPoint werden…

Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2015 für Deutschland

Die Experton Group hat den »Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2015« für Deutschland veröffentlicht. Mit der vierten Auflage seines Anbietervergleichs im Mobile-Umfeld gibt die Experton Group auch in diesem Jahr wieder CIOs und IT-Managern konkrete Unterstützung bei der Evaluierung und Auswahl der für ihr Unternehmen geeigneten Mobile-Enterprise-Lösungsanbieter und -Dienstleister. Es steht außer Frage, dass Enterprise Mobility…

Studie: Von Sammlern, Sortierern und der Suche nach dem ROI von CRM-Lösungen

Was sind die Beweggründe für den Einsatz einer CRM-Lösung und wo stoßen Strategien und Systeme an ihre Grenzen? Welche Faktoren bestimmen den Erfolg und wie stehen Unternehmen den globalen Trends gegenüber? Diesen Fragen geht ein aktueller Forschungsbericht der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) nach, der im Auftrag des unabhängigen Beratungshauses Sopra Steria Consulting durchgeführt…

Jobsuche im Netz: Klassische Online-Stellenbörsen beliebter als Social Media

65 Prozent der Social-Media-Nutzer in Deutschland suchen regelmäßig oder von Zeit zu Zeit im Internet nach neuen Jobs. Dabei setzen sie aber in erster Line auf klassische Web-1.0-Angebote wie Online-Stellenbörsen. Soziale Medien spielen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz hingegen auch für die Web-2.0-User nur eine untergeordnete Rolle. Das zeigt der online-repräsentative »Social Media-Atlas 2014/2015«…

Umfrage zeigt: IT ist Kern des Unternehmenserfolgs

Die Ergebnisse des Berichts »IT Trends Report 2015: Business at the Speed of IT« unterstreichen die Bedeutung der IT – und IT-Abteilungen – und ihrer Fähigkeit, neue, für den Unternehmenserfolg entscheidende Technologien erfolgreich einzuführen und zu implementieren [1]. Ein weiteres Ergebnis zeigt, dass die IT dazu befähigt werden muss, den Versprechen dieser neuen Technologien und…

Softwareentwicklung: Lösungen für das IoT bestimmen das Geschäft im Jahr 2015

Die Studie »Software for the Internet of Things (IoT) Developer Survey« belegt: Im Jahr 2015 wird das Entwickeln von Lösungen mit integrierten »Dingen« wie Sensoren in der Industrie, Sensoren zum Überwachen der Gesundheit oder schlaue Gebäude, ein großes Thema. Diese »Dinge« werden im Rahmen der Projekte dann mit vorhandenen und neuen Geschäftslösungen vernetzt. Laut Studie,…

Gesunde Betriebsküchen und Work-Health-Balance

Betriebliches Gesundheitsmanagement wird für Unternehmen zunehmend wichtiger und kann durch einfache Maßnahmen erreicht werden. Wenn Kantinen und Betriebsküchen das Bewusstsein für gesunde Ernährung aufbauen, steigen das Wohlbefinden und die emotionale Bindung der Mitarbeiter ans Unternehmen. Verschiedene Studien beweisen, dass Unternehmensangebote zu ausgewogener und gesunder Ernährung gefragt sind und die Belegschaft zufriedener, motivierter und leistungsfähiger machen.…

Cyber-Sicherheit unterstützt Unternehmenserfolg

Eine internationale Studie [1] hat den Zusammenhang zwischen einer sicheren IT-Landschaft und dem Erfolg einer Organisation untersucht. Die Ergebnisse der Befragung von 1.580 IT- und Geschäftsentscheidern aus elf Ländern zeigen, dass die Geschäftsentwicklung eng mit der Fähigkeit Cyber-Bedrohungen entgegen zu wirken zusammenhängt. So sind Unternehmen, die Cyber-Sicherheit eine hohe Bedeutung beimessen, besser in der Lage,…