3 Schritte zum Lackieren von einem Blockhaus

Es ist kaum zu leugnen, dass jedes Blockhaus aus Naturholz ist, egal in welcher Größe und Ausführung, aufgrund seines einzigartigen Holzes seinen ganz eigenen Charme hat. Um diese Einzigartigkeit hervorzuheben und möglichst lange zu erhalten, ist es notwendig, das Holz Ihres Blockhauses ausreichend zu schützen. Aus diesem Grund ist das Streichen eines Blockhauses, ein sehr wichtiger Teil. Ein gestrichenes Blockbohlenhaus sieht nicht nur schöner aus, es schützt auch vor Schäden durch UV-Strahlen und den negativen Auswirkungen von Wasser, und was noch wichtiger ist, ein gestrichenes Blockbohlenhaus schützt das Gebäude vor Fäulnis und Pilzbefall. Heute haben wir Maestro Holzbau, den führenden Blockhaushersteller in Europa, gebeten, über die wesentlichen Schritte beim Lackieren Ihres Blockhauses zu sprechen, damit es viele Jahre lang optimal aussieht.

 

 

Anzeige

Richtiges Anstreichen eines Blockhauses

Damit ein Haus ausreichend vor Umwelteinflüssen geschützt ist, sollten wesentliche Tipps beachtet werden, sagen Maestro Holzbau Experten. Die Nichtbeachtung einer dieser Regeln, kann nicht nur ein schlechtes Aussehen des Blockhauses verursachen, sondern hat meist auch negative Auswirkungen auf das Holz selbst, wobei in diesem Fall einige zusätzliche Kosten anfallen.

 

SCHRITT EINS: Blockhauswände für das Streichen vorbereiten

Anzeige

Um ein Blockbohlenhaus hochwertig zu streichen, ist es besonders wichtig, das Holz für die Hauswände richtig vorzubereiten. Beim Bau eines neuen Blockhauses empfiehlt es sich, Malerarbeiten nicht lange hinauszuzögern, da beispielsweise Holz wie Kiefer, das eine Luftfeuchtigkeit von 18 % erreicht hat, blau werden kann. Vor dem Streichen eines neu gebauten Blockhauses empfehlen wir, die Stämme nicht zu schleifen. Auf diese Weise erhalten Sie einen besseren Schutz – die Farbe wird besser in die Holzoberfläche aufgenommen und stärkt das Holz, während es gleichzeitig vor Insekten, UV-Strahlen, verschiedenen Schimmelarten und Rissen geschützt wird. Wir empfehlen jedoch, die Fassade vor dem Streichen zu waschen. Denken Sie daran, dass nur völlig trockene Wände des Blockhauses gestrichen werden können, also lassen Sie sie nach dem Waschen unbedingt trocknen.

Wenn das bereits gebaute Blockhaus nicht neu ist und Sie es planen, es neu zu streichen, werden Sie wahrscheinlich Flecken an der Fassade finden. In diesem Fall empfehlen wir vor dem Waschen der Fassade insbesondere die letzteren Flecken zu entfernen, da das Beschichten des Blockhauses mit Farbe die zukünftige Farbe beeinflussen kann. Diese Flecken können Sie ganz einfach mit Schleifpapier entfernen.

Es ist sehr wichtig, dass der Anstrich eines Blockhauses erst dann durchgeführt wird, wenn keine Ölfarben oder Lackreste auf Kunstharzbasis, mehr an der Fassade des Hauses vorhanden sind, also auch entfernt werden müssen. Auch wenn diese Arbeit meist recht lange dauert, hat sie doch einen besonders großen Einfluss auf den Holzschutz und die Ästhetik der Blockhausfassade.

So gelingt das Streichen von Blockhaus nur, wenn die Malerarbeiten auf richtig vorbereitetem, sauberem Holz ausgeführt werden. Wer mindestens einem der oben genannten Aspekte zu wenig Beachtung schenkt, kann trotz der Qualität des Lacks und der Investition in den Lackierprozess selbst vom Endergebnis deutlich enttäuscht sein.

 

 

SCHRITT ZWEI: Wände imprägnieren

Wie jeder andere Baustoff ist auch das Holz der Blockhausfassade ständig der UV-Strahlung der Sonne ausgesetzt und vergraut dadurch. Damit die Blockhausfassade über viele Jahre hochwertig bleibt und gut aussieht, ist es daher notwendig, unmittelbar nach dem Bau auf ihren Schutz und eine ständige Wartung zu achten.

Nach der Vorbereitung der Blockhausfassade, können Sie die erste Imprägnierschicht auftragen. Wir empfehlen die Wahl eines farblosen Schutzimprägniermittels, da dieses Schutzmittel keine Pigmente enthält, wodurch es tiefer in das Holz eindringt und so maximalen Schutz vor biologischen Gefahren – Insekten, Pilzen, Schimmelpilzen – gewährleistet. Vor Arbeitsbeginn das Imprägniermittel gut mischen. Denken Sie daran, dass Sie die erste Imprägnierschicht maximal zehn Minuten an derselben Stelle auftragen können, da dieses Schutzmittel später zu trocknen beginnt. Es ist auch zu beachten, dass die Lufttemperatur während der Imprägnierung nicht unter 5 °C und nicht über 25 °C liegen sollte. Bei Temperaturschwankungen um 20 °C öffnen sich die Poren des Holzes, so dass das Imprägniermittel am besten in solcher Luft absorbiert. Lassen Sie die imprägnierte Blockhausfassade nach Abschluss der Arbeiten mindestens 12 Stunden trocknen.

Wenn die Anfangsschicht vollständig getrocknet ist, empfehlen wir, eventuell entstandene Überstände nach der Imprägnierung der Blockhausfassade zu glätten. Sie können dies problemlos mit 320er Schleifpapier mit Farbverlauf tun, das auch dazu beiträgt, die Farbe des Holzes auszugleichen. Später können Sie die nächste Imprägnierungsphase durchführen – das auftragen der zweiten Imprägnierschicht auf der Blockhausfassade. Beachten Sie, dass die Aufnahme der zweiten Schicht viel langsamer ist, daher sollte die Blockhausfassade länger trocknen.

 

 

SCHRITT DREI: Wählen Sie die Farbe für Ihr Blockhaus

Um mit dem Aussehen Ihres Blockhauses wirklich zufrieden zu sein, sollten Sie bei der Auswahl der Farbe für die Fassade nicht nur an die Farbe, sondern auch an die Praktikabilität denken. Es ist besonders wichtig zu wissen, dass je dunkler die Farbe gewählt wird, desto mehr Sonnenlicht absorbieren die Wände des Blockhauses und desto mehr heizt sich die Fassade an wärmeren Tagen auf. Da dieser Typ auch auf der Südseite des Blockhauses oft schneller verblasst, empfehlen wir, um einen relativ schnellen Fassadenverschleiß zu vermeiden, hellere Farben für die Lackierung Ihres Blockhauses zu wählen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass es zur Auswahl, der am besten geeigneten Farbe für Ihr Blockhaus notwendig ist, die Oberfläche der Fassade selbst zu bewerten, da nur so das Anstreichen von Blockbohlenhaus die gewünschten Ergebnisse garantiert. Wird das Holz beispielsweise gehobelt, hat es eine glattere Oberfläche, auf der normalerweise viel weniger Schmutz haften bleibt, aber man sollte nicht vergessen, dass die Farbe auf solchen Oberflächen auch schwächer haftet. Für eine so glatte Oberfläche empfehlen wir, die Verwendung einer schützenden Holzfarbe, die die Blockhausfassade einwandfrei abdeckt, lange hält und auch die einzigartige Schönheit von Holzstämmen nicht verdeckt.

Wenn die Oberfläche Ihrer Blockhausfassade jedoch rau ist, was bei Schnittholz meist der Fall ist, bedeutet dies, dass die Farbe viel leichter haften sollte. In diesem Fall empfehlen wir für diese Holzoberfläche eine normale, hochwertige Farbe zu verwenden, die die Fassadenfläche von Blockhäusern mit einer dickeren Schicht bedeckt. Bemerkenswert ist, dass Holz auf einer solchen Oberfläche einen Nachteil hat – Schmutz haftet sehr gut daran.

 

Um mehr über den Bau und die Wartung von Blockhäusern zu erfahren, besuchen Sie die Website von Maestro Holzbau unter www.maestroholzbau.de

 

1412 Artikel zu „Tipps Wartung“

Eine Chance, zu begeistern: Komplexität globaler Kundenerwartungen

  Nur 17 Prozent der deutschen Verbraucher erwarten, von einem Unternehmen beeindruckt zu werden. 59 Prozent der deutschen Verbraucher erwarten, dass Unternehmen ihre Werte kennen. 78 Prozent sind bereit, persönliche Daten für einen besseren und schnelleren Kundenservice zur Verfügung zu stellen.   Freshworks, ein Software-Unternehmen, das Firmen dabei unterstützt, ihre Kunden und Mitarbeiter zu begeistern,…

Software-Tipps für ein erfolgreiches Unternehmen

Überlegen Sie, ein Unternehmen zu gründen? Dann wollen Sie sicherlich auch erfolgreich sein und von Beginn an richtig durchstarten. Dass das kein Honiglecken ist, sollte jedem klar sein. Schließlich gibt es unzählige Beispiele von gescheiterten Firmengründungen. Entweder weil der Businessplan fern ab von der Realität war, oder weil man sich hier und dort verkalkuliert hat,…

Online-Shops im B2B-Segment: Welche Erwartungen Einkäufer haben und wie sich diese erfüllen lassen

Geschäftskunden erwarten im B2B E-Commerce B2C-Standards – also einen einfachen und intuitiven Online-Einkauf, so wie sie es von ihrem privaten Shopping-Umfeld gewohnt sind. Zusätzlich müssen sich B2B-Händler einer Vielzahl an Herausforderungen stellen: Komplexe Bestellprozesse, ein umfangreiches Produktsortiment mit zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten und diversen Varianten sowie individuelle Angebots- und Preisgestaltungen sind nur wenige Aspekte, die den B2B-…

Fünf Tipps, wie User Experience und Sicherheit in Einklang gebracht werden können

Nutzer stellen hohe Anforderungen an Anwendung, die sie täglich nutzen: Sie müssen leicht zu handhaben sein und schnell reagieren. Darüber hinaus können sich Nutzeranforderungen sehr schnell verändern. Während Anbieter versuchen, diesen Erwartungen zu entsprechen, steigt die Herausforderung, sich gleichzeitig vor sicherheitsrelevanten Bedrohungen und böswilligen Eingriffen zu schützen. User Experience und Sicherheit gehen daher Hand in Hand.…

Tipps zu Data Loss Prevention: Ein neuer Ansatz zur Bekämpfung von Datendiebstahl

Datenschutzverletzungen sind weltweit ein großes und wachsendes Problem. In den letzten zehn Jahren gab es Berichte über Einzelhändler, Krankenversicherungen, Kreditauskunfteien, Social-Media-Websites und Behörden, die davon betroffen waren. Aufgrund von Datenschutzverletzungen sind die persönlichen Daten von Hunderten von Millionen von Menschen abhandengekommen. Dies ist so häufig geworden, dass der Begriff der »Datenschutzverletzungsmüdigkeit« entstanden ist, wie Palo…

4 Tipps zur erfolgreichen Integration einer Customer Data Platform für Marketing und Vertrieb

Bei Customer Data Platforms (CDP) handelt es sich um keine neue technische Errungenschaft. Neu ist allerdings, dass sich diese Plattformen über die vergangenen Jahre deutlich weiterentwickelt haben. Die aktuelle Generation ist nicht mehr länger ein reines Marketingtool: Moderne CDPs verbinden Marketing und Vertrieb. CDPs wurden wichtig, weil die Erwartungen der Kunden an Unternehmen gestiegen sind…

Die Arbeitswelt im Jahr 2021 und darüber hinaus – Management-Tipps

Zu sagen, dass 2020 ein turbulentes Jahr war, wäre eine Untertreibung. Unternehmen und ihre Mitarbeiter waren mit Unterbrechungen und Umwälzungen in jeder Facette des persönlichen und beruflichen Lebens konfrontiert, einschließlich Routinen, auf die man sich seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, verlassen hatte, bis hin zum Einkaufen und Sporttreiben. Verständlicherweise haben sich viele gefragt, wann die…

Social Media 2021 – Trends, Tipps und Expertenprognosen

2020 hat wirklich alles auf den Kopf gestellt. Dieses Jahr hat uns allen vor Augen geführt, dass die schönsten Pläne und Prognosen durch Krisen kurzer Hand durchkreuzt werden können. Gerade jetzt ist es wichtig zu wissen, welche Themen in den Social Media interessieren. Denn nur was relevant, nützlich und hilfreich für die Communities ist, findet…

5 Tipps für weniger Kosten in der Hybrid Cloud

Kostenoptimierung und Prozessoptimierung zählen nach wie vor zu den größten Geschäftsherausforderungen von Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz – gleich nach dem Problem, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Das zeigt eine aktuelle Studie von IDC [1]. Diese Herausforderungen spiegeln sich auch in den IT-Prioritäten der Befragten wider. Hier stehen Kosteneinsparung, Kostentransparenz und Kostenkontrolle ganz oben…

Drei Tipps wie CISOs die menschliche Firewall ihres Unternehmens stärken können

Unabhängig davon, ob sie sich dessen bewusst sind oder nicht, können Mitarbeiter ein erhebliches Risiko für die Sicherheit von Unternehmensnetzwerken und deren gespeicherte Daten darstellen: Um Cyberkriminellen die Tür zu öffnen, reicht es, auf einen Link zu klicken oder eine Datei herunterzuladen, ohne zuvor zu prüfen, ob diese schädlich ist. Beschäftigte, die von zu Hause…

Tipps für die Jobsuche in schwierigen Zeiten

Warum Arbeitnehmer trotz der aktuellen Krise den Mut nicht verlieren sollten. Ein Jobverlust ist nicht leicht zu verkraften. Nach einer Kündigung fällt es vielen zunächst schwer, positiv in die berufliche Zukunft zu blicken – insbesondere jetzt, da die durch die Corona-Pandemie ausgelösten wirtschaftlichen Folgen für Unsicherheit sorgen. Emine Yilmaz, Vice President Permanent Brands beim Personaldienstleister…

Digitale Transformation braucht das richtige Umfeld: 5 Tipps für Unternehmen

Die Covid-19 Pandemie veränderte in nur wenigen Monaten grundlegende Prozesse innerhalb der meisten Unternehmen sowie die Art und Weise, wie Dienstleistungen und Produkte angeboten werden. Gleichzeitig wurde durch die neue Situation deutlich, was IT-Teams leisten und erreichen können. Nahezu über Nacht verlagerten Unternehmen ihre Geschäfte in eine fast vollständig digitale Welt, während IT- Abteilungen weltweit…

Drei Tipps, die Remote IT-Teams effizienter machen

Die »normale« Belegschaft eines Unternehmens komplett oder stufenweise ins Home Office zu schicken, ist eine Sache. Sobald es um das IT-Team geht, sieht die Thematik anders aus: Sie sind die heimlichen Helden, die den operativen Betrieb trotz der Krisensituation digital am Laufen halten. Aber können sie deswegen so einfach ins Home Office wechseln? Werden sie…

Fünf Tipps für eine bessere Employee Experience

Um ihren Kunden das perfekte (Einkaufs-) Erlebnis zu bieten, scheuen viele Unternehmen keine Kosten. Bei Starbucks erhält man zusammen mit dem Kaffee ein angenehmes Ambiente, kostenloses WLAN und hervorragend geschulte Mitarbeiter. In einem Apple-Store kauft man nicht einfach ein Produkt, sondern kommt in einen Laden voller »Genies«, die Kunden beim Einrichten, Reparieren oder bei Produktproblemen…

Fünf Tipps, wie Unternehmen ihre Resilienz erhöhen

Wenn Firmen an den richtigen Stellschrauben drehen, können sie von der Corona-Krise profitieren und gestärkt aus ihr hervorgehen.   Seit Wochen leiden viele Branchen unter den beispiellosen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Wenn sich ein Unternehmen der neuen Marktsituation schnell anpassen kann und jetzt die richtigen Entscheidungen trifft, meistert es aktuelle Herausforderungen besser und ist auch langfristig…

5 Tipps zur Datensicherheit mit Augmented-Reality-Lösungen

Die Vorteile der Nutzung von Augmented-Reality-Lösungen liegen auf der Hand. Mitarbeiter*innen können mithilfe von Wearables ihre Arbeit schneller, flexibler und sicherer ausführen, machen nachweislich weniger Fehler und sind bei der Arbeit zufriedener. Wie der Name bereits vermuten lässt, funktionieren Datenbrillen aber nur, wenn sie Daten aufnehmen. Die Sicherheit solcher Daten ist deshalb für alle Unternehmen,…

Tipps für erfolgreiche Freelancer: Vom Projektmanagement bis zur Preisgestaltung

Als Freelancer zu arbeiten bedeutet, sein eigener Chef zu sein, absolute Flexibilität zu genießen – und das von überall aus. So zumindest die allgemeine Einschätzung. Die immensen Herausforderungen, die mit der Selbstständigkeit einhergehen, werden jedoch in der Außenwahrnehmung oft übersehen: Passende Aufträge zu finden kann sich als schwierig erweisen, es fließt viel Zeit und Energie…