ozmi geht live: das erste digitale Ökosystem für die Kosmetikentwicklung

 

  • ozmi hat sich zum Ziel gesetzt, die einfachste und anwenderfreundlichste Komplettlösung für Beauty und Personal Care zu werden.
  • Anwender profitieren vom einfachen und schnellen Zugang zu Informationen, sowie von Projektmanagement-, Such- und Kollaborationstools.
  • Im Anschluss an die kostenlose Testphase bleiben zahlreiche Funktionalitäten kostenlos, während andere kostenpflichtig erworben werden können.

 

ozmi, das erste benutzerfreundliche digitale Ökosystem für Kosmetikhersteller und deren Partner, hat seine umfangreiche Beta-Testphase abgeschlossen. Die digitale One-Stop-Plattform steht allen professionellen Anwendern in Beauty und Personal Care zur Verfügung.

Anzeige

ozmi ist die erste innovative Lösung des deutschen Start-up-Unternehmens Chemster GmbH. Die benutzerfreundliche Plattform beschleunigt die Entwicklung neuer, innovativer Kosmetikprodukte für Markenanbieter und Lieferanten. ozmi ist offen für alle Unternehmen der Kosmetikbranche, um Anwendern die größtmögliche Auswahl zu bieten.

 

»Mit ozmi möchten wir innovativen Marken- und Lösungsanbietern ein dringend benötigtes Werkzeug an die Hand geben, mit dem sie Kosmetikprodukte schneller und einfacher herstellen können«, sagt Udo Eberlein, CEO von Chemster. »Die Plattform vereinfacht den Prozess der Kosmetikentwicklung und ist ein vertrauenswürdiger Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette.«

»Beauty und Personal Care ist ein fragmentierter Markt und Informationen sind oft unklar oder nicht verfügbar«, erklärt Eberlein. Das Verbraucherverhalten und die Nachfrage haben die Produktzyklen der Unternehmen verändert. Auch in dieser Branche erwarten die Nutzer, dass eine professionelle IT-Anwendung genauso einfach und mobil nutzbar ist wie eine aus dem privaten Bereich.

Anzeige

 

»Mit dem offenen, anwenderfreundlichen digitalen Ansatz von ozmi erfüllen wir die neuen Anforderungen«, ergänzt Herr Eberlein. Auf ozmi können Anwender Inhaltsstoffe, Formulierungen und Verpackungen finden, mit Dienstleistern zusammenarbeiten, Projekte verwalten und erhalten Orientierung, um unerwartete Hürden bei der Kosmetikherstellung zu vermeiden. ozmi ist DSGVO-konform und gewährleistet Nutzern sowohl die Sicherheit als auch die Kontrolle über ihre Daten.

 

Bei der Markteinführung sind folgende Funktionalitäten verfügbar:

  • Detaillierte Filtersuche nach Materialien und Dienstleistern.
  • Kollaborationstools, um potenzielle Partner im Rahmen einer Angebotsanfrage direkt zu kontaktieren, Dokumente zu teilen und Dienstleister in allen Projektphasen zu finden.
  • Projektmanagement-Tools zur Unterstützung des Produkt-Briefings und der Rezepturerstellung.

 

ozmi wird auf Basis des Nutzerfeedbacks kontinuierlich weiterentwickelt und um neue Funktionalitäten erweitert.

»Wir haben große Ziele«, sagt Udo Eberlein. »Wir arbeiten fortlaufend daran, ozmi noch nutzerfreundlicher zu machen. Die größten Vorteile erzielen Markenanbieter, wenn sie ihr gesamtes Projektportfolio mit all ihren Partnern auf ozmi umsetzen. Dadurch können sie ihre Markteinführungszeit deutlich verkürzen und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.«

 

Der weltweite Launch von ozmi erfolgt schrittweise, zunächst mit dem Fokus auf Europa.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.ozmi.com.

 

57 Artikel zu „Kosmetik“

Digitalisierung in der Naturkosmetik

Digitalisierung ist ein »Mega-Trend« in der Naturkosmetikbranche. Neben marktnahen Prozessen im Online-Handel werden davon zunehmend auch die Kernprozesse in Produktion und Qualitätsmanagement erfasst. Zum Stand der Digitalisierung in diesem Bereich hat die DHC Business Solutions eine Online-Umfrage in der Branche durchgeführt. Die Ergebnisse sind nun veröffentlicht. Produktqualität ist ein wichtiges Thema in der Naturkosmetik. Qualitätssiegel…

Datenpotenzial ausschöpfen – EIM unterstützt Evaluierungsprozesse

Daten entwickeln sich zum wertvollsten Gut der digitalen Wirtschaft. Doch Unternehmen kämpfen mit einer immer größeren Welle an Informationen, die regelmäßig über sie hereinbricht. »Diese in eine strukturierte Ordnung zu bringen, erweist sich als wichtiger Faktor, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen«, erklärt Alexander Steiner, Chief Solution Architect der meta:proc GmbH. »Immer häufiger greifen Betriebe daher…

e-guest.de: Die kostenlose Kundendatenerfassung für Betriebe per App und Web-Applikation

Wer in Deutschland ein Restaurant oder einen Friseursalon betritt, muss aufgrund der Corona-Maßnahmen seine Daten dort lassen. Das geht jetzt auch digital – kostenlos für Betreiber und Kunden.   Für zahlreiche Branchen und Einrichtungen gilt eine Pflicht zur Erfassung der Kontaktdaten aller Kunden sowie des Zeitpunkts des Betretens und Verlassens des Betriebs beziehungsweise der Einrichtung.…

Den Handel neu definieren

Was bleibt nach Corona und worauf sollten wir uns vorbereiten? Fünf Hypothesen für lokale Geschäfte und deren digitale Nachhaltigkeit.   von Carsten Szameitat, Vorstandsvorsitzender der Location Based Marketing Association DACH e.V. (LBMA) und Direktor der Messe INTERNET WORLD EXPO. Die LBMA ist ein internationaler Verband, der die Verbindung der realen Welt mit der digitalen Welt…

Online-Shopper jagen nach Rabatten – und fordern mehr Umweltschutz

Für 8 von 10 Internetkäufern sind günstige Preise ein wichtiges Kaufkriterium Die jungen Online-Shopper setzen vor allem auf das Smartphone Jeder neunte Online-Kauf wird wieder zurückgeschickt   Viele Händler locken mit Rabatten – vor allem im Netz. Damit dürften sie Erfolg haben, immerhin geben 77 Prozent der Online-Shopper in Deutschland an, bei der Shop-Wahl zuallererst…

Diskriminierung am Arbeitsplatz

Diversität am Arbeitsplatz ist mittlerweile für viele Unternehmen ein Thema. Doch Wunsch und Wirklichkeit stimmen in vielen Fällen nicht überein: In einer aktuellen Umfrage der Jobbörse und Bewertungsplattform Glassdoor in vier Ländern geben 37 Prozent der deutschen Befragten an, schon einmal selber von Diskriminierung betroffen gewesen oder Zeuge davon gewesen zu sein [1]. Am häufigsten…

E-Commerce in Deutschland in Zahlen

Deutschland ist der zweitgrößte b2c-E-Commerce-Markt in Europa und mit einem Wert von 75 Milliarden Euro gleichzeitig der fünftgrößte der Welt. Derzeit liegt die Marktdurchdringung von Online-Einkäufen im gesamten Einzelhandel in Deutschland bei 14%. Deutschlands führende E-Commerce-Plattform ist Amazon, der Marktführer hinsichtlich Umsatz und Nutzerzahl weltweit, und man braucht keinerlei Eye of Horus Tricks, um das…

Umweltbewusstes Einkaufen: Immer mehr Öko-Bewusstsein bei deutschen Verbrauchern

Die deutschen Verbraucher legen immer mehr Wert darauf, umweltfreundliche Produkte zu kaufen. Laut Nielsen ein Trend, der sich nun schon seit Jahren abzeichnet. Die aktuelle Nielsen-Studie »Shopper Trends« liefert weitere Informationen und Erkenntnisse zum Medien- und Konsumverhalten von Verbrauchern in Deutschland. Einige Zahlen der Studie: 45 Prozent wollen danach Produkte kaufen, die umweltfreundlich sind. Der…

Neue Onlinemarktplätze wecken Interesse deutscher Konsumenten

Onlinemarktplätze sind bei deutschen Onlineshoppern etabliert. Bei der aktuellen Befragung für das Consumer Barometer von IFH Köln und KPMG gaben sieben von zehn der befragten Konsumenten an, schon bei eBay und Amazon Marketplace gekauft zu haben. eBay hat mit 73 Prozent leicht die Nase vorn. Neuere Onlinemarktplätze aus dem Ausland wie Wish und AliExpress sind…

Wie sich in regulierten Branchen das Management von Dokumenten durch Digitalisierung verändern wird

Die DHC Business Solutions hat in einer Branchenumfrage die Trends der »digitalen Transformation« beim Qualitäts- und Compliance-Management analysiert. Befragt wurden Unternehmen aus den Life Sciences, der Pharmaindustrie, der Medizintechnik und anderen regulierten Industrien. Das Interesse galt der Frage: Wie verändert sich das Management von wichtigen Dokumenten durch Digitalisierung? Und die Umfrage zeigt: Die Branchen sind…

Wirtschaftsmacht Biene

Jetzt im Frühling brummt und summt es wieder überall. Doch das könnte sich in einigen Jahrzehnten ändern. Forscher warnen schon seit einiger Zeit vor dem Bienensterben. Seit 1985 sind in Mitteleuropa bereits ein Viertel aller Honigbienenvölker ausgestorben. Dabei sind die fleißigen Wunderwerke nicht nur für unseren Honigkonsum wichtig. Bienen bestäuben rund 71 von 100 Nutzpflanzen,…

Social-Media-Marketing: Mehr Umsatz durch Influencer

Studie: Jeder fünfte deutsche Internetnutzer kauft, was YouTuber empfehlen.   Immer mehr Deutsche lassen sich von sogenannten Influencern im Social Web zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen bewegen. 21 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland haben innerhalb von zwölf Monaten mindestens ein Produkt oder eine Dienstleistung gekauft, weil sie von einem YouTuber empfohlen wurde. Das sind…

Influencer: Jeder Fünfte folgt Online-Stars in sozialen Netzwerken

■ Jeder zweite Social-Media-Nutzer hat schon von Influencern gehört oder gelesen. ■ 4 von 10 haben Werbung der Social-Media-Stars wahrgenommen. ■ 9 Prozent haben ein Produkt auf Empfehlung eines Influencers gekauft. Sie teilen ihr Leben in der digitalen Welt, haben mit Fotos und Videos eine gewisse Berühmtheit erlangt und werben für Produkte: Fast jeder zweite…

Altbewährtes gut gemeint: So (unkreativ) schenken die Deutschen dieses Weihnachten

Deutschland ist mittendrin im Weihnachtshopping. Das zeigt eine aktuelle Studie [1]. Demnach macht sich knapp jeder zweite Deutsche (48 Prozent) schon vor Dezember auf die Suche nach passenden Geschenken. Doch was landet in diesem Jahr unter dem Baum? Und warum schenken die Deutschen so, wie sie schenken?   Kosmetik, Gutscheine oder Bücher: Wenn es um…

Sparen Zeit und Geld: Abo-Boxen aus dem Internet

Jeder Zweite hat schon ein kostenpflichtiges Abo online abgeschlossen. Kunden schätzen vor allem die Zeit- und Kostenersparnis. Händler können neue Produkte bewerben und Kunden binden. Im Abonnement kann man heute nicht mehr nur Zeitungen, Zeitschriften und Monatskarten für den öffentlichen Nahverkehr beziehen. Innovative Unternehmen verschicken mittlerweile auch Windel-Boxen, Gemüsekisten, Kochboxen und Tierfutter – und jeder…

Beauty-Studie: Jede vierte Frau verzichtet täglich auf Make-up

Lippenstift oder Deo – was darf in den Handtaschen der deutschen Frauen nicht fehlen? Wie oft gehen sie ohne Make-up aus dem Haus und wie viele Beauty-Produkte haben sie zu Hause? Diese und weitere Fragen rund um Pflege und Kosmetik beantwortet die repräsentative Beauty-Studie, die Statista in Zusammenarbeit mit dem digitalen Handelsunternehmen QVC, erhoben hat.…

Rechtzeitig die Alarmglocken läuten

Mann & Schröder etabliert mittels Netzwerk-Monitoring ein Frühwarnsystem, mit dem sich Workflow-Störungen in Produktionsprozessen reduzieren lassen. Mann & Schröder ist ein mittelständisches, deutsches Unternehmen, dessen Business die Herstellung und der Vertrieb von Haar- und Körperpflege-Produkten ist. Sowohl die Prozesse in der Produktion als auch die Workflows in der Verwaltung sind sehr komplex, so dass schon…