Trends 2024

Fünf zentrale KI-Trends für 2024

Die Landschaft der künstlichen Intelligenz (KI) entwickelt sich weiterhin in einem beispiellosen Tempo weiter und verändert Industrien, Gesellschaften und die Struktur des täglichen Lebens. Das Jahr 2024 verspricht nach Meinung von Pure Storage ein entscheidender Moment auf dem Weg zur KI zu werden, geprägt von transformativen Fortschritten, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen werden. Jeder dieser…

Trends 2024: KI-basierte Personalisierung, multimodale Kommunikation und prädiktive Analytik

Spitch, Entwickler von Sprach- und Textdialogsystemen mit künstlicher Intelligenz, prognostiziert drei mögliche Megatrends für den KI-Einsatz in der Kundenkommunikation für das Jahr 2024. Erstens werde die Kundenansprache durch KI-basierte Personalisierung in vielen Branchen einen bisher nicht gekannten Individualisierungsgrad erreichen. Zweitens werde sich die multimodale Kommunikation über unterschiedliche Medien und Kanäle als Standard etablieren. Drittens werde…

Arbeiten von zuhause – ein Produktivitätskiller?

Arbeitgeber sehen mehrheitlich Produktivitätssteigerung durch das Remote Office – fördern aber verstärkt die Rückkehr ins Büro. Möglichkeit zum Remote Office unter Arbeitnehmer führender Aspekt in der Werbung um Bewerber. Drei Viertel aller Arbeitnehmer fühlen sich zur Arbeit aus dem Büro aufgefordert.   »Wenn einer im Homeoffice arbeiten kann, ist er unwichtig«, verlautbarte unlängst der Unternehmer…

Automatisierung und künstliche Intelligenz: Trends und Prognosen für das Jahr 2024

Für ihre diesjährigen Prognosen hat SS&C Blue Prism die Auswirkungen von künstlicher Intelligenz (AI) auf die Intelligente Automatisierung analysiert [1]. Im Fokus stehen vor allem neue Technologien, der Plattform-Gedanke, die Mitarbeiter aber auch neue gesetzliche Vorschriften insbesondere im Hinblick auf den Umweltschutz.   Während das Jahr 2023 sehr von Entwicklungen im Bereich generativer künstlicher Intelligenz…

Studie: Deutschland führend bei KI-Implementierung

Gut drei von vier Datenverantwortlichen in Deutschland (71 Prozent) sowie weltweit (78 Prozent) gehen davon aus, dass ihre Investitionen im Bereich Daten 2024 steigen werden. Alle planen dabei, speziell ins Datenmanagement zu investieren. Datenschutz und Governance stellen große Herausforderungen dar.   Sind Unternehmen bereit für generative künstliche Intelligenz (KI), was sind die wichtigsten technischen und…

E-Commerce: Das Produkterlebnis in Zeiten von Cookie-Tod, KI-Revolution und Marktplatz-Hype

Die Welt des E-Commerce befindet sich in einer Phase rasanter Veränderung. Der digitale Wandel formt dabei drei markante Trends: Marktplätze gewinnen immer mehr an Bedeutung, die Ära der Third-Party Cookies nähert sich dem Ende und die KI hält weiterhin rasant Einzug in Prozesse und Systeme. Inmitten dessen wird das Kundenerlebnis im Onlinehandel zur Schlüsselkomponente. Aus…

Expertenstatements KI-Trends 2024: KI wird unser Leben verändern

Cyberkriminelle mögen zweckmäßige künstliche Intelligenz Martin Zugec, Technical Solutions Director bei Bitdefender   In einer Phase intensiver technologischer Innovationen und angesichts eines schnellen Flusses auch schnell wieder verschwindender Ansätze wird sich die KI weiter turbulent entwickeln. Dennoch lassen sich für 2024 schon einige Trends erkennen. Ganz wichtig ist: KI wird auch Cyberkriminelle in ihren alltäglichen…

KI verbraucht immer mehr Ressourcen: Nachhaltigkeit messen

IÖW, AlgorithmWatch und DAI-Labor: Die Risiken und Nebenwirkungen von KI entlang des Lebenszyklus müssen stärker thematisiert werden. Um KI-Systeme zukunftsfähig gestalten zu können, müssen Informationen zu ihren Auswirkungen bereitgestellt werden. Neben Umweltwirkungen wie Ressourcenverbrauch und CO2-Emissionen sollte auch Marktkonzentration reguliert werden. Die Ausbreitung künstlicher Intelligenz (KI) heizt die Diskussion über ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft…

KI-Boom verändert Computing-Ökosysteme – 3 Trends für 2024

Zwei Drittel der deutschen Unternehmen halten künstliche Intelligenz (KI) für die wichtigste Zukunftstechnologie, so eine Umfrage des Bitkom. Inzwischen nutzen demnach bereits 15 Prozent der Unternehmen hierzulande die Technologie praktisch, gegenüber neun Prozent im Jahr 2022. Es spricht alles dafür, dass der Wachstumstrend auch im Jahr 2024 anhalten wird. Doch damit gehen auch neue Herausforderungen…

Jahresausblick 2024: 3 Trendstatements aus den Bereichen Data Center, Automotive und Filmindustrie

Trend 1: Data Center Storage – Nachhaltige Speicherlösungen für mehr Energieeffizienz Europa steht 2024 vor der zentralen Herausforderung, Umwelteinflüsse zu minimieren und die vereinbarten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Das gilt vor allem für Industrien, die große Mengen an Daten benötigen und produzieren. Hier sind Unternehmen und Organisationen ebenso gefordert wie Rechenzentrumsbetreiber. Bereits heute beanspruchen Rechenzentren mit…

Der Spagat zwischen Leistung und Effizienz – Technologientrends rund um Storage und Data Management

Markus Grau, Principal Technologist bei Pure Storage, erläutert heute vier Entwicklungen, die seiner Ansicht nach die technologische Entwicklung rund um Storage und Data Management im kommenden Jahr prägen werden.   Die Nachfrage nach generativen KI-Lösungen wird eine neue Welle der Container-Einführung auslösen. Der Ansturm auf die Entwicklung und Implementierung generativer KI-Lösungen führt zu einer neuen…

Fast drei Viertel der Unternehmen sehen Generative AI als Chance

Von der gehypten Technologie zum Alltagshelfer. Kommt Generative AI 2024 in der Praxis an? Diese Frage hat der IT-Dienstleister adesso aktuell 400 Führungskräften der deutschen Wirtschaft gestellt. Das Ergebnis ist eindeutig: Unternehmen bereiten sich jetzt auf eine Welt vor, in der die Nutzung künstlicher Intelligenz (KI) so alltäglich sein wird wie heute E-Mails, Instant Messaging…

IT-Trends 2024: Zwischen alten Risiken und neuen Chancen

»IT doesn’t matter« – so lautete die Überschrift eines Artikels des US-amerikanischen Wirtschaftsjournalisten Nicholas Carr im Jahr 2003. Gemeint war: IT sei ein Standardprodukt, das zwar Kosteneinsparungen bringe, aber keine Investition in die strategische Differenzierung sowie die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit von Unternehmen ist. Aus heutiger Sicht eine komplette Fehleinschätzung. Aber das ist immer die Gefahr…

Arbeitnehmer in Deutschland sind unzufrieden mit veralteter Technik am Arbeitsplatz

Mehr als ein Drittel (36 %) der deutschen Arbeitnehmer ist der Meinung, dass ihr Arbeitgeber bei der Einführung neuester Technologien, wie beispielsweise moderne Arbeitsplatzlösungen oder Prozessautomatisierung, hinterherhinkt.   Die neue Studie von Ricoh Europe zeigt, dass es eine erhebliche Kluft gibt zwischen den Erwartungen der Arbeitnehmer an die Technologie am Arbeitsplatz und dem was derzeit…

Desaströses Potenzial: Datenschutzbudgets schrumpfen 2024

Nur 10 % der Unternehmen sind davon überzeugt, dass sie Datenschutz gewährleisten und die neuen Datenschutzgesetze und -vorschriften einhalten können.   In Europa geben 41 % der Datenschutzfachleute an, dass ihre Budgets unterfinanziert sind. Mehr als die Hälfte, nämlich 56 %, erwarten sogar, dass ihre Budgets in diesem Jahr sinken werden. Das geht aus einer…

Top-Skill-Radar »Data Scientist«: Diese Fertigkeiten sind 2024 gefragt

Mehr als 70.000 Freelancer-Profile und 100.000 Projektbeschreibungen analysiert. Python, Power BI und Data Analysis meistgenannte Skills bei freiberuflichen Data Scientists. Auch bei Projektverantwortlichen große Nachfrage nach diesen Fertigkeiten; Experten für weitere Programmiersprachen und Plattformen ebenfalls gesucht.   Um mehr als 1.300 Prozent ist das jährlich generierte, weltweite digitale Datenvolumen in den letzten zehn Jahren gestiegen:…

Künstliche Intelligenz: 60 Prozent der Büroangestellten nutzen noch keine KI-Tools

Der Slack Survey Plus, der unter mehr als 2.000 Büroarbeitenden in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut YouGov durchgeführt wurde, wagte zum Jahreswechsel eine erste Bestandsaufnahme, wie und ob KI und Automatisierung im Arbeitsalltag der Deutschen bereits Einzug gehalten haben. Eines ist sicher: Von einem flächendeckenden Siegeszug von KI in deutschen Büros sind wir noch meilenweit entfernt…

Vorhersagen 2024: Daten und KI, Schlüssel zu Geschäftsleistungen und -ergebnissen

Das Jahr 2023 stand im Zeichen großer Veränderungen in der IT mit dem Aufkommen von ChatGPT und anderen generativen KI-Tools, die in vielen Sektoren, auch in der Datenverarbeitung, eine neue Rolle spielen. Diese Innovationen haben die IT-Landschaft und ihre Regeln deutlich verändert und sollten von Unternehmen berücksichtigt werden, die wachsen, Vorschriften einhalten und ihre Leistung…

Die weltweiten Ausgaben für Endnutzer in der Public Cloud im Jahr 2024 werden um 20 Prozent steigen

Geschäftsanforderungen und neue Technologien wie GenAI treiben die Innovation von Cloud-Modellen voran. Laut der Prognose von Gartner, Inc. werden die weltweiten Ausgaben der Endnutzer für öffentliche Cloud-Dienste voraussichtlich um 20,4 % auf insgesamt 678,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2024 steigen, gegenüber 563,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023. »Die Cloud ist aus der IT nicht mehr…

Welche IT-Dienstleister können ihre Kunden beim Erreichen von Umweltzielen unterstützen und wie sieht diese Unterstützung aus?

PAC-Innovation-Radar-Reihe zum Thema »Sustainability-related IT Consulting & Services in Europe 2024«. Reaktion auf zunehmende ESG-Anforderungen: ESG-Richtlinien wie die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) erweitern die Berichtspflichten und zwingen Unternehmen, ökologische Nachhaltigkeit zu priorisieren. Anerkennung der Notwendigkeit, Umweltfragen zu berücksichtigen: IT-Dienstleister machen Nachhaltigkeit zu einem strategischen Element ihrer Portfolios. Sie zielen damit auf das Potenzial ab,…