Vier KI-Trends für das neue Jahrzehnt

Anzeige

Illustration: Absmeier, Alexas_Fotos

In den 90er Jahren kamen Heimcomputer groß raus, in den sogenannten Nullerjahren setzte sich das Internet flächendeckend durch und im letzten Jahrzehnt waren Smart Devices »das Ding«. Verschiedene Dekaden haben prägende Technologien hervorgebracht, die Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig beeinflussen. In den 20er Jahren des aktuellen Jahrhunderts wird künstliche Intelligenz mindestens eine davon sein – vermutlich sogar die herausragende Technologie. Dafür gibt es viele Gründe, wie Harry Underwood von OpenText anhand dieser aktuellen Trends aufzeigt.

 

  1. Der Siegeszug der schlauen Bots

Chatbots sind an sich nichts wirklich Neues, doch Konversationen, die auf vordefinierten Frage-Antwort-Mustern basieren, sind für die Nutzer nicht gerade angenehm oder bringen den betreibenden Unternehmen nicht den erhofften Mehrwert. Oft präferieren Menschen demgegenüber klassische Medien – etwa ein FAQ. Doch mit Responsen und Verhalten, antrainiert durch Deep Learning, ausgestattet mit ausreichend historischen Kontextmustern, können Chatbots viel mehr sein als nur eine interaktive Fragen- und Antwortsammlung. Die verbesserten Fähigkeiten zur kontextbasierten Interaktion sorgen für eine ganz neue Nutzererfahrung mit personalisierten Dialogen. Dadurch werden Chatbots vermutlich bald zu einer beliebteren Schnittstelle in der Kundenkommunikation avancieren. Unternehmen, die ihren Kunden stets den besten Service bieten wollen, werden nicht umhinkommen, die intelligenten Helfer in ihre Online-Angebote einzubinden. Doch dabei wird es nicht bleiben: Chatbots haben in Form von virtuellen Assistenten auch das Potenzial, die Effizienz am Arbeitsplatz zu steigern.

 

  1. Vorteile gegen Vorurteile

Neue, revolutionäre Technologien machen den Menschen oft erst einmal Angst und rufen Vorurteile hervor. Das ist im Fall von KI auch nicht anders. Viele befürchten massive Arbeitsplatzverluste durch immer intelligentere Maschinen oder umfassende Überwachung durch eine nahezu allmächtige Technologie. Unternehmen werden Strategien entwickeln müssen, wie sie diesen Ängsten begegnen. Am besten werden sich Menschen überzeugen lassen, wenn sie die Vorteile selbst erfahren, also wie und wo KI innerhalb ihrer Arbeitswelt einen persönlichen Mehrwert leisten kann. Es kommt dabei auch darauf an, ethische Maßstäbe bei der Entwicklung von KI-Anwendungen zu berücksichtigen, um zu gewährleisten, dass Systeme mit künstlicher Intelligenz nicht Vorurteile entwickeln beziehungsweise diese auf Basis der gewählten Daten und Muster ohne Kontrolle oder Freigabe durch einen Menschen übernehmen. Hierbei kann es von Vorteil sein, ein möglichst diverses Team in die Entwicklung und den Betrieb einzubeziehen, wodurch verschiedenste Hintergründe (Think Agile) einfließen. Außerdem sollten Unternehmen auf eine objektive Datengrundlage achten und spezielle Prozesse entwickeln, um zu dokumentieren, auf welcher Basis und mit welchen Daten die intelligenten Systeme angelernt und betrieben werden.

 

  1. Ganz neue Einblicke dank Augmented Analytics

Unternehmen stehen heute immer mehr Daten zur Verfügung, die sie nutzen können und sollten, um innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, Kosten zu senken, ihren Kunden neue Services zu bieten, existierende Prozesse zu skalieren und für vieles mehr. Das setzt allerdings voraus, den Datendschungel zu durchdringen und aus der Masse an verfügbarer Information sinnvolle Erkenntnisse zu extrahieren – und das im jeweiligen Kontext. Traditionelle Methoden stoßen dabei allerdings in Anbetracht der enormen Datenmengen schon länger an ihre Grenzen. Augmented Analytics wird daher die neue Generation von Datenverarbeitung antreiben. Durch die Verwendung von KI und Machine Learning in ihren Tools haben Analysten nun das nötige Rüstzeug, um die immense Datenflut in den Griff zu bekommen und für sich zu nutzen. Business User profitieren in dieser neuen Welt dadurch, dass die verfügbaren Systeme bereits auf mehr voranalysierte Daten zugreifen können und sich dank der verfügbaren Self-Service-BI die für sie relevanten Informationen schneller zusammenstellen können.

 

  1. Künstliche Intelligenz verbreitet sich ganz natürlich

KI wird zunehmend auch außerhalb klassischer IT-Anwendungen eingesetzt werden. Beispielsweise können Wartungsintervalle von Maschinen und Anlagen in der Industrie durch Predictive Maintenance optimiert werden. Intelligent Text Mining sorgt dafür, dass es möglich wird, große Mengen Text maschinell zu erfassen, zu »verstehen«, relevante Informationen für Business-Prozesse auf Dokumentebene herauszuziehen und Inhalte für menschliche Leser zusammenzufassen. Auch für die Aufrechterhaltung der Compliance kann KI genutzt werden. Das sind nur einige Beispiele, viele weitere sind denkbar, und werden schon heute von vielen Unternehmen bereits geplant oder erprobt. Sicher ist, dass fast alle Abteilungen eines Unternehmens in Zukunft auf die eine oder andere Art von KI profitieren werden – auch wenn der jeweilige Mitarbeiter es vielleicht gar nicht bemerkt. Der Geist ist aus der Flasche.

 

1215 Artikel zu „Künstliche Intelligenz Trends“

Künstliche Intelligenz, Green IT & Hyperautomation: die wichtigsten IT-Trends für 2020

Automatisierung hilft Druckereien, profitable Businessmodelle zur Unterstützung von Kunden aus Werbung und Marketing zu entwickeln. Produktionsanlagen warten, Verkehr in Smart Cities steuern oder Bilder digital erkennen: Künstliche Intelligenz wird in vielen Bereichen eingesetzt und ist daher das zentrale IT-Thema 2020. Hundertfach kürzere Latenzzeiten durch 5G und Hyperautomatisierung werden KI weiter vorantreiben und das tägliche Leben…

Automatisierung und künstliche Intelligenz: 7 Trends im Geschäftsreisemanagement

Kaum ein Lebensbereich, den die Digitalisierung nicht von Grund auf verändert, neu formiert und vereinfacht. Auch Geschäftsreisen profitieren von durch Automatisierung und künstlicher Intelligenz unterstützten Möglichkeiten. Ein Innovationsplateau ist nicht in Sicht. Vielmehr werden technologische Innovationen weiterhin die Art und Weise verändern, wie Geschäftsreisen geplant, gebucht und abgerechnet werden und auf Trips begleiten und unterstützen.…

Trends im Corporate Learning: Künstliche Intelligenz pusht individuelle Erfolge und Businessziele

Wie Unternehmen das lebenslange Lernen für jeden einzelnen Mitarbeiter und das eigene Unternehmen optimieren können. »Älter werde ich stets, niemals doch lerne ich aus«, das wussten schon die alten Griechen. Wie gut das mit dem Lernen allerdings klappt, steht auf einem ganz anderen Blatt. Trockene Online-Seminare mit vorgegebenen Kursstrukturen gehören bei Unternehmen immer noch zum…

Trends 2018 im Servicegeschäft: Künstliche Intelligenz, Augmented Reality und Crowd Service

Wie verändert Digitalisierung die Geschäftsmodelle im Segment Service und Instandhaltung? Qualifizierter Service und effiziente Instandhaltung betriebsnotwendiger Maschinen und Produktionsanlagen sind tragende Säulen für das Maintenance-Geschäft der Zukunft. Welchen Veränderungen dieses Segment unterliegt, erläutert Coresystems, Anbieter mobiler Software für Field Service Management (FSM). Das Schweizer Unternehmen fasst die fünf wichtigsten Trends zusammen, die für das kommende…

Die Trends 2017 für Analytics, künstliche Intelligenz und Big Data

Für den Komplex Analytics, Big Data und neue, datengetriebene Geschäftsmodelle hat die Experton Group einige Schwerpunkte identifiziert, die 2017 eine große Rolle spielen oder an Bedeutung gewinnen werden. Data Lakes Da sind zunächst Data Lakes zu nennen, Stichwort Hadoop, wofür den Anwendern inzwischen weitgehend ausgereifte Distributionen zur Verfügung stehen. Wie wir vor einigen Jahren bereits…

Ediscovery-Trends 2017: Von künstlicher Intelligenz bis zu mobilen Rechenzentren

Neue Gesetze und Anforderungen erfordern Umdenken in Unternehmen. Technologiebasierte Abläufe nehmen an Bedeutung zu. Unternehmen bereiten sich auf die neue Datenschutz-Grundverordnung und zunehmenden Einsatz von künstlicher Intelligenz vor. Da größere Datenmengen und eine stark zunehmende Zahl von Kommunikationskanälen zu bewältigen sind, haben Unternehmen und ihre Rechtsvertreter kaum eine andere Wahl, als neue technologiebasierte Abläufe zu…

Trends im Vertrieb: Customer Experience, teamübergreifende Zusammenarbeit und Künstliche Intelligenz erhöhen Sales-Performance

Im Rahmen des »Second Annual State of Sales Report« wurden mehr als 3.100 Vertriebsexperten weltweit befragt, um die wichtigsten Prioritäten, Trends und Technologien für die heute führenden Sales-Teams zu identifizieren [1]. Gemäß der Studie legen Vertriebsteams vor allem Wert auf Customer Experience, teamübergreifende Zusammenarbeit und Künstliche Intelligenz, um ihre Sales-Performance zu optimieren und mehr Verträge…

Supply Chain Management der Zukunft: Trends und Technologien für die Lieferkette

Wie können Handels- und Logistikverantwortliche ihre SCM-Strategie und SCM-IT an wachsende Markt- und Kundenanforderungen anpassen. Digitaler Wandel, Brexit, veränderte Kundenanforderungen hinsichtlich Geschwindigkeit und Datentransparenz: Die Optimierung ihrer Lieferkette stellt Unternehmen im Jahr 2020 und darüber hinaus vor zahlreiche Herausforderungen. Mehr als drei Viertel der deutschen Unternehmen verfolgen laut Hermes-Studie in diesem Zusammenhang einen systematischen und…

Diese Trends prägen aktuell den Storage-Markt

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran, die Datenmengen vervielfachen sich und immer mehr Daten sollen nicht nur einfach gespeichert, sondern auch analysiert werden. Damit Unternehmen auch in naher Zukunft den Wert der Daten noch voll ausschöpfen können, sollten sie bei der gegenwärtigen Storage-Technik stets mithalten und diese Trends berücksichtigen:   Das Ende der alten Ordnung: die…

5 Trends, die die Sourcing-Strategie bestimmen

Der Einsatz von Cloud Computing ist im Jahr 2020 gelebte Praxis. Aufgrund der Einfachheit und Skalierbarkeit solcher Angebote stellen sich immer mehr Mittelständler und Konzerne die Frage, ob sie weiter inhouse das Rechenzentrum betreiben oder Dienste in die Cloud auslagern wollen. Wichtige Aspekte bei solchen Prozessen sind die Berücksichtigung von IT-Sicherheit und die Wahrung der…

Wenn die künstliche Intelligenz zum TÜV muss

Künstliche Intelligenz: TÜViT entwickelt gemeinsam mit Fraunhofer AISEC einen Ansatz zur Zertifizierung von KI-Algorithmen. Innovatives Prüfverfahren soll die Vertrauenswürdigkeit von KI-Lösungen messbar machen.   Maschinelle Lernverfahren und Systeme der künstlichen Intelligenz (KI) werden bereits heute in zahlreichen IT-Infrastrukturen und vernetzten Endgeräten als zentraler Baustein zur Analyse, Prognose und Steuerung eingesetzt, gleichzeitig wird in Deutschland zunehmend…

Künstliche Intelligenz ist zum integralen Bestandteil des Digital Workplace geworden

DW-Anbieter realisieren KI-Funktionen entweder selbst oder über Partner.   Bei Digital-Workplace-Lösungen gehören Funktionen der künstlichen Intelligenz (KI) mittlerweile zum Standard. KI-gestützte Hilfen etwa durch Service-Bots oder automatisierte Fehleranalysen bieten nicht mehr nur die großen Anbieter am deutschen Markt. Dies stellt der neue »ISG Provider Lens Digital Workplace of the Future Germany 2019« fest, eine Studie…

Studie zeigt, dass Unternehmen, die auf künstliche Intelligenz setzen, Gewinne 80 Prozent schneller steigern können

Weltweite Umfrage verdeutlicht, wie Unternehmen neue Technologien nutzen können, um Abläufe im Bereich Finance and Operations zu verbessern. Unternehmen, die KI und andere neue Technologien im Bereich Finance and Operations einsetzen, steigern ihren jährlichen Gewinn um 80 Prozent schneller als Firmen, die derartige Lösungen nicht nutzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Enterprise…

Wie sich Machine Learning und künstliche Intelligenz im Laufe der Zeit (nicht) verändert haben

Machine Learning, künstliche Intelligenz, Data Science, Data Mining, … Diese Begriffe haben sich im Laufe der Jahre gewandelt, aber wie viel ist wirklich neu und was gibt es eigentlich schon seit Jahrzehnten? Wird es maschinelles Lernen in 20 Jahren noch geben oder ist der Boom eines Tages einfach vorbei? Wo stehen wir aktuell in der…

KI-Schub für Unternehmen: Sechs Entwicklungen, die zeigen, wie künstliche Intelligenz Prozesse im Alltag beflügeln

KI-Einsatzmöglichkeiten im Zusammenspiel mit Unternehmensanwendungen. Dass künstliche Intelligenz (KI) eines der Trendthemen schlechthin ist, steht außer Frage. Eine aktuelle PwC-Studie kommt jedoch zu dem Ergebnis, dass erst sechs Prozent der Unternehmen in Deutschland KI einsetzen oder implementieren – es gibt demnach immensen Nachholbedarf. Oracle hat jetzt Anwendungsbereiche im ERP- und Geschäftssoftware-Umfeld zusammengestellt, in denen KI…